Saison 2016/17

Liga: Brandenburgische Landesklasse Süd

 

Die Sommerpause 2016 bereitete den SVG-Verantwortlichen viele schlaflose Nächte, da sich die personelle Situation nach Beendigung der vorangegangenen Saison ziemlich dramatisch-negativ entwickelte. Neben den Wechseln von Torwart Manuel Büttner und Sebastian Backasch zu Landesligist Wacker Ströbitz sowie das verletzungs- und altersbedingte Ausscheiden von Steve Schultchen standen auch Michael John und Denny Zeume für die neue Spielzeit nicht mehr zur Verfügung. Damit brachen gleich 5 wichtige Stützen des Teams weg. Mit Dominique Pawlewitz (Brieske A-Junioren), Sebastian Krengel (FSV Lauchhammer), Paul Kruscha (Tettau), Rückkehrer Raphael Schulz (Beeskow), Steven Manig (Brieske II) und Sertan Just (Tettau) holte man zwar personellen Ersatz, bei den Zuschauern blieb jedoch die Skepsis, ob die Neuzugänge den Erwartungen standhalten könnten. Zumindest bei den beiden Letztgenannten war dies nicht der Fall, denn beide Spieler kehrten bereits in der Winterpause dem SV Großräschen wieder den Rücken zu. Auch auf der Position des Co-Trainers gab es eine Veränderung. Thomas John bot von sich aus an, den verwaisten Posten von Mirko Fünfstück zu übernehemen, der aus beruflichen und damit zeitlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stehen konnte. Nach einer an für sich ordentlichen Vorbereitung gab es gleich vor dem Saisonstart den nächsten Rückschlag, denn Co Thomas John erklärte urplötzlich, doch nicht zur Verfügung zu stehen. Somit ging Spielertrainer Marcus Winkler zunächst in alleiniger Verantwortung in die Spielserie. Während der Vorbereitungszeit nahm der SV Großräschen an der erstmals durch den Fußball-Landesverband offiziell durchgeführten Beachsoccer-Meisterschaft teil und landete in der Finalrunde hinter zwei reinen Beachsoccer-Mannschaften auf einen starken 3. Platz, womit man nur hauchdünn die Teilnahme an der Nordostdeutschen Regionalmeisterschaft verpasste. Der Saisonstart der neu zusammengewürfelten Mannschaft verlief zunächst ordentlich, denn in Bad Liebenwerda gab es zum Auftakt ein 2:2-Unentschieden, dem ein 1:1 zu Hause gegen den Vorjahres-Vize Eintracht Peitz folgte. Wie labil das ganze Gebilde war, zeigte sich zwischen diesen beiden Partien, als der SV Großräschen in der 1. Hauptrunde des Kreispokals beim Kreisligisten Chemie Schwarzheide doch relativ blamabel mit 2:3 ausschied. Auch in der Meisterschaft ging es anschließend weiter bergab. Gegen Schlieben (0:3), Aufsteiger Guhrow (2:3) und in Luckau (3:5) gab es drei Niederlagen am Stück, ehe am 6. Spieltag mit einem mühevollen 1:0-Heimsieg gegen den FSV Lauchhammer endlich der erste Saisonsieg gelang. Nun drehte sich die Spirale wieder nach oben. Nach unentschiedenen Partien in Döbern (1:1) und zu Hause gegen Spremberg (1:1) sowie zwei wichtigen Siegen gegen Hohenleipisch II (3:2) und Drebkau (4:2) konnte sich der SV Großräschen etwas aus der Abstiegszone lösen. Danach folgte allerdings der sportlich grausame Spätherbst, als es vier zum Teil klare Niederlagen gab. Somit rangierte man zur Winterpause auf dem vorletzten Platz und befand sich damit in akuter Abstiegsgefahr. In der Abteilungsleitung reagierte man auf den Abwärtstrend und Ingo Lüdeke übernahm neben seiner eigentlichen Funktion als Trainer der Reserve auch die Co-Trainer-Tätigkeit bei der I. Mannschaft. Bereits während der Wintervorbereitung war ein gewisser Aufwärtstrend unverkennbar. Auch der Auftakt zur Rückrunde gelang mit einem 3:0-Heimerfolg gegen den FC Bad Liebenwerda eindrucksvoll. Davon beflügelt folgte gleich eine Woche darauf der wichtige 3:2-Auswärtssieg bei Eintracht Peitz. Dass das mannschaftliche Gefüge jetzt stabiler wirkte, zeigte auch die Tatsache, dass nach Niederlagen nicht gleich wieder ein Negativtrend einsetzte. So antwortete der SV Großräschen nach der vermeidbaren Heimniederlage gegen Schlieben (1:3) gleich mit drei weiteren vollen Punktgewinnen. In Guhrow erkämpfte sich das Team einen 2:1-Sieg, in der darauffolgenden Heimpartie gegen Abstiegskonkurrent Luckau blieb man beim knappen 1:0 ebenfalls sieggreich und den positiven Lauf vollendete ein klares 5:2 beim FSV Lauchhammer. Damit war der Grundstein für den Klassenerhalt bereits hier gelegt und kam trotz der nun wieder einsetzenden Heimschwäche nicht mehr in Gefahr. Nach einem sehr glücklichen 2:1-Heimsieg am 1. Mai im Nachholespiel gegen die SG Friedersdorf konnten sich Spieler und Verantwortliche dann endgültig über den Verbleib in der Landesklasse freuen. Die gewachsene Spielstärke unterstrichen starke Remis bei den Spitzenteams in Spremberg (1:1) und Herzberg (1:1) und zeigten auf, dass vor allem die jungen Spieler (D. Pawlewitz, S. Krengel) einen Leistungssprung geschafft hatten. Trotz alledem endete die Meisterschaft mit einem negativen Anstrich, denn die letzten drei Partien wurden allesamt verloren. Am Ende der Serie 2016/17 konnte man beim SV Großräschen dennoch zufrieden konstatieren, dass trotz der übermächtig erscheinenden Personalprobleme vor Saisonbeginn der Klassenerhalt aus eigener Kraft geschafft wurde.

 

 

Trainer: M. Winkler (Spielertrainer)

 

Spiele:

07.07.2016 TS SVG - 1. SV Lokomotive Calau 3:1
10.07.2016 TS FLB-Beachsoccer-Landesmeisterschaft - Vorrunde 1. Platz
17.07.2016 TS

SpVgg Finsterwalde - SVG

(Sportfest in Lichterfeld)

1:3
23.07.2016 TS SVG - SV Wacker 09 Cottbus-Ströbitz 3:1
24.07.2016 TS FLB-Beachsoccer-Landesmeisterschaft - Finale 3. Platz
27.07.2016 TS SVG - FSV Glückauf Brieske/Senftenberg II 2:1
03.08.2016 TS

FSV Glückauf Brieske/Senftenberg - SVG

(Sportwoche in Kleinleipisch)

6:2
07.08.2016 TS

SV Blau-Weiß Lindenau - SVG

(Sportwoche in Kleinleipisch)

4:4
13.08.2016 MS FC Bad Liebenwerda - SVG 2:2
20.08.2016 PS BSG Chemie Schwarzheide - SVG 3:2
27.08.2016 MS SVG - SG Eintracht Peitz 1:1
10.09.2016 MS TSV 1878 Schlieben - SVG 3:0
17.09.2016 MS SVG - SV Guhrow 1912 2:3
24.09.2016 MS FSV Rot-Weiß Luckau - SVG 5:3
01.10.2016 MS SVG - FSV Lauchhammer 08 1:0
15.10.2016 MS SV Döbern - SVG 1:1
22.10.2016 MS SVG - VfB Hohenleipisch 1912 3:2
29.10.2016 MS SV Einheit Drebkau - SVG 2:4
05.11.2016 MS SVG - SC Spremberg 1896 1:1
19.11.2016 MS VfB Cottbus '97 - SVG 4:1
26.11.2016 MS SVG - VfB Herzberg 68 1:6
03.12.2016 MS SV Eintracht Lauchhammer - SVG 1:0
10.12.2016 MS SSV Alemannia Altdöbern - SVG 4:1
17.12.2016 MS SVG - SG Friedersdorf ausgef.
07.01.2017 HT Hallenturnier des SV Preussen 90 Beeskow 8. Platz
14.01.2017 HT Hallenturnier des FSV Glückauf Brieske/Senftenberg 5. Platz
20.01.2017 HT Hallenturnier des SV Großräschen 2. Platz
28.01.2017 TS SV Fichte Kunersdorf - SVG (in Cottbus) 5:2
04.02.2017 TS SV Wacker 09 Cottbus-Ströbitz - SVG 6:0
11.02.2017 TS Senftenberger FC 08 - SVG 1:3
15.02.2017 TS FSV GA Brieske/Senftenberg A-Jun. - SVG 0:4
25.02.2017 MS SVG - FC Bad Liebenwerda 3:0
04.03.2017 MS SG Eintracht Peitz - SVG 2:3
11.03.2017 MS SVG - TSV 1878 Schlieben 1:3
18.03.2017 MS SV Guhrow 1912 - SVG 1:2
25.03.2017 MS SVG - FSV Rot-Weiß Luckau 1:0
01.04.2017 MS FSV Lauchhammer 08 - SVG 2:5
08.04.2017 MS SVG - SV Döbern 1:3
22.04.2017 MS VfB Hohenleipisch 1912 II - SVG 3:3
29.04.2017 MS SVG - SV Einheit Drebkau 1:2
01.05.2017 MS SVG - SG Friedersdorf 2:1
06.05.2017 MS SC Spremberg 1896 - SVG 1:1
13.05.2017 MS SVG - VfB Cottbus '97 0:3
20.05.2017 MS VfB Herzberg 68 - SVG 1:1
27.05.2017 MS SVG - SV Eintracht Lauchhammer 1:2
10.06.2017 MS SVG - SSV Alemannia Altdöbern 1:2
17.06.2017 MS SG Friedersdorf - SVG 4:2

 

Abschlusstabelle:

Pl. Mannschaften                                             Sp. Tore Punkte
01. VfB Cottbus '97 30 72:33 65
02. TSV 1878 Schlieben 30 75:30 57
03. SC Spremberg 1896 30 60:43 55
04. SV Döbern 30 62:43 52
05. VfB Herzberg 68 30 70:59 52
06. SSV Alemannia Altdöbern 30 55:47 49
07. SG Friedersdorf 30 65:56 45
08. SV Eintracht Lauchhammer 30 47:59 44
09. SG Eintracht Peitz 30 63:49 40
10. FSV Rot-Weiß Luckau 30 49:66 36
11. VfB Hohenleipisch 1912 II 30 52:68 35
12. SV Großräschen 30 49:65 34
13. FC Bad Liebenwerda 30 58:77 32
14. FSV Lauchhammer 08 30 52:67 29
15. SV Einheit Drebkau 30 28:58 26
16. SV Guhrow 1912 30 33:70 22

Zur nächsten Saison 2017/18

 

Zur vorherigen Saison 2015/16

 

Zurück zur Übersicht

==============================================

Statistiken und Spielberichte

 

 

Testspiel am 07.07.2016

SV Großräschen - 1. SV Lokomotive Calau 3:1

Neuzugänge sind Verstärkungen

 

Der SV Großräschen hat ein Testspiel gegen Lok Calau mit 3:1 gewonnen. Das neue Trainerduo Winkler/John warf gleich zu Beginn des Spiels alle Neuzugänge ins "kalte Wasser" und diese deuteten an, dass sie echte Verstärkungen werden können. Gegen die auf Abwehrarbeit fokussierten Gäste besaßen die Hausherren mehr Ballbesitz, setzten sich im Offensivspiel aber zunächst noch nicht entscheidend durch. Unübersehbar waren hier Abstimmungsprobleme. Da nur Calau in der zwölften Minute eine Halbchance besaß, ging es torlos in die Kabinen.

Die zweite Halbzeit sollte etwas munterer werden. In der 62. Minute kam Maik Becker nach einem Eckball zum Schuss, welchen der Gästekeeper stark abwehrte. Fünf Minuten später folgte doch die Führung für den SVG. Marcus Winkler verwandelte einen Foulelfmeter sicher zum 1:0. In der 82. Minute bekamen auch die Gäste einen Strafstoß zugesprochen, den Steinert verwandelte. Dann gelang nach einem durchdachten Spielzug Steven Manig sein Premierentor im Großräschener Dress und zwei Minuten vor Ultimo köpfte Marvin Müller den Ball sehenswert ins rechte Dreiangel.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:0 Winkler, M. (67.min.) (Foulelfmeter)

2:1 Manig, St. (85.min.)

3:1 Müller, M. (88.min.)

 

Zuschauer: 30


Schiedsrichter: B. Buttenstedt (Senftenberg)

 

SVG:

M. Miottke (79. L. Barth) - S. Sebischka, M. Liese, D. Pawlewitz (87. P. Kruscha) - M. Winkler (79. K. Melke), S. Krengel - T. Neugebauer (46. M. Luge), S. Just [47. St. Klotz (85. M. Müller)], P. Kruscha (46. S. Scholz) - St. Manig, M. Becker

FLB-Beachsoccer-Landesmeisterschaft / Qualifikation im Tropical Island am 10.07.2016

teilnehmende Mannschaften Gruppe B:

Caputher SV

SV Großräschen

UFK Potsdam 08 II

Neuzeller SV

 

Spiele:

Caputher SV - SV Großräschen 2:4

 

Torschützen:

0:1 Becker, M.

0:2 Winkler, M.

1:3 Ladusch, R.

1:4 Gropp, B.

 

UFK Potsdam 08 II - Neuzeller SV 1:7

Caputher SV - UFK Potsdam 08 II 4:4

Neuzeller SV - SV Großräschen 1:6

 

Torschützen:

0:1 Gropp, B.

0:2 Winkler, M.

0:3 Ladusch, R.

1:4 Winkler, M.

1:5 Becker, M.

1:6 Winkler, M.

 

SV Großräschen - UFK Potsdam 08 II 5:1

 

Torschützen:

1:0 Becker, M.

2:0 Sonntag, Ph.

3:1 Becker, M.

4:1 Winkler, M.

5:1 Becker, M.

 

Endstand:

Pl. Mannschaft Sp Tore Punkte
1. SV Großräschen 3 15:4 9
2. Neuzeller SV 3 11:9 6
3. Caputher SV 3 8:11 1
4. UFK Potsdam 08 II                         3 6:16 1

es spielten:

M. Miottke (TW), M. Lehmann, R. Ladusch (Gastspieler), M. Winkler, S. Backasch (Gastspieler), B. Gropp, M. Becker, Ph. Sonntag

Testspiel anlässlich des Sportfestes in Lichterfeld am 17.07.2016

SpVgg Finsterwalde - SV Großräschen 1:3

>>> kein Spielbericht!!! <<<

 

Torschützen:

0:1 Becker, M. (40.min.)

0:2 Winkler, M. (44.min.) (Foulelfmeter)

1:3 Manig, St. (83.min.)

 

Zuschauer: 100


Schiedsrichter: F. Schmidt (Lauchhammer)

 

SVG:

M. Miottke (72. K. Skrzypczak) - S. Scholz (54. M. Müller), M. Winkler, M. Liese - P. Galert, S. Krengel - S. Sebischka, B. Gropp, S. Just (83. J. Krause) - St. Manig, M. Becker

Testspiel am 23.07.2016

SV Großräschen - SV Wacker 09 Cottbus-Ströbitz 3:1

Großräschen überrascht gegen Landesligisten

 

SV mit 3:1-Achtungserfolg über Ströbitz

 

In einem intensiv geführten Vorbereitungsspiel gegen den Landesligisten gelang Großräschen ein Achtungserfolg. Vom Anpfiff weg versuchte der Gast aus Cottbus mit hohem Tempo und aggressivem Pressing den Hausherren den Schneid abzukaufen. Die Folge waren unzählige Ecken und Freistöße vor dem Großräschener Tor. Beide Mannschaften kamen zu Chacne, ehe die Gäste nach einer halben Stunde erneut mehr vom Spiel hatten. Daher fiel die Führung für Großräschen kurz vor der Pause auch überraschend, aber nach dem Eigentor brachte ein Konter sogar noch das 2:0. Auch nach dem Seitenwechsel blieb Cottbus optisch überlegen, Gefahr ging aber nur wenig dadurch aus. Maik Becker sorgte nach überlegtem Pass von Sturmpartner Björn Gropp für die Entscheidung, ehe Markus Pawelke gegen drei Gegenspieler resolut zum Endstand traf.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:0 Eigentor (42.min.)

2:0 Gropp, B. (45.min.)

3:0 Becker, M. (57.min.)

 

Zuschauer: 35


Schiedsrichter: P. Wickfeld (Annahütte)

 

SVG:

K. Skrzypczak - D. Zeume (50. S. Scholz), M. Winkler, E. Schönheid - A. Hartmann, S. Krengel - S. Sebischka, B. Gropp (71. R. Schulz), M. Liese - St. Manig (87. S. Just), M. Becker (82. K. Melke)

FLB-Beachsoccer-Landesmeisterschaft / Endrunde im Tropical Island am 24.07.2016

teilnehmende Mannschaften:

United Ackerbatzen

Neuzeller SV

FSV Blau-Weiß Wriezen

FC Beach United

SV Großräschen

 

Spiele:

United Ackerbatzen - Neuzeller SV 4:3

FSV Blau-Weiß Wriezen - FC Beach United 1:3

SV Großräschen - United Ackerbatzen 3:4

 

Torschützen:

1:1 Winkler, M.

2:4 Winkler, M.

3:4 Winkler, M.

 

Neuzeller SV - FSV Blau-Weiß Wriezen 3:2

FC Beach United - SV Großräschen 6:6

 

Torschützen:

3:1 Winkler, M.

3:2 Winkler, M.

4:3 Winkler, M.

4:4 Becker, M.

5:5 Winkler, M.

5:6 Winkler, M.

 

United Ackerbatzen - FSV Blau-Weiß Wriezen 2:5

SV Großräschen - Neuzeller SV 6:4

 

Torschützen:

1:0 Winkler, M.

2:1 Winkler, M.

3:1 Winkler, M.

4:1 Eigentor

5:2 Winkler, M.

6:3 Becker, M.

 

FC Beach United - United Ackerbatzen 1:0

FSV Blau-Weiß Wriezen - SV Großräschen 3:3

 

Torschützen:

1:1 Winkler, M.

1:2 Gropp, B.

2:3 Eigentor

 

Neuzeller SV - FC Beach United 4:4

 

Endstand:

Pl. Mannschaften Sp Tore Punkte
1. FC Beach United 4 14:11 8
2. United Ackerbatzen 4 10:12 6
3. SV Großräschen 4 18:17 5
4. FSV Blau-Weiß Wriezen            4 11:11 4
5. Neuzeller SV 4 14:16 4

es spielten:

K. Skrzypczak (TW), S. Krengel, S. Backasch (Gastspieler), S. Sebischka, St. Manig, M. Winkler, B. Gropp, M. Becker

Testspiel am 27.07.2016

SV Großräschen - FSV Glückauf Brieske/Senftenberg II 2:1

>>> kein Spielbericht!!! <<<

 

Torschützen:

1:0 Manig, St. (12.min.)

2:0 Becker, M. (63.min.)

 

Zuschauer: 40


Schiedsrichter: P. Wickfeld (Annahütte)

 

SVG:

M. Miottke - D. Zeume, M. Winkler, R. Schulz - A. Hartmann (72. P. Galert), S. Krengel - S. Sebischka (58. St. Klotz), B. Gropp (84. T. Neugebauer), M. Liese (46. S. Scholz) - St. Manig, M. Becker (67. K. Melke)

Testspiel anlässlich der Sportwoche in Kleinleipisch am 03.08.2016

FSV Glückauf Brieske/Senftenberg - SV Großräschen 6:2

>>> kein Spielbericht!!! <<<

 

Torschützen:

5:1 Sebischka, S. (85.min.)

5:2 Becker, M. (89.min.)

 

Zuschauer: 50


Schiedsrichter: P. Wickfeld (Annahütte)

 

SVG:

M. Miottke - S. Scholz (77. K. Melke), S. Krengel, R. Schulz - A. Hartmann (68. P. Galert), P. Galert (46. J. Krause) - S. Sebischka, K. Melke (57. P. Kruscha), P. Kruscha (46. S. Just) - St. Manig, M. Becker

Testspiel anlässlich der Sportwoche in Kleinleipisch am 07.08.2016

SV Blau-Weiß Lindenau - SV Großräschen 4:4

Aufsteiger Lindenau zeigt sich für die neue Saison in der Kreisoberliga gerüstet. Gegen die IBA-Städter aus der Landesklasse gab es am Ende ein torreiches Remis. Zwei Führungen der Parkelf reichten zwar nicht zum Sieg, dennoch kann die Mannschaft von Lars Ulbrich mit Selbstvertrauen in die Saison gehen.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:1 Scholz, S. (27.min.)

1:2 Sebischka, S. (38.min.)

3:3 Becker, M. (68.min.)

4:4 Manig, St. (80.min.)

 

Zuschauer: 100


Schiedsrichter: F. Schmidt (Lauchhammer)

 

SVG:

M. Miottke - M. Liese, S. Krengel, R. Schulz (71. S. Just) - A. Hartmann, S. Scholz (78. R. Schulz) - S. Sebischka (73. P. Kruscha), S. Just (46. K. Melke), P. Kruscha (57. J. Krause) - St. Manig, M. Becker

1. Spieltag der Landesklasse Süd am 13.08.2016

FC Bad Liebenwerda - SV Großräschen 2:2 (1:0)

Der Auftakt in die neue Saison gelang den Kurstädtern, die fast über die gesamte Spieldauer hinweg das klar engagiertere und spielerisch bessere Team waren, nur fast. Großräschen war mit neuformierter Mannschaft doch ein gutes Stück von alter Form entfernt. Selten gelang es den Gästen, wirklich torgefährliche Szenen herauszuspielen. Oftmals sahen sie sich in passiver Rolle und mussten auf die Aktionen der Heimelf reagieren. Zur Pause hätte die Führung der Kurstädter durchaus höher ausfallen können. Der zweimalige Ausgleich für Großräschen fiel aufgrund des Spielverlaufes durchaus überraschend und besonders das 2:2 in der 93. Minute tat dem Gastgeber weh, der sich um den mehr als verdienten Lohn eines Sieges brachte.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:1 Winkler, M. (67.min.) (Foulelefmeter)

2:2 Winkler, M. (90+3.min.)

 

Zuschauer: 85


Schiedsrichter: C. Fox (Zossen)

 

SVG:

M. Miottke - M. Liese, M. Winkler, R. Schulz - A. Hartmann, S. Krengel - P. Kruscha (46. D. Pawlewitz), S. Just (40. K. Skrzypczak), S. Scholz - St. Klotz (76. B. Gropp), M. Becker

Kreispokal Südbrandenburg / 1. Hauptrunde am 20.08.2016

BSG Chemie Schwarzheide - SV Großräschen 3:2 (1:1)

Die Gäste agierten über das gesamte Spiel feldüberlegen, kamen aber nur selten zu Zählbarem. Nach einer langweiligen Anfangsphase half ein verunglückter Rückpass dem SV zur Führung mit. Die BSG erzielte schnell den Ausgleich, als Marco Noack mit einem Solo über den halben Platz die halbe Gäste-Elf narrte. Großräschen belohnte sich nach der Pause für eine bessere Leistung mit der erneuten Führung. Maik Beckers Freistoß verwandelte abermals Steven Manig zum 1:2. Nach einigen vergebenen Chancen brachte ein Katastrophen-Fehlpass den erneuten Ausgleich für Schwarzheide. Die Hausherren kamen nun mit Kontern immer wieder gefährlich vor das Gäste-Tor und in der Nachspielzeit sorgte Marco Noack für den umjubelten Sieg, der kurz vor Abpfiff noch einmal wackelte, aber Maik Becker versagten die Nerven.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

0:1 Manig, St. (24.min.)

1:2 Manig, St. (58.min.)

 

Zuschauer: 54


Schiedsrichter: F. Schmidt (Lauchhammer)

 

SVG:

K. Skrzypczak - S. Scholz, B. Gropp, D. Pawlewitz - A. Hartmann, S. Krengel - P. Kruscha (75. M. Winkler), R. Schulz, M. Luge (46. T. Neugebauer) - St. Manig, M. Becker

2. Spieltag der Landesklasse Süd am 27.08.2016

SV Großräschen - SG Eintracht Peitz 1:1 (1:0)

Großräschen kassiert späten Ausgleich

 

Die beiden Ligarivalen zeigten den Zuschauern einen spannenden Kampf, der trotz des bitteren Ausgleichs gegen die Gastgeber in der 90. Minute als leistungsgerecht bezeichnet werden kann. Die Partie begann mit einer langen Abtastphase, wobei die Gäste optisch überlegen wirkten. Nach einer halben Stunde kam Peitz zu zwei Chancen, als zunächst ein Abschluss nur hauchdünn neben dem Großräschener Kasten landete und kurz darauf der Pfosten für die Hausherren rettete. Die erste Großräschener Chance brachte direkt den Führungstreffer nach einem Solo von Stefan Klotz. Den zweiten Treffer kurz darauf verwehrte der Unparteiische den Hausherren, als der Ball nach einem Freistoß in das Tor ging, aber auf Foul entschieden wurde. Im zweiten Abschnitt intensivierte Peitz seine Angriffsbemühungen, kippte aber mehr und mehr Richtung System "Brechstange". Großräschen versuchte sich weiterhin im Konter und Maik Becker verpasste den zweiten Treffer. In den letzten Minuten flogen die Bälle hoch in den Strafraum des SVG und trotz Foul am Torhüter zählte einer dieser Bälle, als Enrico Kadler den nicht unverdienten Punkt für die Gäste sicherte. 

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze:

1:0 Klotz, St. (34.min.)

 

Zuschauer: 60


Schiedsrichter: G. Werner (Finsterwalde)

 

SVG:

K. Skrzypczak - S. Sebischka, B. Gropp, M. Liese, D. Pawlewitz - P. Kruscha (67. S. Scholz), S. Krengel, St. Manig, R. Schulz - St. Klotz (85. M. Winkler), M. Becker (79. M. Luge)

3. Spieltag der Landesklasse Süd am 10.09.2016

TSV 1878 Schlieben - SV Großräschen 3:0 (1:0)

Die Gäste aus Großräschen erspielten sich durch Stefan Klotz ihre erste gute Möglichkeit. In der Folge übernahm der TSV immer mehr die Kontrolle, ohne jedoch gefährlich zu werden. Kurz vor dem Pausenpfiff erwies der Großräschener Raphael Schulz seiner Mannschaft einen Bärendienst, indem er sich zu einer Tätlichkeit hinreißen ließ und des Feldes verwiesen wurde. Der ausgeführte Freistoß brachte die TSV-Führung durch Tobias Unger. Glück für den TSV, dass Schiedsrichterin Lotz kurz darauf einen strittigen Zweikampf am Strafraum nicht ahndete. Nach Wiederanpfiff spielte der TSV clever weiter und nutzte die sich bietenden Freiräume durch die Überzahl aus. Nach 50 Minuten erhöhte Max Drößigk aus spitzem Winkel zum beruhigenden 2:0. Die Gäste wurden nur durch Standards gefährlich, doch Albert Dehne hielt seinen Kasten sauber. In der Schlussphase intensivierte der Gastgeber nochmals seine Angriffsbemühungen und vergab teilweise leichtfertig die Einschussmöglichkeiten. Mario Baumert war es dann in der 86. Minute, der einen Foulelfmeter unhaltbar zum verdienten 3:0-Endstand verwandelte.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen: /

 

Zuschauer: 90


Schiedsrichter: R. Lotz (Spremberg)

 

SVG:

M. Miottke - S. Sebischka (61. S. Just), B. Gropp, M. Liese, D. Pawlewitz - M. Luge, S. Krengel, St. Manig, R. Schulz - St. Klotz (84. M. Winkler), M. Becker

4. Spieltag der Landesklasse Süd am 17.09.2016

SV Großräschen - SV Guhrow 1912 2:3 (0:1)

Drei individuelle Aussetzer kosteten dem SV Großräschen nach einer eigentlich guten Leistung erneut wertvolle Punkte. Die Uhr hatte noch nicht einmal eine Umdrehung geschafft, da nutzten die zielstrebigen Gäste einen Stellungsfehler durch Nickusch gnadenlos zur zeitigen Führung. An diesem Nackenschlag hatten die Hausherren lange Zeit zu knabbern, denn erst zum Ende der ersten Halbzeit wurde man etwas zielstrebiger. Zuvor schafften es die Guhrower mit gutem und effizietzem Stellungsspiel sowie knallhartem Zweikampfverhalten jegliche Gefahr von ihrem Tor fernzuhalten. Erst in der 44. Minute eröffnete sich für den SV Großräschen die erste gute Möglichkeit. Einen Flankenball von Sebastian Scholz traf Maik Becker in aussichtsreicher Position nicht voll mit dem Kopf, so dass dieser Versuch ins Toraus ging. Mit Beginn der zweiten Halbzeit agierten die Hausherren energischer und belohnten sich mit dem Ausgleich. Nach guten Chancen zur SVG-Führung jubelten aber wieder die Gäste. Nach dem 2:3 keimte noch kurz Hoffnung bei Großräschen auf, doch am Ende blieben die IBA-Städter wieder ohne Punkte.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:1 Becker, M. (51.min.)

2:3 Becker, M. (86.min.)

 

Zuschauer: 70


Schiedsrichter: B. Balke (Doberlug-Kirchhain)

 

SVG:

K. Skrzypczak - M. Liese, B. Gropp, M. Winkler, D. Pawlewitz - M. Luge (46. T. Neugebauer), S. Krengel (89. K. Melke), A. Hartmann, S. Scholz (69. A. Zaid) - St. Manig, M. Becker

5. Spieltag der Landesklasse Süd am 24.09.2016

FSV Rot-Weiß Luckau - SV Großräschen 5:3 (1:1)

Die Großräschener, die mit letztem Aufgebot nach Luckau reisten, präsentierten sich dennoch ordentlich und hatten Pech bei einigen umstrittenen Situationen. Maik Becker versuchte es zu Beginn mit einem Lupfer, den der FSV-Torwart aber hielt. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß war es Steffen Schumann, der die Eingabe zur FSV-Führung verwandelte. Azalo Zaid nutzte einen Torwartfehler des FSV zum Ausgleich. Auch im zweiten Abschnitt ging das Spiel hin und her. Erst war es Tobias Riese nach einer Ecke zum 2:1, ehe Maik Becker abermals den schnellen Ausgleich schaffte. Ein diskutabler Foulstrafstoß brachte Rot-Weiß wieder in Führung, doch auch hier schlugen die Gäste, dieses Mal durch Stefan Klotz, schnell zurück. Der SVG verpasste nun trotz bester Chancen die eigene Führung und musste zehn Minuten vor dem Ende den erneuten Rückstand hinnehmen. Mit dem Versuch, noch einmal zurückzukommen, nutzte Luckau in der Schlussphase die Freiräume und entschied die Partie zum 5:3.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:1 Zaid, A. (26.min.)

2:2 Becker, M. (55.min.)

3:3 Klotz, St. (66.min.)

 

Zuschauer: 93


Schiedsrichter: T. Schmidt (Cottbus)

 

SVG:

K. Skrzypczak - M. Liese [46. St. Klotz (90. M. Fünfstück)], B. Gropp, S. Krengel, D. Pawlewitz - P. Kruscha, A. Hartmann, St. Werner, M. Luge - A. Zaid, M. Becker

6. Spieltag der Landesklasse Süd am 01.10.2016

SV Großräschen - FSV Lauchhammer 08 1:0 (0:0)

In einem ausgeglichenen und von ziemlicher Nervosität geprägten Spiel schlug sich das Glückspendel auf die Seite der Großräschener, die mit dem hoch wichtigen ersten Saisonsieg den Anschluss ans Mittelfeld herstellten. Bis auf zwei Chancen von Björn Gropp im ersten Abschnitt war das Spiel von der gut funktionierenden Abseitsfalle der Gäste geprägt. Mit zwei Versuchen hätte der FSV die Großräschener fast eiskalt erwischt, scheiterte aber jeweils am Torhüter der IBA-Städter, Marian Miottke. Nachdem auch einige Standardsituationen wenig eingebracht hatten, war es Eric Gallas, der Gäste-Torhüter Schouppe prüfte. Die Führung klappte wenige Minuten später, als Björn Gropp einen Freistoß sehenswert per Kopf vollendete. In der Schlussphase warfen die Gäste alles nach vorn, brachten das Tor von Großräschen aber nicht mehr ernsthaft in Gefahr.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze:

1:0 Gropp, B. (73.min.)

 

Zuschauer: 85


Schiedsrichter: M. Ruhner (Groß Luja)

 

SVG:

M. Miottke - E. Schönheid, M. Winkler, E. Gallas, D. Pawlewitz - S. Sebischka, A. Hartmann, S. Scholz (72. K. Melke), R. Schulz (89. A. Zaid) - B. Gropp, St. Klotz

7. Spieltag der Landesklasse Süd am 15.10.2016

SV Döbern - SV Großräschen 1:1 (0:0)

Dank einer kämpferisch klasse Leistung belohnten sich die IBA-Städter mit einem Punktgewinn. Ohne langes Abtasten versuchte sich die Heimelf direkt mit einem Distanzschuss, doch auch die Gäste waren mit Kai Melke sofort präsent. Beide Mannschaften spielten offensiv, sodass sich die Torhüter nicht über Langeweile beklagen konnten. Die Hausherren bekamen mehr und mehr Oberwasser, scheiterten aber am gut aufgelegten Marian Miottke im Tor der Gäste. In den zweiten 45 Minuten drängten die Hausherren auf die schnelle Entscheidung. Mit Glück, Geschick und hoher Einsatzbereitschaft wehrten sich die Großräschener jedoch gegen die stürmischen Angriffe. Torjäger Willi Mrosk brach den Bann mit einem Freistoß zur Führung, der die Gäste aber noch mehr anstachelte und wenige Minuten vor dem Ende auch belohnte. Björn Gropp traf ebenfalls per Freistoß. Es blieb bis zum Abpfiff beim Unentschieden, das eher ein Punktgewinn für die Gäste war.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze:

1:1 Gropp, B. (88.min.)

 

Zuschauer: 80


Schiedsrichter: E. Tründelberg (Neißemünde)

 

SVG:

M. Miottke - M. Luge, S. Sebischka, B. Gropp, D. Pawlewitz - M. Fünfstück (72. K. Skrzypczak), A. Hartmann, R. Schulz, K. Melke (90. P. Hempfling) - St. Manig, St. Klotz

8. Spieltag der Landesklasse Süd am 22.10.2016

SV Großräschen - VfB Hohenleipisch 1912 II 3:2 (0:0)

Ein scheinbar verlorenes Spiel drehte Großräschen in der Schlussphase doch noch und schöpfte damit neuen Mut im Abstiegskampf. Die ballsicheren Gäste kamen gut in die Partie und verbuchten einige Schussversuche. Die besten Chancen besaßen aber die Hausherren durch Stefan Klotz und Maik Becker. Das Spiel wurde im zweiten Abschnitt lebendiger. Der VfB drückte und erzielte die Führung. Steffen Fischer köpfte ungehindert ein. Die Hausherren zeigten aber eine gute Reaktion. Eric Gallas stand bei einer Ecke goldrichtig und traf zum Ausgleich. Anschließend drehten die Gäste wieder auf und Stefan Werner brachte den VfB erneut in Führung. Hohenleipisch vergab in den Folgeminuten mehrere hochkarätige Abschlüsse. Fünf Minuten vor dem Ende brachte Maik Becker Großräschen zurück und als alle Anwesenden schon mit dem Schlusspfiff rechneten, nahm Stefan Klotz Anlauf zu einem Solo und erzielte das Siegtor.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:1 Gallas, E. (61.min.)

2:2 Becker, M. (85.min.)

3:2 Klotz, St. (90.min.)

 

Zuschauer: 65


Schiedsrichter: M. Bräunig (Drebkau)

 

SVG:

M. Miottke - M. Luge (54. E. Gallas), M. Winkler, B. Gropp, D. Pawlewitz - S. Sebischka, S. Scholz, St. Klotz, R. Schulz (71. K. Melke) - St. Manig, M. Becker

9. Spieltag der Landesklasse Süd am 29.10.2016

SV Einheit Drebkau - SV Großräschen 2:4 (1:3)

Großräschen holt Auswärtsdreier trotz Unterzahl

 

Im fünften Auswärtsspiel der Saison durften die IBA-Städter erstmalig jubeln. Ehe die Hausherren im Spiel ankamen, lag Großräschen schon mit 2:0 in Front. In der Folgezeit versuchte Drebkau in die Partie zu finden und scheiterte aber zweifach an Gästetorhüter Marian Miottke. Einheit nutzte dann den ersten Fehler zum Anschluss, ehe Björn Gropp per Freistoß den alten Abstand wiederherstellte. Durch den Platzverweis mussten die Gäste die zweite Halbzeit in Unterzahl agieren und versuchten nun über Konter zum Erfolg zu kommen. Nach der ersten Chance durch Maik Becker verlagerte sich das Spiel mehr und mehr Richtung Tor des SVG. Im Angriff vergab Maik Becker eine Großchance per Lattenschuss und Stefan Klotz zog den Nachschuss über das Tor. Auf der anderen Seite verkürzte Stefan Schicktanz erneut. Die Hausherren drückten nun auf den Ausgleich, mussten aber in der Nachspielzeit den entscheidenden Gegentreffer hinnehmen. Stefan Klotz erlöste die Gäste aus der Druckphase mit dem Siegtreffer. 

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

0:1 Becker, M. (04.min.)

0:2 Klotz, St. (12.min.)

1:3 Gropp, B. (40.min.)

2:4 Klotz, St. (90+3.min.)

 

Zuschauer: 85


Schiedsrichter: M. Rienas (Münchehofe)

 

SVG:

M. Miottke - S. Sebischka, M. Winkler, B. Gropp, S. Scholz - St. Klotz, A. Hartmann, S. Krengel, R. Schulz - St. Manig, M. Becker (90. M. Luge)

10. Spieltag der Landesklasse Süd am 05.11.2016

SV Großräschen - SC Spremberg 1896 1:1 (0:1)

Viel Leerlauf und zahlreiche Abspielfehler prägten das Spiel. Ein Schuss von Sebastian Sebischka war in Minute acht noch die beste Chance der IBA-Städter, die durch mangelndes Zweikampfverhalten folgerichtig in Rückstand gerieten. Erst kurz vor der Pause nahm das Spiel wieder etwas Fahrt auf. Sebastian Sebischka lief allein Richtung Spremberger Tor und vergab, ebenso wie die Gäste auf der Gegenseite. Großräschen kam besser aus der Kabine und belohnte sich mit dem schnellen 1:1. Eine Kopfballchance von Björn Gropp war danach das einzig spannende.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze:

1:1 Becker, M. (50.min.)

 

Zuschauer: 50


Schiedsrichter: M. Richter (Martinskirchen)

 

SVG:

M. Miottke - S. Sebischka, M. Winkler, D. Wenske (81. E. Gallas), D. Pawlewitz - M. Luge, A. Hartmann, S. Scholz, R. Schulz (46. B. Gropp) - St. Klotz (81. K. Melke), M. Becker

11. Spieltag der Landesklasse Süd am 19.11.2016

VfB Cottbus 97 - SV Großräschen 4:1 (1:1)

Aufgrund der Dominanz und Feldüberlegenheit der Hausherren verlor Großräschen verdient. In der ersten halben Stunde kamen beide Mannschaften zu guten Chancen. Der Ball lief schnell durch die Reihen und ein Freistoß brachte die Gäste in Führung. Einen Kopfball von Björn Gropp ließ Michael Noack abklatschen und Steven Manig staubte ab. Der Vorsprung hielt aber nur vier Minuten und der VfB glich aus. Das Spiel drehten die Cottbuser in der zweiten Halbzeit, als die Abseitsfalle der Gäste nicht klappte und Maik Lorenz zum 2:1 traf. Die Gastgeber blieben am Drücker und erhöhten in der Folge auf 3:1 und 4:1. Großräschen blieb im Angriff zu harmlos und kam nur noch zu einem Torschuss von Sebastian Sebischka, den Torhüter Michael Noack aber sicher parierte.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze:

0:1 Manig, St. (36.min.)

 

Zuschauer: 40


Schiedsrichter: St. Effenberger (Zeischa)

 

SVG:

M. Miottke - M. Luge, M. Winkler (75. K. Melke), E. Gallas, D. Pawlewitz - S. Sebischka, A. Hartmann, B. Gropp, R. Schulz - St. Manig (63. St. Klotz), M. Becker

12. Spieltag der Landesklasse Süd am 26.11.2016

SV Großräschen - VfB Herzberg 68 1:6 (1:2)

Ein katastrophales Defensivverhalten bescherte Großräschen gegen ersatzgeschwächte Herzberger eine deutliche Heimklatsche. Die Hausherren versuchten mit Dominanz das Spiel zu bestimmen. Dabei waren jedoch Schnelligkeitsdefizite nicht zu übersehen. Jeder Ballverlust wurde zum gefährlichen Bumerang und es verwunderte nicht, dass der erste Gegenstoß der Herzberger im 0:1 mündete. Die spritzigeren Gäste setzten gleich nach und verwandelten einen Freistoß zum 0:2. Die Gastgeber arbeiteten sich anschließend zurück in die Partie und als Maik Becker auf 1:2 verkürzte, keimte noch einmal Hoffnung auf. Nach der Halbzeit wurden die Unterschiede aber sehr deutlich. Immer wieder konterten die Gäste die behäbige Großräschener Abwehr aus und erhöhten in regelmäßigen Abständen bis zum 1:6-Endergebnis.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze:

1:2 Becker, M. (35.min.)

 

Zuschauer: 55


Schiedsrichter: St. Zimmer (Klein Loitz)

 

SVG:

M. Miottke - S. Sebischka, M. Winkler, E. Gallas, D. Pawlewitz - S. Scholz, S. Krengel (56. K. Melke), B. Gropp, R. Schulz - St. Klotz (70. M. Luge), M. Becker

13. Spieltag der Landesklasse Süd am 03.12.2016

SV Eintracht Lauchhammer - SV Großräschen 1:0 (0:0)

Eintracht Lauchhammer gewinnt OSL-Derby gegen Großräschen

 

Auf schwerem Geläuf erwischte Großräschen den deutlich besseren Start und hätte in den Anfangsminuten in Führung gehen können, vergab aber zweimal freistehend vor Torhüter Matthias Günther. Als Lauchhammer nach knapp 20 Minuten mit dem Platz und dem Gegner besser zurechtkam, entwickelte sich ein umkämpftes Spiel zwischen den Strafräumen. Chancen waren aber Mangelware, sodass es torlos in die Pause ging. In der zweiten Hälfte spielte Lauchhammer mit mehr Druck nach vorn, Großräschen konnte sich kaum noch aus der eigenen Hälfte befreien. Die beste Chance vergab Julian Schenk Mitte der zweiten Hälfte allein vor dem freien Tor. Als dann alles schon nach einem Remis aussah, bekam Lauchhammer noch einen Freistoß zugesprochen. Mike Hühne brachte den Ball gefährlich auf den zweiten Pfosten, Christian Vogt startete in die Kampfzone und versuchte den Ball über die Linie zu drücken. Torwart Marian Miottke hatte seine Finger dazwischen und aufgrund des Körperkontakts fiel der Ball dennoch ins Tor der Gäste. Der Schiedsrichter entschied auf Tor und pfiff die Partie kurze Zeit später ab. Die Gäste waren sauer und protestierten massiv, sodass Ordner kurzzeitig für Ordnung auf dem Platz sorgen mussten.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen: /

 

Zuschauer: 27


Schiedsrichter: Th. Kastner (Cottbus)

 

SVG:

M. Miottke - M. Luge, M. Winkler, S. Stroech, D. Pawlewitz - S. Scholz (67. E. Gallas), A. Hartmann, S. Krengel, R. Schulz (88. K. Melke) - St. Klotz, M. Becker (90. K. Skrzypczak)

14. Spieltag der Landesklasse Süd am 10.12.2016

SSV Alemannia Altdöbern - SV Großräschen 4:1 (1:0)

Großräschen verliert umkämpftes Lokalderby in Altdöbern

 

Das brisante Derby startete eher verhalten, wobei die Hausherren das Geschehen über weite Strecken voll im Griff hatten. Beim Abschluss fehlte aber oft der entscheidende Pass oder der Gäste-Torwart parierte stark. Die Alemannen erspielten sich zusehends Feldüberlegenheit und wurden mit der verdienten Führung belohnt. Nach einer Ecke von Franz Schiementz sprang Andreas Lobstein am höchsten und köpfte den Ball unhaltbar unter die Latte. Kurz darauf vergab Sebastian Läser eine Riesenchance zum 2:0. Nach der Pause nutzte Sebastian Läser einen Abpraller vom Tormann Miottke und traf per Lupfer. In der 72. Minute kamen die Gäste durch Eric Gallas nach einem Kopfball zum Anschluss. Dies gab Großräschen ein bisschen Aufwind, doch die vielen langen Bälle wurden von der SSV-Abwehr und Keeper Steffen Blaske abgefangen. In der Nachspielzeit traf zunächst Mario Hößler mit einem sehenswerten Distanzschuss und nach einem guten Angriff spielte Florian Franke einen starken Ball nach Außen auf Oliver Lemke, der zum 4:1 vollendete.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze: 

2:1 Gallas, E. (72.min.)

 

Zuschauer: 200


Schiedsrichter: M. Bräunig (Drebkau)

 

SVG:

M. Miottke - E. Schönheid, M. Winkler, E. Gallas, D. Pawlewitz - S. Sebischka, B. Gropp, R. Schulz (67. K. Melke), M. Luge - S. Scholz (46. St. Manig), M. Becker

15. Spieltag der Landesklasse Süd am 17.12.2016

SV Großräschen - SG Friedersdorf ausgef.

Hallenfußball-Turnier des SV Preussen 90 Beeskow am 07.01.2017

teilnehmende Mannschaften:

Gruppe A:

1. SV Preussen 90 Beeskow I

2. SV Blau-Weiß Groß Lindow

3. SV Großräschen

4. FSV Dynamo Eisenhüttenstadt

 

Gruppe B:

1. SV Preussen 90 Beeskow II

2. MSV Zossen

3. Müllroser SV

4. FC Eisenhüttenstadt

 

 

Spiele Gruppe A:

SV Preussen 90 Beeskow I - SV Blau-Weiß Groß Lindow 3:2

SV Großräschen - FSV Dynamo Eisenhüttenstadt 2:2

 

Torschützen:

1:0 Filehr, B.

2:2 Scholz, S.

 

SV Preussen 90 Beeskow I - SV Großräschen 1:1

 

Torschütze:

1:1 Gallas, E.

 

SV Blau-Weiß Groß Lindow - FSV Dynamo Eisenhüttenstadt 0:5

FSV Dynamo Eisenhüttenstadt - SV Preussen 90 Beeskow I 1:0

SV Großräschen - SV Blau-Weiß Groß Lindenau 0:7

 

 

Tabelle Gruppe A:

Pl. Mannschaft Sp Tore Punkte
1. FSV Dynamo Eisenhüttenstadt 3 8:2 7
2. SV Preussen 90 Beeskow I 3 4:4 4
3. SV Blau-Weiß Groß Lindow 3 9:8 3
4. SV Großräschen            3 3:10 2

Spiele Gruppe B:

SV Preussen 90 Beeskow II - MSV Zossen 1:3

Müllroser SV - FC Eisenhüttenstadt 2:0

SV Preussen 90 Beeskow II - Müllroser SV 0:5

MSV Zossen - FC Eisenhüttenstadt 2:1

FC Eisenhüttenstadt - SV Preussen 90 Beeskow II 5:2

Müllroser SV - MSV Zossen 1:2

 

 

Tabelle Gruppe B:

Pl. Mannschaft Sp Tore Punkte
1. MSV Zossen 3 7:3 9
2. Müllroser SV 3 8:2 6
3. FC Eisenhüttenstadt 3 6:6 3
4. SV Preussen 90 Beeskow II 3 3:13 0

 

Halbfinale:

FSV Dynamo Eisenhüttenstadt - Müllroser SV 3:1

MSV Zossen - SV Preussen 90 Beeskow I 0:2

 

Spiel um Platz 7/8:

SV Großräschen - SV Preussen 90 Beeskow II 1:5

 

Torschütze:

1:5 Galert, P.

 

Spiel um Platz 5/6:

SV Blau-Weiß Groß Lindow - FC Eisenhüttenstadt 0:6

 

Spiel um Platz 3/4:

Müllroser SV - MSV Zossen 1:3

 

Finale:

FSV Dynamo Eisenhüttenstadt - SV Preussen 90 Beeskow I 1:2

 

 

es spielten:

Marian Miottke (TW), B. Gropp, M. Winkler, P. Galert, E. Gallas, B. Filehr, Ch. Knorr, S. Scholz, S. Krengel, R. Schulz

Hallenfußball-Turnier des FSV Glückauf Brieske/Senftenberg am 14.01.2017

teilnehmende Mannschaften:

Gruppe A:

1. SV Großräschen

2. SSV Alemannia Altdöbern

3. FSV Glückauf Brieske/Senftenberg

4. SV Aufbau Oppelhain

 

Gruppe B:

1. TSV 1878 Schlieben

2. SV Eintracht Lauchhammer

3. SV Eintracht Ortrand

4. SV Germania Peickwitz

 

 

Spiele Gruppe A:

FSV Glückauf Brieske/Senftenberg - SV Großräschen 6:0

SV Aufbau Oppelhain - SSV Alemannia Altdöbern 0:2

FSV Glückauf Brieske/Senftenberg - SV Aufbau Oppelhain 3:1

SV Großräschen - SSV Alemannia Altdöbern 1:2

 

Torschütze:

1:2 Gropp, B.

 

SSV Alemannia Altdöbern - FSV Glückauf Brieske/Senftenberg 0:5

SV Aufbau Oppelhain - SV Großräschen 0:4

 

Torschützen:

0:1 Becker, M.

0:2 Becker, M.

0:3 Hartmann, A.

0:4 Krengel, S.

 

 

Tabelle Gruppe A:

Pl. Mannschaft Sp Tore Punkte
1. FSV Glückauf Brieske/Senftenberg 3 14:1 9
2. SSV Alemannia Altdöbern 3 4:6 6
3. SV Großräschen 3 5:8 3
4. SV Aufbau Oppelhain 3 1:9 0

Spiele Gruppe B:

SV Germania Peickwitz - TSV 1878 Schlieben 2:0

SV Eintracht Ortrand - SV Eintracht Lauchhammer 2:2

SV Germania Peickwitz - SV Eintracht Ortrand 5:0

TSV 1878 Schlieben - SV Eintracht Lauchhammer 0:2

SV Eintracht Lauchhammer - SV Germania Peickwitz 1:0

SV Eintracht Ortrand - TSV 1878 Schlieben 0:3

 

 

Tabelle Gruppe B:

Pl. Mannschaft Sp Tore Punkte
1. SV Eintracht Lauchhammer 3 5:2 7
2. SV Germania Peickwitz 3 7:1 6
3. TSV 1878 Schlieben 3 3:4 3
4. SV Eintracht Ortrand 3 2:10 1

 

Halbfinale:

SV Eintracht Lauchhammer - SSV Alemannia Altdöbern 3:0

SV Germania Peickwitz - FSV Glückauf Brieske/Senftenberg 0:6

 

Spiel um Platz 7/8:

SV Eintracht Ortrand - SV Aufbau Oppelhain 4:1

 

Spiel um Platz 5/6:

TSV 1878 Schlieben - SV Großräschen 0:0; 0:2 n.9m

 

Torschützen:

0:1 Gallas, E. (9-Meter-Schießen)

0:2 Becker, M. (9-Meter-Schießen)

 

Spiel um Platz 3/4:

SV Germania Peickwitz - SSV Alemannia Altdöbern 1:2

 

Finale:

FSV Glückauf Brieske/Senftenberg - SV Eintracht Lauchhammer 2:0

 

 

es spielten:

K. Skrzypczak (TW), B. Gropp, E. Gallas, M. Becker, A. Hartmann, S. Scholz, S. Krengel, S. Sebischka, D. Pawlewitz

Hallenfußball-Turnier des SV Großräschen am 20.01.2017

teilnehmende Mannschaften:

Gruppe A:

1. Kolkwitzer SV 1896

2. SV Grün-Weiß Annahütte

3. SV Großräschen

4. FSV Lauchhammer 08

 

Gruppe B:

1. SpVgg Blau-Weiß 90 Vetschau

2. Senftenberger FC 08

3. SV Preussen 90 Beeskow

4. SV Eintracht Lauchhammer

 

 

Spiele Gruppe A:

Kolkwitzer SV 1896 - SV Grün-Weiß Annahütte 2:0

SV Großräschen - FSV Lauchhammer 08 1:1

 

Torschütze:

1:1 Schulz, R.

 

Kolkwitzer SV 1896 - SV Großräschen 2:3

 

Torschützen:

2:1 Luge, M.

2:2 Sebischka, S.

2:3 Sebischka, S.

 

SV Grün-Weiß Annahütte - FSV Lauchhammer 08 0:7

FSV Lauchhammer 08 - Kolkwitzer SV 1896 2:2

SV Großräschen - SV Grün-Weiß Annahütte 6:0

 

Torschützen:

1:0 Krengel, S.

2:0 Becker, M.

3:0 Pawlewitz, D.

4:0 Becker, M.

5:0 Becker, M.

6:0 Gallas, E.

 

 

Tabelle Gruppe A:

Pl. Mannschaft Sp Tore Punkte
1. SV Großräschen 3 10:3 7
2. FSV Lauchhammer 08 3 10:3 5
3. Kolkwitzer SV 1896 3 6:5 4
4. SV Grün-Weiß Annahütte 3 0:15 0

Spiele Gruppe B:

SpVgg Blau-Weiß 90 Vetschau - Senftenberger FC 08 5:2

SV Preussen 90 Beeskow - SV Eintracht Lauchhammer 1:0

SpVgg Blau-Weiß 90 Vetschau - SV Preussen 90 Beeskow 2:2

Senftenberger FC 08 - SV Eintracht Lauchhammer 1:3

SV Eintracht Lauchhammer - SpVgg Blau-Weiß 90 Vetschau 0:3

SV Preussen 90 Beeskow - Senftenberger FC 08 0:0

 

 

Tabelle Gruppe B:

Pl. Mannschaft Sp Tore Punkte
1. SpVgg Blau-Weiß 90 Vetschau 3 10:4 7
2. SV Preussen 90 Beeskow 3 3:2 5
3. SV Eintracht Lauchhammer 3 3:5 3
4. Senftenberger FC 08 3 3:8 1

 

Halbfinale:

SpVgg Blau-Weiß 90 Vetschau - FSV Lauchhammer 08 4:1

SV Großräschen - SV Preussen 90 Beeskow 3:0

 

Torschützen:

1:0 Gropp, B.

2:0 Sebischka, S.

3:0 Gropp, B.

 

Spiel um Platz 7/8:

SV Grün-Weiß Annahütte - Senftenberger FC 08 1:4

 

Spiel um Platz 5/6:

Kolkwitzer SV 1896 - SV Eintracht Lauchhammer 1:4

 

Spiel um Platz 3/4:

SV Preussen 90 Beeskow - FSV Lauchhammer 08 0:5

 

Finale:

SV Großräschen - SpVgg Blau-Weiß 90 Vetschau 0:3

 

 

es spielten:

K. Skrzypczak (TW), B. Gropp, S. Krengel, D. Pawlewitz, E. Gallas, S. Sebischka, M. Luge, M. Becker, R. Schulz

Testspiel in Cottbus am 28.01.2017

SV Fichte Kunersdorf - SV Großräschen 5:2

Im Spiel, das auf Wunsch des Unparteiischen ohne Linienrichter ausgetragen wurde, fanden die Hausherren aus der Kreisoberliga Niederlausitz besser in die Partie und nutzten die knappen Entscheidungen (ob Abseits oder nicht) für ungehinderte Läufe auf das Tor der IBA-Städter. Sebastian Knüpfer sorgte mit einem Schuss aus 20 Metern für die Kunersdorfer Führung. Nachdem die Gäste weitere brenzlige Situationen überstanden, köpfte Großräschens Spielertrainer Marcus Winkler kurz vor der Pause einen Eckball zum 1:1 ein. Nach der Pause war Großräschen besser und setzte die Kunersdorfer unter Druck. Stefan Klotz verpasste die Führung nur knapp. Nach einem Freistoß köpfte auf der Gegenseite Sebastian Knüpfer zur erneuten Fichte-Führung ein und Felix Korn offenbarte die Schwachstellen in der taktischen Ausrichtung bei Großräschen mit dem Konter zum 3:1. Mit einigen weiteren Situationen musste man um die IBA-Städter bangen, doch in der Defensive fingen sich die Gäste wieder. Unverständlich blieben die Probleme bei Standardsituationen, bei denen die Hausherren zweimal erfolgreich waren. Stefan Klotz verkürzte für den SVG nur noch auf 2:5.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen: 

1:1 Winkler, M. (41.min.)

5:2 Klotz, St. (88.min.)

 

Zuschauer: 10


Schiedsrichter: J. Skorna (Drebkau)

 

SVG:

M. Miottke (71. K. Skrzypczak) - M. Luge (46. P. Kruscha), M. Winkler, E. Gallas, D. Pawlewitz - S. Scholz, A. Hartmann, S. Krengel (61. M. Luge), S. Sebischka (61. K. Melke) - B. Gropp, K. Melke (46. St. Klotz)

Testspiel am 04.02.2017

SV Wacker 09 Cottbus-Ströbitz - SV Großräschen 6:0

Großräschen kommt unter die Räder

 

Die Landesklassemannschaft aus Großräschen musste abermals mit einer Notelf zum Duell nach Cottbus reisen und kam dabei deutlich unter die Räder. Gegen die bestens harmonierenden Gastgeber hatten die IBA-Städter dann auch wenig entgegen zu setzen. Die Gäste liefen dem Ball zumeist hinterher, schafften es aber, die Grundordnung im Großteil der Halbzeit zu halten. Nachdem es bereits 3:0 stand, waren auch bei den Gästen vereinzelte Konterchancen zu verbuchen, die aber zu schwach verpufften. Bereits nach zehn Minuten in der zweiten Halbzeit stand es 5:0 und die Gäste befürchteten Schlimmstes. Erst in der Schlussphase, als die Hausherren nach dem 6:0 die Zügel etwas schleifen ließen, vergab Stefan Klotz die beste Chance für Großräschen, als der Angreifer allein vor dem Torhüter von Wacker vergab. Großräschen möchte am nächsten Wochenende erneut testen und hat sich aus der Kreisoberliga den Senftenberger FC eingeladen.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen: /

 

Zuschauer: 25


Schiedsrichter: U. Schultz (Neuhausen)

 

SVG:

L. Barth - J. Krause, M. Winkler, S. Krengel, M. Luge [46. F. Kuhnert (84. S. Sebischka)] - S. Sebischka (81. S. Scholz), A. Hartmann, S. Scholz (67. M. Luge), K. Melke [26. St. Klotz (59. K. Melke)] - St. Klotz [20. Ch. Knorr (67. St. Klotz)], M. Becker

Testspiel am 11.02.2017

Senftenberger FC 08 - SV Großräschen 1:3

>>> kein Spielbericht!!! <<<

 

Torschützen:

1:1 Walsch, L. (61.min.)

1:2 Becker, M. (78.min.)

1:3 Miottke, M. (80.min.)

 

Zuschauer: 15


Schiedsrichter: F. Peters (Ruhland)

 

SVG:

K. Skrzypczak - J. Krause, S. Krengel, R. Ladusch (13. L. Walsch), D. Pawlewitz - S. Sebischka, A. Hartmann, M. Winkler, P. Kruscha (62. M. Miottke) - R. Schulz, M. Becker

Testspiel am 15.02.2017

FSV Glückauf Brieske/Senftenberg (A-Jun.) - SV Großräschen 0:4

>>> kein Spielbericht!!! <<<

 

Torschützen:

0:1 Winkler, M. (28.min.)

0:2 Hartmann, A. (53.min.)

0:3 Kruscha, P. (75.min.)

0:4 Ladusch, R. (76.min.)

 

Zuschauer: 10


Schiedsrichter: L. Rossow (Klettwitz)

 

SVG:

L. Barth - J. Krause, S. Krengel, E. Gallas, D. Pawlewitz - S. Sebischka (78. P. Hempfling), A. Hartmann, M. Winkler, Ch. Knorr (32. P. Kruscha) - R. Schulz, M. Miottke [46. Ch. Knorr (66. M. Miottke)]

Testspiel am 18.02.2017

SpG Dissenchen/Haasow - SV Großräschen ausgef.

16. Spieltag der Landesklasse Süd am 25.02.2017

SV Großräschen - FC Bad Liebenwerda 3:0 (1:0)

Mit dem Distanzschuss von Raphael Schulz, den Gästetorhüter Sebastian Platz nur nach vorn abprallen ließ, begann die Partie für Großräschen perfekt. Sebastian Sebischka spekulierte richtig und traf zur schnellen Führung. Bad Liebenwerda dominierte von nun an die Partie und hatte Pech, als Marian Miottke mit zwei Paraden sowie Latte und Pfosten die Führung für den SVG festhielt. Auch im zweiten Abschnitt drückten die Gäste auf den Ausgleich, doch das Tor fiel in der eigenen Abwehr durch ein klassisches Eigentor von Rene Ebert. Mit dem 3:0 durch Maik Becker war die Partie entschieden und als die Gäste zum vierten Mal das Aluminium trafen, war klar, dass der Sieger nur Großräschen heißen konnte.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen: 

1:0 Sebischka, S. (04.min.)

2:0 Eigentor (67.min.)

3:0 Becker, M. (75.min.)

 

Zuschauer: 55


Schiedsrichter: T. Schmidt (Cottbus)

 

SVG:

M. Miottke - M. Luge, S. Krengel, E. Gallas, D. Pawlewitz - S. Sebischka (59. S. Scholz), A. Hartmann, M. Winkler, P. Kruscha - R. Schulz (55. B. Gropp), M. Becker (84. K. Melke)

17. Spieltag der Landesklasse Süd am 04.03.2017

SG Eintracht Peitz - SV Großräschen 2:3 (2:2)

Großräschen überraschte in der Landesklasse Süd in Peitz

 

Mit der Hoffnung auf einen Punktgewinn bei heimstarken Fischerstädtern reiste Großräschen nach Peitz und jubelte am Ende über drei Punkte. Ein langer Ball auf Maik Becker fand schon in der Anfangsphase den Weg in das Tor der Eintracht und nur wenige Minuten später verpassten der Torschütze und Stefan Klotz die höhere Führung. Ein Freistoß brachte den Hausherren den Ausgleich und beide Mannschaften kamen in der Folge zu Chancen, aber Stefan Klotz in der Offensive und zweimaliger Pfosten in der Defensive verhinderten weitere Treffer. Nach einem Eckball köpfte Spielertrainer Marcus Winkler aber doch noch zum 1:2, ehe Michael Ulbrich mit dem Pausenpfiff egalisierte. Die Hausherren wollten nun unbedingt die Führung, scheiterten aber an Marian Miottke und mussten wenige Minuten vor dem Ende mit abgefälschtem Freistoß den Rückstand hinnehmen. In der letzten Minute rettete der Torhüter der Gäste den Sieg mit einem sehr guten Reflex gegen einen Freistoß der Eintracht.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen: 

0:1 Becker, M. (04.min.)

1:2 Winkler, M. (31.min.)

2:3 Becker, M. (84.min.)

 

Zuschauer: 80


Schiedsrichter: M. Richter (Martinskirchen)

 

SVG:

M. Miottke - M. Luge, S. Krengel, R. Ladusch (88. D. Wenske), D. Pawlewitz - S. Sebischka, A. Hartmann, M. Winkler, P. Kruscha (86. R. Schulz) - St. Klotz, M. Becker

18. Spieltag der Landesklasse Süd am 11.03.2017

SV Großräschen - TSV 1878 Schlieben 1:3 (1:2)

Trotz engagierter Leistung reichte es für die IBA-Städter nicht zu einem Punktgewinn gegen die Gäste vom TSV. Hatte Stefan Klotz die Großchance zur Führung, war es ein gerechtfertigter Strafstoß auf der Gegenseite, der den TSV jubeln ließ. Fortan nahm die Spielentwicklung fast nur noch eine Richtung, und zwar in die des Gästetores. Trotzdem blieben die Schliebener mit punktuellen Angriffen immer gefährlich, während sich die Gastgeber schon zu diesem Zeitpunkt die Zähne an der Abwehr ausbissen. Nach einer Ecke erhöhten die Gäste schnell auf 0:2, ehe Maik Becker sehenswert und volley zum Anschluss traf. Nach der Pause verlief die Partie komplett in der Hälfte des TSV, doch gegen eine sichere Abwehr der Gäste war kein Durchkommen möglich. Die einzig klare Chance der Gäste sorgte dann aber bereits nach 57 Minuten für die Entscheidung. Großräschen rannte danach plan- und kopflos an.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze: 

1:2 Becker, M. (32.min.)

 

Zuschauer: 70


Schiedsrichter: St. Zimmer (Klein Loitz)

 

SVG:

M. Miottke - M. Luge (77. K. Melke), S. Krengel, E. Gallas, R. Schulz - S. Sebischka, A. Hartmann, M. Winkler, St. Klotz (65. S. Scholz) - B. Gropp, M. Becker

19. Spieltag der Landesklasse Süd am 18.03.2017

SV Guhrow 1912 - SV Großräschen 1:2 (0:0)

Auch in der Niederlausitz war der Wind der entscheidende Faktor und beide Mannschaften mussten mit großen Problemen das Spiel über die Runden bringen. Während der erste Abschnitt viel Leerlauf mit sich brachte, fielen die Tore nach der Pause. Spielertrainer Marcus Winkler traf aus 20 Metern rechts unten zur Führung. Die Hausherren versuchten, das Spiel an sich zu reißen und nutzten eine Unachtsamkeit zum Ausgleich. Mit Glück überstand Großräschen die Angriffe und Freistoßspezialist Raphael Schulz zirkelte den Ball wenige Sekunden vor dem Ende zum Siegtreffer in das Tor.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen: 

0:1 Winkler, M. (55.min.)

1:2 Schulz, R. (89.min.)

 

Zuschauer: 47


Schiedsrichterin: J. Zeuke (Vetschau)

 

SVG:

M. Miottke - M. Luge, S. Krengel, E. Gallas, D. Pawlewitz - S. Scholz (83. R. Schulz), A. Hartmann, M. Winkler, S. Sebischka - St. Klotz (89. R. Ladusch), M. Becker

20. Spieltag der Landesklasse Süd am 25.03.2017

SV Großräschen - FSV Rot-Weiß Luckau 1:0 (0:0)

Zwei gleichwertige Mannschaften neutralisierten sich und Tormöglichkeiten blieben Mangelware. Erst nach einer halben Stunde war es ein Kopfball, der über das Tor ging und kurz darauf eine Schusschance, die Stefan Klotz vergab. Kurz vor der Pause waren die Gäste präsent und vergaben eine Topchance. Auch im zweiten Abschnitt war die Hoffnung auf die erlösende Führung bei beiden Teams gegeben, so dass ein kluger Pass von Eric Gallas in den Lauf von Stefan Klotz zur Führung reichte. Diszipliniert verteidigen die IBA-Städter die knappe Führung und hatten bei einer Abseitsentscheidung in der Nchspielzeit auch das Glück auf ihrer Seite, so dass wichtige weitere drei Punkte auf dem Habenkonto sind.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze: 

1:0 Klotz, St. (62.min.)

 

Zuschauer: 60


Schiedsrichter: N. Birnbaum (Elsterwerda)

 

SVG:

M. Miottke - M. Luge, S. Krengel, R. Ladusch (63. P. Kruscha), D. Pawlewitz - S. Sebischka (63. S. Scholz), E. Gallas, M. Winkler, R. Schulz (82. E. Schönheid) - St. Klotz, M. Becker

21. Spieltag der Landesklasse Süd am 01.04.2017

FSV Lauchhammer 08 - SV Großräschen 2:5 (1:4)

Die IBA-Städter schwimmen weiter auf einer Erfolgswelle, sie gewannen vollkommen verdient beim FSV Lauchhammer, der sich mehr und mehr zum Abstiegskandidaten mausert. Mit gutem Pressing setzten die Gäste den FSV unter Druck und jubelten durch Sebastian Sebischka in der Anfangsphase doppelt. Das 0:3 durch Stefan Klotz ließ Böses für den FSV erahnen, doch Aniceit Komkep sorgte für etwas Hoffnung. Das Spiel wurde Mitte der ersten Halbzeit ausgeglichener, und doch waren die Gäste durch Maik Becker zweimal brandgefährlich. Nachdem Tom Richter den Anschluss verpasste, war es abermals Stefan Klotz, der auf 1:4 zur Pause stellte. Während Großräschen offensiv weiter sehr gut agierte und auf 1:5 erhöhte, fiel dem FSV wie in der Vorwoche wenig ein. Mit einem Konter traf Martin Hannatzsch noch zum 2:5, was am Ende abermals deutlich zu wenig ist.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen: 

0:1 Sebischka, S. (09.min.)

0:2 Sebischka, S. (18.min.)

0:3 Klotz, St. (21.min.)

1:4 Klotz, St. (45.min.)

1:5 Schulz, R. (53.min.)

 

Zuschauer: 45


Schiedsrichter: Th. Kastner (Cottbus)

 

SVG:

M. Miottke - M. Luge, S. Krengel, E. Gallas, D. Pawlewitz (83. K. Melke) - S. Sebischka, A. Hartmann (66. B. Gropp), M. Winkler, R. Schulz (79. P. Kruscha) - St. Klotz, M. Becker

22. Spieltag der Landesklasse Süd am 08.04.2017

SV Großräschen - SV Döbern 1:3 (1:1)

Ein rassiges und zweikampfintensives Spiel mit vielen strittigen Situationen erlebten die zuschauer in der IBA-Stadt mit dem Gastgeber, der fast eine komplette Halbzeit in Unterzahl agieren musste. Ein Freistoß brachte die Gäste in Führung, doch die Hausherren fingen sich und forderten kurz darauf einen Strafstoß, als Maik Becker beim Abschluss deutlich am Standbein getroffen wurde. Da der Pfiff ausblieb, war es die nächste Standardsituation, ein Freistoß von Raphael Schulz an die Latte, den Marcus Winkler weiterleitete und Eric Gallas zum verdienten Pausenstand in das Tor schlenzte. Der Knackpunkt erfolgte wenige Minuten nach der Pause, als Gästespieler Januszewski in theatralischer Manier einen Platzverweis provozierte und Großräschen fortan in Unterzahl agierte. Die Überzahl nutzten die Gäste zu zwei Treffern.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze: 

1:1 Gallas, E. (30.min.)

 

Zuschauer: 65


Schiedsrichter: Th. Baumann (Guteborn)

 

SVG:

M. Miottke - S. Sebischka, S. Krengel, E. Gallas, D. Pawlewitz - St. Klotz, A. Hartmann, M. Winkler, R. Schulz (66. P. Kruscha) - B. Gropp, M. Becker (85. K. Melke)

23. Spieltag der Landesklasse Süd am 22.04.2017

VfB Hohenleipisch 1912 - SV Großräschen 3:3 (1:1)

Erst in der Schlussphase glückte dem VfB ein Punktgewinn gegen Großräschen. Nach der Führung von Benjamin Stern verpasste es die Heimelf, den Vorsprung auszubauen und hatte Glück, dass die Gäste die sich bietenden Chancen ausließen. Mit dem Ausgleich und dem Doppelschlag von Kai Melke drehten die Gäste die Partie, ehe der VfB in der Schlussphase wieder aufkam. Michael Roigk sorgte mit dem Anschlusstreffer für Hoffnung, ehe der Torschütze in der Schlussphase für den eingewechselten Romanowski zum 3:3 auflegte.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen: 

1:1 Sebischka, S. (31.min.)

1:2 Melke, K. (53.min.)

1:3 Melke, K. (63.min.)

 

Zuschauer: 45


Schiedsrichter: M.-R. Pohl (Zahna-Elster)

 

SVG:

M. Miottke - M. Luge, R. Ladusch (74. P. Kruscha), E. Gallas, S. Krengel - S. Sebischka, A. Hartmann, M. Winkler, R. Schulz (87. Ch. Knorr) - St. Klotz, K. Melke

24. Spieltag der Landesklasse Süd am 29.04.2017

SV Großräschen - SV Einheit Drebkau 1:2 (1:0)

Vollkommen unnötig vergaben die IBA-Städter den Big Point Richtung Klassenerhalt. Begann das Spiel sehr gut mit der Führung, waren die Hausherren auch in der Folgezeit am Drücker, verpassten es aber, sehr gute Chancen zu erspielen. Dies rächte sich fast mit dem Halbzeitpfiff, als die Gäste fast aus dem Nichts jubelten. Auch im zweiten Abschnitt waren die Hausherren die präsentere Mannschaft, fanden aber bei Abschlüssen von Maik Becker und Stefan Klotz nicht das 2:0. Unverständlicherweise kippte die Partie kurz darauf, sodass die Gäste zum Ausgleich kamen. Kopflos spielten die Hausherren nun weiter und sahen sich zehn Minuten vor dem Ende nach dem Treffer von Schön im Hintertreffen.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze: 

1:0 Sebischka, S. (05.min.)

 

Zuschauer: 70


Schiedsrichter: G. Werner (Finsterwalde)

 

SVG:

M. Miottke - M. Luge, S. Krengel, E. Gallas (85. R. Ladusch), D. Pawlewitz - S. Sebischka, A. Hartmann, M. Winkler, R. Schulz - K. Melke (60. B. Gropp), St. Klotz (55. M. Becker)

Nachholespiel vom 15. Spieltag der Landesklasse Süd am 01.05.2017

SV Großräschen - SG Friedersdorf 2:1 (1:0)

>>> kein Spielbericht!!! <<<

 

Torschützen:

1:0 Sebischka, S. (45+1.min.)

2:0 Becker, M. (58.min.)

 

Zuschauer: 90


Schiedsrichter: St. Zimmer (Klein Loitz)

 

SVG:

M. Miottke - S. Krengel, E. Gallas, R. Ladusch, D. Pawlewitz - S. Sebischka, B. Gropp, M. Winkler, R. Schulz (77. K. Melke) - St. Klotz (66. P. Kruscha), M. Becker (87. S. Scholz)

25. Spieltag der Landesklasse Süd am 06.05.2017

SC Spremberg 1896 - SV Großräschen 1:1 (0:1)

Der SV Großräschen musste das schwere Auswärtsspiel in Spremberg ohne zahlreiche Stammkräfte bestreiten. So kam Juniorenspieler Jonas Krause zu seinem Startelfdebüt in der Landesklasse und auf der Auswechselbank nahmen die Spieler aus der zweiten Mannschaft, Christopher Knorr und Gordon Janot Platz. Alle drei machten ihre Sache ausgezeichnet. Die Marschrichtung der Gäste war von vornherein klar, man wollte aus einer kompakten Defensive über schnelle Konter zum Erfolg kommen. Dieses Konzept ging auch bis zur 87. Minute auf, ehe die gefühlte 200. Flanke in den Großräschener Strafraum dann doch noch den Ausgleich für den SC Spremberg brachte. Über die gesamte Spielzeit betrachtet, geht das Unentschieden aber absolut in Ordnung.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze: 

0:1 Klotz, St. (04.min.)

 

Zuschauer: 80


Schiedsrichter: A. Cufta (Guben)

 

SVG:

M. Miottke - J. Krause, S. Krengel, R. Ladusch, D. Pawlewitz (87. G. Janot) - S. Sebischka, M. Luge, M. Winkler, R. Schulz - S. Scholz, St. Klotz (83. Ch. Knorr)

26. Spieltag der Landesklasse Süd am 13.05.2017

SV Großräschen - VfB Cottbus '97 0:3 (0:2)

Mit Anpfiff drückten die Gäste aufs Tempo und nutzten die erste Chance nach einem Eckball zur Führung. Erst nach zehn Minuten kamen die Hausherren zum Durchatmen, waren aber nur zu zwei Halbchancen in der Lage. Stellungsfehler brachten den Gästen das 0:2, sodass Tabellenführer Cottbus nun einen Gang herunterschalten konnte. Verpasste Maik Becker kurz vor der Pause den Anschluss, ließ der VfB zahlreiche Großchancen aus. Mit dem 0:3 nach der Pause war die Partie entschieden.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen: /

 

Zuschauer: 35


Schiedsrichter: M. Richter (Martinskirchen)

 

SVG:

M. Miottke - J. Krause (46. St. Klotz), S. Krengel, R. Ladusch, M. Luge - S. Scholz, A. Hartmann, M. Winkler, R. Schulz (77. K. Melke) - B. Gropp, M. Becker

27. Spieltag der Landesklasse Süd am 20.05.2017

VfB Herzberg 68 - SV Großräschen 1:1 (1:0)

Die Zuschauer bekamen in diesem Spiel zwei unterschiedliche Halbzeiten geboten. Im ersten Durchgang war der VfB das aktivere Team, auch wenn sich die Mannschaft gegen gut organisierte Gäste schwertat. So dauerte es fast eine halbe Stunde, bin der 68ern die Führung gelang. David Cerny setzte sich am Flügel gegen zwei Gegenspieler durch und Jiri Vit hatte keine Mühe, den Ball nach der präzisen Eingabe zu verwerten. Nach einem Strafraumgewühl hätte Kapitän Bruce Dosseh die Führung ausbauen müssen. Nach dem Seitenwechsel trauten sich dann die Großräschener, angefeuert von ihrem stimmgewaltigen Anhang, mehr zu. Die IBA-Städter gewannen nun die nötigen Zweikämpfe und setzten auch in der Offensive die deutlicheren Akzente. Nach zunächst ausgelassenen Chancen sorgte dann Torjäger Maik Becker für den verdienten Ausgleich. Herzberg bäumte sich zwar für einen möglichen Heimerfolg noch einmal auf, es war zu wenig, um das Tor der Gäste wirklich in Gefahr zu bringen. Großräschen hatte bei guten Kontern sogar noch seine Möglichkeiten, drei Punkte aus Herzberg zu entführen, aber man spielte die Angriffe einfach nicht sauber zu Ende.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze:

1:1 Becker, M. (75.min.)

 

Zuschauer: 158


Schiedsrichter: M. Zehnpfennig (Berlin)

 

SVG:

K. Skrzypczak - M. Luge, S. Krengel, B. Gropp (83. J. Krause), D. Pawlewitz - S. Sebischka, A. Hartmann, S. Scholz, P. Kruscha - St. Klotz, M. Becker

28. Spieltag der Landesklasse Süd am 27.05.2017

SV Großräschen - SV Eintracht Lauchhammer 1:2 (0:1)

Einen rabenschwarzen Tag erwischte der SV Großräschen im Altkreis-Derby gegen den SV Eintracht Lauchhammer und verlor völlig verdient mit 1:2. Beide Mannschaften mussten bei hochsommerlichen Temperaturen auf zahlreiche Stammkräfte verzichten, so dass es kein Wunder war, dass die Partie zu keinster Zeit Landesklassenniveau erreichte. Die Gäste igelten sich in der eigenen Abwehr ein und warteten auf den einen entscheidenden Konter. Die Gastgeber agierten dagegen im Offenspiel ideen- und einfallslos und konnten sich auch niemals im Eins-gegen-Eins gegen ihre Gegenspieler durchsetzen. Torjäger Julian Schenk nutzte zwei seiner Chancen zur entscheidenden Führung, ehe Stefan Klotz in der Nachspielzeit das Ergbnis noch einmal verkürzte.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze:

1:2 Klotz, St. (90+2.min.)

 

Zuschauer: 45


Schiedsrichter: A. Kolbe (Drebkau)

 

SVG:

M. Miottke - S. Sebischka, S. Krengel (73. J. Krause), R. Ladusch, E. Schönheid (79. D. Jezierski) - P. Kruscha, M. Winkler, S. Scholz, R. Schulz (58. K. Melke) - St. Klotz, M. Becker

29. Spieltag der Landesklasse Süd am 10.06.2017

SV Großräschen - SSV Alemannia Altdöbern 1:2 (0:1)

Da beide Mannschaften mit Auf- und Abstieg nichts mehr zu tun hatten, konnte eine ruhige Partie vor stattlicher Zuschauerkulisse stattfinden. Während die Heimelf das Kommando übernahm, gingen die Gäste überraschend in Führung. Großräschen versuchte nun, noch mehr Druck aufzubauen, verpasste aber gute Chancen. Im zweiten Abschnitt wurden die Hausherren noch druckvoller und der freigespielte Stefan Klotz traf zum Ausgleich. Doch wie im Fußball üblich, bestrafte Altdöbern weitere vergebene Chancen mit dem Siegtreffer.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze:

1:1 Klotz, St. (68.min.)

 

Zuschauer: 195


Schiedsrichter: St. Zimmer (Felixsee)

 

SVG:

M. Miottke - M. Luge, S. Krengel, M. Lehmann, D. Pawlewitz - K. Melke (77. T. Neugebauer), M. Winkler, S. Scholz (79. F. Schulz), R. Schulz - St. Klotz, M. Becker

30. Spieltag der Landesklasse Süd am 17.06.2017

SG Friedersdorf - SV Großräschen 4:2 (3:0)

Eine unterhaltsame Partie mit Chancen auf beiden Seiten war zum Saisonausklang in Friedersdorf zu erleben. Hatten die Gäste die ersten Chancen, trafen die Hausherren zweifach nach einem Standard und einem Konter. Die erneute Abwehrschwäche bei Standardsituationen brachte das 3:0 vor der Pause mit sich. Die Gäste rappelten sich im zweiten Abschnitt noch einmal auf und kamen nach Foulelfmeter und dem 3:2 noch einmal heran. Die Hoffnung auf einen Punktgewinn zerstörte Phillip Hoth mit seinem zweiten Treffer und sorgte für Ernüchterung bei den IBA-Städtern.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

3:1 Winkler, M. (56.min.) (Foulelfmeter)

 

Zuschauer: 70


Schiedsrichter: C. Fox (Zossen)

 

SVG:

M. Miottke - S. Sebischka, S. Krengel, B. Gropp, D. Pawlewitz - A. Hartmann, M. Winkler, S. Scholz, P. Kruscha - St. Klotz, M. Becker

Schiedsrichter gesucht!

Besucher seit 03/2012

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© SV Großräschen e. V. - Abteilung Fußball - 2012