Saison 1959

Liga: Bezirksliga Cottbus

 

Nach dem erfolgreich bestandenen Abstiegskampf der Vorsaison war das primäre Ziel, in der neuen Spielzeit die Mannschaft weiter reifen zu lassen und vor allem nichts mehr mit dem Abstieg zu tun haben zu müssen. Die Vorbereitung verlief nach einer Niederlage und einem Unentschieden gegen Dresdener Bezirksligisten (2:3 bei Empor Kamenz, 1:1 zu Hause gegen Empor Tabak Dresden) sowie einem 2:0-Sieg gegen Aktivist Laubusch (II. DDR-Liga) und einer 0:3-Niederlage gegen Vorwärts Cottbus (I. DDR-Liga) zwar mäßig, dafür startete die BSG Aufbau Großräschen aber gleich vielsprechend in die neue Meisterschaft, denn beim Aufsteiger Chemie Hosena gelang ein verdienter 3:1-Auftakterfolg. Die Begeisterung steigerte sich noch, als im ersten Heimspiel Aktivist Schipkau/Klettwitz ebenfalls mit 3:1 geschlagen wurde. So kam es bereits am dritten Spieltag zu einem ersten Spitzenspiel, denn Großräschen als Tabellenzweiter fuhr zum aktuell Ersten Lok Falkenberg. Am Ende setzten sich die Eisenbahner knapp mit 1:0 durch und brachten der Aufbau-Elf damit die erste Saisonniederlage bei. Auch eine Woche später hieß es erneut 0:1 aus Großräschener Sicht, als man sich bei den Chemikern aus Döbern geschlagen geben musste. Die Anfangseuphorie war damit zunächst verflogen und die bange Frage kam auf, ob der Blick in der Tabelle nicht doch wieder nach unten gerichtet werden müsste? Die BSG Aufbau Großräschen berappelte sich aber wieder und nach drei Heimsiegen am Stück (3:2 gegen Motor Lauchhammer-Ost, 6:1 gegen Fortschritt Cottbus und 4:1 gegen Motor Finsterwalde-Süd) war klar, dass die Großräschener Fußballanhänger in dieser Saison keinen Abstiegskampf mehr zu befürchten brauchten. Nach drei nervenzehrenden Spielzeiten endlich wieder ein Hoffnungsschimmer. Dieser verblasste auch nicht nach der knappen 3:4-Niederlage bei Motor Finsterwalde-Ost, denn bereits am nächsten Spieltag kehrte man mit einem 3:1-Erfolg gegen Aktivist Senftenberg in die Erfolgsspur zurück. Bei der zu diesem Zeitpunkt an der Tabellenspitze stehenden Mannschaft von Aktivist Schwarze Pumpe erkämpfte sich die Aufbau-Elf ein leistungsgerechtes, torloses Remis. Als zum Hinrundenabschluss auch noch ein knapper 1:0-Sieg zu Hause gegen Aktivist Lauchhammer gelang, beendete die BSG Aufbau Großräschen die erste Halbserie hinter der BSG Aktivist Schwarze Pumpe auf dem 2. Platz. Aber wer war der Newcomer "Schwarze Pumpe" eigentlich? Aus der früheren DDR-Liga-Elf Einheit Spremberg hervorgegangen, hatte der nun unter dem Namen Aktivist spielende Verein mit dem Braunkohlekraftwerk "Schwarze Pumpe" einen Trägerbetrieb (heute würde man Hauptsponsor dazu sagen) hinter sich, der den Verein in jeglicher Hinsicht massiv unterstützte. Auch durch die aufstrebende Stadt Hoyerswerda, in der die meisten Kraftwerksmitarbeiter wohnten, bekam der Verein das passende personelle Hinterland hinzu, so dass sich der Verein ab dem Ende der 1950er Jahre aufmachte, neben Energie Cottbus und Aktivist Brieske/Senftenberg die dritte lokale Fußballmacht im Bezirk Cottbus zu werden.

Aber zurück zur Meisterschaft. Der Rückrundenauftakt gestaltete sich fast analog zur Hinrunde. Wieder gab es zu Beginn zwei Siege (6:2 gegen Chemie Hosen und 1:0 bei Aktivist Schipkau/Klettwitz), ehe es gegen die mittlerweile als Angstgegner eingestuften Lok Falkenberg (1:1 zu Hause) und Chemie Döbern (2:4 zu Hause) zu unerwarteten Punktverlusten kam. Da aber auch Aktivist Schwarze Pumpe wichtige Zähler liegen ließ, blieb es an der Tabellenspitze zunächst noch spannend. Die BSG Aufbau Großräschen kämpfte sich mit einem 0:0 bei Motor Lauchhammer-Ost nur mühsam aus der Mini-Krise. Nach dem 2:1-Erfolg bei der punktgleichen Elf von Fortschritt Cottbus wähnte man sich von daher bereits wieder in der Erfolgsspur. Die Meisterschaftsentscheidung erfolgte dann eine Woche später am 18. Spieltag. Aufbau verlor bei Motor Finsterwalde-Süd mit 1:3, während Aktivist Schwarze Pumpe mit 6:1 bei Lok Falkenberg siegreich blieb und dann zusätzlich auch noch 2 Pluspunkte am "grünen Tisch" zugesprochen bekam, als die ursprünglich mit 0:2 verlorene Partie bei Aktivist Senftenberg durch das Sportgericht in einen Sieg umgewandelt wurde. Statt Punktgleichheit hieß es nun also urplötzlich 4 Zähler Rückstand. Auch die beiden folgenden Siege (1:0 gegen Motor Finsterwalde-Ost und 2:0 bei Aktivist Lauchhammer) brachten keine Verbesserung mehr, weil sich der Tabellenführer ebenfalls schadlos hielt. Am 21. Spieltag kam es dann zum Gipfeltreffen beider Kontrahenten in Großräschen. Nach Toren von Klaus Mieth und Heinz Grünwald blieb Aufbau vor 1200 Zuschauern mit 2:0 erfolgreich. Die Meisterschaft war aber trotzdem schon praktisch entschieden, da Aktivist Schwarze Pumpe neben den zwei noch übrig gebliebenen Punkten Vorsprung auch noch das deutlich bessere Torverhältnis aufwies. So ging es für die BSG Aufbau Großräschen am letzten Spieltag nur noch ums Prestige. Ein 2:2-Unentschieden bei Aktivist Lauchhammer beendete eine überraschend erfolgreiche Meisterschaftssaison letztlich auf dem Vizerang.

Nun galt alle weitere Konzentration auf den beginnenden Bezirkspokal-Wettbewerb. In der 1. Hauptrunde gastierte die BSG Aufbau Großräschen bei Lok Hoyerswerda und konnte sich am Ende mit 4:2 durchsetzen. In der nächsten Runde ging die Reise zu Aktivist Reppist (Reppist verschwand später durch Abbaggerung von der Landkarte), wo man mit 4:1 ebenfalls wenig Mühe hatte. In der 3. Hauptrunde bekam Aufbau mit Einheit Forst einen Vertreter der Bezirksklasse zugelost, der mit Mühe 2:1 besiegt werden konnte. Das Pokal-Stoppschild folgte dann diesmal im Viertelfinale mit 2:3 bei Chemie Bernsdorf. Somit wurde es auch in dieser Saison nichts mit einem möglichen Pokalgewinn.

Am Ende konnte man im Großräschener Fußballager aber zufrieden auf die Spielzeit 1959 zurückblicken, denn es gelang die Spielstärke der Mannschaft deutlich anzuheben und das gesamte Niveau zu steigern.

 

 

Trainer: H. Langer

 

Spiele:

11.01.1959 TS BSG Empor Kamenz - Aufbau 3:2
18.01.1959 TS Aufbau - BSG Empor Tabak Dresden 1:1
25.01.1959 TS Aufbau - BSG Aktivist Laubusch 2:0
15.02.1959 TS Aufbau - ASK Vorwärts Cottbus 0:3
01.03.1959 MS BSG Chemie Hosena - Aufbau 1:3
08.03.1959 MS Aufbau - BSG Aktivist Schipkau/Klettwitz 3:1
15.03.1959 MS BSG Lokomotive Falkenberg - Aufbau 1:0
22.03.1959 MS BSG Chemie Döbern - Aufbau 1:0
27.03.1959 FT Fußballturnier zur Finanzierung des III. Deut-schen Turn- und Sportfestes in Ruhland 1. Platz
05.04.1959 MS Aufbau - BSG Motor Lauchhammer-Ost 3:2
12.04.1959 MS Aufbau - BSG Fortschritt Cottbus 6:1
19.04.1959 MS Aufbau - BSG Motor Finsterwalde-Süd 4:1
26.04.1959 MS BSG Motor Finsterwalde-Ost - Aufbau 4:3
03.05.1959 MS Aufbau - BSG Aktivist Senftenberg 3:1
07.05.1959 TS

Aufbau - BSG Aktivist Brieske-Ost

(Solidaritätsspiel zum III. Deutschen Turn-

und Sportfest)

 
10.05.1959 MS BSG Aktivist Schwarze Pumpe - Aufbau 0:0
17.05.1959 TS BSG Aufbau Hoyerswerda - Aufbau 3:1
24.05.1959 MS Aufbau - BSG Aktivist Lauchhammer 1:0
09.08.1959 TS Aufbau - BSG Chemie Pirna 3:0
16.08.1959 TS BSG Lokomotive Dresden - Aufbau 4:5
30.08.1959 MS Aufbau - BSG Chemie Hosena 6:2
06.09.1959 MS BSG Aktivist Schipkau/Klettwitz - Aufbau 0:1
13.09.1959 MS Aufbau - BSG Lokomotive Falkenberg 1:1
20.09.1959 MS Aufbau - BSG Chemie Döbern 2:4
27.09.1959 MS BSG Motor Lauchhammer-Ost - Aufbau 0:0
04.10.1959 MS BSG Fortschritt Cottbus - Aufbau 1:2
10.10.1959 MS BSG Motor Finsterwalde-Süd - Aufbau 3:1
18.10.1959 MS Aufbau - BSG Motor Finsterwalde-Ost 1:0
25.10.1959 MS BSG Aktivist Senftenberg - Aufbau 0:2
31.10.1959 MS Aufbau - BSG Aktivist Schwarze Pumpe 2:0
08.11.1959 MS BSG Aktivist Lauchhammer - Aufbau 2:2
15.11.1959 PS BSG Lokomotive Hoyerswerda - Aufbau 2:4
22.11.1959 PS BSG Aktivist Reppist - Aufbau 1:4
29.11.1959 PS Aufbau - BSG Einheit Forst 2:1
06.12.1959 PS BSG Chemie Bernsdorf - Aufbau 3:2

 

Abschlusstabelle:

Pl. Mannschaften Sp Tore Punkte
01. BSG Aktivist Schwarze Pumpe                   22 56:22 32:12
02. BSG Aufbau Großräschen 22 46:22 30:14
03. BSG Motor Finsterwalde-Süd 22 43:42 24:20
04. BSG Lokomotive Falkenberg 22 42:37 23:21
05. BSG Aktivist Schipkau/Klettwitz 22 39:44 23:21
06. BSG Fortschritt Cottbus 22 42:44 22:22
07. BSG Chemie Döbern 22 41:47 22:22
08. BSG Chemie Hosena 22 47:54 22:22
09. BSG Motor Finsterwalde-Ost 22 37:41 20:24
10. BSG Aktivist Kombinat Lauchhammer-West    22 40:42 19:25
11. BSG Motor Lauchhammer-Ost 22 36:50 18:26
12. BSG Aktivist Senftenberg 22 21:45 9:35

==============================================

Statistiken und Spielberichte

 

 

Testspiel am 11.01.1959

BSG Empor Kamenz - BSG Aufbau Großräschen 3:2

Torschützen:

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

Testspiel am 18.01.1959

BSG Aufbau Großräschen - BSG Empor Tabak Dresden 1:1

Die hohe Schneedecke machte den Aktiven im Spiel zwischen Aufbau Großräschen und Empor Tabak Dresden viel zu schaffen. Beide Mannschaften waren um ein schnelles Spiel bemüht. Aufbau ging durch Mieth vor der Pause in Führung. Kurz vor Abpfiff erzielte Empor den verdienten Ausgleich.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze:

1:0 Mieth, K.

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

Testspiel am 25.01.1959

BSG Aufbau Großräschen - BSG Aktivist Laubusch 2:0

Laubusch verdient geschlagen

 

Was die junge Aufbau-Elf zu leisten in der Lage ist, zeigte sie im Spiel gegen Aktivist Laubusch. Trotz Schneetreibens wurde ein schnelles Spiel geboten. Die Großräschener waren spielerisch und technisch die bessere Mannschaft. Nur in der ersten Viertelstunde vermochte Aktivist gutes Niveau anzudeuten. Ansonsten dominierte Aufbau und ließ den Gegner nur aufkommen, als man sich eine kleine Verschnaufpause vergönnte. Das 3:0 lag kurz vor Spielende in der Luft. Torschützen: Rinza in der 25. und Fünfert in der 48. Spielminute (Handelfmeter).

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:0 Rinza, W. (25.min.)

2:0 Fünfert, R. (48.min.)

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

Testspiel am 15.02.1959

BSG Aufbau Großräschen - ASK Vorwärts Cottbus 0:3

Der ASK Vorwärts Cottbus trug innerhalb von 24 Stunden zwei Fußball-Freundschaftsspiele gegen Vertreter der Cottbuser Bezirksliga aus. Nach dem 3:3-Unentschieden am Sonnabend gegen Aktivist Schipkau war am Sonntag Aufbau Großräschen Gastgeber auf dem Sportplatz an der Thälmannstraße. Das Spiel litt unter den schlechten Platzverhältnissen, so dass technische Feinheiten nur selten zu verzeichnen waren. Der Cottbuser Angriff zeigte die geschlosseneren Aktionen und drückte dies auch durch Tore von Kreische (2) und Stenzel aus, während sich die Stürmerreihe des Gastgebers immer wieder an der sattelfesten Abwehr der Armeesportler festlief.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen: /

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

1. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 01.03.1959

BSG Chemie Hosena - BSG Aufbau Großräschen 1:3 (1:2)

Ein von Beginn an temporeiches Spiel brachte der technisch und konditionell gut vorbereiteten Aufbau-Elf einen verdienten Sieg ein. Der Neuling Chemie konnte nur 50 Minuten lang das Tempo mithalten. In der ersten Minute gelang Schkrock das 1:0 für die Gäste. 12 Minuten später erhöhte Mittelstürmer Schwarzer auf 2:0, ehe Hübner (Chemie) auf 1:2 verkürzte. Nach dem Seitenwechsel wollte Hosena mit aller Gewalt den Ausgleich erzielen, doch fiel gerade in dieser Drangperiode das dritte Tor für Großräschen. Alles in allem war der Sieg der Gäste verdient.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

0:1 Schkrock, G. (01.min.)

0:2 Schwarzer (13.min.)

1:3

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

2. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 08.03.1959

BSG Aufbau Großräschen - BSG Aktivist Schipkau/Klettwitz 3:1 (2:1)

Aufbau Großräschen hatte sich in der Begegnung mit Aktivist Schipkau/Klettwitz trotz bedenklicher Schwächen in der Hintermannschaft bis zur Mitte der ersten Halbzeit eine knappe 2:1-Führung herausgespielt, musste aber um diesen kostbaren Vorsprung bangen, ehe in der 86. Minute der 3:1-Schlussstand hergestellt war. Die Gäste zeigten sich gegenüber dem Vorsonntag in wesentlich besserer Verfassung.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

3. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 15.03.1959

BSG Lokomotive Falkenberg - BSG Aufbau Großräschen 1:0 (1:0)

In einem schnellen und kampfbetonten Spiel, bei dem auch die Technik nicht zu kurz kam, besiegte Lok Falkenberg den Tabellenzweiten Aufbau Großräschen verdient mit 1:0. Die in der Spielanlage etwas besseren Gäste verscherzten sich durch eine Herausstellung in der zweiten Halbzeit jegliche Möglichkeiten zur erwarteten Gegenoffensive.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen: /

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

4. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 22.03.1959

BSG Chemie Döbern - BSG Aufbau Großräschen 1:0

Chemie Döbern war in der 29. Minute etwas glücklich zum Führungstreffer gekommen. Alle Ausgleichsbemühungen der Räschener scheiterten aber an der taktisch klug organisierten und mit der Abseitsfalle arbeitenden Abwehr der Chemiker.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen: /

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

Fußballturnier zur Finanzierung des III. Deutschen Turn- und Sportfestes in Ruhland am 27.03.1959

teilehmende Mannschaften:

BSG Motor Ruhland

BSG Aufbau Großräschen

BSG Aktivist Senftenberg

BSG Chemie Hosena

 

Die BSG Aufbau Großräschen wurde Turniersieger!

5. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 05.04.1959

BSG Aufbau Großräschen - BSG Motor Lauchhammer-Ost 3:2

Torschützen:

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

6. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 12.04.1959

BSG Aufbau Großräschen - BSG Fortschritt Cottbus 6:1

Aufbau Großräschen gewann in einem durch Überhärte gekennzeichneten Spiel cverdient mit dem hohen Ergebnis von 6:1 gegen Fortschritt Cottbus. Fünfert erzielte in diesem Treffen allein vier Tore. Schade, dass das technisch schöne Spiel auf Grund der großen Härte viel einbüßte.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

7. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 19.04.1959

BSG Aufbau Großräschen - BSG Motor Finsterwalde-Süd 4:1 (0:1)

Aufbau Großräschen, bis zum Seitenwechsel noch mit 0:1 im Rückstand liegend, kam von der 55. bis 68. Minute zu vier Treffern und damit zu einem sicheren Sieg über Motor Finsterwalde-Süd.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

8. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 26.04.1959

BSG Motor Finsterwalde-Ost - BSG Aufbau Großräschen 4:3 (3:3)

Großräschen strauchelte in Finsterwalde

 

In einem tempo- und spannungsreichen Kampf vor 3000 Zuschauern konnte sich der Gastgeber gegen die technisch gute Elf aus Großräschen knapp mit 4:3 durchsetzen. Das Führungstor durch Krehl in der 10. Minute wurde von Großräschen in der 20. Minute wieder aufgeholt. Als durch zwei weitere Treffer während einer starken Druckperiode die Entscheidung mit 3:1 für Motor Ost bereits gefallen schien, kamen die Kumpel, durch Deckungsfehler begünstigt, noch vor der Pause abermals zum Ausgleich.

Die zweiten 45 Minuten waren noch kampfbetonter als die ersten, was dem Gastgeber offensichtlich nicht behagte und seinen Spielfluss stark hemmte. Dennoch konnte die Hintermannschaft der Gäste in der 72. Minute nach guter Kombination noch einmal durch Krehl überwunden und der kostbare Vorsprung bis zum Schlusspfiff gehalten werden.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:1

3:2

3:3

 

Zuschauer: 3000


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

9. Spieltag der Bezirklsiga Cottbus am 03.05.1959

BSG Aufbau Großräschen - BSG Aktivist Senftenberg 3:1

Die Kumpel aus Senftenberg mussten bereits in den ersten fünf Minuten zwei Treffer einstecken, erholten sich von diesem Schock nicht mehr und verloren schließlich mit 1:3 gegen Aufbau Großräschen.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

Solidaritätsspiel zum III. Deutschen Turn- und Sportfest am 07.05.1959

BSG Aufbau Großräschen - BSG Aktivist Brieske-Ost

Torschützen:

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

10. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 10.05.1959

BSG Aktivist Schwarze Pumpe - BSG Aufbau Großräschen 0:0

Zu diesem wichtigen Entscheidungsspiel vor 700 Zuschauern mussten beide Mannschaften auf einen erkrankten Stammspieler verzichten. "Schwarze Pumpe" hatte in der ersten Halbzeit den starken Wind als Bundesgenossen. Das Spiel begann sehr lebhaft. Schon in der 8. Minute bot sich dem Platzbesitzer die erste Chance, aber der Ball konnte auf der Torlinie nicht im Netz untergebracht werden. Trotz des starken Gegenwindes erzwangen die Gäste bis zur Pause ein verteiltes Feldspiel, während die Kumpel vom Kombinat den starken Wind nicht auszunutzen verstanden. In diesem Spielabschnitt war der Torwart von Großräschen hervorragend. Die zweite Halbzeit sah Großräschen bis zur 65. Minute im Angriff, doch Torwart Heintz behielt auch während dieser Offensive seine Nerven und meisterte schon im Tor geglaubte Bälle fabelhaft. Trotz des torlosen Ausgangs war der temporeiche Kampf schon wegen seiner Bedeutung jederzeit spannend. Bei beiden Mannschaften waren die Deckungsreihen der stärkste Teil. Schiedsrichter Stahn aus Hörlitz unterband energisch jede aufkommende Härte, so dass dieser wichtige Spitzenkampf fair blieb.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen: /

 

Zuschauer: 700


Schiedsrichter: Stahn (Hörlitz)

 

BSG Aufbau:

 

Testspiel am 17.05.1959

BSG Aufbau Hoyerswerda - BSG Aufbau Großräschen 3:1

Torschütze:

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

11. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 24.05.1959

BSG Aufbau Großräschen - BSG Aktivist Lauchhammer 1:0 (1:0)

Der Verfolger Aufbau Großräschen besiegte in einer fairen und gutklassigen Auseinandersetzung Aktivist Kombinat Lauchhammer mit 1:0. Der drangvolle Start des Siegers führt in der 10. Minute zum einzigen Treffer durch Mieth. Die ausgezeichnete Arbeit beider Torsteher hat trotz vieler Torgelegenheiten den Hauptteil an diesem knappen Spielausgang.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze:

1:0 Mieth, K. (10.min.)

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

Testspiel am 09.08.1959

BSG Aufbau Großräschen - BSG Chemie Pirna 3:0

Nach anfänglicher Überlegenheit von Chemie Pirna (Bezirksliga), die eine rasche Entscheidung erringen wollten, diktierte Aufbau Großräschen über weite Strecken das Spielgeschehen. Als Fünfert mit einem Prachtschuss in der siebenten Minute das 1:0 erzielte, erlangte Aufbau mehr und mehr an Übergewicht. Durch das 2:0 von Mieth, das 3:0 durch Rinza (Foulelfmeter), war der Endstand hergestellt.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:0 Fünfert, R. (07.min.)

2:0 Mieth, K.

3:0 Rinza, W.

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

Testspiel am 16.08.1959

BSG Lokomotive Dresden - BSG Aufbau Großräschen 4:5

Torschützen:

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

12. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 30.08.1959

BSG Aufbau Großräschen - BSG Chemie Hosena 6:2

Der 6:2-Sieg von Aufbau Großräschen über Chemie Hosena täuscht über das hohe Ergebnis hinweg. Die gefürchteten Gäste aus Hosena waren durchaus ebenbürtig und wurden unverdient hoch geschlagen. Die letzten fünf Spielminuten (3 Tore) erbrachten den endgültigen Sieg.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

13. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 06.09.1959

BSG Aktivist Schipkau/Klettwitz - BSG Aufbau Großräschen 0:1

Aufbau Großräschen konnte mit 1:0 beide Punkte von Aktivist Schipkau/Klettwitz entführen und übernahm damit die Tabellenführung.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze:

0:1

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

14. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 13.09.1959

BSG Aufbau Großräschen - BSG Lokomotive Falkenberg 1:1 (0:1)

In Großräschen gab es ein ausgeglichenes Spiel. Falkenberg ging in der ersten Halbzeit mit 1:0 in Führung. Nach der Pause kam Falkenberg jedoch kaum aus der eigenen Spielhälfte heraus. Doch erst 15 Minuten vor Schluss fiel der verdiente Ausgleichstreffer. Eine vielbeinige Abwehr rettete das Unentschieden, wobei der Gästetorhüter eine großartige Partie lieferte.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze:

1:1

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

15. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 20.09.1959

BSG Aufbau Großräschen - BSG Chemie Döbern 2:4

Für die Überraschung des Sonntags sorgte Chemie Döbern auf dem gefürchteten Boden von Großräschen. Mit 4:2 Toren schlug Chemie den bisherigen Tabellenführer recht eindeutig. Wieder einmal zeigte es sich, zu welchen Energieleistungen vom Abstieg bedrohte Mannschaften fähig sind. Döbern demonstrierte das sehr eindringlich, wobei der Mannschaft allerdings eine äußerst schwache Deckungsreihe des Platzbesitzers etwas entgegenkam.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

16. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 27.09.1959

BSG Motor Lauchhammer-Ost - BSG Aufbau Großräschen 0:0

Das 0:0-Unentschieden zwischen Motor Lauchhammer-Ost und Aufbau Großräschen kommt überraschend. Beide Kollektive spielten ein für das Auge sehr gefälligen Ball, ließen aber die sich bietenden Torgelegenheiten ungenutzt.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen: /

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

17. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 04.10.1959

BSG Fortschritt Cottbus - BSG Aufbau Großräschen 1:2 (1:0)

Die Mannschaft von Fortschritt Cottbus, die durch eine Kette von sechs Siegen in ununterbrochener Reihenfolge überraschend bis zur Spitzengruppe vorgedrungen war, sollte in ihrer Begegnung gegen die punktgleichen Gäste aus Großräschen vor 2000 Zuschauern nachweisen, dass diese Spitzenstellung berechtigt war. Dieser Nachweis ist nicht voll gelungen, obwohl die erste Halbzeit noch mit einer 1:0-Führung beendet werden konnte. In der zweiten Spielhälfte schossen aber die Gäste, die auch ihrerseits den Nachweis zu ihrem guten Tabellenplatz schuldig blieben, zwei Tore. Ihr 2:1-Sieg geht in Ordnung, weil sie gerade in der entscheidenden Phase der zweiten Spielhälfte konditionsmäßig die stärkere Mannschaft waren.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

 

Zuschauer: 2000


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

18. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 10.10.1959

BSG Motor Finsterwalde-Süd - BSG Aufbau Großräschen 3:1 (1:0)

Einer großen kämpferischen Leistung, besonders der Hintermannschaft, verdankt Motor Finsterwalde-Süd den 3:1-Sieg über Aufbau Großräschen vor 1200 Zuschauern. Linksaußen Terno hatte mit einem Weitschuss den Gastgeber Mitte der ersten Halbzeit mit 1:0 in Führung gebracht. Großräschen kam erst nach einer Stunde durch Fünfert zum Ausgleich. Trotz Platzverweis des Finsterwalder Mittelstürmers gelang dem Gastgeber im Anschluss an einen Freistoß das zweite Tor und kurz vor Spielende durch eine „Bogenlampe“ aus 20 Metern sogar das 3:1.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze:

1:1 Fünfert, R. (60.min.)

 

Zuschauer: 1200


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

19. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 18.10.1959

BSG Aufbau Großräschen - BSG Motor Finsterwalde-Ost 1:0

Auch Aufbau Großräschen musste um den zweiten Tabellenplatz kämpfen, ehe nach dramatischem Spielverlauf der knappe 1:0-Erfolg über Motor Finsterwalde-Ost endgültig feststand. Als überragende Spielerpersönlichkeiten zeigten sich beide Torwächter, die alle herausgearbeiteten Tormöglichkeiten verhinderten.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze:

1:0

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

20. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 25.10.1959

BSG Aktivist Senftenberg - BSG Aufbau Großräschen 0:2 (0:1)

Aufbau Großräschen musste als Gast bei Aktivist Senftenberg unbedingt gewinnen, wenn die Meisterschaftschance gewahrt werden sollte. Unter dieser Belastung wurde sehr nervös operiert, und gegen die dem Abstieg verfallenen Kumpel, die überdies seit der 35. Minute durch den Platzverweis ihres Verteidigers Lehmann (Nachschlagen ohne Ball) nur mit zehn Mann spielten, reichte es nur zu einem mageren 2:0-Sieg.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

0:1

0:2

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

21. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 31.10.1959

BSG Aufbau Großräschen - BSG Aktivist Schwarze Pumpe 2:0 (2:0)

Von 1200 Zuschauern lautstark unterstützt, griff Aufbau Großräschen im Spiel gegen Aktivist "Schwarze Pumpe" von Beginn an schnell, meist über die Flügel, gefährlich an. Dies führte bald durch Rechtsaußen Mieth und Mittelstürmer Grünwald, beide Male auf Vorarbeit von Mittelverteidiger Fünfert, zu einem 2:0-Vorsprung. Zwar zeigten jetzt auch die Kumpel zwingendere Angriffszüge, aber keiner der Aktivist-Stürmer fand die Mittel, die verstärkte Deckung der Großräschener zu überwinden. Außerdem präsentierte sich Senior-Torwart Ratajczak in blendender Verfassung. Bemerkenswert war der überaus faire Verlauf dieses spannenden Treffens.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:0 Mieth, K.

2:0 Grünwald, H.

 

Zuschauer 1200


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

22. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 08.11.1959

BSG Aktivist Lauchhammer - BSG Aufbau Großräschen 2:2

Torschützen:

 

Zuschauer


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

FDGB-Bezirkspokal / 1. Hauptrunde am 15.11.1959

BSG Lokomotive Hoyerswerda - BSG Aufbau Großräschen 2:4

Torschützen:

 

Zuschauer


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

FDGB-Bezirkspokal / 2. Hauptrunde am 22.11.1959

BSG Aktivist Reppist - BSG Aufbau Großräschen 1:4

Torschützen:

 

Zuschauer


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

FDGB-Bezirkspokal / 3. Hauptrunde am 29.11.1959

BSG Aufbau Großräschen - BSG Einheit Forst 2:1

Torschützen:

 

Zuschauer


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

FDGB-Bezirkspokal / Viertelfinale am 06.12.1959

BSG Chemie Bernsdorf - BSG Aufbau Großräschen 3:2

Torschützen:

 

Zuschauer


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

Schiedsrichter gesucht!

Besucher seit 03/2012

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
© SV Großräschen e. V. - Abteilung Fußball - 2012