Saison 1968/69

Liga: Bezirksliga Cottbus

 

Quasi ohne Vorbereitung musste die BSG Aufbau Großräschen in die Spielzeit 1968/69 starten, denn zwischen dem letzten Relegationsspiel um den Klassenerhalt gegen Dynamo Lübben am 13. Juli und der 1. Hauptrunde im Bezirkspokal am 17. August lag nur etwa ein Monat Pause. Personell konnte man bei Aufbau jedoch nachbessern, denn mit Rainer Jannaschk (Studium beendet) kehrte der Spielgestalter aus Berlin von Motor Köpenick zurück. Die Großräschener Fußballanhänger hofften also auf eine erfolgreichere Saison, mussten allerdings gleich einen herben Rückschlag hinnehmen, denn im Pokal schied die Mannschaft bei Bezirksklassist TSG Bernsdorf mit 1:4 klar und deutlich aus dem Wettbewerb aus. Dass war bereits das dritte Ausscheiden in der 1. Runde hintereinander. Auch im ersten Punktspiel gab es bei Chemie Wilhelm-Pieck-Stadt Guben mit einem 2:6 ordentlich was auf die Mütze. Da kam der Aufsteiger Motor Finsterwalde-Ost zur ersten Heimpartie gerade recht. Zwei Wienicke-Tore bedeuteten am Ende einen knappen 2:1-Erfolg, der aber durchaus auch höher hätte ausfällen können wenn nicht sogar müssen, denn die Aufbau-Elf verschoss in dieser Begegnung gleich zwei Elfmeter. Beim Aufstiegs-Mitfavoriten Aktivist Brieske-Ost folgte eine Woche später aber wieder die Ernüchterung, denn vor 1000 Zuschauern gab es mit einem 2:5 die nächste ordentliche Abreibung. Auch bei der TSG Lübbenau 63 fiel die Niederlage mit 1:4 recht deutlich aus. Bei der BSG Aufbau Großräschen war nach diesem misslungenen Saisonstart klar, dass es auch in dieser Saison nur um den Klassenerhalt gehen konnte. Da musste jeder Pluspunkt her. Im Heimspiel gegen Chemie Weißwasser gab es dann gleich zwei davon, denn man gewann sicher mit 3:1. Anschließend ließ das 0:0 beim Ligaabsteiger Aktivist Schwarze Pumpe die Fachwelt aufhorchen. Damit hatte man nicht gerechnet. Aber natürlich nahm die Aufbau-Elf diesen Bonuspunkt gerne mit auf die Heimreise. Diesen hätte man im Heimspiel gegen Aktivist Laubusch noch einmal vergolden können, aber das Gegenteil trat ein. Nach schlechter Leistung stand eine ernüchternde 1:5-Pleite zu Buche. Die Großräschener kamen nicht aus dem Tabellenkeller heraus. Eine Woche später ging es zum Kreisderby nach Schipkau, wo nach hartem Ringen ein 2:2-Remis erkämpft wurde. Enttäuschend dann wieder der Heimauftritt gegen Aktivist Welzow, der in einer weiteren Heimniederlage (1:3) endete. Eine Woche später folgte das blanke Gegenteil. Diesmal gut aufgelegt, spielte man die Spremberger Fortschritt-Elf in Grund und Boden und gewann klar mit 4:0. Die zwei Gesichter der Aufbau-Elf wechselten sich weiterhin konstant ab. Nach dem guten Spiel gegen Spremberg setzte es bei Chemie Schwarzheide mit 1:6 die bisher klarste Saisonklatsche. Auch bei der Reserve von Energie Cottbus war nichts zu holen (1:2). Die BSG Aufbau Großräschen verblieb damit in der Abstiegszone. Im Heimspiel gegen Fortschritt Cottbus reichten selbst zwei Platzverweise für die Gäste nicht aus, die personelle Überlegenheit auch in zählbare Torerfolge umzumünzen. Ein enttäuschendes 0:0-Unentschieden war die Folge. Zwei weitere Niederlagen (0:3 bei Aufbau Hoyerswerda und 1:2 zu Hause gegen Vorwärts Cottbus II) ließen die Situation nicht besser werden. Hoffnung brachte noch einmal der überraschende 1:0-Heimsieg gegen den Tabellendritten Chemie Wilhelm-Pieck-Stadt Guben, der aufzeigte, dass man durchaus in der Lage war, auch mit den besseren Mannschaften der Bezirksliga mitzuhalten. Zum Hinrundenfinale gab es dann eine erneute Niederlage. Bei Motor Finsterwalde-Ost setzte es ein 0:2. Dass die Nerven blank gelegen haben mussten, zeigte die Herausstellung des Großräschener Spielertrainers Klaus Mieth bei dieser Partie, der nun seiner Mannschaft in den nächsten wichtigen Spielen fehlte.

Bevor es aber im Punkt- und Pokalspielbetrieb weiterging, setzte das Wetter allen Aktiven und Planern einen dicken Strich durch die Rechnung. Bereits der Dezember 1968 war der kälteste des gesamten 20. Jahrhunderts. Und es schneite und schneite. Bis Ende März gab es in der Lausitz eine geschlossene Schneedecke. Diese ließ einen Spielbetrieb kaum zu. So war es auch kein Wunder, dass fast alle Pokalpartien, die traditionell im Januar ausgespielt werden, ausfallen mussten. Aber auch der Punktspielbetrieb ab Ende Januar litt massiv unter den vielen Absagen. Die BSG Aufbau Großräschen erwischte es zunächst mit den Begegnungen gegen die TSG Lübbenau und gegen Chemie Weißwasser. Das folgende Heimspiel gegen den souverän führenden Spitzenreiter Aktivist Schwarze Pumpe konnte jedoch stattfinden. Vielleicht erhoffte man sich im Aufbau-Lager unter Schneeverhältnissen eine bessere Chance und damit die Wiederholung eines überraschenden Punktgewinns. Diesmal ließ der Favorit aber keine Zweifel zu und siegte deutlich mit 5:1. Anschließend folgte noch ein wichtiges 0:0 bei Aktivist Laubusch, ehe die nächsten beiden Partien gegen Aktivist Brieske-Ost und gegen Aktivist Schipkau erneut den widrigen Bedingungen zum Opfer fielen. In Welzow konnte dann aber wieder gespielt werden, was mit einer 0:1-Niederlage der Großräschener endete. Anschließend schlugen die Wetterunbilden erneut zu und zwangen zu Absagen der Spiele bei Fortschritt Spremberg und gegen Chemie Schwarzheide. Damit musste die BSG Aufbau Großräschen gleich sechs Partien nachholen. Die meisten anderen Mannschaften betraf dies allerdings auch. Dass bedeutete nun bis zum Saisonende englische Wochen, also das Spielen im Rhythmus Mittwoch - Samstag/Sonntag - Mittwoch usw.. Ende März neigte sich der Jahrhundertwinter endlich seinem Finale zu und der Spielbetrieb normalisierte sich. Gegen die Reserve der BSG Energie Cottbus erkämpfte sich die Aufbau-Elf beim 2:2 einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf. Über das Osterfest hatten die Großräschener dann ein straffes Programm zu absolvieren, denn es standen gleich drei Nachholespiele auf der Agenda. Am Karfreitag gelang ein eminent wichtiger 3:1-Heimerfolg gegen die TSG Lübbenau 63. Nur zwei Tage später, am Ostersonntag, setzte es jedoch beim Tabellenletzten Chemie Weißwasser eine ernüchternde 1:2-Niederlage. Im Wochenspiel am darauffolgenden Mittwoch gastierte Aktivist Schipkau zum Kreisderby in Großräschen. Beide Mannschaften brachten vor 500 Zuschauern aber kein Tor zustande, so dass es beim 0:0-Remis blieb. Einen sogenannten Bigpoint landete die BSG Aufbau Großräschen dann aber beim Kellerduell bei Fortschritt Cottbus. Klar und deutlich siegte man mit 4:0 und konnte somit wichtige Zähler im Abstiegskampf einfahren. In der Mittwoch-Partie gegen Aktivist Brieske-Ost musste man über eine knappe aber auch erwartbare 0:1-Niederlage gegen Aktivist Brieske-Ost quittieren. Drei Tage später gastierte die BSG Aufbau Hoyerswerda in Großräschen. Drei Minuten vor dem Abpfiff rettete Aufbau's neuer Torjäger Jürgen Spottog mit seinem Treffer zum 1:1 einen weiteren wichtigen Pluspunkt. Als jedoch das nächste Nachholespiel am Mittwoch bei Fortschritt Spremberg mit 1:2 verloren wurde, sah es düster für die Aufbau-Elf aus. Man rangierte auf dem drittletzten Tabellenrang, was einen Abstiegsplatz bedeutete, und musste zum vorletzten Punktspiel beim Tabellenzweiten Vorwärts Cottbus II antreten. Aber manchmal wecken solche Konstellationen auch ungeahnte Kräfte. Niemand von den Großräschener Fußballanhängern rechnete ernsthaft mit einem Punktgewinn oder sogar einen Sieg. Aber das Wunder trat tatsächlich ein. Mit seiner besten Saisonleistung führte Spielmacher Rainer Jannaschk seine Elf zu einem 2:0-Auswärtserfolg. Damit hatte man sein Schicksal (Klassenerhalt) wieder selbst in der Hand. Im letzten Nachholespiel, das als kompletter Spieltag eine Woche nach dem eigentlichen Saisonende zur Austragung kam, empfing Aufbau Chemie Schwarzheide zum Kreisderby. Obwohl es für die Gäste sportlich um nichts mehr ging, leisteten sie erbitterten Widerstand. Erst zehn Minuten vor Schluss erlöste Dieter Zinnert mit seinem Treffer zum 1:0 die 600 Zuschauer und sicherte somit der BSG Aufbau Großräschen die Zugehörigkeit zur Bezirksliga Cottbus auch für die Saison 1969/70.

 

 

Trainer: K. Mieth (Spielertrainer)

 

Spiele:

17.08.1968 PS TSG Bernsdorf - Aufbau 4:1
18.08.1968 TS BSG Lokomotive RAW Cottbus - Aufbau 1:3
24.08.1968 MS BSG Chemie W-P-S Guben - Aufbau 6:2
31.08.1968 MS Aufbau - BSG Motor Finsterwalde-Ost 2:1
07.09.1968 MS BSG Aktivist Brieske-Ost - Aufbau 5:2
14.09.1968 MS TSG Lübbenau 63 - Aufbau 4:1
21.09.1968 MS Aufbau - BSG Chemie Weißwasser 3:1
28.09.1968 MS BSG Aktivist Schwarze Pumpe - Aufbau 0:0
05.10.1968 MS Aufbau - BSG Aktivist Laubusch 1:5
12.10.1968 MS BSG Aktivist Schipkau - Aufbau 2:2
19.10.1968 MS Aufbau - BSG Aktivist Welzow 1:3
26.10.1968 MS Aufbau - BSG Fortschritt Spremberg 4:0
02.11.1968 MS BSG Chemie Schwarzheide - Aufbau 6:1
09.11.1968 MS BSG Energie Cottbus II - Aufbau 2:1
16.11.1968 MS Aufbau - BSG Fortschritt Cottbus 0:0
23.11.1968 MS BSG Aufbau Hoyerswerda - Aufbau 3:0
30.11.1968 MS Aufbau - ASG Vorwärts Cottbus II 1:2
14.12.1968 MS Aufbau - BSG Chemie W-P-S Guben 1:0
21.12.1968 MS BSG Motor Finsterwalde-Ost - Aufbau 2:0
25.01.1969 MS Aufbau - TSG Lübbenau 63 ausgef.
01.02.1969 MS BSG Chemie Weißwasser - Aufbau ausgef.
08.02.1969 MS Aufbau - BSG Aktivist Schwarze Pumpe 1:5
15.02.1969 MS BSG Aktivist Laubusch - Aufbau 0:0
22.02.1969 MS Aufbau - BSG Aktivist Brieske-Ost ausgef.
01.03.1969 MS Aufbau - BSG Aktivist Schipkau ausgef.
08.03.1969 MS BSG Aktivist Welzow - Aufbau 1:0
16.03.1969 MS BSG Fortschritt Spremberg - Aufbau ausgef.
22.03.1969 MS Aufbau - BSG Chemie Schwarzheide ausgef.
30.03.1969 MS Aufbau - BSG Energie Cottbus II 2:2
04.04.1969 MS Aufbau - TSG Lübbenau 63 3:1
06.04.1969 MS BSG Chemie Weißwasser - Aufbau 2:1
09.04.1969 MS Aufbau - BSG Aktivist Schipkau 0:0
12.04.1969 MS BSG Fortschritt Cottbus - Aufbau 0:4
16.04.1969 MS Aufbau - BSG Aktivist Brieske-Ost 0:1
19.04.1969 MS Aufbau - BSG Aufbau Hoyerswerda 1:1
23.04.1969 MS BSG Fortschritt Spremberg - Aufbau 2:1
26.04.1969 MS ASG Vorwärts Cottbus II - Aufbau 0:2
03.05.1969 MS Aufbau - BSG Chemie Schwarzheide 1:0
11.05.1969 TS Aufbau - BSG Aktivist Großräschen-Süd 2:1

 

Abschlusstabelle:

Pl. Mannschaften Sp Tore Punkte
01. BSG Aktivist Schwarze Pumpe                       30 69:16 49:11
02. BSG Aufbau Hoyerswerda 30 67:27 44:16
03. ASG Vorwärts Cottbus II 30 66:28 44:16
04. BSG Aktivist Brieske-Ost 30 67:29 43:17
05. BSG Chemie Wilhelm-Pieck-Stadt Guben 30 63:28 38:22
06. BSG Energie Cottbus II 30 53:48 31:29
07. BSG Aktivist Laubusch 30 52:43 30:30
08. BSG Chemie Schwarzheide 30 45:54 27:33
09. TSG Lübbenau 63 30 52:70 25:35
10. BSG Aktivist Welzow 30 42:60 24:36
11. BSG Fortschritt Spremberg 30 33:51 23:37
12. BSG Aufbau Großräschen 30 38:57 23:37
13. BSG Motor Finsterwalde-Ost 30 39:59 22:38
14. BSG Aktivist Schipkau 30 22:53 21:39
15. BSG Chemie Weißwasser 30 33:76 20:40
16. BSG Fortschritt Cottbus 30 25:67 16:44

==============================================

Statistiken und Spielberichte

 

 

FDGB-Bezirkspokal / 2. Hauptrunde am 17.08.1968

TSG Bernsdorf - BSG Aufbau Großräschen 4:1

Torschütze:

 

Zuschauer:

 

Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

Testspiel am 18.08.1968

BSG Lokomotive RAW Cottbus - BSG Aufbau Großräschen 1:3

Torschützen:

 

Zuschauer:

 

Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

1. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 24.08.1968

BSG Chemie Wilhelm-Pieck-Stadt Guben - BSG Aufbau Großräschen 6:2 (2:1)

Die Chemie-Elf landete am Sonnabend ihren bisher höchsten Punktspielsieg über die Aufbau-Elf. Die Gäste konnten lediglich in der ersten Halbzeit mithalten. Nach Wiederbeginn mussten die Großräschener innerhalb von 15 Minuten vier Treffer hinnehmen. Die Chemie-Elf verfügte über ein deutliches technisches Übergewicht.

 
Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

0:1 Eigentor (15.min.)

6:2 Wienicke (62.min.)

 

Zuschauer: 900


Schiedsrichter: P. Mantwill (Döbern)

 

BSG Aufbau:

 

2. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 31.08.1968

BSG Aufbau Großräschen - BSG Motor Finsterwalde-Ost 2:1 (1:0)

Der Aufsteiger aus Finsterwalde erwies sich als eine kampfstarke Mannschaft. Insgesamt trug das Spiel vorrangig kämpferische Akzente. Die Aufbau-Elf verpasste zwei günstige Gelegenheiten vor dem Finsterwalder Anschlusstor, ihren Vorsprung auszubauen. Zwei Strafstöße konnten nicht zu Torerfolgen genutzt werden. Einmal verhinderte Finsterwaldes Schlussmann das 0:3 und bei einem weiteren Strafstoß traf man nur die Latte. Durch diese ausgelassenen Torchancen geriet Großräschens Erfolg später noch in Gefahr.

 
Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:0 Wienicke (35.min.)

2:0 Wienicke (49.min.)

 

Zuschauer: 500


Schiedsrichter: H. Döring (Forst)

 

BSG Aufbau:

 

3. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 07.09.1968

BSG Aktivist Brieske-Ost - BSG Aufbau Großräschen 5:2 (3:1)

Nach dem 2:6 in Guben erlitt die Räschener Aufbau-Elf auch in ihrem zweiten Auswärtsspiel eine hohe Niederlage. Die Briesker dominierten von Beginn an und hatten schon beim Seitenwechsel einen beruhigenden 3:1-Vorsprung herausgespielt. Etwas überraschend konnten die Gäste in der ersten Spielphase zum 1:1 ausgleichen, wobei allerdings bereits drei Minuten später die Führung erneut an die spielerisch reifer wirkenden Gastgeber überging. Mit ihrem Sieg haben sich die Briesker den ersten Tabellenplatz sichern können.

 
Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:1 Spottog, J. (11.min.)

5:2 Wienicke (87.min.) (Elfmeter)

 

Zuschauer: 1000


Schiedsrichter: R. Wolf (Bad Muskau)

 

BSG Aufbau:

 

4. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 14.09.1968

TSG Lübbenau 63 - BSG Aufbau Großräschen 4:1 (2:1)

Wie in der vergangenen Serie holte sich die TSG auch diesmal mit 4:1 Toren beide Punkte und konnte sich durch ihren Sieg, um fünf Tabellenplätze verbessern. Die Räschener operierten im Mittelfeld teilweise recht gefällig, erreichten jedoch im Angriff, im Gegensatz zu den Gastgebern, kaum Torgefährlichkeit.

 
Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze:

2:1 Spottog, J. (42.min.)

 

Zuschauer: 550


Schiedsrichter: Eisenschmidt (Knappenrode)

 

BSG Aufbau:

 

5. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 21.09.1968

BSG Aufbau Großräschen - BSG Chemie Weißwasser 3:1 (2:0)

Torschützen:

1:0 Wienicke (14.min.)

2:0 Mieth, K. (35.min.)

3:0 Böhme, U. (61.min.)

 

Zuschauer: 350


Schiedsrichter: A. Büttner (Forst)

 

BSG Aufbau:

 

6. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 28.09.1968

BSG Aktivist Schwarze Pumpe - BSG Aufbau Großräschen 0:0

Ein unkonzentrierter Sturm des Gastgebers vermochte sich gegen die massiert verteidigenden Gäste keine Luft zu verschaffen. Mangelhafte Torschüsse brachte den Hausherren um einen möglichen Sieg, zumal Aufbau ab der 76. Minute mit zehn Mann auskommen musste: Jaura wurde wegen Nachschlagens des Feldes verwiesen.

 
Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen: /

 

Zuschauer: 1500


Schiedsrichter: J. Schober (Cottbus)

 

BSG Aufbau:

 

7. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 05.10.1968

BSG Aufbau Großräschen - BSG Aktivist Laubusch 1:5 (0:1)

Torschütze:

1:2 Wienicke (62.min.) (Elfmeter)

 

Zuschauer: 500


Schiedsrichter: A. Schüler (Wainsdorf)

 

BSG Aufbau:

 

8. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 12.10.1968

BSG Aktivist Schipkau - BSG Aufbau Großräschen 2:2 (2:1)

Torschützen:

1:1 Mieth, K. (28.min.)

2:2 Spottog, J. (57.min.)

 

Zuschauer: 600


Schiedsrichter: P. Mantwill (Döbern)

 

BSG Aufbau:

 

9. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 19.10.1968

BSG Aufbau Großräschen - BSG Aktivist Welzow 1:3

Torschütze:

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

10. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 26.10.1968

BSG Aufbau Großräschen - BSG Fortschritt Spremberg 4:0 (2:0)

Torschützen:

1:0 Spottog, J. (11.min.)

2:0 Spottog, J. (57.min.)

3:0 Spottog, J. (63.min.)

4:0 Simon, J. (81.min.)

 

Zuschauer: 350


Schiedsrichter: Klaudtky (Finsterwalde)

 

BSG Aufbau:

 

11. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 02.11.1968

BSG Chemie Schwarzheide - BSG Aufbau Großräschen 6:1 (2:1)

Die Räschener erlitten diesmal ihre bisher klarste Niederlage, während die Gastgeber bisher noch nicht mit einer Fünf-Tore-Differenz gewonnen hatten. Die Aufbau-Abwehr, noch im voraufgegangenen Spiel beim 4:0 gegen Spremberg Fundament des Sieges, geriet diesmal nach dem Wechsel völlig aus dem Konzept.

 
Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze:

2:1 Spottog, J. (17.min.)

 

Zuschauer: 250


Schiedsrichter: J. Schober (Cottbus)

 

BSG Aufbau:

 

12. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 09.11.1968

BSG Energie Cottbus II - BSG Aufbau Großräschen 2:1 (1:0)

Widrige Platzverhältnisse hatten maßgeblichen Anteil am mäßigen Gesamtniveau der Partie, die von den Cottbusern nur überraschend knapp gewonnen werden konnte.

 
Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze:

2:1 Eigentor (90.min.)

 

Zuschauer: 50


Schiedsrichter: Henoch (Friedrichshain)

 

BSG Aufbau:

 

13. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 16.11.1968

BSG Aufbau Großräschen - BSG Fortschritt Cottbus 0:0

Trotz ständiger Überlegenheit kamen die Räschener gegen den Aufsteiger aus Cottbus zu keinem Torerfolg. Selbst als die Gäste anfangs der zweiten Halbzeit ihren ersten und in der 65. Minute ihren zweiten Spieler durch Platzverweis verloren, verstand man das daraus entstandene zusätzliche Übergewicht nicht zu nutzen.

 
Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen: /

 

Zuschauer: 300


Schiedsrichter: A. Schüler (Wainsdorf)

 

BSG Aufbau:

 

14. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 23.11.1968

BSG Aufbau Hoyerswerda - BSG Aufbau Großräschen 3:0 (1:0)

Wie schon am voraufgegangenen Wochenende kam die Aufbau-Elf in einem weiteren Heimspiel abermals zu einem sicheren Erfolg. Bereits in der vergangenen Serie unterlagen die Räschener in Hoyerswerda mit einer Drei-Tore-Differenz.

 
Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen: /

 

Zuschauer: 350


Schiedsrichter: G. Jurack (Döbern)

 

BSG Aufbau:

 

15. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 30.11.1968

BSG Aufbau Großräschen - ASG Vorwärts Cottbus II 1:2 (1:0)

Die Cottbuser konnten nicht an ihre überzeugenden Leistungen der voraufgegangenen Spiele anknüpfen und waren in Großräschen einem Punktverlust denkbar nahe. Ihr Siegtor wurde durch einen Fehler von Aufbau-Schlussmann Lawecki begünstigt. Durch ihren fünften Sieg in ununterbrochener Folge konnten sich die Cottbuser auf den zweiten Tabellenplatz vorarbeiten.

 
Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze:

1:0 Wienicke (30.min.)

 

Zuschauer: 300


Schiedsrichter: Jentsch (Finsterwalde)

 

BSG Aufbau:

 

16. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 14.12.1968

BSG Aufbau Großräschen - BSG Chemie Wilhelm-Pieck-Stadt Guben 1:0 (1:0)

Die Abstiegsgefahr spornte die Aufbau-Elf zu einer großen kämpferischen Leistung an, die die Gäste zumindest in der ersten Halbzeit sichtlich beeindruckte. Aufbau hatte bis zur Pause sogar ausreichend Gelegenheiten, den Vorsprung von 1:0 noch auszubauen. Erst nach dem Wechsel fingen sich die Gubener, scheiterten bei ihren Versuchen, dem Spiel noch eine Wende zu geben, aber stets an der konsequenten Abwehr Großräschens.

 
Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze:

1:0 Käppel, K. (30.min.)

 

Zuschauer: 300


Schiedsrichter: J. Schober (Cottbus)

 

BSG Aufbau:

 

17. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 21.12.1968

BSG Motor Finsterwalde-Ost - BSG Aufbau Großräschen 2:0 (0:0)

Schon in der 65. Minute hatten die Gastgeber die Gelegenheit, 1:0 in Führung zu gehen, doch sie konnten einen Strafstoß nicht verwandeln. In der zweiten Halbzeit wurde der Großräschener Mieth des Feldes verwiesen.

 
Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen: /

 

Zuschauer: 550


Schiedsrichter: H.-J. Noack (Cottbus)

 

BSG Aufbau:

 

18. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 25.01.1969

BSG Aufbau Großräschen - TSG Lübbenau 63   ausgef.

19. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 01.02.1969

BSG Chemie Weißwasser - BSG Aufbau Großräschen   ausgef.

20. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 08.02.1969

BSG Aufbau Großräschen - BSG Aktivist Schwarze Pumpe 1:5 (0:3)

In der ersten Halbserie hatten die Räschener den Spitzenreiter in Hoyerswerda mit einem 0:0 überrascht. Diesmal blieb der Aufbau-Elf jedoch keine Chance auf einen Punkt, denn die Gäste erzielten Mitte der ersten Halbzeit innerhalb von zehn Minuten einen bereits spielentscheidenden Vorsprung. Angespornt durch ihren Torerfolg kurz nach dem Wechsel, kam die Räschener Mannschaft zwar etwas besser zur Geltung, ohne den Kumpeln jedoch die spielbestimmende Rolle abnehmen zu können.

 
Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze:

1:3 Käppel, K. (55.min.)

 

Zuschauer: 550


Schiedsrichter: R. Wolf (Bad Muskau)

 

BSG Aufbau:

 

21. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 15.02.1969

BSG Aktivist Laubusch - BSG Aufbau Großräschen 0:0

Nach langer Pause gelang der Aufbau-Elf auf gegnerischem Platz wieder ein Punktgewinn. Man verbuchte sogar vor der Pause leichte Vorteile, ehe die Laubuscher nach dem Wechsel dann meist dominierten, ihre Angriffe jedoch zu drucklos blieben. Unter Berücksichtigung, dass den Gastgebern noch in der vergangenen Woche ein 3:1-Erfolg über Vorwärts Cottbus gelungen war, kam ihr Punktverlust unerwartet.

 
Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen: /

 

Zuschauer: 100


Schiedsrichter: Hemprich (Elsterwerda)

 

BSG Aufbau:

 

22. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 22.02.1969

BSG Aufbau Großräschen - BSG Aktivist Brieske-Ost   ausgef.

23. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 01.03.1969

BSG Aufbau Großräschen - BSG Aktivist Schipkau   ausgef.

24. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 08.03.1969

BSG Aktivist Welzow - BSG Aufbau Großräschen 1:0 (0:0)

Der Doppelpunktgewinn der Welzower war denkbar wichtig, denn durch ihn konnte man etwas Abstand zu den Mannschaften gewinnen, die in den Abstiegsstrudel geraten sind. In der ersten Halbzeit sah es diesmal noch keineswegs nach einem Sieg der Gastgeber aus, denn meist waren es die Großräschener, die das Spiel bestimmten, im Angriff allerdings wenig Durchschlagskraft zeigten. Erst nach der Pause kamen die Gastgeber besser ins Spiel. Ein 25-m-Freistoß führte schließlich zur Entscheidung. Vier Minuten nach ihrem Torerfolg verlor die Aktivist-Elf Hofmeister durch Platzverweis. 

 
Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen: /

 

Zuschauer: 500


Schiedsrichter: G. Jurack (Döbern)

 

BSG Aufbau:

 

25. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 16.03.1969

BSG Fortschritt Spremberg - BSG Aufbau Großräschen   ausgef.

26. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 22.03.1969

BSG Aufbau Großräschen - BSG Chemie Schwarzheide   ausgef.

27. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 30.03.1969

BSG Aufbau Großräschen - BSG Energie Cottbus II 2:2 (2:0)

Torschützen:

1:0 Böhme, U. (22.min.)

2:0 Baer, W. (25.min.)

 

Zuschauer: 500


Schiedsrichter: Melzer (Hirschfeld)

 

BSG Aufbau:

 

Nachholespiel vom 18. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 04.04.1969

BSG Aufbau Großräschen - TSG Lübbenau 63 3:1 (0:1)

Torschützen:

1:1 Baer, W. (65.min.)

2:1 Jannaschk, R. (67.min.)

3:1 Spottog, J. (86.min.)

 

Zuschauer: 500


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

Nachholespiel vom 19. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 06.04.1969

BSG Chemie Weißwasser - BSG Aufbau Großräschen 2:1 (0:0)

Durch die Niederlage beim wiedererstarkten Tabellenletzten, der auch diesmal gegen Ende der Punktspielserie in Schwung zu kommen scheint, verbleiben die Räschener ebenfalls im Abstiegsstrudel. Beide Mannschaften boten kämpferisch starke Leistungen.

 
Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze:

2:1 Spottog, J. (90.min.)

 

Zuschauer: 700


Schiedsrichter: H. Döring (Forst)

 

BSG Aufbau:

 

Nachholespiel vom 23. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 09.04.1969

BSG Aufbau Großräschen - BSG Aktivist Schipkau 0:0

Torschützen: /

 

Zuschauer: 500


Schiedsrichter: A. Schüler (Wainsdorf)

 

BSG Aufbau:

 

28. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 12.04.1969

BSG Fortschritt Cottbus - BSG Aufbau Großräschen 0:4 (0:2)

Das Duell zweier Abstiegskandidaten ging eindeutig zugunsten der Räschener aus, deren gesamte Spielanlage ausgereifter wirkte. Für die Aufbau-Elf bedeutete das 4:0 der erste Sieg bei einem Spiel auf gegnerischem Platz. Der Cottbuser Verteidiger Nowka fabrizierte brereits zum zweiten Mal ein Eigentor.

 
Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

0:1 Jannaschk, R. (15.min.)

0:2 Spottog, J. (26.min.) (Foulelfmeter)

0:3 Mieth, K. (85.min.)

0:4 Eigentor (86.min.)

 

Zuschauer: 50


Schiedsrichter: Jentsch (Finsterwalde)

 

BSG Aufbau:

 

Nachholespiel vom 22. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 16.04.1969

BSG Aufbau Großräschen - BSG Aktivist Brieske-Ost 0:1 (0:0)

Torschützen: /

 

Zuschauer: 550


Schiedsrichter: Stutzki (Altdöbern)

 

BSG Aufbau:

 

29. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 19.04.1969

BSG Aufbau Großräschen - BSG Aufbau Hoyerswerda 1:1 (0:0)

In einer mit großem Kampfgeist geführten Partie, entriss die Aufbau-Elf den technisch besseren Gästen in der Schlussphase noch den schon sicher geglaubten Doppelpunktgewinn. Aufbau musste zum vierten Mal hintereinander auf gegnerischem Platz antreten und blieb bei einer Punkteausbeute mit 6:2 ungeschlagen.

 
Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze:

1:1 Spottog, J. (87.min.)

 

Zuschauer: 350


Schiedsrichter: H.-J. Noack (Cottbus)

 

BSG Aufbau:

 

Nachholespiel vom 25. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 23.04.1969

BSG Fortschritt Spremberg - BSG Aufbau Großräschen 2:1 (2:1)

Torschütze:

1:1 Spottog, J. (13.min.) (Elfmeter)

 

Zuschauer: 300


Schiedsrichter: H.-J. Noack (Cottbus)

 

BSG Aufbau:

 

30. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 26.04.1969

ASG Vorwärts Cottbus II - BSG Aufbau Großräschen 0:2 (0:1)

Nach ihrem Sieg in Brieske und der Räschener Niederlage in Spremberg sprach alles für einen glatten Erfolg der ASG-Reserve. Beide Mannschaften waren aber nach ihren Leistungen vom Mittwoch nicht wiederzuerkennen. So konnten die im Angriff drucklos operierenden Gastgeber Räschens Schlussmann Lawecki kaum gefährden, während die Räschener mit ihrem schnellen Spiel aus der Tiefe nie den Eindruck entstehen ließen, dass ein Abstiegskandidat zu Werke ging. Herausragend bei Großräschen war der ein großes Pensum leistende Jannaschk. 

 
Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

0:1 Spottog, J. (20.min.) (Elfmeter)

0:2 Jannaschk, R. (51.min.)

 

Zuschauer: 50


Schiedsrichter: Henoch (Friedrichshain)

 

BSG Aufbau:

 

Nachholespiel vom 26. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 03.05.1969

BSG Aufbau Großräschen - BSG Chemie Schwarzheide 1:0 (0:0)

Vier Pluspunkte aus den beiden letzten Meisterschaftsspielen sorgten dafür, dass die Räschener auch in dieser Serie den Kampf gegen den Abstieg erfolgreich überstanden.

 
Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze:

1:0 Zinnert, D. (80.min.)

 

Zuschauer: 600


Schiedsrichter: R. Wolf (Bad Muskau)

 

BSG Aufbau:

 

Testspiel am 11.05.1969

BSG Aufbau Großräschen - BSG Aktivist Großräschen-Süd 2:1

Torschützen:

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

Schiedsrichter gesucht!

Besucher seit 03/2012

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© SV Großräschen e. V. - Abteilung Fußball - 2012