7. Spieltag der 1. Kreisklasse Südbranden-burg / Staffel E am 02.10.2021

SV Großräschen - SpG Schipkau/Annahütte/Meuro  ausgef.

6. Spieltag der 1. Kreisklasse Südbranden-burg / Staffel E am 25.09.2021

SV Großräschen ===> spielfrei

5. Spieltag der 1. Kreisklasse Südbranden-burg / Staffel E am 18.09.2021

SV Großräschen - SpVgg Finsterwalde II  8:4 (4:4)

Was für ein Torspektakel beim gestrigen Spiel der beiden bis dahin ungeschlagenen Mannschaften. Wie immer hatten wir uns trotz vieler Umstellungen durch das Fehlen einiger Spieler viel vorgenommen. Schon unter der Woche beim Training hatte man gemerkt, dass die Spieler hoch motiviert waren, um gegen die bis zum gestrigen Tag in der Tabelle führende Mannschaft aus Finsterwalde zu gewinnen. Gleich mit Beginn der Partie gingen beide Mannschaften mit großem Elan zur Sache. Wir hatten am Anfang des Spiels durch die vielen Umstellungen im Team noch so unsere Probleme. Bei einem Abstimmungsfehler im Abwehrbereich nutzte der Gast dies aus und erzielte in der 4. Minute die Führung. Als Julius Lawecki ein unglückliches Eigentor erzielte, stand es bereits nach sechs Minuten 0:2. Jetzt hätte man böses Erahnen können, dass wir hier heute als Verlierer vom Platz gehen. Doch förmlich im Gegenzug erzielte Matteo Szkudlarek durch einen Abstauber den Anschlusstreffer. Es dauerte keine zwei Minuten als der vorher noch als Unglücksrabe betitelte Julius Lawecki mit einer schönen Bogenlampe den Ausgleich erzielen konnte. Das waren schon zehn verrückte Anfangsminuten mit vier Treffern. Beide Mannschaften schenkten sich nichts. Es war ein offener Schlagabtausch. In der 17. Minute konnte der Gast wieder in Führung gehen. Doch bereits in der 21. Minute traf Sunny Seemann zum Ausgleich. In der 24. Minute schaffte Matteo Skudlarek die erste Führung für uns in diesem Spiel. Doch die Freude hielt nur eine Minute, denn da konnte Finsterwalde den erneuten Ausgleich erzielen. So ging eine torreiche und von beiden Mannschaften gut geführte erste Halbzeit zu Ende. Da wir im ersten Abschnitt so unsere Probleme auf der rechten Seite hatten, mussten sich die Trainer etwas einfallen lassen. Mit der vielleicht spielentscheidenden Umstellung, Richard Noatnick gegen den bis dahin besten Mann des Gegners spielen zu lassen, legten wir den Grundstein zum Erfolg. Wir konnten spielerisch und taktisch noch eine Schippe drauflegen und waren jetzt klar überlegen. Belohnen konnten wir uns in der 35. und 39. Minute durch die Treffer von Lukas Härtel und Sunny Seemann zur 6:4 Führung. Der Gegner kam nur noch sporadisch vor unser Tor. Wir besaßen jetzt die Kontrolle über dieses Spiel und hatten auch fussballerisch einiges zu bieten. So konnte Lukas Härtel in der 48. Minute mit einem Fernschuß das 7:4 erzielen, bevor Matteo Skudlarek in der 58. Minute mit dem 8:4 den Schlusspunkt setzte. Nach dem Schlusspfiff war die Freude bei den Spielern, Trainern und Eltern riesengroß, dass man dieses torreiche Spiel verdient als Sieger verließ. Eins zeigte der Tag gestern. Mit Leidenschaft und Einsatzwillen kann man Berge versetzen. Denn man muss allen eingesetzten Spielern für die gezeigte Leistung ein Kompliment machen. Nur durch die Teamarbeit war dieser Erfolg möglich. Wobei man auch sehen konnte, dass der Kader mit 17 Spielern auch in der Breite gut aufgestellt ist, um so das Fehlen von Spielern gut auffangen zu können.

 

Torschützen:

1:2 Szkudlarek, M. (07.min.)

2:2 Lawecki, J. (09.min.)

3:3 Seemann, S.-J. (21.min.)

4:3 Szkudlarek, M. (24.min.)

5:4 Härtel, L.-M. (35.min.)

6:4 Seemann, S.-J. (39.min.)

7:4 Härtel, L.-M. (48.min.)

8:4 Szkudlarek, M. (58.min.)

 

SVG:

R. Karaev (5,0) - L. Jeroch (5,0), S.-J. Seemann (5,0), J. Lawecki (5,0), M. Szkudlarek (5,0), J. Weidner (5,0), F. Krause (5,0), L.-M. Härtel (5,0)

eingewechselt: D.-L. Langner (o.W.), M. Weidner (5,0), R. Noatnick (5,0), J.-A. Pohle (5,0)

 

Punktwertung zum Spiel der einzelnen Spieler:
5 - ganz stark
4 - stark
3 - durchschnitt
2 - ausreichend
1 - schwach
0 - ganz schwach

4. Spieltag der 1. Kreisklasse Südbranden-burg / Staffel E am 11.09.2021

SV Großräschen - JFV Sängerstadtregion  3:3 (1:2)

Nach drei erfolgreichen Partien hatten wir am gestrigen Samstag die Jungs von der JFV Sängerstadtregion zu Gast. Ziel war auch in diesem Spiel, den Platz als Sieger zu verlassen. Doch mit Beginn der Partie zeigte der Gegner, dass er uns nicht kampflos die drei Punkte überlassen wollte. Natürlich waren wir nach den hohen Siegen zuvor von der Gegenwehr des JFV überrascht. Da musste der Kopf erstmal auf Kampfmodus umgestellt werden, was uns aber nicht gleich gelang. So kam es wie es komme musste. Im Vorwärtsdrang verloren wir in Strafraumnähe des Gegners unnötig den Ball. Wir waren in diesem Moment ziemlich offen im Abwehrbereich, was der Gegner im Gegenzug sofort ausnutzte und aus ihrer Sicht das 1:0 in der 13. Minute erzielte. Gott sei Dank dauerte die Schockstarre nicht lange und bereits eine Minute später erzielte Sunny Seemann den Ausgleich. Viele Ballverluste unsererseits machte unser Spiel zu diesem Zeitpunkt nicht besser. Der Gegner konnte dies immer wieder zu gefährlichen Vorstößen nutzen. Wir waren immer noch an die Leichtigkeit, einen Gegner zu bespielen, gewöhnt und konnten den Schalter noch nicht umlegen. Obwohl wir es immer wieder versuchten, es gelang uns im ersten Abschnitt nicht viel. Daher war es auch nicht verwunderlich, das der JFV wiederum nach einem groben Abwehrfehler nicht unverdient in der 24. Minute mit 2:1 in Führung ging. Die Pause musste nun genutzt werden, um die Jungs in das richtige Fahrwasser zu führen. Der zweite Abschnitt wurde dann aus unserer Sicht auch besser. Jetzt gelangen uns auch wieder einige gute Kombinationen. War in der ersten Halbzeit noch die hohe Fehlerquote bei den Abspielen ein Grund dafür, dass unser Spiel nicht so richtig funktionierte, machten wir dies jetzt viel besser. Belohnt wurden wir dafür schon in der 36. Minute mit dem Ausgleich durch Sunny Seemann. Obwohl wir jetzt spielbestimmend waren, blieb der Gast mit seinem Kontern immer gefährlich. So erzielte er aus solch einer Situation in der 45. Minute wiederum die Führung. Doch unsere Mannschaft steckte nicht auf und versuchte immer wieder mit starken Aktionen ein Tor zu erzielen. Nach einem schönen Grundlinienspiel und dem daraus resultierenden Rückspiel war Levin Kerstan zur Stelle und konnte in der 60. Minute den Ausgleich erzielen. Der Jubel war natürlich riesig, denn nach dieser Aktion pfiff der Schiedsrichter das Spiel ab. In einem von beiden Seiten guten und mit hohem Einsatz geprägten Spiel muss man am Ende von einer gerechten Punkteteilung sprechen. Jetzt heißt es sich mit hoher Intensität im Training auf das nächste Heimspiel am 18.09.2021 gegen die SpVgg Finsterwalde vorzubereiten. Hier treffen an diesem Tag die zwei bisher ungeschlagenen Mannschaften aufeinander.

 

Torschützen:

1:1 Seemann, S.-J. (14.min.)

2:2 Seemann, S.-J. (36.min.)

3:3 Kerstan, L. (60.min.)

 

SVG:

R. Karaev (4,0) - St. Handro (4,0), R. Noatnick (3,0), L. Jeroch (4,0), S.-J. Seemann (4,0), J. Lawecki (4,0), J. Weidner (4,0), L.-M. Härtel (3,5)

eingewechselt: J.-A. Pohle (3,5), L. Kerstan (4,0), M. Weidner (3,5), M. Szkudlarek (2,5)

 

Punktwertung zum Spiel der einzelnen Spieler:
5 - ganz stark
4 - stark
3 - durchschnitt
2 - ausreichend
1 - schwach
0 - ganz schwach

3. Spieltag der 1. Kreisklasse Südbranden-burg / Staffel E am 05.09.2021

SpG Calau - SV Großräschen  0:16 (0:7)

Nach dem klarem Sieg und der guten Leistung am Donnerstag hatten wir uns vorgenommen, diesen Schwung auch für das Auswärtsspiel in Calau mitzunehmen. Um es vorweg zu nehmen, dies gelang uns mit Bravour. Der Sekundenzeiger hatte noch keine Runde geschafft, da erzielte Sunny Seemann die Führung für unser Team. Der gleiche Spieler konnte bereits in der 10. Minute auf 2:0 erhöhen. Als Julius Lawecki eine Minute später schon das 3:0 erzielte und das Spiel nur in Richtung Tor des Gastgebers ging, konnte man schon von einer Vorentscheidung sprechen. Jetzt hätten wir uns eigentlich nur noch selber schlagen können. Aber die Jungs hatten richtig Bock heute, ein gutes Spiel abzuliefern. Wir waren zu diesem frühen Zeitpunkt schon klar überlegen und konnten in der 13. Minute durch Steven Handro auf 4:0 erhöhen. Spielerisch wurden wir immer besser und erzielten nach schönen Kombinationen noch weitere Treffer. Erst traf Sunny Seemann in der 19. Minute zum 5:0, bevor Steven Handro mit einem Doppelschlag in der 25. und 27.Minute zum Halbzeitstand von 7:0 erhöhte. Die Jungs waren weiter heiß auf dieses Spiel und man musste sie eigentlich zügeln, um nicht zu überdrehen. Mit dem gleichen Elan ging es im zweiten Durchgang weiter. Lukas Härtel konnte ebenfalls mit einem Doppelschlag in der 32. und 34. Minute das Ergebnis auf 9:0 hochschrauben. Spielerisch konnten wir noch eine Schippe drauflegen. Wunderbare Aktionen führten zu weiteren Treffern. Der Gegner war stehend K.o. Richard Noatnick erzielte in der 38. Minute bereits das 10:0. Man muss hier schon sagen, dass wir trotz der klaren Führung auch immer die Ordnung in unseren Reihen aufrechterhielten. Mit den Treffern zum 11:0 durch Leander Jeroch in der 47. Minute und Steven Handro in der 49. schraubten wir das Ergebnis auf 12:0. Da die Jungs sich in einen kleinen Rausch gespielt hatten, kamen noch weitere Treffer dazu. In der 51. Minute war es Sunny Seemann der zum 13:0 traf. Auch Levin Kerstan konnte sich als Torschütze auszeichnen und erhöhte in der 55. Minute auf 14:0. Obwohl ja das Spiel schon lange entschieden war, hatten die Jungs noch nicht genug. In den letzten beiden Spielminuten erzielten Steven Handro und Leander Jeroch die letzten beiden Treffer zum 16:0-Endstand. Zur Freude der Trainer und der mitgereisten Eltern konnten wir nach einem sehr guten Spiel den Platz als klarer Sieger verlassen. Hervorzuheben ist wieder die sehr gute Kommunikation untereinander, die solch ein Spiel erst möglich macht. Deshalb sollte die Mannschaft in der Lage sein, die hohen Ergebnisse richtig einzuschätzen und weiterhin im Training hart an sich zu arbeiten. Denn Luft nach oben gibt es immer. Aber nach den anfänglichen Schwierigkeiten zu Beginn der Serie sind wir auf einem richtig guten Weg.

 

Torschützen:

0:1 Seemann, S.-J. (01.min.)

0:2 Seemann, S.-J. (10.min.)

0:3 Lawecki, J. (11.min.)

0:4 Handro, St. (13.min.)

0:5 Seemann, S.-J. (19.min.)

0:6 Handro, St. (25.min.)

0:7 Handro, St. (27.min.)

0:8 Härtel, L.-M. (32.min.)

0:9 Härtel, L.-M. (34.min.)

0:10 Noatnick, R. (38.min.)

0:11 Jeroch, L. (47.min.)

0:12 Handro, St. (49.min.)

0:13 Seemann, S.-J. (51.min.)

0:14 Kerstan, L. (55.min.)

0:15 Handro, St. (59.min.)

0:16 Jeroch, L. (60.min.)

 

SVG:

D.-L. Langner (5,0) - St. Handro (5,0), R. Noatnick (5,0), L. Jeroch (5,0), S.-J. Seemann (5,0), J. Lawecki (5,0), J. Weidner (5,0), L.-M. Härtel (5,0)

eingewechselt: J.-A. Pohle (4,5), L. Kerstan (5,0), J. Müller (4,0), F. Krause (5,0)

 

Punktwertung zum Spiel der einzelnen Spieler:
5 - ganz stark
4 - stark
3 - durchschnitt
2 - ausreichend
1 - schwach
0 - ganz schwach

Nachholespiel vom 2. Spieltag der 1. Kreis-klasse Südbrandenburg / Staffel E am 02.09.2021

SV Großräschen - JFV Sängerstadtregion (Mädchen)  10:0 (4:0)

Am gestrigen Donnerstag wurde die verlegte Partie gegen die Mädchen der JFV Sängerstadtregion nachgeholt. Die Mädchen gewannen ihr erstes Spiel gegen Calau und so war äußerte Vorsicht geboten. Durch die starken Auftritte der vergangenen Jahre war man gewarnt. Denn als reine Mädchenmannschaft können Sie ein Jahrgang älter sein, was die Aufgabe zusätzlich erschweren kann. Da das Testspiel letzten Freitag in Finsterwalde nicht so nach unseren Vorstellungen verlief, war viel Aufarbeitung gefragt. Vor allem über taktische und spielerische Dinge sowie über die Kommunikation im Spiel untereinander musste gesprochen werden. Denn all diese Bereiche mussten besser werden. Bereits mit dem Anpfiff zeigten wir, in welche Richtung das Spiel heute gehen soll. Die Jungs waren hoch motiviert und versuchten die Vorgaben der Trainer umzusetzen. Bereits in der 9. Minute erzielte Steven Handro die Führung. Der Sekundenzeiger hatte kaum eine Runde geschafft, da konnte Sunny Seemann das 2:0 erzielen. Mit dem 3:0 durch Lukas Härtel in der 12. Minute war schon eine kleine Vorentscheidung gefallen. Wir trauten uns jetzt immer mehr, was unserem Spiel im taktischen und spielerischen Bereich gut tat. So konnten wir noch vor der Pause durch Julius Lawecki das 4:0 erzielen. Trotz der klaren Führung wollten wir dieses Spiel jetzt nutzen, um uns im spielerischen Bereich zu verbessern. Mit hohem Einsatz und Spielfreude zeigten wir einige schöne Kombinationen und erspielten uns Torchancen im Minutentakt. So konnten Lukas Härtel und Steven Handro in der 34. und 35. Minute auf 6:0 erhöhen. Für ihr gutes Spiel belohnten sich Julius Lawecki in der 38. und Richard Noatnick in der 39. Minute noch mit einem Tor. Das gleiche gelang Lukas Härtel in der 44. Minute mit dem 9:0. Den Schlusspunkt setzte unser Kapitän Steven Handro in der 58. Minute, als er das 10:0 erzielte. Damit konnten wir in einem torreichen Spiel verdient als Sieger vom Platz gehen. Die vielleicht größte Erkenntnis aus dieser Partie war, wenn wir auf eine ordentliche Kommunikation untereinander setzen, ist unser Spiel auch besser. Jetzt heißt es das Ergebnis richtig einzuschätzen und die Leistung aus diesem Spiel zu konservieren, denn die nächste Partie ist bereits am kommenden Sonntag in Calau. Denn eins sollte die gestrige Partie gezeigt haben. Nur mit der richtigen Einstellung und Vorbereitung zu einem Spiel kann man solche guten Leistungen wie gestern zeigen.

 

Torschützen:

1:0 Handro, St. (09.min.)

2:0 Seemann, S.-J. (10.min.)

3:0 Härtel, L.-M. (12.min.)

4:0 Lawecki, J. (24.min.)

5:0 Härtel, L.-M. (34.min.)

6:0 Handro, St. (35.min.)

7:0 Lawecki, J. (38.min.)

8:0 Noatnick, R. (39.min.)

9:0 Härtel, L.-M. (44.min.)

10:0 Handro, St. (58.min.)

 

SVG:

D.-L. Langner (4,5) - St. Handro (5,0), R. Noatnick (5,0), L. Jeroch (5,0), S.-J. Seemann (5,0), J. Lawecki (5,0), J. Weidner (5,0), L.-M. Härtel (5,0)

eingewechselt: J.-A. Pohle (4,0), L. Kerstan (4,0), J. Müller (4,0), F. Krause (4,0)

 

Punktwertung zum Spiel der einzelnen Spieler:
5 - ganz stark
4 - stark
3 - durchschnitt
2 - ausreichend
1 - schwach
0 - ganz schwach

2. Spieltag der 1. Kreisklasse Südbranden-burg / Staffel E am 29.08.2021

SV Großräschen - JFV Sängerstadtregion (Mädchen)  verlegt

Testspiel am 28.08.2021

SpVgg Finsterwalde - SV Großräschen 8:4

Torschützen: S-J. Seemann (2), St. Handro (2)

 

SVG:

D.-L. Langner - M. Szkudlarek, L.-M. Härtel, L. Kerstan, J. Pohle, St. Handro, J. Lawecki, S.-J. Seemann

eingewechselt: F. Krause, B. Muntau

1. Spieltag der 1. Kreisklasse Südbranden-burg / Staffel E am 22.08.2021

TSV Missen - SV Großräschen 1:8 (0:2)

Zum ersten Punktspiel der neuen Saison reisten wir heute zum TSV Missen. Nach der gelungenen Generalprobe in der Vorwoche hatten wir uns vorgenommen, die ersten drei Punkte zu holen. Dies gelang uns mit einem verdienten Sieg. Aber heute waren wir in der Ausstrahlung phasenweise nicht so souverän. Im spielerischen und taktischen Bereich war das Auftreten in der Vorwoche besser. Ich kann mir es nur so erklären, dass die Nervosität am heutigen Tag höher war, da es um Punkte ging und man Angst hatte, zu versagen. Doch diese Angst ist völlig unbegründet, da wir es spielerisch drauf haben. Dies zeigte man auch heute phasenweise, aber eben nicht über die gesamte Spielzeit. Dabei ging das Spiel gut für uns los, denn bereits in der 5. Minute konnte Julius Lawecki die Führung erzielen. Da der Gastgeber in der 9. Minute auch noch einen Strafstoß verschoss, lief alles für unsere Mannschaft. Als Steven Handro in der 14.Minute auf 2:0 erhöhte, hätte man davon ausgehen können, dass unser Spiel in ruhigere Bahnen verläuft. Leider konnten wir aber den guten Anfang nicht fortsetzen und der Gegner blieb immer brandgefährlich. Trotzdem ging es mit der Führung im Rücken in die Pause. Hier musste man versuchen, den Kindern die Angst und Nervosität zu nehmen und sie an ihre Stärken zu erinnern. Diese Ermahnung zeigte Früchte, denn unser Spiel wurde besser. Jetzt wurde auch mal Kombinationsfußball gezeigt. Die Belohnung folgte mit weiteren Toren. Julius Lawecki und Steven Handro erhöhten in der 35. und 38. Minute auf 4:0. Unsere Laufarbeit und das Stellungsspiel waren jetzt besser und in der 45. Minute erzielte Steven Handro das 5:0. Die letzten zehn Minuten waren nochmals sehr torreich. Erst erhöhten Sunny Seemann und Justus Pohle in der 51. und 53. Minute auf 6:0. Der nie aufsteckende Gastgeber konnte sich in der 54. Minute mit dem Ehrentreffer belohnen. Den Schlusspunkt setzte Sunny Seemann in der 56. Minute mit dem 8:1. Die zweite Halbzeit sollte man als Maßstab nehmen, um die nächsten Spiele erfolgreich gestalten zu können. Denn drauf haben wir es, wir müssen es nur abrufen.

 

Torschützen:

0:1 Lawecki, J. (05.min.)

0:2 Handro, St. (14.min.)

0:3 Lawecki, J. (35.min.)

0:4 Handro, St. (38.min.)

0:5 Handro, St. (45.min.)

0:6 Seemann, S.-J. (51.min.)

0:7 Pohle, J.-A. (53.min.)

1:8 Seemann, S.-J. (56.min.)

 

SVG:

R. Karaev (4,0) - St. Handro (4,0), R. Noatnick (3,5), S.-J. Seemann (4,0), J. Lawecki (3,5), M. Szkudlarek (4,0), J. Weidner (4,0), L.-M. Härtel (3,5)

eingewechselt: J.-A. Pohle (3,5), L. Kerstan (4,0), M. Weidner (3,5), L. Jeroch (4,0)

 

Punktwertung zum Spiel der einzelnen Spieler:
5 - ganz stark
4 - stark
3 - durchschnitt
2 - ausreichend
1 - schwach
0 - ganz schwach

Testspiel am 15.08.2021

SpG Chemie Schwarzheide/Senftenberger FC 08 - SV Großräschen 2:6

Am 10.10.2020 war das letzte Spiel unserer D-Junioren. Daher war die Vorfreude aller Beteiligten heute riesengroß, bei sommerlichen Temperaturen dieses Testspiel zu bestreiten. Von Beginn an entwickelte sich eine flotte Partie von beiden Mannschaften. Es ging hin und her und beide Teams hatten Chancen, um ein Tor zu erzielen. Aus einer Ecke heraus konnte der Gastgeber in der 9. Minute in Führung gehen. Doch wir steckten nicht auf und versuchten weiterhin Struktur in unser Spiel zu bringen. Das gelang uns im Verlauf der Partie immer besser. Gespielt wurde heute 4x15 Minuten, um den Kids bei der Hitze eine Pause zu geben und um Fehler aufzudecken und Positives auf den Weg mitzugeben. Wir hatten heute 14 Kinder zu Verfügung und konnten allen eine Chance geben, mitzuspielen. Obwohl kräftig durchgewechselt wurde, verflachte unser Spiel kaum. Unsere beste Zeit hatten wir in den dritten 15 Minuten. Hier klappte fast alles und so konnten wir uns in der 37. Minute mit dem Ausgleich durch Sunny-Joel Seemann belohnen. Der Sekundenzeiger hatte kaum eine Runde geschafft, da erzielte Julius Lawecki die Führung. Nach Spielanteilen waren wir nun das bessere Team und konnten in der 40. Minute auf 3:1 aus unserer Sicht erhöhen. Auch der vierte Durchgang, mit vielen Spielerwechseln innerhalb der Mannschaft, zeigte keinen Substanzverlust. Die Jungs hatte eine richtige Spielfreude entwickelt und folgerichtig kam das 4:1 durch Steven Handro. Der gleiche Spieler erhöhte in der 48. Minute auf 5:1. Durch eine kleine Unachsamkeit im Abwehrbereich kamen die Gastgeber noch einmal auf 2:5 heran, ehe Lukas-Manuel Härtel in der 56. Minute zum 6:2-Endstand einschoss.

 

Torschützen:

1:1 Seemann, S.-J. (37.min.)

1:2 Lawecki, J. (38.min.)

1:3 Seemann, S.-J. (40.min.)

1:4 Handro, St. (46.min.)

1:5 Handro, St. (48.min.)

2:6 Härtel, L.-M. (56.min.)

 

SVG:

R. Karaev (4,5) - R. Noatnick (4,5), L.-M. Härtel (4,0), J. Weidner (4,5), J. Lawecki (4,5), St. Handro (5,0), S.-J. Seemann (4,5), J.-A. Pohle (4,0)

eingewechselt: F. Krause (3,5), M. Szkudlarek (4,5), M. Weidner (4,5), B. Muntau (3,5), J. Müller (3,5), D.-L. Langner (4,5)

 

Punktwertung zum Spiel der einzelnen Spieler:
5 - ganz stark
4 - stark
3 - durchschnitt
2 - ausreichend
1 - schwach
0 - ganz schwach

Schiedsrichter gesucht!

Besucher seit 03/2012

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© SV Großräschen e. V. - Abteilung Fußball - 2012