Saison 2019/20

Liga: Kreisoberliga Südbrandenburg

 

Mit Sebastian Stroech übernahm im Sommer ein Großräschener Urgestein das Traineramt beim SV Großräschen. Sein und das Ziel des Vereins waren ganz klar das Stoppen des sportlichen Abwärtstrendes, die Stabilisierung der jungen Mannschaft und natürlich auch deren Weiterentwicklung. Nicht mehr zur Verfügung stand Raphael Schulz, der aus Altersgründen seine aktive Karriere bei der I. Mannschaft beendete und fortan bei der Altliga weiterspielte. Als ob diese Voraussetzungen nicht schon kompliziert genug waren, sorgte die geplante Verkleinerung der Kreisoberliga Südbrandenburg von aktuell 16 auf zukünftig nur noch 14 Mannschaften für ernste Minen im Großräschener Lager, denn das bedeutete, dass es mindestens vier feste Absteiger in dieser Saison geben würde. Man richtete sich also erneut auf eine sportlich äußerst schwierige Spielzeit ein. Bevor dies aber alles aktuell wurde, stand noch ein besonderes Jubiläum an. Vom 5. bis 7. Juli 2020 beging die Abteilung Fußball des SV Großräschen nämlich seinen 100. Geburtstag. Die Vereinsleitung hatte dazu ein hochklassiges Veranstaltungsprogramm organisiert. Neben dem Spiel der Altpräsentativen von Energie Cottbus und Union Berlin brachten vor allem auch die Partien der höherklassigen Teams vom Bischofswerdaer FV, Viktoria Berlin (beide Regionalliga), Inter Leipzig und dem VfB Krieschow (beide Oberliga) interessante Fußballkost. Zudem kamen die Kinder und Jugendlichen bei der Teilnahme an der Hannover 96-Fußballschule voll auf ihre Kosten. Abgerundet wurde das abwechslungsreiche Programm mit Auftritten von Livebands am Freitag- und Samstag-Abend im großen Festzelt, die hervorragende Stimmung bis weit in die Nacht brachten. Den absoluten Höhepunkt bekamen die Großräschener aber schon zwei Tage vorher präsentiert. Da machte der FC Energie Cottbus seine Aufwartung in Großräschen und trat vor immerhin 1300 Zuschauern zum Jubiläumsspiel gegen den SV Großräschen an. Natürlich konnten die Voraussetzungen nicht unterschiedlicher sein und dies spiegelte sich dann auch im Endergebnis wider. Hoch mit 0:18 mussten sich die Einheimischen geschlagen geben.

Nach dieser gelungenen Jubiläumsveranstaltung kehrte aber rasch wieder der Alltag beim SVG ein. Und der hieß Vorbereitung auf die neue Saison. Dabei merkte man von Anbeginn an, dass Neu-Trainer Sebastian Stroech frischen Wind in die Abläufe der Mannschaft brachte, diese aber auch gut mitzog. Trotzdem blieben die Ergebnisse der Testspiele negativ. Gegen die ambitionierte Reserve des Oberligavertreters VfB Krieschow setzte es zum Auftakt gleich mal eine deftige 2:7-Heimpleite. Gegen Friedersdorf, Groß Gaglow, Drebkau und in Kausche fielen die Ergebnisse zwar knapper aus, die dringendst erforderlichen Erfolgserlebnisse blieben aber aus. So ging man nicht gerade mit strotzendem Selbstvertrauen in das Pokalspiel gegen Landesklassist Eintracht Ortrand. Widererwarten gelang jedoch eine starke Vorstellung und auch das Spielglück kam endlich mal wieder ins Großräschener Lager zurück, denn der 3:2-Siegtreffer fiel erst in der Nachspielzeit. Große Erleichterung bei Allen. Dass die Bäume aber nicht so einfach in den Himmel wachsen, zeigte der Meisterschaftsauftakt in Schipkau. Die junge Großräschener Mannschaft ließ sich zu leicht von den robusten Askanen den Schneid abkaufen und musste über eine empfindliche 0:6-Niederlage zum Start quittieren. Zu Hause, in gewohnter Atmosphäre, klappte es besser. Nach einem wahren Kraftakt in der zweiten Halbzeit konnte das Spiel gegen Blau-Weiß Lindenau nach einem 0:2-Rückstand noch in einen wichtigen 3:2-Erfolg umgewandelt werden. Trotzdem blieb die Lage kritisch. Nach zum Teil deutlichen Niederlagen (0:7 in Lübbenau, 1:4 zu Hause gegen Chemie Schwarzheide, 2:7 im Flutlichtspiel bei Lok Calau) fand sich der SV Großräschen, wie von vielen Anhängern befürchtet, erneut im Tabellenkeller wieder. In dieser Phase folgte auch das Pokalaus im Derby beim Landesklassisten Alemannia Altdöbern. Trotz ansprechender Leistung zog man auch dort mit 2:4 den Kürzeren und schied aus dem Pokalwettbewerb aus. Erst langsam zeigte die geduldige Arbeit von Trainer Sebastian Stroech erste Anzeichen der Besserung. Nach einem 2:2-Unentschieden zu Hause gegen Germania Ruhland gelang im Nachholespiel beim FC Sängerstadt Finsterwalde endlich der erste Auswärtssieg (3:0), welcher 10 Tage später mit einem erneuten Erfolg in der Fremde beim 2:1 bei Aufbau Oppelhain noch zementiert wurde. Diese wichtigen Punktgewinne sorgten dafür, dass der SV Großräschen noch voll im Abstiegskampfgeschehen mitwirken konnte und nicht schon zu diesem Zeitpunkt hoffnungslos abgeschlagen am Tabellenende sein Dasein fristen musste. Nach zwei weiteren Niederlagen (0:3 zu Hause gegen Linde Schönewalde und 1:6 beim Aufstiegsfavoriten Golßen) beendete der SVG die Hinrunde mit einem 1:1-Unentschieden beim SV Blau-Gelb Sonnewalde. Der zu diesem Zeitpunkt 12. Tabellenplatz ließ zumindest die Hoffnung am Leben, mit einer besseren Rückrunde doch noch einen erfolgreichen Abstiegskampf führen zu können.

Die Wintervorbereitung ließ diese Hoffnung zunächst auf ein Minimum schrumpfen, denn auch hier waren die Testspielergebnisse ernüchternd. Gegen Blau-Weiß Schorbus (2:5), Eintracht Ortrand (2:3) und der SG Friedersdorf (1:5 auf Kunstrasen in Finsterwalde) gab es durchweg Niederlagen. Auch der Auftakt zur Rückrunde, ein Nachholespiel zu Hause gegen die SpVgg Finsterwalde, ging mit 1:2 knapp in die Hose. Aber trotz dieser ganzen negativen Ergebnisse war eine gewisse Positiventwicklung unverkennbar. Dies sollte sich dann im Heimspiel gegen Askania Schipkau auszahlen. Nach einer großen Willensleistung wurde der alte Rivale mit 1:0 niedergekämpft und somit drei ganz wichtige Punkte im Abstiegskampf erobert. Die Zukunft sah also wieder etwas positiver aus, da wurde der SV Großräschen (und alle anderen Vereine natürlich auch) von einer anderen, nichtsportlichen Macht, ausgebremst. Das Corona-Virus breitete sich seit Februar aus China kommend über die gesamte Welt aus und brachte den normalen und gewohnten Alltag nicht nur in Deutschland Schritt für Schritt zum Erliegen. Es folgte zwar noch eine Heimniederlage gegen die TSG Lübbenau (2:5), dann war aber zunächst Schluss mit dem Sportbetrieb. Der über Deutschland verhängte Lockdown traf natürlich auch den Sport und für viele Wochen rollte kein Ball mehr über die Fußballfelder der Region. Am 11. Mai zog dann der Fußball-Landesverband Brandenburg die Notbremse und brach die laufende Saison offiziell ab. Die nach der Quotientenregel (Anzahl der Pluspunkte dividiert durch die Anzahl der ausgetragenen Spiele) ermittelten Tabellenersten erhielten das Recht, in die nächsthöhere Spielklasse aufzusteigen, während auf der anderen Seite die Abstiegsregelungen außer Kraft gesetzt wurden. Somit profitierte der SV Großräschen, als Tabellendreizehnter sportlich eigentlich auf einem Abstiegsplatz stehend, von diesen ungewöhnlichen Umständen und verblieb in der Kreisoberliga Südbrandenburg.

 

 

Trainer: S. Stroech

 

Spiele:

03.07.19 TS

SVG - FC Energie Cottbus

(anlässlich 100 Jahre Fußball in Großräschen)

0:18

20.07.19 TS SVG - VfB 1921 Krieschow II 2:7
25.07.19 TS SVG - SG Friedersdorf 4:5
27.07.19 TS SVG - SG Groß Gaglow 1:2
02.08.19 TS SVG - SV Einheit Drebkau 2:4
03.08.19 TS SG Kausche - SVG 2:1
10.08.19 PS SVG - SV Eintracht Ortrand 3:2
17.08.19 MS SV Askania Schipkau - SVG 6:0
24.08.19 MS SVG - SV Blau-Weiß Lindenau 3:2
31.08.19 MS TSG Lübbenau 63 - SVG 7:0
07.09.19 PS SSV Alemannia Altdöbern - SVG 4:2
14.09.19 MS SVG BSG Chemie Schwarzheide 1:4
21.09.19 MS 1. SV Lokomotive Calau - SVG 7:2
28.09.19 MS SVG - SV Germania 1910 Ruhland 2:2
05.10.19 MS FC Sängerstadt Finsterwalde - SVG ausgef.
19.10.19 MS SVG - ESV Lokomotive Falkenberg 1:3
26.10.19 MS FSV Groß Leuthen/Gröditsch - SVG 3:0
31.10.19 MS FC Sängerstadt Finsterwalde - SVG 0:3
02.11.19 MS SVG - SV Germania Peickwitz 1:2
09.11.19 MS SV Aufbau Oppelhain - SVG 1:2
23.11.19 MS SVG - SV Linde Schönewalde 0:3
30.11.19 MS SV 1885 Golßen - SVG 6:1
08.12.19 MS SV Blau-Gelb 90 Sonnewalde - SVG 1:1
14.12.19 MS SVG - SpVgg Finsterwalde ausgef.
28.12.19 HT Hallenturnier des SV Grün-Weiß Annahütte 7. Platz
17.01.20 HT Hallenturnier des SV Großräschen 4. Platz
26.01.20 TS SVG - SG Blau-Weiß Schorbus 2:5
01.02.20 TS SVG - SV Eintracht Ortrand 2:3
08.02.20 TS SG Friedersdorf - SVG (in Finsterwalde) 5:1
15.02.20 MS SVG - SpVgg Finsterwalde 1:2
22.02.20 MS SVG - SV Askania Schipkau 1:0
01.03.20 MS SV Blau-Weiß Lindenau - SVG ausgef.
07.03.20 MS SVG - TSG Lübenau 63 2:5
14.03.20 MS BSG Chemie Schwarzheide - SVG ausgef.
21.03.20 MS SVG - 1. SV Lokomotive Calau ausgef.
28.03.20 MS SV Germania 1910 Ruhland - SVG ausgef.
04.04.20 MS SVG - FC Sängerstadt Finsterwalde ausgef.
11.04.20 MS SV Blau-Weiß Lindenau - SVG ausgef.
18.04.20 MS ESV Lokomotive Falkenberg - SVG ausgef.
25.04.20 MS SVG - FSV Groß Leuthen/Gröditsch ausgef.
03.05.20 MS SV Germania Peickwitz - SVG

ausgef.

09.05.20 MS SVG - SV Aufbau Oppelhain ausgef.

Saisonabbruch nach einer Entscheidung des Fußball-Landesver-bandes Brandenburg vom 11.05.2020 aufgrund der Corona-Pan-demie!

 

Abschlusstabelle (nach der Quotientenregel):

Pl. Mannschaften Sp Tore Punkte Quotient
01. ESV Lokomotive Falkenberg 17 51:17 42 2,4706
02. SV 1885 Golßen 16 57:20 37 2,3125
03. SV Germania Peickwitz 16 45:22 36 2,2500
04. SV Askania Schipkau 16 46:20 33 2,0625
05. TSG Lübbenau 63 18 64:31 35 1,9444
06. 1. SV Lokomotive Calau 16 42:33 27 1,6875
07. SpVgg Finsterwalde 17 45:29 28 1,6471
08. BSG Chemie Schwarzheide 16 31:19 26 1,6250
09. FSV Groß Leuthen/Gröditsch 17 30:30 24 1,4118
10. SV Linde Schönewalde 17 28:47 19 1,1176
11. SV Blau-Weiß Lindenau 17 39:56 18 1,0588
12. SV Aufbau Oppelhain 17 32:58 16 0,9412
13. SV Großräschen 17 21:54 14 0,8235
14. SV Blau-Gelb 90 Sonnewalde 17 20:61 11 0,6471
15. SV Germania 1910 Ruhland 18 23:47 10 0,5555
16. FC Sängerstadt Finsterwalde 16 11:41 4 0,2500

Quotientenregel = Anzahl der Punkte dividiert durch die Anzahl der Spiele

=============================================

Statistiken und Spielberichte

Testspiel anlässlich der 100-Jahr-Feier des SV Großräschen am 03.07.2019

SV Großräschen - FC Energie Cottbus 0:18

Für die Mannschaft von Trainer Claus-Dieter Wollitz war es das vierte Testspiel. Zuvor hatte es klare Siege gegen Union Frankfurt (15:0) und Brieske/Senftenberg (17:1) sowie eine 2:3-Niederlage gegen den Zweitligisten Erzgebirge Aue gegeben. Mit an Bord waren in Großräschen auch wieder mehrere Probespieler, die weiterhin um einen Vertrag beim FC Energie kämpfen. Danny Breitfelder (22/Sportfreunde Lotte - Angriff), Kevin Bönisch (24/Budissa Bautzen - Angriff), Vaclav Heger (24/VfB Auerbach - Verteidiger) und Marcel Hoppe (19/RB Leipzig - Verteidiger). Erstmals im FCE-Trikot präsentierten sich am Mittwochabend Colin von Brezinski (19/Oberlausitz Neugersdorf - Abwehr) und Bajram Nebihi (30/FK Ballkani - Angriff). Nebihi bringt neben viel Erfahrung auch reichlich Karriere-Stationen mit. Der Stürmer war zuletzt in Asien aktiv, hat aber auch schon für Union Berlin in der 2. Liga gespielt (2014/15). Enis Bytyqi (22/Würzburger Kickers - Angriff) musste dagegen am Mittwoch aufgrund einer schon länger geplanten Zahn-OP passen. Gegen Aue hatte Bytyqi wegen muskulärer Beschwerden gefehlt. Im Tor stand wieder Lennart Moser von Union Berlin. Der 19-jährige Keeper soll für die Saison ausgeliehen werden. Die Einigung mit den Eisernen soll in den nächsten Tagen erfolgen.

"Wir werden auch gegen Großräschen wieder viel experimentieren", hatte Wollitz im Vorfeld angekündigt. In der Pause wurde kräftig durchgewechselt. Jonas Zickert führte den FCE als Kapitän in dieses Testspiel. Das Eigengewächs hat noch keinen Vertrag für die kommende Saison. Nach vielen Verletzungen kämpft Zickert nun um den Anschluss. Positiv war, dass beide Formationen des FCE vor und nach der Pause viel Torhunger gegen die tapferen, aber mit zunehmender Spielzeit überforderten Gastgeber aus Großräschen zeigten.

Im Duell mit dem Achtliga-Absteiger aus der Landesklasse Süd gelang Kevin Bönisch in der 1. Halbzeit ein Doppelpack. Der fußballerisch so weit gereiste Bajram Nebihi traf bei seinem 45-Minuten-Einsatz vor der Pause ebenfalls doppelt. In der 2. Halbzeit schnürte Berkan Taz einen Dreierpack. Die Leihgabe von Union Berlin zeigte nach dem starken Einstand gegen Aue erneut viel Spielfreude. Danny Breitfelder war sogar vier Mal erfolgreich.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen: /

 

Zuschauer: 1300


Schiedsrichter: M. Stramke (Elsterheide)

 

SVG:

M. Miottke (46. L. Barth) - S. Sebischka (46. F. Schmidt), M. Lehmann, F.-J. Hedt (46. N. Jung), B. Filehr (46. T.-Ph. Filzwieser) - P. Galert (46. J. Krause), S. Scholz (80. F.-J. Hedt), H. Jungnickel (46. N. Schiller), R. Schulz (75. S. Sebischka) - F. Fröschke (46. L. Walsch), Ph. Sonntag [50. P. Galert (80. H. Jungnickel)]

Testspiel am 20.07.2019

SV Großräschen - VfB 1921 Krieschow II 2:7

>>> kein Spielbericht!!! <<<

 

Torschützen:

1:3 Kabus, P. (41.min.)

2:7 Scholz, S. (88.min.)

 

Zuschauer: 30


Schiedsrichter: U. Tondera (Lauchhammer)

 

SVG:

L. Barth - S. Sebischka (46. G. Janot), F.-J. Hedt (68. J. Krause), N. Jung (55. S. Sebischka), J. Krause (46. F. Schmidt) - P. Galert, S. Scholz, H. Jungnickel [65. F. Fröschke (69. B. Filehr)], P. Kabus (46. T.-Ph. Filzwieser) - B. Filehr (46. D. Rausch), F. Fröschke (65. P. Kabus)

Testspiel am 25.07.2019

SV Großräschen - SG Friedersdorf 4:5

>>> kein Spielbericht!!! <<<

 

Torschützen:

1:3 Jezierski, D. (46.min.)

2:4 Sonntag, Ph. (58.min.)

3:5 Kabus, P. (85.min.) (Foulelfmeter)

4:5 Haberland, P. (88.min.)

 

Zuschauer: 25


Schiedsrichter: St. Marx (Senftenberg)

 

SVG:

M. Miottke (46. L. Barth) - F.-J. Hedt, N. Jung, N. Schiller, P. Kabus - P. Galert (73. F. Fröschke), D. Jezierski, D. Rausch (82. P. Galert), B. Filehr (46. P. Haberland) - F. Fröschke (46. L. Walsch), Ph. Sonntag

Testspiel am 27.07.2019

SV Großräschen - SG Groß Gaglow 1:2

>>> kein Spielbericht!!! <<<

 

Torschütze:

1:2 Sonntag, Ph. (75.min.)

 

Zuschauer: 25


Schiedsrichter: E. Scholz (Finterwalde)

 

SVG:

L. Barth - F.-J. Hedt, N. Jung, T.-Ph. Filzwieser, P. Kabus (46. F. Schmidt) - F. Fröschke [40. D. Pawlewitz (68. P. Kabus)], N. Schiller (36. J. Jentzsch), D. Rausch (46. G. Janot), Ph. Sonntag - P. Haberland, L. Walsch [68. F. Fröschke (78. N. Schiller)]

Testspiel am 02.08.2019

SV Großräschen - SV Einheit Drebkau 2:4

>>> kein Spielbericht!!! <<<

 

Torschützen:

1:4 Walsch, L. (79.min.)

2:4 Walsch, L. (85.min.)

 

Zuschauer: 30


Schiedsrichter: St. Marx (Senftenberg)

 

SVG:

L. Barth - S. Sebischka, N. Jung, T.-Ph. Filzwieser (46. F. Schmidt), J. Krause (46. G. Janot) - P. Galert, F.-J. Hedt, N. Schiller (77. T.-Ph. Filzwieser), P. Kabus - P. Haberland, L. Walsch (85. J. Krause)

Testspiel am 03.08.2019

SG Kausche - SV Großräschen 2:1

>>> kein Spielbericht!!! <<<

 

Torschütze:

1:1 Schmidt, F. (32.min.)

 

Zuschauer: 62


Schiedsrichter: A. Kolbe (Drebkau)

 

SVG:

M. Miottke (46. L. Barth) - F.-J. Hedt, N. Jung, N. Schiller, S. Sebischka (73. M. Miottke) - G. Janot, D. Jezierski, T.-Ph. Filzwieser (75. J. Hüsgen), F. Schmidt - P. Haberland, J. Krause (46. P. Günther)

Kreispokal Südbrandenburg / 1. Hauptrunde am 10.08.2019

SV Großräschen - SV Eintracht Ortrand 3:2 (1:1)

Jungnickel lässt Großräschen jubeln

 

In der Nachspielzeit gelingt den IBA-Städtern in der ersten Kreispokal-Runde gegen Eintracht Ortrand die Sensation

 

Wohl nur die kühnsten Optimisten setzten zum Beispiel auf ein Weiterkommen des SV Großräschen gegen Eintracht Ortrand. Die IBA-Städter kannten das Gefühl eines Sieges schon lange nicht mehr, so dass der Jubel nach dem Siegtreffer wohl bis über das Lausitzer Seenland hinaus zu hören war.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen: 

1:0 Jung, N. (23.min.)

2:1 Galert, P. (75.min.)

3:2 Jungnickel, H. (90+4.min.)

 

Zuschauer: 70


Schiedsrichter: D. Preibisch (Bad Liebenwerda)

 

SVG:

L. Barth - S. Sebischka, N. Jung, M. Lehmann, F.-J. Hedt (68. G. Janot) - P. Galert, S. Scholz, N. Schiller (87. D. Jezierski), F. Fröschke (68. P. Haberland) - P. Luck - H. Jungnickel

1. Spieltag der Kreisoberliga Südbrandenburg am 17.08.2019

SV Askania Schipkau - SV Großräschen 6:0 (3:0)

Die Hausherren aus Schipkau führten eine überlegene Partie und waren dem Absteiger aus der Landesklasse in allen Belangen überlegen. Die Tore waren die klare Folge der Kräfteverhältnisse auf dem Platz, bei dem die Gäste vom SV Großräschen erst richtig in die Partie fanden, als die Askanen schon den Sieg und das halbe Dutzend sicher hatten.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen: /

 

Zuschauer: 113


Schiedsrichter: N. Birnbaum (Elsterwerda)

 

SVG:

L. Barth - F.-J. Hedt (82. G. Janot), N. Jung, M. Lehmann, S. Sebischka - P. Galert, N. Schiller (46. S. Scholz), P. Luck, L. Walsch - P. Haberland - H. Jungnickel (46. M. Miottke)

2. Spieltag der Kreisoberliga Südbrandenburg am 24.08.2019

SV Großräschen - SV Blau-Weiß Lindenau 3:2 (0:2)

Das Spiel zeichnete sich durch ein Wechselbad der Gefühle aus und am Ende waren es die Hausherren, die endlich wieder jubelten. Die Gäste gingen nach einer Standardsituation und einem Konter mit 0:2 in die Pause. Wie ausgewechselt und mit der deutlich besseren Fitness kamen die Hausherren aus der Pause und drehten die Partie. Ein Sensationsfreistoß von Sebischka, ein Strafstoß von Lehmann und der Siegtreffer von Kabus ließen den Jubel aufbranden, der am Ende den verdienten und nicht mehr für möglich gehaltenen Heimsieg bedeuteten.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen: 

1:2 Sebischka, S. (68.min.)

2:2 Lehmann, M. (72.min.) (Foulelfmeter)

3:2 Kabus, P. (81.min.)

 

Zuschauer: 61


Schiedsrichter: A. Herbrig (Bad Liebenwerda)

 

SVG:

M. Miottke - G. Janot (90. F. Schmidt), N. Jung, T.-Ph. Filzwieser (46. D. Jezierski), S. Sebischka - P. Galert, M. Lehmann, S. Scholz, F.-J. Hedt - H. Jungnickel (62. P. Kabus), L. Walsch

3. Spieltag der Kreisoberliga Südbrandenburg am 31.08.2019

TSG Lübbenau 63 - SV Großräschen 7:0 (4:0)

Bei Gluthitze sorgten vier schnelle Treffer der Gastgeber schon in der Anfangsphase für klare Fronten. Erst danach erwachten die Gäste aus ihrer Passivität und versuchten auch selbst am Spiel teilzunehmen. Den Beginn der zweiten Halbzeit verschliefen die Großräschener erneut und per Doppelschlag erhöhte die TSG auf 6:0 und wenig später sogar noch auf 7:0. Danach ließen es beide Mannschaften bei den drückenden Temperaturen ruhiger angehen.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen: /

 

Zuschauer: 40


Schiedsrichter: P. Gerlach (Fürstenwalde)

 

SVG:

L. Barth - S. Sebischka, N. Jung, T.-Ph. Filzwieser - G. Janot, D. Jezierski, M. Lehmann, F.-J. Hedt (46. F. Schmidt) - D. Rausch (85. N. Schiller) - L. Walsch, M. Miottke

Kreispokal Südbrandenburg / 2. Hauptrunde am 07.09.2019

SSV Alemannia Altdöbern - SV Großräschen 4:2 (2:0)

>>> kein Spielbericht!!! <<<

 

Torschützen:

4:1 Fröschke, F. (83.min.)

4:2 Jezierski, D. (85.min.) (Handelfmeter)

 

Zuschauer: 162


Schiedsrichter: P. Wickfeld (Annahütte)

 

SVG:

L. Barth - G. Janot, T.-Ph. Filzwieser, S. Sebischka, N. Schiller, P. Kabus - D. Jezierski, P. Haberland (61. D. Wenske), D. Rausch - F. Fröschke, L. Walsch

4. Spieltag der Kreisoberliga Südbrandenburg am 14.09.2019

SV Großräschen - BSG Chemie Schwarzheide 1:4 (1:0)

Schwarzheide begann forsch und wollte mit schnellem Pressing zum Erfolg kommen. War Schwarzheide zwar die Mannschaft mit mehr vom Spiel, konterte sich Galert auf der anderen Seite aber zur überraschenden Führung. Nun bauten die Gäste noch mehr Druck auf, verpassten aber entscheidende Chancen zu verwerten. Vor dem Ausgleich vergab Großräschen die Großchance zum 2:0 und haderte erneut mit den Unparteiischen bei einer zweifelhaften Elfmeterwiederholung. Chemie drehte das Spiel, erhöhte über zwei Konter das Ergebnis und schickte die IBA-Städter an die Abstiegsränge heran.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze: 

1:0 Galert, P. (19.min.)

 

Zuschauer: 62


Schiedsrichter: A. Herbrig (Bad Liebenwerda)

 

SVG:

M. Miottke - G. Janot, N. Jung (68. D. Jezierski), M. Lehmann, N. Schiller, F.-J. Hedt - S. Sebischka, S. Scholz, P. Haberland (80. D. Pawlewitz) - P. Galert, F. Fröschke

5. Spieltag der Kreisoberliga Südbrandenburg am 21.09.2019

1. SV Lokomotive Calau - SV Großräschen 7:2 (4:1)

Die IBA-Städter gehen erneut in der Fremde unter. Waren die Gäste noch mit der ersten Großchance präsent und hatten Glück, als die Lok einen Strafstoß verschoss, reichten 13 Minuten für den Genickschlag. Vier Lok-Treffer waren die Folge, ehe Rausch verkürzte. Die Gäste gaben sich im zweiten Abschnitt nie auf, verkürzten noch einmal, ehe die Lok mit zwei sehenswerten Distanzschüssen alle Hoffnungen zerstörte.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen: 

4:1 Rausch, D. (44.min.)

4:2 Galert, P. (56.min.)

 

Zuschauer: 198


Schiedsrichter: A. Herbrig (Bad Liebenwerda)

 

SVG:

L. Barth - D. Pawlewitz (79. G. Janot), N. Jung, S. Sebischka - P. Galert, S. Scholz (84. N. Schiller), P. Luck (77. D. Jezierski), F.-J. Hedt - D. Rausch - F. Fröschke, L. Walsch

6. Spieltag der Kreisoberliga Südbrandenburg am 28.09.2019

SV Großräschen - SV Germania 1910 Ruhland 2:2 (1:1)

Nach einer ersten Großchance der Hausherren fiel die Gästeführung überraschend nach einem Stellungsfehler. Der SVG zeigte sich aber wenig geschockt und köpfte schnell zum Ausgleich ein. Die ausgeglichene Partie sorgte beim 2:1 mit einem direkt verwandelten Eckball für Hoffnungen auf einen Heimsieg, der aber fahrlässig bei Kontern vergeben wurde. Einen Fehler der Großräschener Hintermannschaft bestrafte Ruhland schließlich fünf Minuten vor dem Ende mit dem gerechten Ausgleich.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen: 

1:1 Jung, N. (29.min.)

2:1 Galert, P. (52.min.)

 

Zuschauer: 44


Schiedsrichter: M.-F. Haufe (Cottbus)

 

SVG:

M. Miottke - F. Schmidt, N. Jung, T.-Ph. Filzwieser, D. Pawlewitz (84. D. Jezierski) - P. Galert, P. Kabus, D. Rausch, S. Sebischka - L. Walsch (71. F. Fröschke), Ph. Sonntag (60. P. Haberland)

7. Spieltag der Kreisoberliga Südbrandenburg am 05.10.2019

FC Sängerstadt Finsterwalde - SV Großräschen ausgef.

8. Spieltag der Kreisoberliga Südbrandenburg am 19.10.2019

SV Großräschen - ESV Lokomotive Falkenberg 1:3 (1:1)

Die Partie sah den Uhrzeiger kaum ein erstes Mal umrundet, da besaßen die Hausherren schon die erste große Möglichkeit, die aber leider ungenutzt blieb. Dies war aber der Startschuss für einen couragierten Auftritt der Heimelf. Die Führung fiel dann etwas überraschend durch Petzold für die Gäste. Die Platzbesitzer blieben aber dran und belohnten sich in der 40. Minute mit dem Ausgleich durch Walsch.

Nach dem Seitenwechsel setzte der SVG in der Offensive weniger Akzente und Falkenberg kam dadurch besser ins Spiel. Die Hoffnung auf ein mögliches Unentschieden begann zu steigen, ehe eine Unachtsamkeit in der Großräschener Abwehr zum 1:2 half. Die Gastgeber versuchten im Anschluss zwar alle Kräfte zum Schlussspurt zu mobilisieren, es fehlte aber die Durchschlagskraft, um das Gästetor ernsthaft in Gefahr zu bringen.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze: 

1:1 Walsch, L. (40.min.)

 

Zuschauer: 45


Schiedsrichter: M. Guttke (Lübben)

 

SVG:

M. Miottke - F. Schmidt (87. L. Barth), N. Jung, T.-Ph. Filzwieser, D. Pawlewitz - S. Sebischka, S. Scholz, P. Kabus, G. Janot (87. J. Krause) - L. Walsch, F. Fröschke

9. Spieltag der Kreisoberliga Südbrandenburg am 26.10.2019

FSV Groß Leuthen/Gröditsch - SV Großräschen 3:0 (1:0)

Der Absteiger aus Großräschen konnte auch in Groß Leuthen keine Punkte mitnehmen. Der Gastgeber ging nach 23 Minuten per Kopf verdient in Führung. In der zweiten Halbzeit waren die Gäste zwar bemüht, vors Tor zu kommen, aber nicht wirklich in der Lage, sich zwingende Chancen zu ermöglichen. Weisbach erlöste dann Groß Leuthen mit seinem Treffer und Päch setzte den Schlusspunkt.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen: /

 

Zuschauer: 32


Schiedsrichter: M. Lindemann (Eggersdorf)

 

SVG:

M. Miottke - F. Schmidt, N. Jung, T.-Ph. Filzwieser (54. M. Lehmann), D. Pawlewitz - S. Sebischka, P. Kabus, D. Rausch (76. J. Krause), P. Galert - S. Scholz, L. Walsch

Nachholespiel vom 7. Spieltag der Kreisoberliga Südbrandenburg am 31.10.2019

FC Sängerstadt Finsterwalde - SV Großräschen 0:3 (0:1)

>>> kein Spielbericht!!! <<<

 

Torschützen:

0:1 Sebischka, S. (39.min.)

0:2 Janot, G. (80.min.)

0:3 Rausch, D. (86.min.)

 

Zuschauer: 125


Schiedsrichter: B. Kaiser (Lübben)

 

SVG:

M. Miottke - F. Schmidt (76. N. Schiller), N. Jung, T.-Ph. Filzwieser, J. Krause (87. D. Jezierski) - S. Sebischka, P. Kabus, S. Scholz, G. Janot (87. F.-J. Hedt) - D. Rausch - Ph. Sonntag

10. Spieltag der Kreisoberliga Südbrandenburg am 02.11.2019

SV Großräschen - SV Germania Peickwitz 1:2 (0:2)

>>> kein Spielbericht!!! <<<

 

Torschütze:

1:2 Sonntag, Ph. (56.min.)

 

Zuschauer: 76


Schiedsrichter: B. Kaiser (Lübben)

 

SVG:

M. Miottke - F. Schmidt, N. Jung (46. N. Schiller), T.-Ph. Filzwieser, D. Pawlewitz (70. G. Janot) - S. Sebischka, M. Lehmann, S. Scholz, P. Kabus (64. F.-J. Hedt) - F. Fröschke, Ph. Sonntag

11. Spieltag der Kreisoberliga Südbrandenburg am 09.11.2019

SV Aufbau Oppelhain - SV Großräschen 1:2 (0:1)

>>> kein Spielbericht!!! <<<

 

Torschützen:

0:1 Sebischka, S. (09.min.)

1:2 Sebischka, S. (79.min.)

 

Zuschauer: 60


Schiedsrichter: R. Richter (Crinitz)

 

SVG:

M. Miottke - F. Schmidt (72. J. Hüsgen), D. Pawlewitz, T.-Ph. Filzwieser, J. Krause - F.-J. Hedt, P. Kabus, D. Jezierski (90+4. G. Janot), S. Sebischka - D. Rausch, F. Fröschke (62. L. Walsch)

12. Spieltag der Kreisoberliga Südbrandenburg am 23.11.2019

SV Großräschen - SV Linde Schönewalde 0:3 (0:1)

>>> kein Spielbericht!!! <<<

 

Torschützen: /

 

Zuschauer: 31


Schiedsrichter: M. Rademacher (Calau)

 

SVG:

L. Barth - G. Janot, D. Pawlewitz, T.-Ph. Filzwieser (46. S. Scholz), J. Krause - F.-J. Hedt, P. Kabus (80. N. Schiller), D. Jezierski, Ph. Sonntag - D. Rausch (73. M. Miottke), L. Walsch

13. Spieltag der Kreisoberliga Südbrandenburg am 30.11.2019

SV 1885 Golßen - SV Großräschen 6:1 (2:0)

>>> kein Spielbericht!!! <<<

 

Torschütze: 

3:1 Fröschke, F. (67.min.)

 

Zuschauer: 45


Schiedsrichter: S. Seliger (Finsterwalde)

 

SVG:

L. Barth - J. Krause, N. Jung, T.-Ph. Filzwieser, D. Pawlewitz (77. G. Janot) - F.-J. Hedt, P. Kabus, S. Scholz (20. D. Jezierski), S. Sebischka - D. Rausch, L. Walsch (51. F. Fröschke)

14. Spieltag der Kreisoberliga Südbrandenburg am 08.12.2019

SV Blau-Gelb 90 Sonnewalde - SV Großräschen 1:1 (1:0)

>>> kein Spielbericht!!! <<<

 

Torschütze: 

1:1 Eigentor (89.min.)

 

Zuschauer: 70


Schiedsrichter: St. Seifert (Zinnitz)

 

SVG:

M. Miottke - F. Schmidt, N. Jung, J. Krause - T.-Ph. Filzwieser, M. Lehmann, D. Pawlewitz (70. D. Jezierski), S. Sebischka - P. Galert (82. N. Schiller), P. Kabus, F. Fröschke

15. Spieltag der Kreisoberliga Südbrandenburg am 14.12.2019

SV Großräschen - SpVgg Finsterwalde ausgef.

Hallen-Fußballturnier des SV Grün-Weiß Annahütte in Großräschen am 28.12.2019

teilnehmende Mannschaften:

1. SV Grün-Weiß Annahütte

2. SV Blau-Gelb 90 Sonnewalde

3. SV Askania Schipkau

4. SG Blau-Weiß Schorbus

5. Spremberger SV 1862

6. FSV Glückauf Brieske/Senftenberg II

7. SV Großräschen

 

Spiele:

SV Grün-Weiß Annahütte - SV Blau-Gelb 90 Sonnewalde 4:0

SV Askania Schipkau - SG Blau-Weiß Schorbus 2:2

Spremberger SV 1862 - FSV Glückauf Brieske/Senftenberg II 0:1

SV Großräschen - SV Grün-Weiß Annahütte 1:5

 

Torschütze:

1:3 Walsch, L.

 

SV Blau-Gelb 90 Sonnewalde - SV Askania Schipkau 2:0

SG Blau-Weiß Schorbus - Spremberger SV 1862 6:0

FSV Glückauf Brieske/Senftenberg II - SV Großräschen 1:1

 

Torschütze:

0:1 Walsch, L.

 

SV Grün-Weiß Annahütte - SV Askania Schipkau 2:1

Spremberger SV 1862 - SV Blau-Gelb 90 Sonnewalde 1:1

SV Großräschen - SG Blau-Weiß Schorbus 0:1

FSV Glückauf Brieske/Senftenberg II - SV Grün-Weiß Annahütte 1:3

SV Askania Schipkau - Spremberger SV 1862 2:5

SV Blau-Gelb 90 Sonnewalde - SV Großräschen 2:2

 

Torschützen:

0:1 Lehmann, M.

0:2 Rausch, D.

 

SG Blau-Weiß Schorbus - FSV Glückauf Brieske/Senftenberg II 4:1

SV Grün-Weiß Annahütte - Spremberger SV 1862 1:2

SV Großräschen - SV Askania Schipkau 0:3

FSV Glückauf Brieske/Senftenberg II - SV Blau-Gelb 90 Sonnewalde 3:1

SG Blau-Weiß Schorbus - SV Grün-Weiß Annahütte 3:1

Spremberger SV 1862 - SV Großräschen 4:2

 

Torschützen:

0:1 Rausch, D.

3:2 Janot, G.

 

SV Askania Schipkau - FSV Glückauf Brieske/Senftenberg II 1:1

SV Blau-Gelb 90 Sonnewalde - SG Blau-Weiß Schorbus 0:9

 

Endstand:

Pl. Mannschaften                                         Sp Tore Punkte
1. SG Blau-Weiß Schorbus 6 25:4 16
2. SV Grün-Weiß Annahütte 6 16:8 12
3. Spremberger SV 1862 6 12:13 10
4. FSV Glückauf Brieske/Senftenberg II 6 8:10 8
5. SV Askania Schipkau 6 9:12 5
6. SV Blau-Gelb 90 Sonnewalde 6 6:19 5
7. SV Großräschen 6 6:16 2

es spielten:

L. Barth (TW), F. Schmidt, T.-Ph. Filzwieser, G. Janot, M. Lehmann, D. Rausch, L. Walsch, N. Schiller

Hallen-Fußballturnier des SV Großräschen am 17.01.2020

teilnehmende Mannschaften:

1. Senftenberger FC 08

2. SV Grün-Weiß Annahütte

3. BSG VIVANTES Berlin

4. SV Wacker 09 Cottbus-Ströbitz II

5. SG Grün-Weiß Groß Beuchow

6. SV Großräschen

 

Spiele:

Senftenberger FC 08 - SV Grün-Weiß Annahütte 3:0

BSG VIVANTES Berlin - SV Wacker 09 Cottbus-Ströbitz II 0:4

SG Grün-Weiß Groß Beuchow - SV Großräschen 1:1

 

Torschütze:

1:1 Janot, G.

 

Senftenberger FC 08 - BSG VIVANTES Berlin 1:2

SV Grün-Weiß Annahütte - SG Grün-Weiß Groß Beuchow 1:2

SV Wacker 09 Cottbus-Ströbitz II - SV Großräschen 2:0

SG Grün-Weiß Groß Beuchow - BSG VIVANTES Berlin 0:2

Senftenberger FC 08 - SV Wacker 09 Cottbus-Ströbitz II 0:3

SV Großräschen - SV Grün-Weiß Annahütte 1:2

 

Torschütze:

1:0 Galert, P.

 

SG Grün-Weiß Groß Beuchow - Senftenberger FC 08 3:1

SV Grün-Weiß Annahütte - SV Wacker 09 Cottbus-Ströbitz II 0:3

BSG VIVANTES Berlin - SV Großräschen 0:1

 

Torschütze:

0:1 Eigentor

 

SV Wacker 09 Cottbus-Ströbitz II - SG Grün-Weiß Groß Beuchow 2:2

SV Großräschen - Senftenberger FC 08 1:1

 

Torschütze:

1:1 Janot, G.

 

SV Grün-Weiß Annahütte - BSG VIVANTES Berlin 2:2

 

Endstand:

Pl. Mannschaften                                         Sp Tore Punkte
1. SV Wacker 09 Cottbus-Ströbitz II 5 14:2 13
2. SG Grün-Weiß Groß Beuchow 5 8:7 8
3. BSG VIVANTES Berlin 5 6:8 7
4. SV Großräschen 5 4:6 5
5. Senftenberger FC 08 5 6:9 4
6. SV Grün-Weiß Annahütte 5 5:11 4

es spielten:

L. Barth (TW), F. Schmidt, T.-Ph. Filzwieser, G. Janot, D. Rausch, N. Schiller, S. Scholz, F.-J. Hedt, P. Galert, D. Jezierski

Testspiel am 26.01.2020

SV Großräschen - SG Blau-Weiß Schorbus 2:5

>>> kein Spielbericht!!! <<<

 

Torschützen: 

1:1 Jung, N. (07.min.)

2:2 Jung, N. (30.min.)

 

Zuschauer: 25


Schiedsrichter: P. Wickfeld (Annahütte)

 

SVG:

K. Skrzypczak - T.-Ph. Filzwieser, N. Jung, D. Pawlewitz - G. Janot, S. Sebischka, M. Lehmann, F.-J. Hedt - D. Jezierski (35. F. Schmidt), L. Walsch, F. Fröschke

Testspiel am 01.02.2020

SV Großräschen - SV Eintracht Ortrand 2:3

>>> kein Spielbericht!!! <<<

 

Torschützen: 

1:1 Sebischka, S. (24.min.)

2:2 Kabus, P. (57.min.)

 

Zuschauer: 37


Schiedsrichter: M. Domann (Sedlitz)

 

SVG:

M. Miottke - F. Schmidt (23. P. Haberland), N. Jung, T.-Ph. Filzwieser, P. Kabus (58. M. Sebischka) - P. Galert, S. Scholz, D. Jezierski, S. Sebischka - L. Walsch, F. Fröschke (72. P. Kabus)

Testspiel in Finsterwalde am 08.02.2020

SG Friedersdorf - SV Großräschen 5:1

>>> kein Spielbericht!!! <<<

 

Torschütze: 

0:1 Fröschke, F. (20.min.)

 

Zuschauer: 10


Schiedsrichter: T. Roigk (Finsterwalde)

 

SVG:

M. Miottke - F. Schmidt, M. Lehmann, T.-Ph. Filzwieser (83. G. Janot) - G. Janot [55. N. Schiller (66. D. Jezierski)], S. Scholz, D. Jezierski (55. B. Fuchs), M. Sebischka (07. F.-J. Hedt) - P. Haberland - L. Walsch, F. Fröschke

Nachholespiel vom 15. Spieltag der Kreisoberliga Südbrandenburg am 15.02.2020

SV Großräschen - SpVgg Finsterwalde 1:2 (1:1)

>>> kein Spielbericht!!! <<<

 

Torschütze: 

1:1 Lehmann, M. (45+1.min.)

 

Zuschauer: 77


Schiedsrichter: M. Rademacher (Calau)

 

SVG:

M. Miottke - S. Sebischka, M. Lehmann, D. Pawlewitz - F.-J. Hedt, S. Scholz, N. Jung, P. Kabus - P. Haberland (70. D. Rausch) - L. Walsch (70. Ph. Sonntag), F. Fröschke

16. Spieltag der Kreisoberliga Südbrandenburg am 22.02.2020

SV Großräschen - SV Askania Schipkau 1:0 (1:0)

>>> kein Spielbericht!!! <<<

 

Torschütze: 

1:0 Scholz, S. (37.min.)

 

Zuschauer: 82


Schiedsrichter: B. Kaiser (Lübben)

 

SVG:

M. Miottke - S. Sebischka, M. Lehmann, D. Pawlewitz (72. T.-Ph. Filzwieser) - F.-J. Hedt, S. Scholz, N. Jung, P. Galert - P. Haberland (78. D. Rausch) - L. Walsch, F. Fröschke (90+5. G. Janot)

17. Spieltag der Kreisoberliga Südbrandenburg am 01.03.2020

SV Blau-Weiß Lindenau - SV Großräschen ausgef.

18. Spieltag der Kreisoberliga Südbrandenburg am 07.03.2020

SV Großräschen - TSG Lübbenau 63 2:5 (2:0)

>>> kein Spielbericht!!! <<<

 

Torschützen: 

1:0 Hedt, F.-J. (06.min.)

2:0 Lehmann, M. (22.min.) (Foulelfmeter)

 

Zuschauer: 40


Schiedsrichter: A. Herbrig (Bad Liebenwerda)

 

SVG:

M. Miottke - S. Sebischka, M. Lehmann, D. Pawlewitz - N. Jung, S. Scholz - F.-J. Hedt (75. T.-Ph. Filzwieser), D. Rausch (85. F. Schmidt), P. Kabus (46. Ph. Sonntag) - L. Walsch, P. Haberland

19. Spieltag der Kreisoberliga Südbrandenburg am 14.03.2020

BSG Chemie Schwarzheide - SV Großräschen ausgef.

20. Spieltag der Kreisoberliga Südbrandenburg am 21.03.2020

SV Großräschen - 1. SV Lokomotive Calau ausgef.

21. Spieltag der Kreisoberliga Südbrandenburg am 28.03.2020

SV Germania 1910 Ruhland - SV Großräschen ausgef.

22. Spieltag der Kreisoberliga Südbrandenburg am 04.04.2020

SV Großräschen - FC Sängerstadt Finsterwalde ausgef.

Nachhoelspiel vom 17. Spieltag der Kreisoberliga Südbrandenburg am 11.04.2020

SV Blau-Weiß Lindenau - SV Großräschen ausgef.

23. Spieltag der Kreisoberliga Südbrandenburg am 18.04.2020

ESV Lokomotive Falkenberg - SV Großräschen ausgef.

24. Spieltag der Kreisoberliga Südbrandenburg am 25.04.2020

SV Großräschen - FSV Groß Leuthen/Gröditsch ausgef.

25. Spieltag der Kreisoberliga Südbrandenburg am 03.05.2020

SV Germania Peickwitz - SV Großräschen ausgef.

26. Spieltag der Kreisoberliga Südbrandenburg am 09.05.2020

SV Großräschen - SV Aufbau Oppelhain ausgef.

Saisonabbruch nach einer Entscheidung des Fußball-Landesver-bandes Brandenburg vom 11.05.2020 aufgrund der Corona-Pan-demie!

Besucher seit 03/2012

Druckversion | Sitemap
© SV Großräschen e. V. - Abteilung Fußball - 2012