Saison 1958

Liga: Bezirksliga Cottbus

 

Der Großräschener Fußball stand nach dem Abstieg aus der II. DDR-Liga vor einem Scherbenhaufen. Der neue Trainer Horst Langer zog daraus aber richtige und mutige Konsequenzen und verpasste der Mannschaft eine radikale Verjüngung. Der Weg zum Aufbau einer neuen, erfolgreichen Elf war eingeschlagen worden. Allerdings fehlte es der jungen Truppe an Erfahrung und Cleverness, und auch die Hierarchie innerhalb der Mannschaft musste erst wieder neu entstehen. So war es fast zu befürchten gewesen, dass die BSG Aufbau Großräschen auch in der Bezirksliga Schwierigkeiten bekommen würde. Und dies trat leider auch ein. Man gewann zwar nach der Auftaktpleite bei Chemie Döbern das erste Heimspiel gegen Einheit Forst mit 2:1, anschließend gelang jedoch bis zum Halbserienschluss kein Doppelpunktgewinn mehr. Die bittere Realität war der letzte Tabellenrang und fünf Punkte Rückstand zu einem Nichtabstiegsplatz. Die Presse, in der damaligen Zeit für ihre schonungslose Kritik bekannt, ging nicht gerade zimperlich mit der BSG Aufbau Großräschen um. In einer Halbserienbilanz der "Lausitzer Rundschau" lauteten dann auch die Schlagzeilen: "Radikale Verjüngungskur wirkte sich aus" und "Vernachlässigung des Nachwuchses machte sich in Großräschen teuer bezahlt". In einem anderen Artikel beschrieb Erwin Zeis, damals stellvertretender Abteilungsleiter, die Situation wie folgt: "Die radikale Verjüngung brachte unserer Mannschaft viele Vorteile, aber auch große Schwächen. Die Mannschaft ist nicht clever genug, die Stürmer verlieren oft die Nerven, wenn sie günstige Torgelegenheiten auszunutzen haben. Unsere Außenläufer sind im Aufbau zwar recht gut, doch in der Abwehr gibt es Mängel." Es konnte dem Trainer Horst Langer nicht hoch genug angerechnet werden, dass er trotz der schier aussichtslosen Lage und sicherlich auch zahlreicher Kritik von innen und außen seine Linie konsequent durchzog. Als nach dem klaren Rückrunden-Auftaktsieg gegen Chemie Döbern (4:1) die Mannschaft eine Woche später mit neuem Mut zum Abstiegsgipfel nach Forst fuhr und dort klar mit 1:3 unterlag, schien das den erneuten- und somit dritten Abstieg in Folge zu bedeuten. Aber in den kommenden Wochen erlebten die Großräschener Fußballfans ein kleines Wunder. Punkt um Punkt kämpfte sich die Mannschaft an die Nichtabstiegszone heran und am drittletzten Spieltag wurde mit einem 1:0-Heimsieg gegen den ärgsten Kontrahenten, Chemie Weißwasser, der Anschluss hergestellt. In einem an Spannung nicht zu überbietenden Finale schaffte die BSG Aufbau Großräschen am letzten Spieltag mit einem 3:2-Auswärtssieg bei Motor Finsterwalde-Ost (heute SpVgg) doch noch den Klassenerhalt.

 

 

Trainer: H. Langer

 

Spiele:

09.02.1958 TS Aufbau - BSG Akt. Komb. Lauchhammer-West 0:9
16.02.1958 TS Aufbau - BSG Chemie Schwarzheide 0:2
23.02.1958 TS BSG Aktivist Laubusch - Aufbau 2:1
02.03.1958 PS SG Dynamo Dresden - Aufbau 7:0
16.03.1958 MS BSG Chemie Döbern - Aufbau 4:3
23.03.1958 MS Aufbau - BSG Einheit Forst 2:1
30.03.1958 MS Aufbau - BSG Aktivist Schwarze Pumpe 0:1
13.04.1958 MS BSG Aktivist Welzow - Aufbau 2:0
20.04.1958 MS Aufbau - BSG Lokomotive Falkenberg 2:3
26.04.1958 MS Aufbau - BSG Aktivist Senftenberg 1:1
04.05.1958 MS BSG Chemie Weißwasser - Aufbau 4:2
11.05.1958 MS Aufbau - BSG Aktivist Schipkau/Klettwitz 0:1
18.05.1958 MS BSG Motor Lauchhammer-Ost - Aufbau 4:3
21.05.1958 TS BSG Motor Ruhland - Aufbau 0:0
25.05.1958 TS SC Rotation Leipzig (Reserve) - Aufbau  
01.06.1958 MS BSG Akt. Komb. Lauchhammer-West - Aufbau 1:0
07.06.1958 MS Aufbau - BSG Motor Finsterwalde-Ost 1:2
15.06.1958 TS BSG Fortschritt Cottbus - Aufbau 1:6
13.07.1958 TS BSG Motor Finsterwalde-Süd - Aufbau 1:2
24.08.1958 MS Aufbau - BSG Chemie Döbern 4:1
31.08.1958 MS BSG Einheit Forst - Aufbau 3:1
07.09.1958 MS BSG Aktivist Schwarze Pumpe - Aufbau 2:3
14.09.1958 MS Aufbau - BSG Aktivist Welzow 2:2
21.09.1958 MS BSG Lokomotive Falkenberg - Aufbau 1:1
27.09.1958 MS Aufbau - BSG Akt. Komb. Lauchhammer-West 1:1
04.10.1958 MS BSG Aktivist Senftenberg - Aufbau 4:6
12.10.1958 MS Aufbau - BSG Motor Lauchhammer-Ost 2:1
19.10.1958 MS Aufbau - BSG Chemie Weißwasser 1:0
26.10.1958 MS BSG Aktivist Schipkau/Klettwitz - Aufbau 1:1
02.11.1958 MS BSG Motor Finsterwalde-Ost - Aufbau 2:3
09.11.1958 PS BSG Lokomotive Uebigau - Aufbau 1:10
23.11.1958 PS BSG Motor Finsterwalde-Ost - Aufbau 5:1
07.12.1958 TS Aufbau - BSG Fortschritt Cottbus 6:0

 

Abschlusstabelle:

Pl. Mannschaften Sp Tore Punkte
01. BSG Aktivist Welzow                          22 53:33 31:13
02. BSG Lokomotive Falkenberg 22 41:40 26:18
03. BSG Motor Lauchhammer-Ost 22 52:43 25:19
04. BSG Motor Finsterwalde-Ost 22 39:31 25:19
05. BSG Aktivist Schwarze Pumpe 22 40:33 24:20
06. BSG Aktivist Kombinat Lauchhammer-West   22 30:28 24:20
07. BSG Aktivist Schipkau/Klettwitz 22 30:28 21:23
08. BSG Aktivist Senftenberg 22 42:46 21:23
09. BSG Aufbau Großräschen 22 39:42 19:25
10. BSG Chemie Döbern 22 41:55 19:25
11. BSG Chemie Weißwasser 22 40:39 18:26
12. BSG Einheit Forst 22 30:59 11:33

==============================================

Statistiken und Spielberichte

 

 

Testspiel am 09.02.1958

BSG Aufbau Großräschen - BSG Aktivist Kombinat Lauchhammer-West 0:9

Torschützen: /

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

Testspiel am 16.02.1958

BSG Aufbau Großräschen - BSG Chemie Schwarzheide 0:2

Dieses Spiel zeigte, dass beide Kollektive von ihrer wirklichen Leistung noch weit entfernt sind. Während Aufbau auf die Spieler Mieth, Pongratz und Müller verzichten musste, fehlten bei Chemie Zirbel, Bäumel und Stahn. Man bemühte sich um ein recht technisches Spiel. Der böige Wind machte beiden Mannschaften viel zu schaffen. Der 2:0-Sieg für Schwarzheide ist verdient, da deren Angriffsreihe druckvoller operierte.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen: /

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

Testspiel am 23.02.1958

BSG Aktivist Laubusch - BSG Aufbau Großräschen 2:1

Stürmerleistungen befriedigen nicht

 

Als sich Aktivist Laubusch und Aufbau Großräschen (die Gäste damals in einer höheren Spielklasse) das letzte Mal gegenüberstanden, blieb die Aufbau-Elf mit 4:2 Toren Sieger. Gestern glückte nun den jetzt in der höheren Klasse spielenden Laubuschern die Revanche. Mit 2:1 blieben die Knappen erfolgreich. Dabei hatte der Gastgeber vorher große Aufstellungssorgen. Da fehlten Swinarski in der Abwehr, Wagner in der Läuferreihe und mit Becker und Bloch zwei der besten Stürmer.

Auf dem sehr glatten Spielfeld kam der Ball- und Körpergewandtheit besondere Bedeutung zu. Viele Aktionen und torreife Situationen wurden gerade von beiden Stürmerreihen dadurch vergeben, dass der Ball nicht unter Kontrolle gebracht werden konnte oder falsch berechnet wurde. Vor der Pause hatten die Gäste eine leichte Feldüberlegenheit. Laubusch hatte gleich zu Beginn das 1:0 erzielt, als S. Wagner ein Missverständnis der Hintermannschaft der Großräschener entschlossen ausnutzte. Fast auf gleiche Art fiel eine Viertelstunde später der Ausgleich.

In der zweiten Halbzeit hatte Laubusch zweifellos die besseren Momente, aber lediglich ein von Rakel in der 58. Minute direkt verwandelter Eckball, der das Siegtor bedeutete, war die Ausbeute des Siegers.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze:

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

FDGB-DDR-Pokal / 1. Zwischenrunde am 02.03.1958

SG Dynamo Dresden - BSG Aufbau Großräschen 7:0

Torschützen: /

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

1. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 16.03.1958

BSG Chemie Döbern - BSG Aufbau Großräschen 4:3 (3:1)

Großräschen war auf dem glatten Boden in den ersten Spielminuten die tonangebende Mannschaft und ging auch in der sechsten Minute in Führung, die der Halblinke Schkrock durch einen herrlichen 20-m-Schuss erzielte. 15 Minuten später konnte der Döberner Mittelstürmer Werner nach einer Ecke zum 1:1 ausgleichen. Döbern kam jetzt bedeutend besser ins spiel und lag fast ständig im Angriff. In der 25. Minute schoss Rechtsaußen Poneß einen 16-m-Freistoß zu 2:1 ein. Nach einer Reihe von Chancen auf beiden Seiten schoss erneut Poneß kurz vor dem Pausenpfiff die 3:1-Führung heraus. Drei Minuten nach dem Wiederanpfiff erhöhte Werner auf 4:1 und man glaubte nun an einen hohen Döberner Sieg. Doch schien von diesem Zeitpunkt an der Spielfluss der Chemie-Spieler wie gelähmt. Die Gäste schnürten die Döberner vollkommen ein. Der auf den Mittelstürmerposten umgewechselte Rechtsverteidiger Dubrau konnte in der 66. Minute zum 2:4 einschießen und acht Minuten später war es derselbe Spieler, der durch einen wunderbaren Fallrückzieher das 3:4 herstellte und damit arg in Bedrängnis brachte. In den letzten Spielminuten machten sich aber die Döberner von dem Druck des Gegners frei und unternahmen noch einige gefährliche Angriffe, die aber von keinem Erfolg gekrönt waren.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

0:1 Schkrock, G. (06.min.)

4:2 Dubrau, S. (66.min.)

4:3 Dubrau, S. (74.min.)

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

D. Rothkirch - S. Dubrau, Schwarzer, H. Hager, M. Pongratz, G. Werschke, Burdack, K. Mieth, H. Grünwald, G. Schkrock, Müller

2. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 23.03.1958

BSG Aufbau Großräschen - BSG Einheit Forst 2:1 (0:0)

Nach der Niederlage des Vorsonntags hatte es Aufbau auch beim zweiten Spiel in der Bezirksliga sehr schwer, gegen den Neuling Einheit Forst den ersten Doppelpunktgewinn sicherzustellen. Der glatte Boden machte beiden Mannschaften große Schwierigkeiten. Die zweifellos größere technische Reife von Aufbau glichen die Gäste durch einen unerhörten Kampfgeist fast völlig aus. Erst nach 60 Minuten fiel der erste Treffer (Dubrau), der bereits drei Minuten später ausgeglichen werden konnte. In der 75. Minute stellte Fünfert durch ein herrliches Kopfballtor den 2:1-Sieg des Platzbesitzers sicher.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:0 Dubrau, S. (60.min.)

2:1 Fünfert, R. (75.min.)

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

D. Rothkirch - H. Grünwald, Schwarzer, H. Hager, M. Pongratz, G. Werschke, Haubitz, K. Mieth, S. Dubrau, G. Schkrock, Burdack (60. R. Fünfert)

3. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 30.03.1958

BSG Aufbau Großräschen - BSG Aktivist Schwarze Pumpe 0:1 (0:1)

Schon zu Beginn des Spieles war deutlich zu spüren, dass sich beide Kollektive viel vorgenommen hatten. Bis zur 20. Minute dominierten die Gastgeber. Der einzige Treffer fiel bereits in der 31. Minute, als sich die Aufbau-Hintermannschaft einen Schnitzer erlaubte, den Linksaußen Grafe ausnützte. Ein angeschlagener Schlussmann und der wenige Minuten vor Spielende kampfunfähig verletzte Fünfert kommen auf das Konto der Aktivist-Elf. Schiedsrichter Wonneberger ahndete leider das unfaire Spiel nicht scharf genug, so dass das Treffen ein wenig schönes Ende fand.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen: /

 

Zuschauer:


Schiedsrichter: Wonneberger (Cottbus)

 

BSG Aufbau:

 

4. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 13.04.1958

BSG Aktivist Welzow - BSG Aufbau Großräschen 2:0 (0:0)

Durch die 0:2-Niederlage gegen Aktivist Welzow verlor Aufbau Großräschen weiteren Boden. Wie erwartet, kam es zu einer kämpferischen Auseinandersetzung, die dank der guten Schiedsrichterleistung in den Grenzen des Erlaubten verlief. Allerdings musste der Mittelstürmer von Großräschen wegen Nachschlagens ohne Ball das Feld verlassen. In der 50. Minute gelang Usemann ein glücklicher Hinterhaltsschuss, Rauhut stellte Mitte der zweiten Halbzeit den Sieg endgültig sicher.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen: /

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

5. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 20.04.1958

BSG Aufbau Großräschen - BSG Lokomotive Falkenberg 2:3

Aufbau Großräschen verlor gegen Lok Falkenberg das dritte Spiel hintereinander mit 2:3. Zwei Elfmeter in der ersten halben Stunde brachte Aufbau bereits auf die Verliererstraße. Der wichtige Anschlusstreffer durch Mieth ließ noch einmal Hoffnung aufkommen, aber ein verunglückter Torabstoß führte zum 1:3. Nach dem erneuten Anschlusstreffer reichte die Kraft der jungen Aufbaustürmer, die sich durch die Härte der Gästehintermannschaft stark beeindrucken ließen, nicht mehr aus, um das Resultat zu verbessern.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

6. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 26.04.1958

BSG Aufbau Großräschen - BSG Aktivist Senftenberg 1:1 (0:1)

Mit einer stark verjüngten Mannschaft (Durchschnittsalter 20 Jahre) trat Aufbau Großräschen gegen Aktivist Senftenberg an. Diese jungen Spieler entfachten einen Angriffswirbel und ließen sich auch nicht beeindrucken, als der rechte Verteidiger in der 20. Minute ein Selbsttor verschuldete. Der längst fällige Ausgleich kam in der 55. Minute. Die Gäste mit ihrer starken Deckungsreihe hatten Mühe, das 1:1 bis zum Spielende zu halten.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze:

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

7. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 04.05.1958

BSG Chemie Weißwasser-West - BSG Aufbau Großräschen 4:2 (2:2)

Beide Mannschaften bewiesen in diesem Spiel, dass sie mehr können, als ihr derzeitiger Tabellenplatz zeigt. Großräschen stellte sich als technisch starke, äußerst schnelle und harte Mannschaft den 1000 Zuschauern vor. Mit dem starken Wind waren die Gäste in den ersten 10 Minuten feldbeherrschend, ohne aber zu einem Erfolg zu kommen. Als dann Chemie zur Offensive überging, gelang den Großräschenern überraschend in der 20. Minute der Führungstreffer. Eine erneute Heimniederlage schien sich anzubahnen, als Torwächter Marschner bereits zwei Minuten später nach ungeschickter Abwehr zum zweiten Mal geschlagen wurde. Trotz des starken Gegenwindes war der Gastgeber dem Anschlusstreffer mehrmals sehr nahe, aber in der 31. Minute konnte Jainsch einen Foul-Elfmeter zum 1:2 verwandeln. Der Rest der ersten Halbzeit gehörte dem Platzbesitzer. Trotz vieler Chancen gelang aber nur der Ausgleich.

In der zweiten Hälfte übernahm Chemie bei nachlassendem Wind wiederum das Spielgeschehen und konnte nach einer Musterkombination über mehrere Stationen durch Greiner zum 3:2 einschießen. 22 Minuten vor dem Ende glückte wiederum Wienicke der vierte Treffer.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

 

Zuschauer: 1000


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

8. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 11.05.1958

BSG Aufbau Großräschen - BSG Aktivist Schipkau/Klettwitz 0:1 (0:0)

Recht unglücklich verlor Aufbau Großräschen auf eigenem Platz gegen Aktivist Schipkau mit 0:1. Eine Ballrückgabe, in die sich Mittelstürmer Gedicke einschaltete, führte in der 71. Spielminute zum einzigen Treffer.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen: /

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

9. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 18.05.1958

BSG Motor Lauchhammer-Ost - BSG Aufbau Großräschen 4:3 (1:2)

Großräschens junge Mannschaft hatte mit Windunterstützung eine starke erste Halbzeit. Schon der Spielanstoß von Lauchhammer konnte abgefangen und im Gegenzug zur 1:0-Führung ausgenutzt werden. Als der linke Verteidiger von Lauchhammer in der 15. Minute mit dem Eingreifen zögerte, hieß es sogar 2:0 für die Gäste. Kurz vor der Pause konnte Zeidler den wichtigen Anschlusstreffer erzielen. Im zweiten Spielabschnitt dominierte wie erwartet Lauchhammer-Ost, aber alle Bemühungen um den Ausgleich blieben zunächst erfolglos. Linksaußen Ruhle verschoss sogar einen Elfmeterball. Nachdem die Gäste durch ein drittes Tor den alten Abstand wiederhergestellt hatten, schritt der Gastgeber zur spielentscheidenden Maßnahme, indem er Mittelverteidiger Lampert mit der Sturmführung betraute. Er war es, der erneut auf 2:3 verkürzte, wenig später wichtige Vorarbeit für den durch Wachtel erzielten Ausgleichstreffer leistete und selbst dann zwei Minuten vor dem Spielende den vielumjubelten Siegestreffer schoss.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

Testspiel am 21.05.1958

BSG Motor Ruhland - BSG Aufbau Großräschen 0:0

Torschützen: /

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

Testspiel am 25.05.1958

SC Rotation Leipzig (Reserve) - BSG Aufbau Großräschen

Torschützen:

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

10. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 01.06.1958

BSG Aktivist Kombinat Lauchhammer-West - BSG Aufbau Großräschen 1:0 (0:0)

Obwohl die Kumpel in der ersten Hälfte gegen die Sonne und den Wind spielten, erreichten sie dennoch eine leichte Feldüberlegenheit und waren besonders in technischer Hinsicht den Gästen voraus. Torlos wurden die Seiten gewechselt. Nach der Pause versuchte Großräschen mit verstärkter Deckung das Unentschieden zu halten. Fast wäre die Rechnung aufgegangen, denn die ausgezeichneten Abwehrparaden des Torhüters verhinderten dem Gastgeber Erfolge. Erst in der 89. Minute schoss Maatz nach einer herrlichen Kombination zum einzigen Treffer ein. Die Großräschener waren ein tapferer Verlierer und hinterließen einen guten Eindruck.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen: /

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

11. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 07.06.1958

BSG Aufbau Großräschen - BSG Motor Finsterwalde-Ost 1:2 (1:0)

Die schwerwiegende 1:2-Niederlage gegen Motor Finsterwalde-Ost verdankte Aufbau Großräschen einer schwachen Stürmerreihe, die trotz mancher Chance kein Tor zu schießen vermochte. Sogar die 1:0-Führung, die bis zur Pause noch gehalten werden konnte, entsprang einem Selbsttor der Gäste. Dank großer Einsatzfreudigkeit schafften die Gäste nach dem Wechsel zwei Tore und kamen damit zu einem knappen, aber verdienten Sieg.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze:

1:0 Eigentor

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

Testspiel am 15.06.1958

BSG Fortschritt Cottbus - BSG Aufbau Großräschen 1:6

Großräschen war eine Klasse besser

 

Im Stadion an der Peitzer Straße bot der Tabellenführer der Bezirksklasse, Staffel Ost, Fortschritt Cottbus, gegen die mit starken Abstiegssorgen belastete Aufbau-Elf aus Großräschen eine sehr mäßige Leistung und enttäuschte den erschienenen treuen Anhang. Großräschen dagegen zeigte eine geschlossene Mannschaftsleistung, war um eine Klasse besser und erzielte sechs gut herausgespielte Tore. Erst als die Gäste einen Gang zurückschalteten, gelang den Cottbusern der Ehrentreffer. Fortschritt trat mit einer völlig veränderten Mannschaft an, die kaum diskutabel war.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

Testspiel am 13.07.1958

BSG Motor Finsterwalde-Süd - BSG Aufbau Großräschen 1:2

Torschützen:

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

12. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 24.08.1958

BSG Aufbau Großräschen - BSG Chemie Döbern 4:1 (3:1)

Aufbau Großräschen übergab das Schlusslicht

 

Endlich zeigte die junge Aufbau-Mannschaft von Großräschen, was in ihr steckt. Es wurde nicht mehr „klein-klein“ gespielt, sondern die Angriffe wurden über die Flügel vorgetragen, was auch zum Erfolg führte. In der ersten halben Stunde wurde ein beruhigender 2:0-Vorsprung erzielt. Als Warner für Döbern in der 38. Minute den Anschlusstreffer markierte, war die Partie wieder offen. Kurz vor dem Pausenpfiff mussten die Gäste den dritten Treffer hinnehmen. Döbern steckte aber in der zweiten Halbzeit nicht auf und war stets um den Anschlusstreffer bemüht. Schwarzer blieb es vorbehalten, den 4:1-Sieg in der 82. Minute sicherzustellen.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:0

2:0

3:0

4:1 Schwarzer

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

13. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 31.08.1958

BSG Einheit Forst - BSG Aufbau Großräschen 3:1

Einheit Forst setzte erstmalig den 18jährigen Winkler aus der Junioren-Mannschaft ein, der sich durch drei herrliche Tore für seine Berufung bedankte. Aufbau Großräschen konnte an seine Vorsonntagsform nicht heranreichen.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze:

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

14. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 07.09.1958

BSG Aktivist Schwarze Pumpe - BSG Aufbau Großräschen 2:3 (1:0)

Die Kampfkraft einer vom Abstieg bedrohten Mannschaft bekam Aktivist „Schwarze Pumpe“ zu spüren. Zunächst ging alles programmgemäß. 1:0 führte der Gastgeber durch ein in der 18. Minute von Heinrich erzieltes Tor. Nach der Pause spielten die Großräschener auf und siegten verdient mit 3:2.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

15. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 14.09.1958

BSG Aufbau Großräschen - BSG Aktivist Welzow 2:2

In einem überharten Spiel der Fußball-Bezirksliga konnte der um den Klassenerhalt kämpfende Platzbesitzer dem Tabellenführer einen Punkt abtrotzen. Ein Sieg lag in greifbarer Nähe, denn beide Treffer der Gäste waren vermeidbar. Fast wäre es in der ersten Halbzeit zu einem Spielabbruch gekommen, weil die Zuschauer eine drohende Haltung gegenüber dem einwandfrei leitenden Schiedsrichter Anton (Forst) einnahmen. Aber gerade dadurch leisteten sie ihrer Mannschaft den schlechtesten Dienst, denn in dieser Periode der Verwirrung und Nervosität schossen die Gäste ihre Tore.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

 

Zuschauer:


Schiedsrichter: Anton (Forst)

 

BSG Aufbau:

 

16. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 21.09.1958

BSG Lokomotive Falkenberg - BSG Aufbau Großräschen 1:1

Torschütze:

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

17. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 27.09.1958

BSG Aufbau Großräschen - BSG Aktivist Kombinat Lauchhammer-West 1:1

Wichtiger Punkt für Großräschen

 

Im Kampf gegen den Abstieg kam Großräschen gegen den Tabellenzweiten durch großen Einsatz zur Punkteteilung. Es war Pech für Aufbau, dass die 1:0-Führung der Gäste durch ein Selbsttor zustande kam, doch fünf Minuten vor dem Ende machte Keipus seinen Fehler mit dem Ausgleichstreffer wieder wett.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze:

1:1 Keipus, M.

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

18. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 04.10.1958

BSG Aktivist Senftenberg - BSG Aufbau Großräschen 4:6

Die Aufbau-Mannschaft gibt sich in ihren Anstrengungen um den Klassenerhalt noch nicht geschlagen, und wer die Leistungen der letzten Spiele aufmerksam verfolgt hat, dem kommt dieser wertvolle Sieg nicht überraschend. Unbändiger Einsatz war ausschlaggebend für den Ausgang dieses Treffens, das besonders im letzten Drittel wegen der vielen Tore Höhepunkte hatte.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

19. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 12.10.1958

BSG Aufbau Großräschen - BSG Motor Lauchhammer-Ost 2:1

Großräschen erneut verdienter Gewinner

 

Während die Aufbau-Elf in der ersten Spielhälfte ein deutliches Plus im Feldspiel aufzuweisen hatte, ließ sie in der zweiten Halbzeit merklich nach. Die Platzbesitzer verstanden es jedoch, eine Reihe zwingender Torchancen herauszuspielen und sich schon bis zur 25. Minute mit einem 2-Tore-Vorsprung nach vorn zuschießen. Das gab schließlich den Ausschlag. Obwohl hart gekämpft wurde, verlief das Spiel jederzeit fair, was nicht zuletzt ein Verdienst des sicher amtierenden Schiedsrichters Ilte war.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

 

Zuschauer:


Schiedsrichter: Ilte

 

BSG Aufbau:

 

20. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 19.10.1958

BSG Aufbau Großräschen - BSG Chemie Weißwasser-West 1:0 (1:0)

Durch diesen erneuten Sieg hat die Aufbau-Mannschaft die Frage nach dem zweiten Absteiger wieder völlig offen gestaltet und nun auch Weißwasser und Aktivist Schipkau in den Abstiegsstrudel mit hineingezogen. Das goldene Tor schoss Rinza schon in der 15. Minute. Beide Gegner kämpften verbissen und mit großer Härte um die wertvollen, blieben dabei stets fair und zeigten ein gutklassiges Spiel, dem ihr schlechter Tabellenplatz gar nicht entspricht.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze:

1:0 Rinza, W. (15.min.)

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

21. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 26.10.1958

BSG Aktivist Schipkau/Klettwitz - BSG Aufbau Großräschen 1:1 (1:1)

Zu diesem für den Klassenverbleib wichtigen Spiel hatten sich 1000 Zuschauer in Schipkau eingefunden. Der Platzbesitzer diktierte vom Anstoß weg das Spielgeschehen und konnte den Kampf immer offen halten. Schon in der 5. Minute hatte Großräschen Glück, als der Mittelverteidiger gerade noch auf der Linie retten konnte. Aus einem Freistoß erzielte Rechtsaußen Schulz in der 15. Minute unhaltbar die Führung für Aktivist. Schon zehn Minuten später glichen die Gäste durch ihren Linksaußen aus. Während der zweiten Halbzeit berannte Schipkau das Tor von Großräschen, aber die sattelfeste Abwehr der Aufbaumannschaft ließ keinen Treffer zu. Ein Minute vor dem Spielende zeigte der Schiedsrichter auf die Elfmetermarke, aber Zinke (Schipkau) schoss so unplatziert, dass der Räschener Torwart bei der Abwehr des Balles keine Mühe hatte. Einigen Großräschener Zuschauern sei gesagt, dass auf unseren Sportplätzen kein Platz für Radaumacher ist.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze:

 

Zuschauer: 1000


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

22. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 02.11.1958

BSG Motor Finsterwalde-Ost - BSG Aufbau Großräschen 2:3 (2:1)

Aufbau Großräschen entging dem Abstieg

 

Aufbau Großräschen zeigte in Finsterwalde das technisch bessere Spiel und gewann verdient mit 3:2. Die Gastgeber waren in der ersten Spielhälfte mit ihren Aktionen allerdings erfolgreicher. Nach 20 Minuten bereits brachte Schwalenberg Finsterwalde mit 1:0 in Führung. Nach dem Ausgleichstreffer war es Rothe, der eine Minute vor dem Pausenpfiff die 2:1-Führung für Motor Finsterwalde erzielte. Nach dem Wechsel diktierte dann Aufbau klar das Spielgeschehen. Technisch und kämpferisch waren sie die bessere Elf, aber erst nach 70 Minuten gelang der Ausgleichstreffer, und acht Minuten vor dem Abpfiff erzielte Aufbaus Mittelstürmer den Siegtreffer, der gleichzeitig den Klassenerhalt bedeutete.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:1 Fünfert, R. (20.min.)

2:2 Schkrock, G. (70.min.)

2:3 Dubrau, S. (82.min.)

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

B. Ratajczak - J. Krause, H. Grünwald, M. Pongratz, M. Keipus, H. Hager, K. Mieth, G. Schkrock, S. Dubrau, W. Rinza, R. Fünfert

FDGB-Bezirkspokal / 1. Hauptrunde am 09.11.1958

BSG Lokomotive Uebigau - BSG Aufbau Großräschen 1:10

Torschützen:

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

FDGB-Bezirkspokal / 2. Hauptrunde am 23.11.1958

BSG Motor Finsterwalde-Ost - BSG Aufbau Großräschen 5:1

Torschütze:

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

Testspiel am 07.12.1958

BSG Aufbau Großräschen - BSG Fortschritt Cottbus 6:0

Wie rauh die Luft in der Cottbuser Fußball-Bezirksliga weht, musste der Staffelsieger der Bezirksklasse, Staffel Ost, und Wiederaufsteiger Fortschritt Cottbus sofort im ersten Freundschaftsspiel gegen Aufbau Großräschen wahrnehmen. Wohl konnten die Cottbuser bis zur Pause das Kampfgeschehen offen gestalten, doch im zweiten Spielabschnitt konnten die Bezirksstädter nicht mehr mithalten. In regelmäßigen Abständen schoss der Gastgeber durch gute Kombinationen ein halbes Dutzend Tore. Trotz der eindeutigen Niederlage muss der Fortschritt-Elf bescheinigt werden, dass sie stets um eine Resultatsverbesserung bemüht war und betont fair spielte.

 

Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

Schiedsrichter gesucht!

Besucher seit 03/2012

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© SV Großräschen e. V. - Abteilung Fußball - 2012