Saison 1983/84

Liga: Bezirksliga Cottbus

 

Die Leistungskurve der ISG Großräschen zeigte weiter nach unten. Die sportlich erfolgreichen Jahre schienen endgültig vorbei und der Kampf um den Klassenerhalt nahm immer mehr Priorität ein. Zunächst schien es noch, als ob die Mannschaft im gesicherten Mittelfeld aufspielen könnte, aber die nun fast schon zur Tradition gewordene sportliche Krise zum Ende eines jeden Kalenderjahres bescherte der ISG Großräschen ein Abrutschen auf Platz 11 der Tabelle mit nur noch drei Punkten Rückstand zur Abstiegszone. Diese Gefilde musste die ISG Großräschen die gesamte Rückrunde über stets im Auge haben, denn trotz eigenem Punktezuwachs zog die Konkurrrenz nach und der Vorsprung nahm nie beruhigende Ausmaße an. Zwischen dem 21. und 27. Spieltag leistete sich die Mannschaft dann eine Negativserie von 2:12 Punkten und urplötzlich fand man sich erneut im knallharten Abstiegskampf wieder. Zum Glück sah der Ansetzungsschlüssel für den dritt- und vorletzten Spieltag Heimpartien vor, die die nun wieder routiniert und abgezockt aufretenden ISG-Akteure mit Glück und Geschick gewannen (1:0 gegen Aktivist Schwarze Pumpe II und 2:1 gegen Traktor Schönwalde). Damit sprang man dem Abstieg in letzter Minute erneut von der Schippe. Am Ende kam die ISG Großräschen, wie in der Vorsaison, auf dem 11. Tabellenplatz der Bezirksliga ein.

 

Trainer: R. Jannaschk

 

Spiele:

17.08.1983 TS ISG - SG Dynamo Dresden II  
27.08.1983 MS BSG Turbine Spremberg - ISG 1:0
31.08.1983 MS ISG - BSG Chemie Wilhelm-Pieck-Stadt Guben 1:1
03.09.1983 MS BSG Chemie Weißwasser - ISG 3:1
10.09.1983 MS ISG - TSG Elsterwerda 74 1:2
17.09.1983 MS BSG Motor Forst - ISG 3:6
24.09.1983 MS ISG - BSG Turbine Vetschau 4:3
01.10.1983 MS BSG Lokomotive Cottbus - ISG 3:2
08.10.1983 MS ISG - TSG Lübbenau 63 1:0
15.10.1983 MS BSG Fortschritt Spremberg - ISG 1:1
22.10.1983 MS ISG - BSG Empor Mühlberg 1:0
29.10.1983 MS ASG Vorwärts Cottbus-Süd - ISG 2:0
05.11.1983 MS ISG - SG Dynamo Cottbus 2:2
12.11.1983 MS BSG Aktivist Schwarze Pumpe II - ISG 1:0
19.11.1983 MS LSG Traktor Schönwalde - ISG 3:1
26.11.1983 MS ISG - BSG Energie Cottbus II 0:3
03.12.1983 MS BSG Traktor Jessen - ISG 3:1
10.12.1983 MS ISG - BSG Turbine Spremberg 3:1
17.12.1983 MS BSG Chemie Wilhelm-Pieck-Stadt Guben - ISG 3:1
18.02.1984 MS ISG - BSG Chemie Weißwasser 1:0
25.02.1984 MS TSG Elsterwerda 74 - ISG 6:2
03.03.1984 MS ISG - BSG Motor Forst 5:2
10.03.1984 MS BSG Turbine Vetschau - ISG 1:0
17.03.1984 MS ISG - BSG Lokomotive Cottbus 0:1
24.03.1984 MS TSG Lübbenau 63 - ISG 1:1
31.03.1984 MS ISG - BSG Fortschritt Spremberg 0:1
07.04.1984 MS BSG Empor Mühlberg - ISG 4:2
14.04.1984 MS ISG - ASG Vorwärts Cottbus-Süd 1:1
28.04.1984 MS SG Dynamo Cottbus - ISG 1:0
01.05.1984 TS MKS Czarni-Zagan - ISG  
05.05.1984 MS ISG - BSG Aktivist Schwarze Pumpe II 1:0
12.05.1984 MS ISG - LSG Traktor Schönwalde 2:1
19.05.1984 MS BSG Energie Cottbus II - ISG 2:2

 

Abschlusstabelle:

Pl. Mannschaften Sp Tore Punkte
01. TSG Elsterwerda 74                                    30 96:29 48:12
02. BSG Lokomotive Cottbus 30 78:21 48:12
03. BSG Empor Mühlberg 30 58:37 42:18
04. BSG Energie Cottbus II 30 78:38 39:21
05. BSG Chemie Wilhelm-Pieck-Stadt Guben 30 65:33 38:22
06. BSG Turbine Vetschau 30 61:54 35:25
07. TSG Lübbenau 63 30 66:41 33:27
08. ASG Vorwärts Cottbus-Süd 30 50:46 32:28
09. BSG Aktivist Schwarze Pumpe II 30 43:48 28:32
10. LSG Traktor Schönwalde 30 54:69 25:35
11. ISG Großräschen 30 42:53 24:36
12. SG Dynamo Cottbus 30 37:72 21:39
13. BSG Turbine Spremberg 30 42:87 21:39
14. BSG Fortschritt Spremberg 30 34:63 20:40
15. BSG Motor Forst 30 58:105 16:44
16. BSG Chemie Weißwasser 30 31:97 10:50

==============================================

Statistiken und Spielberichte

 

 

Testspiel am 17.08.1983

ISG Großräschen - SG Dynamo Dresden II

Torschützen:

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

ISG:

 

1. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 27.08.1983

BSG Turbine Spremberg - ISG Großräschen 1:0 (0:0)

Kurz vor dem Siegtor hatte Schröder beim Strafstoß das ISG-Tor verfehlt.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen: /

 

Zuschauer: 200


Schiedsrichter: Balzke (Cottbus)

 

ISG:

 

2. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 31.08.1983

ISG Großräschen - BSG Chemie Wilhelm-Pieck-Stadt Guben 1:1

Torschütze:

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

ISG:

 

3. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 03.09.1983

BSG Chemie Weißwasser - ISG Großräschen 3:1 (1:0)

Trotz des schnellen Führungstores fand Chemie relativ spät zu spielerischer Linie, wirkte aber kampfstärker als bei der Mittwoch-Schlappe in Hoyerswerda.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze:

1:1 Hagedorn, U. (59.min.)

 

Zuschauer: 200


Schiedsrichter: U. Hausding (Cottbus)

 

ISG:

 

4. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 10.09.1983

ISG Großräschen - TSG Elsterwerda 74 1:2 (0:1)

Die ISG verpasste nach ihrem Ausgleich die Möglichkeiten, in Führung zu gehen, musste schließlich sogar noch beide Punkte abgeben und bleibt weiter sieglos.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze:

1:1 Gutsche, M. (56.min.)

 

Zuschauer: 300


Schiedsrichter: D. Weise (Hoyerswerda)

 

ISG:

 

5. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 17.09.1983

BSG Motor Forst - ISG Großräschen 3:6 (1:1)

ISG Großräschen erzielte den ersten Doppelpunktgewinn

 

Bei der ISG konnte man seit sechs Jahren nicht mehr einen Sieg mit sechs Treffern registrieren. Er wurde erreicht, als bei den Forstern wieder einmal in der Abwehr alles drunter und drüber ging.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

0:1 Simon, J. (11.min.)

1:2 Gutsche, H. (47.min.)

3:3 Gutsche, H. (82.min.)

3:4 Simon, L. (84.min.)

3:5 Hagedorn, U. (86.min.)

3:6 Gutsche, H. (90.min.)

 

Zuschauer: 450


Schiedsrichter: R. Wittchen (Cottbus)

 

ISG:

 

6. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 24.09.1983

ISG Großräschen - BSG Turbine Vetschau 4:3 (4:1)

Die ISG unterschätzte die Gäste, denn die gaben auch nach einem 1:4 nicht auf.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:0 Opitz, B. (04.min.)

2:0 Simon, L. (12.min.)

3:0 Simon, J. (16.min.)

4:0 Opitz, B. (26.min.)

 

Zuschauer: 450


Schiedsrichter: I. Münzberg (Hoyerswerda)

 

ISG:

 

7. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 01.10.1983

BSG Lokomotive Cottbus - ISG Großräschen 3:2 (2:1)

Anfangs traf Kloschinski bei einem Strafstoß nur die Latte des ISG-Tores. So ordnete Lok erst das eigene Spiel, als man 0:1 in Rückstand geriet. Die Gastgeber dominierten zwar meist, doch die Großräschener erwiesen sich als spielstarke Gegner und ließen den Favoriten bis zum Schluss einen Punktverlust befürchten.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

0:1 Gutsche, H. (20.min.)

2:2 Zinnert, B. (63.min.) (Elfmeter)

 

Zuschauer: 200


Schiedsrichter: D. Weise (Hoyerswerda)

 

ISG:

 

8. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 08.10.1983

ISG Großräschen - TSG Lübbenau 63 1:0 (1:0)

Die ISG ging zwar mit einem verdienten Vorsprung in die Pause, hatte später aber große Mühe ihn zu behaupten. Daran besaß Vorstopper Rauch maßgeblichen Anteil.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze:

1:0 Laqua, F. (35.min.)

 

Zuschauer: 350


Schiedsrichter: W. Schaar (Cottbus)

 

ISG:

 

9. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 15.10.1983

BSG Fortschritt Spremberg - ISG Großräschen 1:1 (1:1)

Nach dem Wechsel hatten die Spremberger spielerische Vorteile, schafften aber das Siegtor nicht. Die beste Chance vergab Tabel kurz vor Schluss.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze:

0:1 Hagedorn, U. (04.min.)

 

Zuschauer: 350


Schiedsrichter: W. Schulz (Forst)

 

ISG:

 

10. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 22.10.1983

ISG Großräschen - BSG Empor Mühlberg 1:0 (0:0)

Die Gäste verloren zum ersten Mal ein Auswärts-Spiel, wobei sie nach beiderseits verhaltenem Spiel vor der Pause, später einem Führungstor zunächst näher waren.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze:

1:0 Gutsche, M. (78.min.)

 

Zuschauer: 300


Schiedsrichter: D. Weise (Hoyerswerda)

 

ISG:

 

11. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 29.10.1983

ASG Vorwärts Cottbus-Süd - ISG Großräschen 2:0 (1:0)

Die ASG erwies sich in allen Belangen den insgesamt stärker eingeschätzten Gästen überlegen.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen: /

 

Zuschauer: 50


Schiedsrichter: H. Mohaupt (Hoyerswerda)

 

ISG:

 

12. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 05.11.1983

ISG Großräschen - SG Dynamo Cottbus 2:2 (1:1)

Zufrieden waren am Ende nur die Cottbuser mit dem Remis, das dem Spielverlauf entsprach.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:1 Simon, J. (30.min.)

2:2 Zinnert, B. (70.min.)

 

Zuschauer: 300


Schiedsrichter: W. Schulz (Forst)

 

ISG:

 

13. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 12.11.1983

BSG Aktivist Schwarze Pumpe II - ISG Großräschen 1:0 (1:0)

Aktivist-Übungsleiter Leo Luber: "Ein glücklicher Sieg, wobei der Unparteiische unter den Aktiven wohl die beste Leistung bot."


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen: /

 

Zuschauer: 150


Schiedsrichter: U. Hausding (Cottbus)

 

ISG:

 

14. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 19.11.1983

LSG Traktor Schönwalde - ISG Großräschen 3:1 (2:0)

Mit seinen durchdachten Aktionen setzte der Gastgeber der ISG gehörig zu. Bis zur Pause war dabei ein erheblich größerer Vorsprung möglich. Später verbesserte sich die ISG.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze:

2:1 Gutsche, H. (60.min.)

 

Zuschauer: 200


Schiedsrichter: U. Koinzer (Cottbus)

 

ISG:

 

15. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 26.11.1983

ISG Großräschen - BSG Energie Cottbus II 0:3 (0:1)

Ein glatter Sieg des Favoriten, nachdem die ISG anfangs ihre Chancen ungenutzt ließ.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen: /

 

Zuschauer: 200


Schiedsrichter: M. Heisler (Spremberg)

 

ISG:

 

FDGB-Bezirkspokal / 3. Hauptrunde am 03.12.1983

BSG Traktor Jessen - ISG Großräschen 3:1 (2:1)

Torschützen:

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

ISG:

 

16. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 10.12.1983

ISG Großräschen - BSG Turbine Spremberg 3:1 (1:0)

Die ISG konnte ihre Niederlagenserie erwartungsgemäß gegen die formschwachen Spremberger beenden.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:0 Ressel, W. (28.min.)

2:1 Ressel, W. (75.min.)

3:1 Ressel, W. (85.min.)

 

Zuschauer: 150


Schiedsrichter: U. Koinzer (Cottbus)

 

ISG:

 

17. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 17.12.1983

BSG Chemie Wilhelm-Pieck-Stadt Guben - ISG Großräschen 3:1 (1:1)

Nachdem Lawecki Jahns Strafstoß gehalten hatte, gab es beim Nachschuss das nächste Foul. Nun trat Hammer an und besorgte in der Schlussphase die nächsten an Steike und Dalitz verursachten Strafstöße.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze:

0:1 Sohlich (21.min.)

 

Zuschauer: 100


Schiedsrichter: R. Wittchen (Cottbus)

 

ISG:

 

18. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 18.02.1984

ISG Großräschen - BSG Chemie Weißwasser 1:0 (1:0)

Die ISG hatte große Mühe, um dem Tabellenletzten beide Punkte abzunehmen. Wesentlichen Anteil am knappen Sieg hatte Großräschens Schlussmann Lawecki. Bevor der Ex-Annahütter Strohmeier in der 68. Minute bei seinem ersten Punktspiel für die ISG das entscheidende Tor markierte, hatte H. Gutsche in der 55. Minute nur Weißwassers Torlatte getroffen.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze:

1:0 Strohmeier, F. (68.min.)

 

Zuschauer: 100


Schiedsrichter: W. Schulz (Forst)

 

ISG:

 

19. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 25.02.1984

ISG Großräschen - BSG Chemie Weißwasser 1:0 (1:0)

Die Gäste machten es dem hohen Favoriten zunächst nicht leicht und ließen zur Pause nur eine knappe TSG-Führung zu, die der aus Riesa gekommene Semeck erzielte. Auch später blieb der Gastgeber spielerisch überlegen, leistete sich aber zwei Abwehrfehler, die die ISG prompt ausnutzte und plötzlich den Gleichstand erreichte. Dann kam die TSG aber doch noch dank ihrer konditionellen Vorteile zum sicheren Sieg und brachte damit den Großräschenern ihre bisher höchste Niederlage bei.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

2:1 Zinnert, B. (62.min.)

2:2 Gutsche, H. (63.min.)

 

Zuschauer: 200


Schiedsrichter: F. Leopold (Forst)

 

ISG:

 

20. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 03.03.1984

ISG Großräschen - BSG Motor Forst 5:2 (1:2)

0:2 in Rückstand geraten, musste sich die ISG gehörig ins Zeug legen, um dem Spiel nach dem Wechsel eine Wende zu geben. Am Ende entgingen die Forster nur knapp einer höheren Niederlage, als die Großräschener in der 82. und 88. Minute nur das Torholz trafen.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:2 Gutsche, H. (32.min.)

2:2 Zinnert, B. (46.min.) (Elfmeter)

3:2 Ressel, W. (67.min.)

4:2 Opitz, B. (68.min.)

5:2 Laqua, F. (78.min.)

 

Zuschauer: 250


Schiedsrichter: D. Müller (Döbbrick)

 

ISG:

 

21. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 10.03.1984

BSG Turbine Vetschau - ISG Großräschen 1:0 (0:0)

Torschützen: /

 

Zuschauer: 350


Schiedsrichter: U. Hausding (Cottbus)

 

ISG:

 

22. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 17.03.1984

ISG Großräschen - BSG Lokomotive Cottbus 0:1 (0:0)

Insgesamt ging der knappe Cottbuser Erfolg in Ordnung. Doch in der Form eines souveränen Tabellenführers stellten sich die Eisenbahner nicht vor. Spielerische Vorteile mit besseren Chancen waren dennoch unverkennbar.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen: /

 

Zuschauer: 250


Schiedsrichter: H. Mohaupt (Hoyerswerda)

 

ISG:

 

23. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 24.03.1984

TSG Lübbenau 63 - ISG Großräschen 1:1 (1:0)

Am Ende waren beide Mannschaften noch über das Remis froh. Obwohl sich viele Tormöglichkeiten boten, vermochte kein Kontrahent diese Vorteile entscheidend einzusetzen. Großräschen holte endlich im siebten Auswärtsspiel wieder einen Punkt.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze:

1:1 Zinnert, B. (75.min.) (Elfmeter)

 

Zuschauer: 200


Schiedsrichter: W. Schaar (Cottbus)

 

ISG:

 

24. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 31.03.1984

ISG Großräschen - BSG Fortschritt Spremberg 0:1 (0:1)

Der Plan der ISG, mit einem Doppelpunktgewinn einen beruhigenden Abstand zum Feld der Abstiegskandidaten herzustellen, ging nicht auf. Nachdem man anfangs ständig das Spremberger Tor belagert hatte, führte der erste ernsthafte Gegenangriff der Gäste zum am Ende spielentscheidenden Treffer. Obwohl die Großräschener speziell nach der Pause immer in der Offensive lagen, konnten sie die Spremberger Abwehr nicht aufbrechen.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen: /

 

Zuschauer: 300


Schiedsrichter: Schiemenz (Cottbus)

 

ISG:

 

25. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 07.04.1984

BSG Empor Mühlberg - ISG Großräschen 4:2 (2:2)

Beide zeigten erhebliche Abwehrschwächen. Im zweiten Spielabschnitt waren die Großräschener dem 3:3 näher als Empor dem 4:2.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

0:1 Ressel, W. (16.min.)

1:2 Ressel, W. (21.min.)

 

Zuschauer: 200


Schiedsrichter: W. Schaar (Cottbus)

 

ISG:

 

26. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 14.04.1984

ISG Großräschen - ASG Vorwärts Cottbus-Süd 1:1 (0:0)

Die Punkteteilung entsprach den ausgeglichenen Leistungen. Die Cottbuser Armeesportler verfügten über technische Vorteile, die die Großräschener mit ihrem kämpferischen Einsatz jedoch egalisierten.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze:

1:0 Ressel, W. (47.min.)

 

Zuschauer: 300


Schiedsrichter: D. Weise (Hoyerswerda)

 

ISG:

 

27. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 28.04.1984

SG Dynamo Cottbus - ISG Großräschen 1:0 (1:0)

In der kampfbetonten Partie kamen die Volkspolizisten zum Erfolg gegen eine Elf, die das Siegen verlernt hat. Sieben Partien hintereinandser ist die ISG ohne Doppelpunktgewinn. Als sie in der Schlussphase alles auf eine Karte setzte, bewahrte die Dynamo-Abwehr kühlen Kopf.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen: /

 

Zuschauer: 50


Schiedsrichter: H. Mohaupt (Hoyerswerda)

 

ISG:

 

Testspiel am 01.05.1984

MKS Czarni-Zagan - ISG Großräschen

Torschützen:

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

ISG:

 

28. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 05.05.1984

ISG Großräschen - BSG Aktivist Schwarze Pumpe II 1:0 (1:0)

Nach sieben sieglosen Spielen, die die ISG in Abstiegsgefahr geraten ließen, gelang den Großräschenern ein wichtiger Doppelpunktgewinn. Die Gäste konnten hauptsächlich deshalb den Spielausgang offen halten, weil beim Platzbesitzer serienweise Torchancen ausgelassen wurden.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze:

1:0 Ressel, W. (21.min.)

 

Zuschauer: 350


Schiedsrichter: W. Schulz (Forst)

 

ISG:

 

29. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 12.05.1984

ISG Großräschen - LSG Traktor Schönwalde 2:1 (1:0)

Gegen die zerfahren spielende ISG wirkte die Traktor-Elf bis zum Seitenwechsel spielerisch besser, wobei auf beiden Seiten wenig Torgefahr erzielt wurde. Im zweiten Spielabschnitt klappte es bei den Großräschenern etwas besser, was noch zum knappen Sieg reichte.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:0 Laqua, F. (20.min.)

2:0 Simon, L. (82.min.) (Elfmeter)

 

Zuschauer: 200


Schiedsrichter: Balzke (Cottbus)

 

ISG:

 

30. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 19.05.1984

BSG Energie Cottbus II - ISG Großräschen 2:2 (1:1)

Die Cottbuser verpassten bei Lattenschüssen von Reeck und Sander einen möglichen Pausenvorsprung. Durch recht unkonzentriertes Spiel vergab man schließlich die Siegchance.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

0:1 Strohmeier, F. (01.min.)

2:2 Simon, L. (85.min.) (Elfmeter)

 

Zuschauer: 50


Schiedsrichter: H. Szepaniak (Wittichenau)

 

ISG:

 

Schiedsrichter gesucht!

Besucher seit 03/2012

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© SV Großräschen e. V. - Abteilung Fußball - 2012