Saison 1965/66

FDGB-Bezirkspokalsieger 1965/66

Hinten von links: D. Bartsch, T. Jaura, E. Warneck, H. Rauch (Mannschaftsleiter)

Mitte von links: W. Roick, D. Zinnert, G. Stroech, M. Pongratz, W. Baer, F. Paul, A. Unglaube (Masseur), D. Gurk, H. Biedermann, H.-J. Lawecki

Unten von links: K. Mieth (Spielertrainer), H. Hager, U. John

Liga: Bezirksliga Cottbus

 

Während der Sommerpause 1965 musste die BSG Aufbau Großräschen einen wichtigen personellen Verlust hinnehmen. Viele Tore des jungen Karl-Heinz Becker hatten die Begehrlichkeiten des DDR-Ligisten ASG Vorwärts Cottbus geweckt, so dass dieser schließlich in die Bezirkshauptstadt wechselte und von da an eine sportlich äußerst erfolgreiche Karriere begann (später u.a. auch bei der BSG Energie Cottbus).

Die Saison im Bezirk Cottbus begann traditionell mit der 1. Hauptrunde im FDGB-Pokal. Hier setzte sich die Aufbau-Elf knapp mit 2:1 bei der BSG Chemie Bernsdorf durch. Eine Woche später startete dann die Meisterschaft. Zum Punktspielauftakt weilten die Großräschener bei der BSG Chemie Wilhelm-Pieck-Stadt Guben und konnten den Hausherren dort ein torloses Remis abtrotzen. Dieser Teilerfolg wurde jedoch durch eine böse 0:4-Heimpleite gegen die Reserve von Vorwärts Cottbus zunichte gemacht. Als man dann auch bei der TSG Lübbenau 63 nicht über ein Unentschieden hinauskam (1:1), musste man sich im Aufbau-Lager den missglückten Saisonstart eingestehen. Die Mannschaft fing sich aber zunächst und ließ zwei 4:0-Heimsiege gegen Chemie Weißwasser und Chemie Schwarzheide sowie ein 3:1 gegen Einheit Forst folgen. Es kam aber trotzdem keine richtige Konstanz in den Leistungen rein. Bei Lok Schleife reichte es immerhin noch zu einem torlosen Remis, gegen Aktivist Laubusch kassierte Aufbau jedoch schon die zweite Heimniederlage der noch jungen Saison (0:1). Weitere Lichtblicke waren noch der klare 4:1-Erfolg auf eigenem Platz gegen Lok Falkenberg und der 6:0-Sieg im Pflichtfreundschaftsspiel (ohne Wertung) bei der Aktivist-Reserve von Schwarze Pumpe. Danach drehte sich die Spirale aber nach unten. In den nächsten fünf Punktspielen ging die Aufbau-Elf gleich viermal als Verlierer vom Platz (3:4 zu Hause gegen den SC Cottbus II, 0:2 bei Aktivist Brieske-Ost, 3:4 bei Aktivist Welzow und 0:1 bei Dynamo Cottbus). Dazwischen gab es mit einem 2:0 über Aktivist Lauchhammer nur einen Doppelpunktgewinn. Somit reihte sich die BSG Aufbau Großräschen zum Hinrundenabschluss im unteren Tabellendrittel (10. Platz) ein. Zwei Punktspiele standen bis zum Jahreswechsel aber noch an. Dem 3:1 zu Hause gegen Chemie Wilhelm-Pieck-Stadt Guben folgte eine erneute Pleite bei Vorwärts Cottbus II (0:1). Die unbefriedigende Tabellenposition blieb dadurch bestehen. Auch personell musste man im Großräschener Fußballager über einen weiteren schwerwiegenden Verlust quittieren. Rainer Jannaschk, trotz seiner jungen Jahre schon der Regisseur in der Aufbau-Zentrale, zog es zum Studium (Lehrerberuf) nach Berlin. Er spielte fortan für den DDR-Ligisten Motor Köpenick. Durch die im Januar folgenden beiden Pokalrunden kämpfte sich die Aufbau-Elf trotzdem erfolgreich hindurch. Gegen den Cottbuser Kreisklassisten SG Briesen kanterte man sich zu einem rekordverdächtigen 11:1 und auch über die Reserve der BSG Aktivist Schwarze Pumpe blieb man, auch wenn dafür die Verlängerung herhalten musste, mit 2:0 siegreich. Damit stand die BSG Aufbau Großräschen zum ersten Mal seit längerer Zeit wieder im Viertelfinale des Pokalwettbewerbs. Zunächst ging es aber in der Meisterschaft weiter. Und hier waren die Leistungsschwankungen zunächst weiterhin enorm. Beim 2:2 daheim gegen die TSG Lübbenau 63 rettete Dieter Zinnert erst eine Minute vor dem Ende den Punktgewinn. In Weißwasser erlitt man eine knappe 2:3-Niederlage. Den verlorenen Zähler aus dem Heimspiel gegen Lübbenau (2:2) erhielt Aufbau dann vom Sportgericht zurück, welches die Partie mit 0:0 Toren und 2:0 Punkten für Großräschen wertete. Dieser Zuspruch ließ die Großräschener Formkurve nach oben schnellen. Gegen Lok Schleife gab es zu Hause zwar nur ein 1:1-Unentschieden, anschließend folgten jedoch drei Auswärtssiege am Stück (2:0 bei Einheit Forst, 2:1 bei Aktivist Laubusch und 2:1 bei Lok Falkenberg). Vor allem beim 2:1-Erfolg in Laubusch erwies sich die Aufbau-Elf zum ersten Mal in dieser Saison als "Königsmörder", denn man stürzte mit dem Sieg den bisherigen Tabellenführer vom Thron. Ein besonderes Erlebnis stellte die Partie bei der Reserve von Energie Cottbus (am 31.1.1966 aus dem SC Cottbus hervorgegangen) dar. Dieses fand als Vorspiel vor dem Cottbuser Stadtderby in der DDR-Liga, Energie gegen Vorwärts, vor immerhin 8000 Zuschauern statt und endete am Ende leistungsgerecht 1:1 unentschieden. Gegen die in dieser Spielzeit zur Spitzenklasse zählenden Kumpelelf von Aktivist Welzow musste die BSG Aufbau Großräschen eine erneute 2:3-Heimpleite hinnehmen, der eine weitere Niederlage im Kreisderby bei Aktivist Lauchhammer (1:2) folgte. Aber gerade noch so vor den beginnenden Pokalrunden zog sich die Aufbau-Elf von selbst aus der Misere und brachte sich in eine gute Form. Nach einem 2:0 im Nachholespiel bei Chemie Schwarzheide, betätigten sich die Großräschener zum zweiten Mal als "Königsmörder", besiegten am vorletzten Spieltag Aktivist Brieske-Ost zu Hause mit 2:1 und sorgten so für die Vorentscheidung im Meisterschaftsrennen (für Aktivist Welzow). Die letzte Partie auf eigenem Geläuf gegen Dynamo Cottbus (4:3) diente dann schon der Vorbereitung auf die finalen Pokalrunden. Durch die Erfolge am Saisonende kletterte die BSG Aufbau Großräschen noch auf den 5. Abschlussrang und konnte nach einer durchwachsenden Spielzeit mit dieser Platzierung durchaus zufrieden sein.

Nun galt aber alle Konzentration auf den Pokal. Die Auslosung bescherte der Aufbau-Elf ein Auswärtsspiel beim Drittplatzierten der Bezirksklasse, Staffel Ost, der BSG Turbine Vetschau. Und es wurde der erwartet schwere Pokalkrimi. Erst in der Verlängerung setzten sich die höherklassigen Großräschener mit 3:1 durch und zogen damit ins Halbfinale ein. Dort erwartete man zu Hause die Chemie-Elf von Wilhelm-Pieck-Stadt Guben, die in der Endabrechnung der Meisterschaft nur einen Platz hinter Aufbau ins Ziel kamen. Also eine völlig ausgeglichene Paarung. Leider fehlen ausgerechnet hier die Ausgaben der "Lausitzer Rundschau", so dass das Ergebnis momentan noch im Unklaren liegt. Auf alle Fälle blieben die Großräschener siegreich, denn sie traten nun im Finale um den FDGB-Bezirkspokal in zwei Spielen gegen den Bezirksklassisten (Staffel Ost) Chemie Döbern an. Im Hinspiel in heimischen Gefilden sorgten die Tore von Werner Baer, Klaus Mieth und Gerd Stroech für einen beruhigenden 3:0-Vorsprung, der auch im Rückspiel in Döbern nicht mehr in Gefahr geriet. Ein frühes Tor von Heinz Hager zog den Gastgebern schnell den Nerv, die dann nicht mehr die spielrische Qualität besaßen, die Aufbau-Elf noch einmal in Bedrängnis zu nehmen. Somit konnte die BSG Aufbau Großräschen mit dem Bezirkspokalgewinn die Spielzeit 1965/66 doch noch erfolgreich zu Ende bringen.

 

 

Trainer: K. Mieth (Spielertrainer)

 

Spiele:

21.07.1965 TS Aufbau - SC Cottbus 0:2
25.07.1965 TS BSG Chemie Eilenburg - Aufbau  
14.08.1965 PS BSG Chemie Bernsdorf - Aufbau 1:2
22.08.1965 MS BSG Chemie W-P-S Guben - Aufbau 0:0
28.08.1965 MS Aufbau - ASG Vorwärts Cottbus II 0:4
05.09.1965 MS TSG Lübbenau 63 - Aufbau 1:1
12.09.1965 MS Aufbau - BSG Chemie Weißwasser 4:0
15.09.1965 MS Aufbau - BSG Chemie Schwarzheide 4:0
18.09.1965 TS Aufbau - T.J. Vodni Stavby Tabor 1:1
25.09.1965 MS Aufbau - BSG Einheit Forst 3:1
03.10.1965 MS BSG Lokomotive Schleife - Aufbau 0:0
10.10.1965 MS Aufbau - BSG Aktivist Laubusch 0:1
17.10.1965 MS Aufbau - BSG Lokomotive Falkenberg 4:1
24.10.1965 TS

BSG Akt. Schwarze Pumpe II - Aufbau

(Pflichtfreundschaftsspiel)

0:6
30.10.1965 MS Aufbau - SC Cottbus II 3:4
07.11.1965 MS BSG Aktivist Brieske-Ost - Aufbau 2:0
14.11.1965 MS Aufbau - BSG Aktivist Lauchhammer 2:0
21.11.1965 MS BSG Aktivist Welzow - Aufbau 4:3
27.11.1965 MS SG Dynamo Cottbus - Aufbau 1:0
12.12.1965 MS Aufbau - BSG Chemie W-P-S Guben 3:1
19.12.1965 MS ASG Vorwärts Cottbus II - Aufbau 1:0
09.01.1966 PS Aufbau - SG Briesen 11:1
23.01.1966 PS Aufbau - BSG Akt. Schwarze Pumpe II 0:0; 2:0 n.V.
06.02.1966 MS Aufbau - TSG Lübbenau 63 2:2*
13.02.1966 MS BSG Chemie Weißwasser - Aufbau 3:2
20.02.1966 MS BSG Chemie Schwarzheide - Aufbau ausgef.
27.02.1966 MS Aufbau - BSG Lokomotive Schleife 1:1
05.03.1966 MS BSG Einheit Forst - Aufbau 0:2
13.03.1966 MS BSG Aktivist Laubusch - Aufbau 1:2
20.03.1966 MS BSG Lokomotive Falkenberg - Aufbau 1:2
26.03.1966 TS

Aufbau - BSG Akt. Schwarze Pumpe II

(Pflichtfreundschaftsspiel)

2:0
03.04.1966 MS BSG Energie Cottbus II - Aufbau 1:1
08.04.1966 MS Aufbau - BSG Aktivist Welzow 2:3
16.04.1966 MS BSG Aktivist Lauchhammer - Aufbau 2:1
20.04.1966 MS BSG Chemie Schwarzheide - Aufbau 0:2
24.04.1966 MS Aufbau - BSG Aktivist Brieske-Ost 2:1
08.05.1966 MS Aufbau - SG Dynamo Cottbus 4:3
21.05.1966 PS BSG Turbine Vetschau - Aufbau 1:3 n.V.
05.06.1966 PS Aufbau - BSG Chemie W-P-S Guben  
19.06.1966 PS Aufbau - BSG Chemie Döbern  3:0
25.06.1966 PS BSG Chemie Döbern - Aufbau 0:1

* Die Partie wurde später vom Sportgericht mit 0:0 Toren und 2:0 Punkten für die BSG Aufbau Großräschen als gewonnen gewertet.

 

Abschlusstabelle:

Pl. Mannschaften Sp Tore Punkte
01. BSG Aktivist Welzow                                     28 71:46 41:15
02. BSG Aktivist Brieske-Ost 28 58:24 39:17
03. BSG Aktivist Laubusch 28 67:27 38:18
04. ASG Vorwärts Cottbus II 28 65:35 36:20
05. BSG Aufbau Großräschen 28 48:37 31:25
06. BSG Chemie Wilhelm-Pieck-Stadt Guben 28 60:42 28:28
07. SG Dynamo Cottbus 28 50:36 28:28
08. BSG Aktivist Lauchhammer 28 44:63 28:28
09. BSG Energie Cottbus II 28 51:54 27:29
10. BSG Chemie Weißwasser 28 40:51 27:29
11. BSG Einheit Forst 28 54:78 26:30
12. BSG Chemie Schwarzheide 28 50:60 25:31
13. TSG Lübbenau 63 28 27:39 20:36
14. BSG Lokomotive Schleife 28 25:44 20:36
15. BSG Lokomotive Falkenberg 28 32:106 6:50

==============================================

Statistiken und Spielberichte

 

 

Testspiel am 21.07.1965

BSG Aufbau Großräschen - SC Cottbus 0:2

Torschützen: /

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

Testspiel am 25.07.1965

BSG Chemie Eilenburg - BSG Aufbau Großräschen

Torschützen:

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

FDGB-Bezirkspokal / 1. Hauptrunde am 14.08.1965

BSG Chemie Bernsdorf - BSG Aufbau Großräschen 1:2

Torschützen:

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

1. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 22.08.1965

BSG Chemie Wilhelm-Pieck-Stadt Guben - BSG Aufbau Großräschen 0:0

Torschützen: /

 

Zuschauer: 1000


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

2. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 28.08.1965

BSG Aufbau Großräschen - ASG Vorwärts Cottbus II 0:4 (0:3)

Torschützen: /

 

Zuschauer: 450


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

3. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 05.09.1965

TSG Lübbenau 63 - BSG Aufbau Großräschen 1:1 (0:1)

Torschütze:

0:1 Jannaschk, R. (16.min.)

 

Zuschauer: 350


Schiedsrichter: Eisenschmidt (Knappenrode)

 

BSG Aufbau:

 

4. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 12.09.1965

BSG Aufbau Großräschen - BSG Chemie Weißwasser 4:0 (2:0)

Torschützen:

1:0 Zinnert, D. (12.min.) (Handelfmeter)

2:0 Rinza, W. (35.min.)

3:0 Rinza, W. (80.min.)

4:0 Rinza, W. (88.min.)

 

Zuschauer: 500


Schiedsrichter: Buhl (Cottbus)

 

BSG Aufbau:

 

vorgezogenes Punktspiel vom 5. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 15.09.1965

BSG Aufbau Großräschen - BSG Chemie Schwarzheide 4:0 (2:0)

Aufbau gewann 4:0

 

Vor rund 600 Zuschauern kam Aufbau Großräschen beim vorverlegten Punktspiel am vergangenen Mittwoch zu einem verdienten 4:0-Sieg über Chemie Schwarzheide. In der 35. Minute wurde Jannaschk im Strafraum rechtswidrig vom Ball getrennt, und den fälligen Elfmeter verwandelte Rinza sicher. Nach der Halbzeit drängte Schwarzheide auf den Anschlusstreffer, doch die aufmerksame Aufbauabwehr mit dem hervorragenden Zinnert an der Spitze verhinderte einen Torerfolg von Schwarzheide.

 
Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:0 Jannaschk, R. (16.min.)

2:0 Rinza, W. (35.min.) (Foulelfmeter)

3:0 Zinnert, D. (47.min.)

4:0 Rinza, W. (58.min.)

 

Zuschauer: 600


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

Testspiel am 18.09.1965

BSG Aufbau Großräschen - T.J. Vodni Stavby Tabor 1:1

Internationales Freundschaftsspiel

 

Zu einem interessanten Freundschaftsspiel kam es am vergangenen Sonnabend vor rund 700 Zuschauern im Großräschener Stadion der Freundschaft zwischen Aufbau Großräschen und Stavbx Tabor. In der 25. Minute kamen die Gäste verdient zum Führungstreffer. 20 Minuten nach der Halbzeit konnte der Rechtsaußen Stahl den Ausgleichstreffer erzielen.

 
Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze:

1:1 Stahl (65.min.)

 

Zuschauer: 700


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

6. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 25.09.1965

BSG Aufbau Großräschen - BSG Einheit Forst 3:1 (2:1)

Torschützen:

1:1 Jannaschk, R. (28.min.)

2:1 Rinza, W. (40.min.)

3:1 Rinza, W. (87.min.) (Foulelfmeter)

 

Zuschauer: 700


Schiedsrichter: A. Schüler (Wainsdorf)

 

BSG Aufbau:

 

7. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 03.10.1965

BSG Lokomotive Schleife - BSG Aufbau Großräschen 0:0

Torschützen: /

 

Zuschauer: 400


Schiedsrichter: J. Schober (Cottbus)

 

BSG Aufbau:

 

8. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 10.10.1965

BSG Aufbau Großräschen - BSG Aktivist Laubusch 0:1

Torschützen: /

 

Zuschauer: 1200


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

9. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 17.10.1965

BSG Aufbau Großräschen - BSG Lokomotive Falkenberg 4:1 (3:1)

Torschützen:

1:0 Hager, H. (13.min.)

2:0 Böhme, U. (23.min.)

3:0 Paul, F. (33.min.)

4:1 Paul, F. (68.min.)

 

Zuschauer: 600


Schiedsrichter: Hemprich (Elsterwerda)

 

BSG Aufbau:

 

Pflichtfreundschaftsspiel der Bezirksliga Cottbus am 24.10.1965

BSG Aktivist Schwarze Pumpe II - BSG Aufbau Großräschen 0:6 (0:2)

Torschützen:

0:1

0:2

0:3

0:4

0:5

0:6

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

11. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 30.10.1965

BSG Aufbau Großräschen - SC Cottbus II 3:4 (2:2)

Torschützen:

1:2 Böhme, U. (22.min.)

2:2 Paul, F. (38.min.)

3:2 Jannaschk, R. (46.min.)

 

Zuschauer: 600


Schiedsrichter: H. Nützsche (Senftenberg)

 

BSG Aufbau:

 

12. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 07.11.1965

BSG Aktivist Brieske-Ost - BSG Aufbau Großräschen 2:0 (0:0)

Torschützen: /

 

Zuschauer: 600


Schiedsrichter: Eisenschmidt (Knappenrode)

 

BSG Aufbau:

 

13. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 14.11.1965

BSG Aufbau Großräschen - BSG Aktivist Lauchhammer 2:0

Torschützen:

1:0

2:0

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

14. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 21.11.1965

BSG Aktivist Welzow - BSG Aufbau Großräschen 4:3 (1:1)

Torschützen:

1:1 Zinnert, D. (24.min.) (Foulelfmeter)

3:2 Jannaschk, R. (70.min.)

4:3 Pawlewitz, D. (83.min.)

 

Zuschauer: 350


Schiedsrichter: H. Müller (Wilhelm-Pieck-Stadt Guben)

 

BSG Aufbau:

 

15. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 27.11.1965

SG Dynamo Cottbus - BSG Aufbau Großräschen 1:0 (0:0)

Torschützen: /

 

Zuschauer: 50


Schiedsrichter: Hemprich (Elsterwerda)

 

BSG Aufbau:

 

16. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 12.12.1965

BSG Aufbau Großräschen - BSG Chemie Wilhelm-Pieck-Stadt Guben 3:1 (2:0)

Torschützen:

1:0 Rinza, W. (35.min.)

2:0 Pongratz, M. (40.min.)

3:0 Jannaschk, R. (80.min.)

 

Zuschauer: 300


Schiedsrichter: H. Schade (Hoyerswerda)

 

BSG Aufbau:

 

17. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 19.12.1965 (in Forst)

ASG Vorwärts Cottbus II - BSG Aufbau Großräschen 1:0 (1:0)

Torschützen: /

 

Zuschauer: 1000


Schiedsrichter: R. Wolf (Bad Muskau)

 

BSG Aufbau:

 

FDGB-Bezirkspokal / 2. Hauptrunde am 09.01.1966

BSG Aufbau Großräschen - SG Briesen 11:1

Torschützen:

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

FDGB-Bezirkspokal / 3. Hauptrunde am 23.01.1966

BSG Aufbau Großräschen - BSG Aktivist Schwarze Pumpe II 0:0; 2:0 n.V.

Torschützen:

1:0

2:0

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

18. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 06.02.1966

BSG Aufbau Großräschen - TSG Lübbenau 63 2:2 (1:1)

Torschützen:

1:1 Pongratz, M. (40.min.)

2:2 Zinnert, D. (89.min.)

 

Zuschauer: 200


Schiedsrichter: J. Schober (Cottbus)

 

BSG Aufbau:

 

Die Partie wurde später am "grünen Tisch" mit 2:0 für die BSG Aufbau Großräschen gewertet.

19. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 13.02.1966

BSG Chemie Weißwasser - BSG Aufbau Großräschen 3:2 (2:1)

Torschützen:

1:1 Paul, F. (43.min.)

3:2 Biedermann, H. (83.min.)

 

Zuschauer: 350


Schiedsrichter: H. Müller (Wilhelm-Pieck-Stadt Guben)

 

BSG Aufbau:

 

20. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 20.02.1966

BSG Chemie Schwarzheide - BSG Aufbau Großräschen   ausgef.

21. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 27.02.1966

BSG Aufbau Großräschen - BSG Lokomotive Schleife 1:1 (0:0)

Torschütze:

1:0 Pawlewitz, D. (67.min.)

 

Zuschauer: 200


Schiedsrichter: A. Schüler (Wainsdorf)

 

BSG Aufbau:

 

22. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 05.03.1966

BSG Einheit Forst - BSG Aufbau Großräschen 0:2 (0:1)

Torschützen:

0:1 Hager, H. (32.min.)

0:2 Pawlewitz, D. (65.min.)

 

Zuschauer: 300


Schiedsrichter: R. Wonneberger (Cottbus)

 

BSG Aufbau:

 

23. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 13.03.1966

BSG Aktivist Laubusch - BSG Aufbau Großräschen 1:2 (0:1)

Torschützen:

0:1 Pongratz, M. (43.min.)

1:2 Pongratz, M. (78.min.)

 

Zuschauer: 450


Schiedsrichter: H. Schade (Hoyerswerda)

 

BSG Aufbau:

 

24. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 20.03.1966

BSG Lokomotive Falkenberg - BSG Aufbau Großräschen 1:2 (0:1)

Torschützen:

0:1 Hager, H. (30.min.)

0:2 Hager, H. (56.min.)

 

Zuschauer: 250


Schiedsrichter: H.-J. Noack (Cottbus)

 

BSG Aufbau:

 

Pflichtfreundschaftsspiel der Bezirksliga Cottbus am 26.03.1966

BSG Aufbau Großräschen - BSG Aktivist Schwarze Pumpe II 2:0

Torschützen:

1:0

2:0

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

26. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 03.04.1966

BSG Energie Cottbus II - BSG Aufbau Großräschen 1:1 (0:0)

Torschütze:

0:1 Pawlewitz, D. (47.min.)

 

Zuschauer: 8000 (Vorspiel vor BSG Energie Cottbus - ASG Vorwärts Cottbus)


Schiedsrichter: Hensel (Finsterwalde)

 

BSG Aufbau:

 

27. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 08.04.1966

BSG Aufbau Großräschen - BSG Aktivist Welzow 2:3

Torschützen:

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

28. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 16.04.1966

BSG Aktivist Lauchhammer - BSG Aufbau Großräschen 2:1 (0:1)

Torschütze:

0:1 Roick, W. (14.min.)

 

Zuschauer: 300


Schiedsrichter: Jentsch (Finsterwalde)

 

BSG Aufbau:

 

Nachholespiel vom 20. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 20.04.1966

BSG Chemie Schwarzheide - BSG Aufbau Großräschen 0:2

Torschützen:

0:1

0:2

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

29. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 24.04.1966

BSG Aufbau Großräschen - BSG Aktivist Brieske-Ost 2:1 (0:0)

Torschützen:

1:0 Pawlewitz, D. (50.min.)

2:0 Pongratz, M. (73.min.)

 

Zuschauer: 300


Schiedsrichter: H. Schade (Hoyerswerda)

 

BSG Aufbau:

 

30. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 08.05.1966

BSG Aufbau Großräschen - SG Dynamo Cottbus 4:3 (0:2)

Torschützen:

1:2 Eigentor (48.min.)

2:3 Hager, H. (51.min.)

3:3 Hager, H. (75.min.)

4:3 Paul, F. (86.min.)

 

Zuschauer: 500


Schiedsrichter: H. Kockrick (Klinge)

 

BSG Aufbau:

 

FDGB-Bezirkspokal / Viertelfinale am 21.05.1966

BSG Turbine Vetschau - BSG Aufbau Großräschen 1:3 n.V.

Torschützen:

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

FDGB-Bezirkspokal / Halbfinale am 05.06.1966

BSG Aufbau Großräschen - BSG Chemie Wilhelm-Pieck-Stadt Guben

Torschützen:

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

FDGB-Bezirkspokal / Finale - Hinspiel am 19.06.1966

BSG Aufbau Großräschen - BSG Chemie Döbern 3:0 (3:0)

Torschützen:

1:0 Baer, W. (23.min.)

2:0 Mieth, K. (42.min.)

3:0 Stroech, G. (43.min.)

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

FDGB-Bezirkspokal / Finale - Rückspiel am 26.06.1966

BSG Chemie Döbern - BSG Aufbau Großräschen 0:1 (0:1)

Großräschen wurde FDGB-Pokal-Sieger

 

Auch das zweite FDGB-Bezirks-Endspiel gestaltete Aufbau Großräschen auf Grund der größeren Erfahrung und spielerischen Reife erfolgreich für sich. Dabei war der Gastgeber, Chemie Döbern, eifrig bemüht, die technische Unterlegenheit auszugleichen, scheiterte jedoch am Unvermögen seiner Stürmer, die zahlreiche Tormöglichkeiten ausließen. Kollege Hoffmann vom FDGB-Bezirksvorstand überreichte im Anschluss an das Spiel Pokal, Urkunden und Blumen. Das einzige Tor des Tages schoss der Großräschener Halbstürmer Hager nach 20 Spielminuten.

 
Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze:

0:1 Hager, H. (20.min.)

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

Schiedsrichter gesucht!

Besucher seit 03/2012

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© SV Großräschen e. V. - Abteilung Fußball - 2012