Saison 1969/70

Liga: Bezirksliga Cottbus

 

Im Großräschener Fußballager machte man sich für die Saison 1969/70 wenig Illusionen. Auch diesmal würde es wohl nur um den Klassenerhalt in der Bezirksliga gehen. Anders als in den Jahren zuvor startete die BSG Aufbau Großräschen aber erfolgreich in die neue Spielzeit. Beim Bezirksklassisten Motor Ruhland (2:0) kam man im Bezirkspokal endlich mal wieder eine Runde weiter. Auch den Meisterschaftsstart gegen einen der engsten Aufstiegskandidaten, der BSG Aktivist Brieske-Ost, konnte man am Ende als gelungen bezeichnen, denn vor immerhin 1400 Zuschauern erreichte Aufbau ein achtbares 1:1-Unentschieden gegen den Favoriten. Die Spielplaner des Bezirkes hatten aus dem strengen Winter 1968/69 (viele Ausfälle bis Ende März) ihre Lehren gezogen und bauten in die Frühphase der Saison gleich mal zwei "englische Wochen", also auch Partien unter der Woche, ein, um so einem möglichen Terminstress in der Rückrunde vorzubeugen. So ging es für die BSG Aufbau Großräschen nach dem Achtungserfolg gegen Brieske nur vier Tage später mit dem nächsten Kreisderby weiter. Bei der BSG Chemie Schwarzheide musste man jedoch über eine 1:2-Niederlage quittieren. Zwei Treffer von Torjäger Jürgen Spottog reichten in der Heimpartie gegen Fortschritt Spremberg nicht aus, um den ersten Doppelpunktgewinn zu erzielen. Am Ende hieß es 2:2. Auch bei der Reserve von Energie Cottbus gab es anschließend nichts zu holen und Aufbau fuhr mit einer klaren 0:3-Pleite wieder nach Hause. Die zweite "englische Woche" sollte dann eigentlich mit einem Heimspiel gegen die BSG Motor Finsterwalde-Süd eingeläutet werden. Dazu kam es aber nicht, weil auf Großräschener Seite die Spielerpässe nicht aufzufinden waren. Dieser Fauxpas kostete der Aufbau-Elf zwei mögliche wertvolle Pluspunkte, denn diese Begegnung wurde später am "grünen Tisch" mit 2:0 für Motor Finsterwalde-Süd als gewonnen gewertet. Die Pleite-Woche schloss man am darauffolgenden Samstag mit einer 0:1-Niederlage bei der TSG Lübbenau ab. Somit fand sich die BSG Aufbau Großräschen nach dem 6. Spieltag erneut im Tabellenkeller wider. Allerdings, und das war in dieser Saison neu, konnte man auf eine neu gewonnene Heimstärke bauen. Dies unterstrichen die klaren Siege gegen die ASG Vorwärts Cottbus II (4:0 am 7. ST.) und gegen die BSG Motor Finsterwalde-Ost (3:0 am 10. ST.) sowie ein torreiches 3:3-Remis gegen die BSG Aktivist Welzow (13. ST.). Demgegenüber stand nur eine Heimniederlage. Gegen Aufbau Hoyerswerda setzte es am 9. Spieltag ein deutliches 0:3. Dass man mit diesen Ergebnissen jedoch nicht aus der Abstiegsregion hinauskam, dafür sorgte die Auswärtsschwäche der Aufbau-Elf (0:1 beim Topfavoriten Aktivist Schwarze Pumpe, 0:1 bei Aktivist Laubusch und ebenfalls 0:1 bei Chemie Wilhelm-Pieck-Stadt Guben). Dreimal 0:1 klingt zwar unglücklich, aber diese Gegner stammten alle aus der oberen Tabellenhälfte. Man konnte also feststellen, dass es in der Großräschener Mannschaft durchaus eine gewisse Positiventwicklung gab. Es war nicht mehr so leicht, die Aufbau-Elf klar zu distanzieren. Am 14. Spieltag gelang dann endlich auch der erste Auswärtserfolg. Beim Aufsteiger Aktivist Knappenrode/Lohsa sorgte ein Tor von Dieter Zinnert für einen wichtigen 1:0-Sieg. Zum Hinrundenabschluss folgte aber erneut eine 2:4-Pleite bei Dynamo Lübben. Somit nahm die BSG Aufbau Großräschen zur Halbzeit den 10. Tabellenplatz ein, der aber über die wahre Situation hinwegtäuschte. Zu Rang 9 (BSG Motor Finsterwalde-Süd) betrug die Lücke bereits 4 Pluspunkte, der Vorsprung zum Schlusslicht (BSG Aktivist Knappenrode/Lohsa) dagegen nur einen Zähler. Diese Konstellation bot sich Mitte November, es waren also noch einige Spielwochenenden bis Weihnachten vorhanden, die natürlich auch für die ersten Rückrundenpartien ausgenutzt wurden. Zum Rückrundenauftakt musste die Aufbau-Elf den schweren Gang nach Brieske-Ost antreten und hätte dort beinahe für eine faustdicke Überraschung gesorgt. Zwei Tore von Rainer Jannaschk sorgten lange Zeit für einen knappen 2:1-Vorsprung, den die Hausherren erst kurz vor dem Abpfiff egalisieren konnten. Ein Achtungserfolg gegen den Tabellenzweiten war dieses Remis aber allemal. Die Großräschener nutzten die Gunst der Stunde und wuschen im Heimspiele gegen Chemie Schwarzheide gleich scharf nach. 4:1 hieß es am Ende und man hatte damit den Anschluss an das Tabellenmittelfeld wieder hergestellt. Leider konnte die kleine Erfolgserie nicht ausgebaut werden, denn bei Fortschritt Spremberge setzte es eine knappe 1:2-Niederlage. Dann schlug der Winter erneut mit aller Macht zu. Das letzte Punktspiel 1969 zu Hause gegen die Reserve von Energie Cottbus fiel schon dem Wetter zum Opfer und auch die Monate Januar, Februar und März waren übersät mit Spielausfällen. Die Pokalpartie bei der BSG Herzberg 68 fand am 17. Januar allerdings statt und brachte der BSG Aufbau Großräschen mit einem klaren 5:0-Erfolg den Einzug in die 3. Hauptrunde. Dort hieß der Gegner Aktivist Schipkau. Zweimal fiel die Partie den widrigen Witterungsverhältnissen zum Opfer, ehe es am 14. Februar endlich zur Austragung kam. Hier musste Aufbau leider die Pokalsegel streichen (Ergebnis noch unbekannt). Nur einen Tag später nahmen die Großräschener dann zum ersten mal an einem Hallen-Fußballturnier teil. Die BSG Aktivist Senftenberg hatte in die Aktivist-Halle (heute Niederlausitzhalle) geladen und veranstaltete dort ein Turnier mit 8 Mannschaften. Am Ende setzte sich DDR-Ligist ASG Vorwärts Cottbus durch, gefolgt von den Bezirksligisten Aktivist Laubusch und TSG Lübbenau. Der Aufbau-Elf blieb nur der undankbare 4. Platz. Draußen ging es Ende Februar unter Schneebedingungen mit dem Nachholespiel auf eigenem Geläuf gegen Energie Cottbus II weiter, wo die Platzbesitzer mit den Verhältnissen deutlich besser zurecht kamen und schließlich mit 2:0 gewannen. Der März war dann erneut von Spielausfällen geprägt. Die Partien bei Motor Finsterwalde-Süd, zu Hause gegen die TSG Lübbenau und bei der Reserve von Vorwärts Cottbus konnten nicht ausgetragen werden. Den Kaltstart musste die Aufbau-Elf anschließend ausgerechnet zu Hause gegen den designierten Meister Aktivist Schwarze Pumpe vollziehen. Man bot dem Spitzenreiter jedoch einen großen Kampf und unterlag nur knapp mit 0:1. Beim Tabellenzweiten Aufbau Hoyerswerda folgte ein starkes 0:0-Unentschieden. Zwar gab es eine Woche später bei Motor Finsterwalde-Ost eine vermeidbare 1:2-Niederlage, danach punkteten die Großräschener aber fleißig (1:1 zu Hause gegen Aktivist Laubusch, 2:1 zu Hause gegen Chemie Wilhelm-Pieck-Stadt Guben und 2:1 beim Tabellenschlusslicht Aktivist Welzow). Erst im Nachholespiel bei Motor Finsterwalde-Süd setzte es wieder einen Dämpfer (1:2). Als gar im nächsten Heimspiel die BSG Aktivist Knappenrode/Lohsa klar mit 4:1 besiegt wurde, sahen viele Anhänger die Aufbau-Elf schon als gesichert an. Ein Blick auf die Tabelle verdeutlichte jedoch die Brisanz in der Abstiegszone. Aktivist Knappenrode/Lohsa und Aktivist Welzow waren als Letzter bzw. Vorletzter bereits abgeschlagen. Der 14. Platz, der auch noch den Abstieg bedeuten konnte, blieb heiß umkämpft. Auf diesen Rang hatte die BSG Aufbau Großräschen bei noch drei auszutragenden Partien zwar 3 Pluspunkte Vorsprung, aber bei der Ausgeglichenheit der involvierten Mannschaften im Abstiegskampf hatte das noch nichts zu sagen. Es blieb also spannend. Die Aufbau-Elf leistete sich auch prompt eine 0:2-Pleite in heimischen Gefilden gegen Dynamo Lübben und rutschte damit auf den 13. Tabellenrang ab. Im letzten Heimspiel gegen die TSG Lübbenau sorgte ein Treffer von Spielertrainer Klaus Mieth dafür, dass seine Mannschaft "im Geschäft" blieb. Einen Zähler Vorsprung hatte man nun vor dem letzten Spieltag, durfte aber im direkten Abstiegsduell bei der Vorwärts-Reserve in Cottbus zumindest nicht verlieren, um auch in der Endabrechnung vor diesem Gegner platziert zu bleiben. Leider gelang dieses Vorhaben nicht und die Armeefußballer gewannen mit 2:0. Nun hieß es warten auf die Ergebnisse der Konkurrenz. Diese spielten aber den Großräschenern auch nicht in die Karten, denn sowohl Motor Finsterwalde-Ost (3:0-Auswärtssieg bei Aktivist Welzow) als auch der Stadtrivale Motor Finsterwalde-Süd (1:1 zu Hause gegen Aktivist Laubusch) zogen punktemäßig noch ans rettende Ufer vorbei. Nun hieß die letzte Hoffnung für die BSG Aufbau Großräschen der Bezirksmeister Aktivist Schwarze Pumpe. Dieser musste sich in der Aufstiegsrunde zur DDR-Liga durchsetzen, um den Großräschenern den Klassenerhalt zu sichern. Zum Glück gelang bereits im dritten Spiel mit einem 2:1-Sieg über Motor Eberswalde der Aufstieg zur DDR-Liga. Demzufolge jubelte man am 28.6.1970 nicht nur in "Pumpe" über den Aufstieg, sondern auch in Großräschen über den "geschenkten" Klassenerhalt.

 

 

Trainer: K. Mieth (Spielertrainer)

 

Spiele:

06.08.1969 TS Aufbau - ASG Vorwärts Cottbus 2:3
16.08.1969 PS BSG Motor Ruhland - Aufbau 0:2
23.08.1969 MS Aufbau - BSG Aktivist Brieske-Ost 1:1
27.08.1969 MS BSG Chemie Schwarzheide - Aufbau 2:1
30.08.1969 MS Aufbau - BSG Fortschritt Spremberg 2:2
06.09.1969 MS BSG Energie Cottbus II - Aufbau 3:0
10.09.1969 MS Aufbau - BSG Motor Finsterwalde-Süd ausgef.*
13.09.1969 MS TSG Lübbenau 63 - Aufbau 1:0
20.09.1969 MS Aufbau - ASG Vorwärts Cottbus II 4:0
27.09.1969 MS BSG Aktivist Schwarze Pumpe - Aufbau 1:0
04.10.1969 MS Aufbau - BSG Aufbau Hoyerswerda 0:3
11.10.1969 MS Aufbau - BSG Motor Finsterwalde-Ost 3:0
18.10.1969 MS BSG Aktivist Laubusch - Aufbau 1:0
25.10.1969 MS BSG Chemie W-P-S Guben - Aufbau 1:0
01.11.1969 MS Aufbau - BSG Aktivist Welzow 3:3
08.11.1969 MS BSG Aktivist Knappenrode/Lohsa - Aufbau 0:1
15.11.1969 MS SG Dynamo Lübben - Aufbau 4:2
23.11.1969 MS BSG Aktivist Brieske-Ost - Aufbau 2:2
30.11.1969 MS Aufbau - BSG Chemie Schwarzheide 4:1
14.12.1969 MS BSG Fortschritt Spremberg - Aufbau 2:1
20.12.1969 MS Aufbau - BSG Energie Cottbus II ausgef.
17.01.1970 PS BSG Herzberg 68 - Aufbau 0:5
24.01.1970 MS Aufbau - BSG Energie Cottbus II ausgef.
31.01.1970 PS BSG Aktivist Schipkau - Aufbau ausgef.
07.02.1970 PS BSG Aktivist Schipkau - Aufbau ausgef.
14.02.1970 PS BSG Aktivist Schipkau - Aufbau  
15.02.1970 HT Hallenturnier der BSG Aktivist Senftenberg 4. Platz
28.02.1970 MS Aufbau - BSG Energie Cottbus II 2:0
07.03.1970 MS BSG Motor Finsterwalde-Süd - Aufbau ausgef.
14.03.1970 MS Aufbau - TSG Lübbenau 63 ausgef.
21.03.1970 MS ASG Vorwärts Cottbus II - Aufbau ausgef.
29.03.1970 MS Aufbau - BSG Aktivist Schwarze Pumpe 0:1
04.04.1970 MS BSG Aufbau Hoyerswerda - Aufbau 0:0
18.04.1970 MS BSG Motor Finsterwalde-Ost - Aufbau 2:1
22.04.1970 TS Aufbau - BSG Sachsenring Zwickau  
25.04.1970 MS Aufbau - BSG Aktivist Laubusch 1:1
29.04.1970 MS Aufbau - BSG Chemie W-P-S Guben 2:1
03.05.1970 MS BSG Aktivist Welzow - Aufbau 1:2
06.05.1970 MS BSG Motor Finsterwalde-Süd - Aufbau 2:1
09.05.1970 MS Aufbau - BSG Aktivist Knappenrode/Lohsa 4:1
13.05.1970 MS Aufbau - SG Dynamo Lübben 0:2
20.05.1970 MS Aufbau - TSG Lübbenau 63 1:0
23.05.1970 MS ASG Vorwärts Cottbus II - Aufbau 2:0

* Das Spiel wurde später am "grünen Tisch" mit 0:0 Toren und 0:2 Punkten gegen die BSG Aufbau Großräschen als verloren gewertet

 

 

Abschlusstabelle:

Pl. Mannschaften Sp Tore Punkte
01. BSG Aktivist Schwarze Pumpe                      30 79:10 56:4
02. BSG Aufbau Hoyerswerda 30 64:24 42:18
03. BSG Aktivist Brieske-Ost 30 64:24 39:21
04. BSG Energie Cottbus II 30 63:39 37:23
05. BSG Chemie Wilhelm-Pieck-Stadt Guben 30 40:42 33:27
06. SG Dynamo Lübben 30 44:40 32:28
07. BSG Aktivist Laubusch 30 47:47 28:32
08. BSG Chemie Schwarzheide 30 44:51 27:33
09. TSG Lübbenau 63 30 32:39 27:33
10. BSG Fortschritt Spremberg 30 45:67 27:33
11. ASG Vorwärts Cottbus II 30 39:53 26:34
12. BSG Motor Finsterwalde-Süd 30 40:55 25:35
13. BSG Motor Finsterwalde-Ost 30 36:61 25:35
14. BSG Aufbau Großräschen 30 38:40 24:36
15. BSG Aktivist Knappenrode/Lohsa 30 29:72 18:42
16. BSG Aktivist Welzow 30 33:69 14:46

==============================================

Statistiken und Spielberichte

 

 

Testspiel am 06.08.1969

BSG Aufbau Großräschen - ASG Vorwärts Cottbus 2:3

Torschützen:

 

Zuschauer:

 

Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

FDGB-Bezirkspokal / 1. Hauptrunde am 16.08.1969

BSG Motor Ruhland - BSG Aufbau Großräschen 0:2

Torschützen:

0:1

0:2

 

Zuschauer:

 

Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

1. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 23.08.1969

BSG Aufbau Großräschen - BSG Aktivist Brieske-Ost 1:1 (1:0)

Fast hätte der Tabellenzwölfte des Vorjahres für eine komplette Überraschung gesorgt. Aktivist kam über weite Strecken nicht zum Zuge, spielte gar nicht wie ein Favorit. Erst als in den letzten 20 Minuten die Kräfte des Gastgebers nachließen, kam Aktivist besser zum Zuge. Verteidiger John musste dann noch kurz vor Schluss mit einem Freistoßtor wenigstens einen Punkt retten.

 
Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze:

1:0 Spottog, J. (20.min.)

 

Zuschauer: 1400


Schiedsrichter: H. Müller (Wilhelm-Pieck-Stadt Guben)

 

BSG Aufbau:

 

2. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 27.08.1969

BSG Chemie Schwarzheide - BSG Aufbau Großräschen 2:1 (0:0)

Torschütze:

2:1 Jannaschk, R. (88.min.) (Handelfmeter)

 

Zuschauer: 400


Schiedsrichter: H.-J. Noack (Cottbus)

 

BSG Aufbau:

 

3. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 30.08.1969

BSG Aufbau Großräschen - BSG Fortschritt Spremberg 2:2 (0:2)

Beide Mannschaften fanden selten die rechte Bindung, so dass die Partie recht zerfahren verlief. Wenn der Gastgeber den 0:2-Rückstand mit zwei aus Steilvorlagen resultierenden Treffern noch wettmachte, so hatte das Remis durchaus seine Berechtigung. Großräschen hatte dabei insgesamt betrachtet, Feldvorteile zu verbuchen.

 
Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:2 Spottog, J. (47.min.)

2:2 Spottog, J. (60.min.)

 

Zuschauer: 200


Schiedsrichter: Melzer (Hirschfeld)

 

BSG Aufbau:

 

4. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 06.09.1969

BSG Energie Cottbus II - BSG Aufbau Großräschen 3:0 (1:0)

In einem schnellen, wechselvollen Treffen ließen die Räschener dem Gastgeber relativ großen Spielraum. Die besten Einschussmöglichkeiten gingen auf beiden Seiten ungenutzt vorüber. Waldeck (42.) schoss aus Nahdistanz über das Tor und Spottog (60.) bei einem Alleingang neben den Pfosten. Die kampfstarken Räschener steckten auch nach dem von Zinnert an Waldeck verwirkten Strafstoß nicht auf.

 
Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen: /

 

Zuschauer: 100


Schiedsrichter: A. Schüler (Wainsdorf)

 

BSG Aufbau:

 

5. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 10.09.1969

BSG Aufbau Großräschen - BSG Motor Finsterwalde-Süd   ausgef.

Großräschens Spielerpässe lagen bei Spielbeginn nicht vor, so dass es zum Spielausfall kam.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Das Spiel wurde später vom Sportgericht mit 0:0 Toren und 0:2 Punkten gegen Aufbau Großräschen gewertet!

6. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 13.09.1969

TSG Lübbenau 63 - BSG Aufbau Großräschen 1:0 (1:0)

Nach zwei 0:2-Niederlagen unterband ein knapper Sieg ein weiteres Abgleiten in der Tabelle. Die Räschener, die bereits wieder bedrohlich ins Hintertreffen geraten sind und noch immer auf ihren ersten Doppelpunktgewinn warten, verhinderten zwar die Wiederholung eines 1:4 aus der vergangenen Serie, mussten jedoch der TSG ständig die dominierende Rolle überlassen. Das entscheidende Tor entwickelte sich nach einem Eckball von Ploß.

 
Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen: /

 

Zuschauer: 700


Schiedsrichter: S. Kuhlee (Cottbus)

 

BSG Aufbau:

 

7. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 20.09.1969

BSG Aufbau Großräschen - ASG Vorwärts Cottbus II 4:0 (0:0)

Gegen die derzeit recht spielschwache Reserve-Mannschaft der ASG kamen die Räschener im siebenten Meisterschaftsspiel zu ihrem ersten Doppelpunktgewinn. Zwei Kopfballtore zu Beginn der zweiten Spielhälfte brachten die in der ersten Halbzeit noch mithaltenden Cottbuser aus dem Konzept.

 
Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:0 Wienicke, J. (47.min.)

2:0 Jannaschk, R. (49.min.)

3:0 Käppel, K. (65.min.) (Elfmeter)

4:0 Wienicke, J. (83.min.)

 

Zuschauer: 400


Schiedsrichter: Hemprich (Elsterwerda)

 

BSG Aufbau:

 

8. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 27.09.1969

BSG Aktivist Schwarze Pumpe - BSG Aufbau Großräschen 1:0 (1:0)

Der Spitzenreiter krankt auch weiterhin an mangelnder Durchschlagskraft seines Angriffs. Man gestaltete das Spiel gegen die Räschener Aufbau-Elf zwar ständig überlegen und operierte fast ausschließlich in der Gäste-Hälfte, vermochte jedoch gegen die dichte Abwehrmauer nur wenig auszurichten. Wie fast alle Mannschaften, die bisher in Hoyerswerda zu Gast waren, zog sich auch Großräschen nach Spielbeginn sofort in die Defensive zurück und behielt die starre Defensivtaktik bei, als man mit 0:1 in Rückstand geraten war.

 
Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen: /

 

Zuschauer: 1400


Schiedsrichter: H. Döring (Forst)

 

BSG Aufbau:

 

9. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 04.10.1969

BSG Aufbau Großräschen - BSG Aufbau Hoyerswerda 0:3 (0:2)

Torschützen: /

 

Zuschauer: 400


Schiedsrichter: P. Mantwill (Döbern)

 

BSG Aufbau:

 

10. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 11.10.1969

BSG Aufbau Großräschen - BSG Motor Finsterwalde-Ost 3:0 (1:0)

Die Aufbau-Elf gestaltete die Partie fast ständig überlegen und gewann schließlich auch mit 3:0 in der Höhe verdient.

 
Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:0 Jannaschk, R. (42.min.)

2:0 Spottog, J. (70.min.)

3:0 Spottog, J. (89.min.)

 

Zuschauer: 400


Schiedsrichter: R. Wolf (Bad Muskau)

 

BSG Aufbau:

 

11. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 18.10.1969

BSG Aktivist Laubusch - BSG Aufbau Großräschen 1:0

Die Räschener verloren ihr drittes Auswärts-Spiel hintereinander mit 0:1. Die Chance, in Laubusch zu einem Punktgewinn zu kommen, war diesmal durchaus gegeben, denn der Gastgeber blieb mit seinen Leistungen hinter den Erwartungen zurück.

 
Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen: /

 

Zuschauer: 400


Schiedsrichter: A. Büttner (Forst)

 

BSG Aufbau:

 

12. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 25.10.1969

BSG Chemie Wilhelm-Pieck-Stadt Guben - BSG Aufbau Großräschen 1:0 (0:0)

Nach drei Misserfolgen gewann die Chemie-Elf diesmal zwar erwartungsgemäß, doch hatte man ihr einen klareren Sieg zugetraut. Erst nach dem Führungstor kam Chemie besser zum Zuge, nachdem die erste Halbzeit ausgeglichen verlaufen war. Für die Aufbau-Elf war das 0:1 die sechste Niederlage im sechsten Auswärtsspiel, von denen man nun bereits vier mit 0:1 verlor.

 
Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen: /

 

Zuschauer: 600


Schiedsrichter: Hemprich (Elsterwerda)

 

BSG Aufbau:

 

13. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 01.11.1969

BSG Aufbau Großräschen - BSG Aktivist Welzow 3:3 (1:2)

Obwohl die Aufbau-Elf nach der Pause deutlich überlegen wurde, reichte es nur zu einem Unentschieden.

 
Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:0 Baer, W. (04.min.)

2:2 Jannaschk, R. (58.min.)

3:3 Spottog, J. (72.min.)

 

Zuschauer: 400


Schiedsrichter: E. Herbrich (Cottbus)

 

BSG Aufbau:

 

14. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 08.11.1969

BSG Aktivist Knappenrode/Lohsa - BSG Aufbau Großräschen 0:1 (0:1)

Das erfolgreiche Abschneiden der Gastgeber während der vergangenen vier Spieltage ließ auf eigenem Platz einen weiteren Punktgewinn erwarten. Die Großräschener wussten aber um die Bedeutung eines erneuten Punktverlustes in Hinblick auf ihre bedrohliche Tabellenposition und gewannen schließlich die bedeutsame Partie verdient.

 
Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze:

0:1 Zinnert, D. (45.min.)

 

Zuschauer: 200


Schiedsrichter: H. Müller (Wilhelm-Pieck-Stadt Guben)

 

BSG Aufbau:

 

15. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 15.11.1969

SG Dynamo Lübben - BSG Aufbau Großräschen 4:2 (2:0)

Vier Tore hatten die Lübbener bisher noch nicht erzielt, und für die Räschener war es gleichzeitig die bisher höchste Gegentrefferzahl. Mit zwei Eigentoren waren die Gäste jedoch selbst an der hohen Torausbeute maßgeblich beteiligt. Etwas überraschend holte Großräschen einen 0:2-Rückstand auf, ehe Dynamo im Verlaufe der zweiten Halbzeit dann zur dominierenden Mannschaft wurde.

 
Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

2:1 Zinnert, D. (47.min.)

2:2 Baer, W. (55.min.)

 

Zuschauer: 550


Schiedsrichter: A. Büttner (Forst)

 

BSG Aufbau:

 

16. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 23.11.1969

BSG Aktivist Brieske-Ost - BSG Aufbau Großräschen 2:2 (1:1)

Die Briesker spielten zwar in den letzten 30 Minuten ständig vor Räschens Tor, doch die wenigen Gegenstöße der Gäste brachten stets die Gefahr eines 1:3-Rückstandes, ehe Vogel, der schon das erste Ausgleichstor vorbereitet hatte, wenigstens für den Ausgleich sorgen konnte.

 
Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

0:1 Jannaschk, R. (26.min.)

1:2 Jannaschk, R. (49.min.) (Elfmeter)

 

Zuschauer: 700


Schiedsrichter: H.-J. Noack (Cottbus)

 

BSG Aufbau:

H.-J. Lawecki - W. Roick, D. Zinnert, B. Schachtschneider, B. Mudra, W. Baer, U. Schmeil, R. Jannaschk, K. Mieth, K. Käppel, J. Spottog

17. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 30.11.1969

BSG Aufbau Großräschen - BSG Chemie Schwarzheide 4:1 (3:0)

Der Räschener Erfolg überraschte zumindest in seiner Höhe, denn mit drei Toren Differenz hatten die Schwarzheider bisher noch keine Partie verloren. Der Sieg des Gastgebers stand schon beim Seitenwechsel fest, denn die Gäste erwiesen sich der ständigen Überlegenheit der Aufbau-Elf nicht gewachsen.

 
Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:0 Jannaschk, R. (18.min.) (Elfmeter)

2:0 Schmeil, U. (30.min.)

3:1 Baer, W. (42.min.)

4:1 Spottog, J. (65.min.)

 

Zuschauer: 500


Schiedsrichter: P. Mantwill (Döbern)

 

BSG Aufbau:

 

18. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 14.12.1969

BSG Fortschritt Spremberg - BSG Aufbau Großräschen 2:1

Torschütze:

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

19. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 20.12.1969

BSG Aufbau Großräschen - BSG Energie Cottbus II   ausgef.

FDGB-Bezirkspokal / 2. Hauptrunde am 17.01.1970

BSG Herzberg 68 - BSG Aufbau Großräschen 0:5

Torschützen:

0:1

0:2

0:3

0:4

0:5

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

Nachholespiel vom 19. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 24.01.1970

BSG Aufbau Großräschen - BSG Energie Cottbus II   ausgef.

FDGB-Bezirkspokal / 3. Hauptrunde am 31.01.1970

BSG Aktivist Schipkau - BSG Aufbau Großräschen   ausgef.

FDGB-Bezirkspokal / 3. Hauptrunde am 07.02.1970

BSG Aktivist Schipkau - BSG Aufbau Großräschen   ausgef.

FDGB-Bezirkspokal / 4. Hauptrunde am 14.02.1970

BSG Aktivist Schipkau - BSG Aufbau Großräschen

Torschützen:

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

Hallenfußballturnier der BSG Aktivist Senftenberg am 15.02.1970

>>> Die BSG Aufbau Großräschen belegte den 4. Platz. <<<

Nachholespiel vom 19. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 28.02.1970

BSG Aufbau Großräschen - BSG Energie Cottbus II 2:0 (1:0)

Im Gegensatz zu den Cottbusern passten die Gastgeber ihr Spiel besser den Bodenverhältnissen an. Immer wieder ließ sich die Energie-Elf zum Kurzpassspiel verleiten, während Großräschens weiträumige Aktionen das Mittel waren, den technischen bevorteilten Gegner diesmal zu distanzieren.

 
Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:0 Jannaschk, R. (13.min.)

2:0 Roick, W. (72.min.)

 

Zuschauer: 450


Schiedsrichter: H. Müller (Wilhelm-Pieck-Stadt Guben)

 

BSG Aufbau:

 

20. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 07.03.1970

BSG Motor Finsterwalde-Süd - BSG Aufbau Großräschen   ausgef.

21. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 14.03.1970

BSG Aufbau Großräschen - TSG Lübbenau 63   ausgef.

22. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 21.03.1970

ASG Vorwärts Cottbus II - BSG Aufbau Großräschen   ausgef.

23. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 29.03.1970

BSG Aufbau Großräschen - BSG Aktivist Schwarze Pumpe 0:1 (0:1)

Torschützen: /

 

Zuschauer: 800


Schiedsrichter: R. Wolf (Bad Muskau)

 

BSG Aufbau:

 

24. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 04.04.1970

BSG Aufbau Hoyerswerda - BSG Aufbau Großräschen 0:0

Die Punkteteilung, die die abstiegsgefährdeten Großräschener erzielten, kam nicht überraschend, denn ihre vorausgegangenen Ergebnisse gegen Spitzenmannschaften deuteten bereits an, dass der Tabellenstand über das derzeitige Leistungsvermögen der Mannschaft hinwegtäuscht. Der Gastgeber erreichte nie die spielerischen Vorteile, die ihm in der ersten Runde einen 3:0-Sieg eingebracht hatte.

 
Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen: /

 

Zuschauer: 250


Schiedsrichter: H. Döring (Forst)

 

BSG Aufbau:

 

25. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 18.04.1970

BSG Motor Finsterwalde-Ost - BSG Aufbau Großräschen 2:1 (1:0)

Torschütze:

2:1 Mieth, K. (90.min.)

 

Zuschauer: 900


Schiedsrichter: Melzer (Hirschfeld)

 

BSG Aufbau:

 

Testspiel am 22.04.1970

BSG Aufbau Großräschen - BSG Sachsenring Zwickau

Torschützen:

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

26. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 25.04.1970

BSG Aufbau Großräschen - BSG Aktivist Laubusch 1:1 (0:0)

Obwohl die Gäste Rietschel in der 66. Minute durch Platzverweis verloren, entgingen sie gegen die weiterhin abstiegsgefährdeten Großräschener einer Niederlage.

 
Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze:

1:1 Käppel, K. (62.min.)

 

Zuschauer: 500


Schiedsrichter: H.-J. Noack (Cottbus)

 

BSG Aufbau:

 

27. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 29.04.1970

BSG Aufbau Großräschen - BSG Chemie Wilhelm-Pieck-Stadt Guben 2:1 (1:1)

Torschützen:

1:0 Jannaschk, R. (25.min.)

2:1 Jannaschk, R. (65.min.)

 

Zuschauer: 300


Schiedsrichter: P. Mantwill (Döbern)

 

BSG Aufbau:

 

28. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 03.05.1970

BSG Aktivist Welzow - BSG Aufbau Großräschen 1:2 (1:1)

Wieder einmal nutzte der Gastgeber seinen Platzvorteil nicht. Die Partie wurde beiderseits recht hart geführt. Schließlich mussten die Welzower das Spiel mit zehn Aktiven beenden, da sie sich durch zuvor bereits vorgenommene Auswechslungen nach Ausscheiden eines Spielers nicht mehr komplettieren konnten.

 
Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:1 Jannaschk, R. (35.min.)

1:2 Spottog, J. (55.min.)

 

Zuschauer: 500


Schiedsrichter: R. Wolf (Bad Muskau)

 

BSG Aufbau:

 

Nachholespiel vom 20. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 06.05.1970

BSG Motor Finsterwalde-Süd - BSG Aufbau Großräschen 2:1 (0:0)

Torschütze:

0:1 Spottog, J. (63.min.)

 

Zuschauer: 850


Schiedsrichter: J. Schober (Cottbus)

 

BSG Aufbau:

 

29. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 09.05.1970

BSG Aufbau Großräschen - BSG Aktivist Knappenrode/Lohsa 4:1 (3:0)

Mit einem ihrer höchsten Siege kamen die Räschener etwas aus der Abstiegszone heraus. Der Tabellenletzte lag schon zur Pause aussichtslos im Rückstand, bemühte sich aber anerkennenswert ständig um eine Resultatsverbesserung.

 
Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:0 Niekisch, W. (03.min.)

2:0 Spottog, J. (12.min.)

3:0 Mieth, K. (40.min.)

4:1 Jannaschk, R. (68.min.)

 

Zuschauer: 500


Schiedsrichter: J. Schober (Cottbus)

 

BSG Aufbau:

 

30. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 13.05.1970

BSG Aufbau Großräschen - SG Dynamo Lübben 0:2 (0:1)

Torschützen: /

 

Zuschauer: 400


Schiedsrichter: R. Wonneberger (Cottbus)

 

BSG Aufbau:

 

Nachholespiel vom 21. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 20.05.1970

BSG Aufbau Großräschen - TSG Lübbenau 63 1:0 (0:0)

Torschütze:

1:0 Mieth, K. (46.min.)

 

Zuschauer: 600


Schiedsrichter: Hemprich (Elsterwerda)

 

BSG Aufbau:

 

Nachholespiel vom 22. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 23.05.1970

ASG Vorwärts Cottbus II - BSG Aufbau Großräschen 2:0 (1:0)

Torschützen: /

 

Zuschauer: 20


Schiedsrichter: H. Kockrick (Klinge)

 

BSG Aufbau:

 

Schiedsrichter gesucht!

Besucher seit 03/2012

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
© SV Großräschen e. V. - Abteilung Fußball - 2012