Saisonfazit

In der ersten Halbserie musste die Mannschaft sich erst noch finden und wir konnten kaum die gesteckten Ziele in den Spielen erreichen. Vor allem im taktischen und spielerischen Bereich hatten wir einiges nachzuholen. Das ging nur mit harter Trainingsarbeit. Dies in den Köpfen der Spieler hineinzubekommen, war eine Herausforderung. Aber nach und nach verstanden die Kinder was der Trainer von ihnen wollte. Quasi mit der Hallensaison änderte sich einiges. Die Mannschaft verstand es nun, dass man mit harter Trainingsarbeit einiges erreichen kann. Nun stellten sich auch Erfolge ein. Was die Mannschaft im spielerischen und taktischen Bereich für einen Sprung nach vorn machte, war schon erstaunlich. Holte man in der ersten Halbserie noch ganze 6 Punkte (zwei Siege), schaffte man in der Rückrunde vier Siege und zwei Unentschieden. Mit diesen erzielten 14 Punkten konnten so zum Schluss noch 20 Punkte erreicht werden. Da die anderen Mannschaften noch ein paar Spiele absolvieren, kann man noch nicht sagen, welchen Tabellenplatz wir zum Ende der Saison erreichen werden. Momentan ist es Platz 7, aber das wichtigste ist das wir uns in allen Belangen weiter entwickelt haben und der Trainer zufrieden ist. Macht weiter so Jungs und viel Erfolg und Spaß weiterhin am Fußballspielen. 

22. Spieltag der Kreisliga SBB / Staffel C am 12.06.2016

SV Großräschen ===> spielfrei

20. Spieltag der Kreisliga SBB / Staffel C am 28.05.2016

SV Großräschen - TSV Missen 5:3 (3:2)

Zu unserem letzten Spiel der Saison 2015/16 hatten wir den TSV Missen zu Gast. Natürlich wollten wir vor heimischen Publikum erfolgreich sein und die anvisierten 20 Punkte erreichen. Dazu musste unbedingt ein Dreier her. Schon bei der Vorbereitung auf dieses Spiel war den Jungs und Mädels anzumerken, das sie gewillt waren dies zu erreichen. Mit dem Anpfiff waren wir präsent und erzielten quasi mit dem ersten Angriff das 1:0 durch Elias Jeroch. Die Uhr hatte die zweite Umdrehung noch gar nicht geschafft da lag der Ball erneut zum 2:0 im gegnerischen Netz. Vorausgegangen war eine verunglückte Flanke von Ben Fuchs, die im Tor landete. Der Gegner war kurzzeitig geschockt, konnte sich dann aber in die Partie hineinspielen. Nachdem der Gast auf 1:2 verkürzte, stellte Jakob Seidel in der 14. Minute den alten Abstand von zwei Toren wieder her. Nun entwickelte sich ein munteres Spiel, wobei wir nie die Kontrolle über das Geschehen verloren. Sogar ein verschossener 9-Meter konnte uns nicht schocken. Spielerisch zeigten wir wieder eine für unsere Verhältnisse sehr gute Leistung mit schönen Aktionen nach vorn. Aber auch kämpferisch war es wieder hervorragend. Im zweiten Abschnitt belohnten wir uns noch mit zwei weiteren Treffern durch Ben Fuchs und Jakob Seidel. Die Freude war bei allen Beteiligten und Zuschauern groß für die gezeigte Leistung und das man sich mit einem Sieg aus dieser Saison verabschiedete.

 

Torschützen: 

1:0 Jeroch, E. (01.min.)

2:0 Fuchs, B. (02.min.)

3:1 Seidel, J. (14.min.)

4:2 Fuchs, B. (39.min.)

5:2 Seidel, J. (45.min.)

 

Aufstellung:
Hannes Hobeck (4,5) - Sebastian Schäfer (4,5), Ben Fuchs (5,0), Lena Wiese (4,5), Jakob Seidel (5,0), Maja Kuba (5,0), Elias Jeroch (5,0), John Janot (4,5)
Wechselspieler: Tim Stuckatz (o.W.), Moritz Kehrel (o.W.), Kristin Geil (4,5)



Punktwertung zum Spiel der einzelnen Spieler:
5 - ganz stark
4 - stark
3 - durchschnitt
2 - ausreichend
1 - schwach
0 - ganz schwach

vorgezogenes Punktspiel vom 21. Spieltag der Kreisliga SBB / Staffel C am 25.05.2016

SpG Hosena/Hohenbocka - SV Großräschen 5:5 (1:4)

In einem vorgezogenen Punktspiel spielten wir am Mittwochabend auf für uns ungewohnten Kunstrasen in Hosena. Da es ein unmittelbarer Tabellennachbar war, hatten wir uns vorgenommen mindestens einen Punkt zu holen. Die Personallage war gegenüber dem letzten Spiel wieder besser und so begannen wir die Partie auch mit sehr viel Elan. Bereits in der 2. Minute konnte John Janot nach einem Eckball das 1:0 erzielen. Mit schönem Kombinationsfußball und vielen Torchancen konnten wir überzeugen. Folgerichtig erzielte Jean-Marie Cramer in der 14. Minute das 2:0. Jetzt hatten wir uns in einen Rausch gespielt und Jakob Seidel erzielte mit einen Doppelpack in der 18. und 21. Minute das 3:0 und 4:0. Warum der gut leitende Schiedsrichter bis zur 33. Minute spielen ließ, bleibt sein Geheimnis. Denn mit dem Halbzeitpfiff fiel das 1:4. Trotz Warnung, dass wir trotz der klaren Führung noch nicht der Sieger dieser Partie sind, lief  bei uns plötzlich nichts mehr. Jetzt war Hosena am Zuge und war schnell auf 3:4 heran. Jakob Seidel konnte zwar noch einmal auf  5:3 erhöhen, doch der Gastgeber zeigte dass er sich noch nicht geschlagen gab und kam noch auf 5:5 heran. So ging ein spannendes Spiel mit einem gerechten Unentschieden zu Ende. Schade dass wir zwei unterschiedliche Halbzeiten zeigten, denn hier war mehr drin. Trotzdem ein Kompliment an die Mannschaft für die spielerische Leistung vor allem in der ersten Halbzeit und für den Kampf über die gesamte Spielzeit. Jetzt heißt es noch mal alle Kräfte bündeln und im letzten Spiel der Saison zu Hause gegen Missen erfolgreich zu sein.

 

Torschützen: 

0:1 Janot, J. (02.min.)

0:2 Cramer, J.-M. (14.min.)

0:3 Seidel, J. (18.min.)

0:4 Seidel, J. (21.min.)

3:5 Seidel, J. (44.min.)

 

Aufstellung:
Hannes Hobeck (4,0) - Sebastian Schäfer (4,0), Lena Wiese (4,0), Jean-Marie Cramer (4,0), Jakob Seidel (4,0), Maja Kuba (4,0), Elias Jeroch (4,0), John Janot (4,0)
Wechselspieler: Tim Stuckatz (o.W.), Moritz Kehrel (3,0), Kristin Geil (o.W.)



Punktwertung zum Spiel der einzelnen Spieler:
5 - ganz stark
4 - stark
3 - durchschnitt
2 - ausreichend
1 - schwach
0 - ganz schwach

19. Spieltag der Kreisliga SBB / Staffel C am 21.05.2016

FSV Lauchhammer 08 - SV Großräschen 14:0 (9:0)

Die Vorbereitung auf dieses Spiel beim ungeschlagenen Spitzenreiter konnte nicht schlechter ablaufen. Ab Freitagmittag bis kurz vor Spielbeginn mussten drei wichtige Spieler absagen. So reisten wir mit nur acht Spielern nach Lauchhammer. Trotzdem wollten wir es dem Gegner so schwer wie möglich machen. Doch bereits in der ersten Minute erzielte der Gastgeber das 1:0. Da uns Lauchhammer in allen Belangen überlegen war, hatten sie ein leichtes Spiel. Trotz Bemühen hatten wir kaum etwas entgegenzusetzen. Wir konnten uns nur etwas sporadisch Luft verschaffen. Mit einem 9:0 für den Gastgeber ging es in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit lief es etwas besser für uns und wir konnten uns zwei, drei Chancen erspielen, um zumindest den Ehrentreffer zu erzielen. Doch mit Schwinden der Kräfte bei sommerlichen Temperaturen erzielte Lauchhammer noch fünf weitere Treffer. Trotzdem ein Kompliment an die Mannschaft das sie trotz der klaren Überlegenheit des Gastgebers nicht total die Köpfe in den Sand steckten. Jetzt heißt es das Spiel schnell abhaken und sich voll auf die letzten beiden Partien gegen Hosena und Missen vorzubereiten.

 

Torschützen: /

 

Aufstellung:
Ricardo Stäter (3,0) - Ben Fuchs (3,0), Lena Wiese (2,5), Moritz Kehrel (3,0), Denis Natusch (3,0), Jakob Seidel (3,0), Sebastian Schäfer (3,0), John Janot (2,0)
Wechselspieler: /



Punktwertung zum Spiel der einzelnen Spieler:
5 - ganz stark
4 - stark
3 - durchschnitt
2 - ausreichend
1 - schwach
0 - ganz schwach

18. Spieltag der Kreisliga SBB / Staffel C am 08.05.2016

FSV Lauchhammer 08 II - SV Großräschen 0:1 (0:0)

Zum gestrigen Auswärtsspiel reisten wir zur zweiten Mannschaft des FSV Lauchhammer. Von Beginn an entwickelte sich von beiden Seiten ein Spiel mit vielen Chancen, um ein Tor zu erzielen. Beide schenkten sich in einer fairen aber von beiden Seiten kampfbetonten Partie nichts. Natürlich wollten wir die hohe Niederlage der Hinrunde (1:7) nicht wiederholen. Wie in den Spielen zuvor gingen wir sehr konzentriert zu Werke und konnten auch spielerisch überzeugen. Doch ein Tor wollte uns im ersten Durchgang nicht gelingen. Nachdem Denis Natusch zu Beginn der zweiten Halbzeit eine Großchance ausließ, war es in der 36. Minute endlich soweit. Maja Kuba setzte sich auf der linken Seite mustergültig fast bis zur Grundlinie durch und mit ihrer scharfen Eingabe erzielte Jakob Seidel das goldene Tor. Das Spiel blieb weiterhin offen und beide Mannschaften hat noch genügend Chancen, zum Torerfolg zu kommen. Doch eine geschlossene Mannschaftsleistung brachte uns zum Schluss den nicht unverdienten Sieg. So haben sich die Jungs und Mädels für die bisher gezeigten Leistungen wieder mal mit einem Dreier belohnt. Obwohl das nächste Spiel beim ungeschlagenen Spitzenreiter FSV Lauchammer I stattfindet, sollte man trotzdem an sich glauben, um den Gegner Paroli bieten zu können.

 

Torschütze: 

0:1 Seidel, J. (36.min.)

 

Aufstellung:
Jean-Marie Cramer (5,0) - Sebastian Schäfer (5,0), Denis Natusch (4,0), Ricardo Stäter (4,5), Maja Kuba (4,5), Kristin Geil (4,0), John Janot (4,5)
Wechselspieler: Ben Fuchs (5,0), Lena Wiese (4,0)



Punktwertung zum Spiel der einzelnen Spieler:
5 - ganz stark
4 - stark
3 - durchschnitt
2 - ausreichend
1 - schwach
0 - ganz schwach

17. Spieltag der Kreisliga SBB / Staffel C am 23.04.2016

SV Großräschen - Senftenberger FC 08 1:4 (0:3)

Das Spiel am gestrigen Samstag führte den Tabellendritten Senftenberger FC und den SV Großräschen als Vorletzten zusammen. Um es vorweg zunehmen, über die gesamte Spielzeit sah man diesen Unterschied nicht. In der Spielvorbereitung wurde besprochen, den Gegner schon bei der Ballannahme zu stören, um keinen ordentlichen Spielaufbau zuzulassen. Die ersten Möglichkeiten ein Tor zu erzielen hatte unsere Mannschaft. Aber dies ist zurzeit unser Problem. Wir ließen die Chancen aus und der Gast erzielte mit seinen ersten ordentlichen Angriff das 0:1. Wobei wir hier wieder, wie schon in der Vorwoche, den Fehler machten, das sich keiner verantwortlich fühlte herauszutreten, um den Gegner beim Torschuss zu hindern. Wir ließen uns aber davon nicht beeindrucken und suchten die Flucht nach vorn. Wir konnten uns einige hochkarätige Chancen erarbeiten, aber ein Tor wollte uns nicht gelingen. Mit einem Doppelschlag in der 23. und 25. Minute konnte der Gast auf 0:3 davonziehen. So musste der Trainer in der Halbzeitpause wieder Aufbauarbeit leisten. Denn der Mannschaft konnte man nur das Auslassen der Chancen vorwerfen. Kämpferisch und spielerisch war es wieder eine vorbildliche Leistung. Auch in der zweiten Halbzeit ließen wir nicht nach und spielten weiter mit sehr viel Elan. Doch mit dem 0:4 bekamen wir doch einen Dämpfer in unseren Bemühungen. Trotzdem erzielten wir durch eine schöne Kombination noch den Ehrentreffer, der mehr als verdient war. Hervorzuheben ist, das man den Gegner Paroli bieten konnte und Zuschauer, die die Tabellensituation nicht kannten, meinten, das man in diesem Spiel nicht sah wer hier der Tabellendritte und wer der Vorletzte sei. Dies ist ein Kompliment an unsere Mannschaft für Ihre gezeigte Leistung. Auch wenn der Gast die technisch feinere Klinge spielte und der Sieg zum Schluss in Ordnung geht, heißt für uns hier anzusetzen, um in den restlichen Partien uns für die Leistungssteigerung in der Rückrunde zu belohnen.

 

Torschütze: 

2:1 Seidel, J. (46.min.)

 

Aufstellung:
Hannes Hobeck (3,5) - Sebastian Schäfer (4,0), Lena Wiese (4,0), Denis Natusch (4,0), Jakob Seidel (4,0), Ricardo Stäter (3,5), Elias Jeroch (4,0), John Janot (3,5)
Wechselspieler: Moritz Kehrel (3,0), Tim Stuckatz (2,5), Batul Zaid (2,5)



Punktwertung zum Spiel der einzelnen Spieler:
5 - ganz stark
4 - stark
3 - durchschnitt
2 - ausreichend
1 - schwach
0 - ganz schwach

 

Zur Bildergalerie

16. Spieltag der Kreisliga SBB / Staffel C am 17.04.2016

SV Glückauf Kleinleipisch - SV Großräschen 3:1 (3:0)

Dieses Spiel stand bis zwei Stunden vor Spielbeginn unter keinem guten Vorzeichen. Mit Maja Kuba krankheitsbedingt und Jakob Seidel aus privaten Gründen mussten Leistungsträger der Mannschaft dieses Spiel leider kurzfristig absagen. So musste das erfolgreiche Team der letzten drei Spiele auseinandergerissen werden. Trotzdem versuchten wir mit Beginn der Partie das Spielgeschehen an uns zu reißen. Auf einem schlecht bespielbaren Boden war spielerisch nicht viel möglich. Trotzdem erarbeiteten wir uns einige hochkarätige Chancen in den ersten fünfzehn Minuten, um in Führung gehen zu können. Aber es wollte uns einfach nicht gelingen. Wie es meistens so ist, wenn man selbst kein Tor macht, wird man vom Gegner bestraft. In der 18. Minute fühlte sich keiner verantwortlich dem angreifenden Spieler beim Torschuss von der Strafraumgrenze zu stören und dieser erzielte das 1:0. Das Spiel blieb weiterhin offen. Aber nur der Gastgeber erzielte die Tore. So geschehen in der 26. und 29. Minute als die Hausherren auf 3:0 davonzogen. Leider wurde unsere Chancenverwertung im zweiten Abschnitt nicht besser. Das Tor war für uns an diesem Tag wie zugenagelt. Kein Vorwurf an die Mannschaft dass sie es nicht versuchte, das Ergebnis noch positiv zu gestalten. Doch mit Fortdauer der Partie und das trotz vorhandener Chancen kein Tor fallen wollte, schwand der Glaube daran. Erst in der Schlussminute konnte Denis Natusch das 1:3 erzielen. Jetzt heißt es dieses Spiel abzuhaken und sich auf die Begegnung am nächsten Wochenende gegen den Senftenberger FC 08 zu konzentrieren.

 

Torschütze: 

2:1 Natusch, D. (60.min.)

 

Aufstellung:
Hannes Hobeck (3,5) - Sebastian Schäfer (4,0), Ben Fuchs (3,0), Denis Natusch (3,5), Jean-Marie Cramer (3,5), Elias Jeroch (3,5), Kristin Geil (3,0), John Janot (3,0)
Wechselspieler: Moritz Kehrel (3,5), Ricardo Stäter (2,5)



Punktwertung zum Spiel der einzelnen Spieler:
5 - ganz stark
4 - stark
3 - durchschnitt
2 - ausreichend
1 - schwach
0 - ganz schwach

Nachholespiel vom 12. Spieltag der Kreisliga SBB / Staffel C am 13.04.2016

JSG "Am Lausitzring" - SV Großräschen 0:3 (0:1)

Zum heutigen Nachholespiel reisten wir zur JSG "Am Lausitzring". Gewarnt waren wir vom Sieg des Gastgebers beim TSV Missen am letzten Wochenende. Mit Beginn der Partie versuchten wir das Spiel zu machen, was uns auch sehr gut gelang. Obwohl der Platz nicht im besten Zustand war, gelang uns auch spielerisch einiges und wir hatten mehr vom Spiel. In der 12. Minuten gelang uns die Führung durch Jakob Seidel, der nach einer Kombination im Strafraum einfach mal draufhielt und der abgefälschte Schuss ins lange Eck ging. Der Gastgeber versuchte jetzt den Ausgleich zu erzielen und blieb auch immer gefährlich durch Ihren Kapitän. Dieser hatte beim Sieg in Missen alle Tore erzielt. Uns gelang es aber immer besser diesen Spieler nicht zur Geltung kommen zu lassen. Gefährliche Situationen wurden gemeinsam gelöst und wir wurden immer spielbestimmender. Spielerisch konnten wir in der zweiten Halbzeit noch zulegen und erspielten uns einige Chancen. Als Denis Natusch, kurz zuvor eingewechselt, einen herrlichen Pass zu Jakob Seidel spielte, konnte dieser das vorentscheidende 2:0 in der 47. Minute erzielen. Nun war die Moral des Gastgebers gebrochen. Als in der 57. Minute Jakob Seidel seinen dritten Treffer erzielte, war uns der Sieg endgültig nicht mehr zu nehmen. Großes Kompliment an die Mannschaft für Ihre wiederum gute spielerische und kämpferische Leistung. Wenn wir mit dieser Einstellung in den nächsten Partien zu Werke gehen, können wir noch ein paar Punkte holen.

 

Torschützen: 

0:1 Seidel, J. (12.min.)

0:2 Seidel, J. (47.min.)

0:3 Seidel, J. (57.min.)

 

Aufstellung:
Hannes Hobeck (5,0) - Sebastian Schäfer (5,0), Jakob Seidel (5,0), Maja Kuba (5,0), Elias Jeroch (5,0), Kristin Geil (4,5), John Janot (5,0), Jean-Marie Cramer (5,0)
Wechselspieler: Moritz Kehrel (o.W.), Denis Natusch (4,5), Ricardo Stäter (o.W.)



Punktwertung zum Spiel der einzelnen Spieler:
5 - ganz stark
4 - stark
3 - durchschnitt
2 - ausreichend
1 - schwach
0 - ganz schwach

15. Spieltag der Kreisliga SBB / Staffel C am 09.04.2016

SV Großräschen - BSG Chemie Schwarzheide 2:2 (0:0)

Dieser Spieltag war ein Wechselbad der Gefühle. Obwohl der Gegner der jetzige Tabellenzweite nur mit sieben Spielern anreiste, waren sie uns in allen Belangen überlegen. Hier sah man, dass sie trotz Unterzahl diese Partie gewinnen wollten. Bei uns ließen zwei, drei Spieler im ersten Abschnitt die richtige Einstellung zu diesem Spiel vermissen. So wunderte sich keiner, dass der Gast in der 25. und 30. Minute mit 2:0 in Führung ging. Bei uns waren in der ersten Halbzeit Chancen Mangelware und auch spielerisch stellten wir nicht viel auf die Beine. Nach einem kräftigen Donnerwetter des Trainers in der Halbzeitpause zeigten wir gleich mit Beginn der zweiten Halbzeit, dass wir das Spiel noch nicht verloren gaben. Wir konnten uns jetzt einige Chancen erarbeiten und auch spielerisch lief es besser. Aber vor allem der kämpferische Einsatz aller Spieler stimmte jetzt. Man motivierte sich gegenzeitig, wobei hier die Einwechslung von Moritz Kehrel für Ricardo Stäter ausschlaggebend war. In der 47. Minute wurden wir für unser Bemühen mit dem Anschlusstreffer durch John Janot belohnt. Die Mannschaft glaubte plötzlich an sich und wollte unbedingt den Ausgleich. Durch ein schönes Zusammenspiel von Elias Jeroch und Jakob Seidel konnte Letzterer in der 59. Minute den viel umjubelten Ausgleich erzielen. So hatte ein völlig verrücktes Spiel von unserer Seite noch einen positiven Ausgang. Die spielerische Überlegenheit des Gegners über die gesamten sechzig Minuten konnten wir mit unserem beherzten Auftreten im zweiten Abschnitt wett machen. So erkämpften wir uns einen Punkt, an den vorher keiner geglaubt hatte. Und wiederum zeigte diese Partie deutlich, was mit der richtigen Einstellung zum Spiel alles möglich ist.

 

Torschützen: 

1:2 Janot, J. (47.min.)

2:2 Seidel, J. (59.min.)

 

Aufstellung:
Hannes Hobeck (4,0) - Sebastian Schäfer (5,0), Jakob Seidel (5,0), Ricardo Stäter (2,0), Maja Kuba (4,0), Elias Jeroch (4,5), Kristin Geil (4,5), John Janot (5,0)
Wechselspieler: Moritz Kehrel (4,5), Martin Sauer (3,0), Lena Wiese (3,5)



Punktwertung zum Spiel der einzelnen Spieler:
5 - ganz stark
4 - stark
3 - durchschnitt
2 - ausreichend
1 - schwach
0 - ganz schwach

 

Zur Bildergalerie

14. Spieltag der Kreisliga SBB / Staffel C am 01.04.2016

FSV Glückauf Brieske/Senftenberg III - SV Großräschen 2:5 (0:2)

Am Freitag bestritten wir die Rückrundenpartie gegen den FSV Glückauf Brieske/Senftenberg III in Sedlitz. Das Hinspiel hatten wir mit 4:2 gewonnen und wollten versuchen, auch diese Partie erfolgreich zu gestalten. Mit Beginn des Spiels gingen wir mit viel Elan zu Werke und konnten bereits in der 1. Minute das 1:0 durch Maja Kuba erzielen. Als Jean-Marie Cramer bereits in der 6. Minute das 2:0 gelang, spielten wir befreiter auf. So konnten wir uns einige Chancen erarbeiten, um noch weitere Treffer nachzulegen. Leider entstand aus unserer spielerischen Überlegenheit im ersten Abschnitt kein weiterer Torerfolg mehr. Für unser Selbstvertrauen war natürlich diese Führung goldwert. Zur Halbzeit hatten wir uns vorgenommen, im zweiten Durchgang mit dem gleichen Elan zu spielen. Dies setzten wir auch um und erzielten in der 39. und 45. Minute durch Jakob Seidel das 3:0 und 4:0. Da Brieske in der zweiten Halbzeit etwas stärker wurde, konnten sie in der 47. und 53. Minute auf 2:4 verkürzen. Das einzige was an diesem Tag zu kurz kam, war das Ausnutzen der Chancen. So hätte man sich das kurze Zittern in den letzten Minuten vor dem Ende der Partie ersparen können. Denn kämpferisch und spielerisch konnten wir überzeugen und erzielten noch mit dem Schlusspfiff durch Jean-Marie Cramer das 5:2. Nun heißt es das Positive aus dieser Partie in den nächsten Spielen zu wiederholen und vielleicht noch spielerisch eine Schippe draufzulegen. Denn der Einsatz aller Spieler war an diesem Tag vorbildlich. Überhaupt versucht die Mannschaft die Vorgaben des Trainers umzusetzen. So konnten vier der fünf Treffer aus Fernschüssen erzielt werden. Man traut sich mehr zu, was auch im spielerischen Bereich zu sehen ist. Am nächsten Samstag kann man dies im Heimspiel um 10:00 Uhr gegen Chemie Schwarzheide erneut unter Beweis stellen.

 

Torschützen: 

0:1 Kuba, M. (01.min.)

0:2 Cramer, J.-M. (06.min.)

0:3 Seidel, J. (39.min.)

0:4 Seidel, J. (45.min.)

2:5 Cramer, J.-M. (60.min.)

 

Aufstellung:
Hannes Hobeck (4,5) - Kristin Geil (4,0), John Janot (4,5), Sebastian Schäfer (4,5), Jean-Marie Cramer (4,5), Elias Jeroch (4,5), Jakob Seidel (4,5), Maja Kuba (4,5)
Wechselspieler: Moritz Kehrel (o.W.), Lena-Sophie Jäschock (3,0), Lena Wiese (3,5), Ricardo Stäter (4,5)



Punktwertung zum Spiel der einzelnen Spieler:
5 - ganz stark
4 - stark
3 - durchschnitt
2 - ausreichend
1 - schwach
0 - ganz schwach

13. Spieltag der Kreisliga SBB / Staffel C am 12.03.2016

SV Großräschen - SSV Alemannia Altdöbern 0:9 (0:2)

Da in der Vorwoche das Spiel in Schipkau dem Wetter zum Opfer fiel, hatten wir heute zum ersten Spiel der Rückrunde den SSV Alemannia Altdöbern zu Gast. Für unseren Gast war es bereits das dritte Spiel 2016. Doch in den ersten zwanzig Minuten sah man keinen Unterschied, dass hier der Drittplatzierte Altdöbern gegen den Vorletzten der Tabelle, Großräschen, spielte. Beide Mannschaften hatten Chancen in Führung zu gehen. Durch eine Unachsamkeit in unserem Abwehrbereich gelang dies Altdöbern in der 21. Minute. Etwas unglücklich fiel bereits in der 24. Minute das 0:2. Unsere Mannschaft versuchte alles, um noch vor dem Halbzeitpfiff den Anschlusstreffer zu erzielen, doch das Glück stand nicht auf unserer Seite. Im Gegenteil, Maja Kuba verletzte sich so schwer, das sie vorzeitig vom Platz musste und in dieser Partie nicht mehr mitwirken konnte. Das war natürlich ein herber Verlust für uns, dass eine wichtige Spielerin ausfiel. Trotzdem versuchte die Mannschaft alles, um sich gegen die drohende Niederlage zu wehren. Man konnte teilweise auch spielerisch überzeugen und hatte noch einige Chancen, ein Tor zu erzielen. Hier müssen wir noch abgeklärter vor dem Tor agieren. Der Gegner war da cleverer und erzielte noch sieben weitere Treffer im zweiten Abschnitt. Vielleicht waren es ein zwei Gegentore zu viel an diesem Tag, denn so schlecht spielten wir auch wieder nicht. Im Gegenteil, man versuchte auch spielerische Akzente zu setzen und man wehrte sich mit allen Kräften gegen die Niederlage. Am verdienten Sieg der Altdöberner gibt es aber nichts zu rütteln. Sie waren einfach cleverer und abgezockter beim erzielen ihrer Tore. Deshalb stehen sie nicht umsonst auf Platz drei. Für uns heißt es nun im Training weiter hart an uns zu arbeiten, um in absehbarer Zeit Erfolge erzielen zu können. Drauf haben es die Jungs und Mädels meiner Mannschaft.

 

Torschützen: /

 

Aufstellung:
Hannes Hobeck (4,0) - Sebastian Schäfer (3,5), Denis Natusch (3,0), Jakob Seidel (3,5), Kristin Geil (3,0), Maja Kuba (3,5), Elias Jeroch (3,5), John Janot (3,0)
Wechselspieler: Moritz Kehrel (3,5), Martin Sauer (3,0), Tim Stuckatz (2,5), Lena-Sophie Jäschock (3,0)



Punktwertung zum Spiel der einzelnen Spieler:
5 - ganz stark
4 - stark
3 - durchschnitt
2 - ausreichend
1 - schwach
0 - ganz schwach

 

Zur Bildergalerie

12. Spieltag der Kreisliga SBB / Staffel C am 05.03.2016

JSG "Am Lausitzring" - SV Großräschen ausgef.

11. Spieltag der Kreisliga SBB / Staffel C am 27.02.2016

SV Großräschen ===> spielfrei

Hallenfußball-Turnier des Spremberger SV 1862 in Sellessen am 21.02.2016

teilnehmende Mannschaften:

Gruppe A: 

JSG "Seenlandkicker"

FC Bad Liebenwerda

SV Lausitz Forst

FSV Lauchhammer 08

 

Gruppe B: 

SV Blau-Weiß Wittichenau

SV Großräschen

SG Blau-Gelb Gahry

Spremberger SV 1862

 

Spiele Gruppe A: 

JSG "Seenlandkicker" - FC Bad Liebenwerda 3:7

SV Lausitz Forst - FSV Lauchhammer 08 2:1

FSV Lauchhammer 08 - JSG "Seenlandkicker" 3:0

FC Bad Liebenwerda - SV Lausitz Forst 2:3

JSG "Seenlandkicker" - SV Lausitz Forst 0:4

FC Bad Liebenwerda - FSV Lauchhammer 08 3:3

 

Abschlusstabelle Gruppe A:

  Mannschaften Tore Punkte
1. SV Lausitz Forst 9:3 9
2. FC Bad Liebenwerda 12:9 4
3. FSV Lauchhammer 08 7:5 4
4. JSG "Seenlandkicker" 3:14 0

Spiele Gruppe B: 

SV Blau-Weiß Wittichenau - SV Großräschen 3:0

SG Blau-Gelb Gahry - Spremberger SV 1862 4:0

Spremberger SV 1862 - SV Blau-Weiß Wittichenau 0:1

SV Großräschen - SG Blau-Gelb Gahry 0:2

SV Blau-Weiß Wittichenau - SG Blau-Gelb Gahry 4:0

SV Großräschen - Spremberger SV 1862 0:3

 

Abschlusstabelle Gruppe B:

  Mannschaften Tore Punkte
1. SV Blau-Weiß Wittichenau 8:0 9
2. SG Blau-Gelb Gahry 6:4 6
3. Spremberger SV 1862 3:5 3
4. SV Großräschen 0:8 0

Halbfinale:

SV Lausitz Forst - SG Blau-Gelb Gahry 6:0

SV Blau-Weiß Wittichenau - FC Bad Liebenwerda 2:3

 

Spiel um Platz 7/8:

SV Großräschen - JSG "Seenlandkicker" 1:3

Torschütze: Denis Natusch

 

Spiel um Platz 5/6:

FSV Lauchhammer 08 - Spremberger SV 1862 2:1

 

Spiel um Platz 3/4:

SG Blau-Gelb Gahry - SV Blau-Weiß Wittichenau 2:3

 

Finale: 

SV Lausitz Forst - FC Bad Liebenwerda 2:1

es spielten:
Hannes Hobeck (TW), Sebastian Schäfer, Elias Jeroch, Ricardo Stäter, John Janot, Denis Natusch, Moritz Kehrel, Lena Wiese, Kristin Geil

Hallenfußball-Turnier der BSG Chemie Schwarzheide am 30.01.2016

teilnehmende Mannschaften:

Gruppe A: 

BSG Chemie Schwarzheide I

SpG Hosena/Hohenbocka

SSV Turbine Dresden II

FSV Lauchhammer 08

 

Gruppe B: 

BSG Chemie Schwarzheide II

FSV Glückauf Brieske/Senftenberg II

SV Großräschen

SSV Turbine Dresden I

 

Spiele Gruppe A: 

BSG Chemie Schwarzheide I - SpG Hosena/Hohenbocka 3:2

SSV Turbine Dresden II - FSV Lauchhammer 08 1:3

BSG Chemie Schwarzheide I - SSV Turbine Dresden II 3:3

SpG Hosena/Hohenbocka - FSV Lauchhammer 08 1:3

FSV Lauchhammer 08 - BSG Chemie Schwarzheide I 2:2

SSV Turbine Dresden II - SpG Hosena/Hohenbocka 1:3

 

Abschlusstabelle Gruppe A:

  Mannschaften                                           Tore Punkte
1. FSV Lauchhammer 08 8:4 7
2. BSG Chemie Schwarzheide I 8:7 5
3. SpG Hosena/Hohenbocka 6:7 3
4. SSV Turbine Dresden II 5:9 1

Spiele Gruppe B: 

BSG Chemie Schwarzheide II - FSV Glückauf Brieske/Senftenberg II 1:5

SV Großräschen - SSV Turbine Dresden I 0:0

BSG Chemie Schwarzheide II - SV Großräschen 1:6

Torschützen: Maja Kuba (5), Sebastian Schäfer

 

FSV Glückauf Brieske/Senftenberg II - SSV Turbine Dresden I 5:0

SSV Turbine Dresden I - BSG Chemie Schwarzheide II 4:1

SV Großräschen - FSV Glückauf Brieske/Senftenberg II 1:5

Torschütze: Jakob Seidel

 

Abschlusstabelle Gruppe B:

  Mannschaften                                           Tore Punkte
1. FSV Glückauf Brieske/Senftenberg II 15:2 9
2. SV Großräschen 7:6 4
3. SSV Turbine Dresden I 4:6 4
4. BSG Chemie Schwarzheide II 3:15 0

Halbfinale:

FSV Lauchhammer 08 - SV Großräschen 1:1; 2:3 n. 9-m

Torschützen: Ricardo Stäter, John Janot (9m), Hannes Hobeck (9m)

 

FSV Glückauf Brieske/Senftenberg II - BSG Chemie Schwarzheide I 7:1

 

Spiel um Platz 7/8:

SSV Turbine Dresden II - BSG Chemie Schwarzheide II 3:1

 

Spiel um Platz 5/6:

SpG Hosena/Hohenbocka - SSV Turbine Dresden I 3:1

 

Spiel um Platz 3/4:

FSV Lauchhammer 08 - BSG Chemie Schwarzheide I 4:2

 

Finale: 

SV Großräschen - FSV Glückauf Brieske/Senftenberg II 0:5

es spielten:
Hannes Hobeck (TW), Sebastian Schäfer, Elias Jeroch, Maja Kuba, Ricardo Stäter, Tim Stuckatz, Jakob Seidel, John Janot, Denis Natusch

Hallenfußball-Turnier der SG Burg in Kolkwitz am 24.01.2016

teilnehmende Mannschaften:

Gruppe A: 

SG Burg

SV Werben 1892

SV Grün-Weiß Lübben

 

Gruppe B: 

SpVgg Blau-Weiß 90 Vetschau

SV Großräschen

SpVgg Finsterwalde

SV Wacker 09 Cottbus-Ströbitz

 

Spiele Gruppe A: 

SG Burg - SV Grün-Weiß Lübben 1:1

SV Werben 1892 - SG Burg 2:0

SV Grün-Weiß Lübben - SV Werben 1892 1:3

 

Abschlusstabelle Gruppe A:

  Mannschaften                                            Tore Punkte
1. SV Werben 1892 5:1 6
2. SV Grün-Weiß Lübben 2:4 1
3. SG Burg 1:3 1

Spiele Gruppe B: 

SpVgg Blau-Weiß 90 Vetschau - SV Wacker 09 Cottbus-Ströbitz 2:1

SpVgg Finsterwalde - SV Großräschen 0:2

Torschützen: Maja Kuba, Eigentor

 

SV Großräschen - SpVgg Blau-Weiß 90 Vetschau 0:3

SV Wacker 09 Cottbus-Ströbitz - SpVgg Finsterwalde 1:0

SpVgg Finsterwalde - SpVgg Blau-Weiß 90 Vetschau 0:3

SV Großräschen - SV Wacker 09 Cottbus-Ströbitz 2:5

Torschützen: Jakob Seidel, Maja Kuba

 

Abschlusstabelle Gruppe B:

  Mannschaften                                           Tore Punkte
1. SpVgg Blau-Weiß 90 Vetschau 8:1 9
2. SV Wacker 09 Cottbus-Ströbitz 7:4 6
3. SV Großräschen 4:8 3
4. SpVgg Finsterwalde 0:6 0

Platzierungsrunde: 

SG Burg - SpVgg Finsterwalde 2:0

SV Großräschen - SG Burg 0:3

SpVgg Finsterwalde - SV Großräschen 1:1

Torschütze: Ricardo Stäter

 

Abschlusstabelle Platzierungsrunde:

  Mannschaften                                          Tore Punkte
5. SG Burg 5:0 6
6. SpVgg Finsterwalde 1:3 1
7. SV Großräschen 1:4 1

Halbfinale:

SV Werben 1892 - SV Wacker 09 Cottbus-Ströbitz 4:2

SpVgg Blau-Weiß 90 Vetschau - SV Grün-Weiß Lübben 3:1

 

Spiel um Platz 3/4:

SV Wacker 09 Cottbus-Ströbitz - SV Grün-Weiß Lübben 2:0

 

Finale: 

SV Werben 1892 - SpVgg Blau-Weiß 90 Vetschau 1:2

 

Maja Kuba wurde zur besten Spielerin des Turniers gewählt!

es spielten:
Hannes Hobeck (TW), Sebastian Schäfer, Maja Kuba, Batul Zaid, Elias Jeroch, Ricardo Stäter, John Janot, Martin Sauer, Jakob Seidel

Hallenfußball-Turnier des SV Großräschen am 09.01.2016

teilnehmende Mannschaften:

Gruppe A: 

FSV Lauchhammer 08

SV Blau-Weiß Lubolz

TSG Einheit Bernau

 

Gruppe B: 

SV Großräschen

BSV Cottbus-Ost

FSV Glückauf Brieske/Senftenberg III

SpVgg Finsterwalde

 

Spiele Gruppe A: 

FSV Lauchhammer 08 - SV Blau-Weiß Lubolz 2:0

FSV Lauchhammer 08 - TSG Einheit Bernau 1:1

SV Blau-Weiß Lubolz - TSG Einheit Bernau 3:0

SV Blau-Weiß Lubolz - FSV Lauchhammer 08 0:4

TSG Einheit Bernau - FSV Lauchhammer 08 0:2

TSG Einheit Bernau - SV Blau-Weiß Lubolz 1:1

 

Abschlusstabelle Gruppe A:

  Mannschaften                                              Tore Punkte
1. FSV Lauchhammer 08 9:1 10
2. SV Blau-Weiß Lubolz 4:7 4
3. TSG Einheit Bernau 2:7 2

Spiele Gruppe B: 

SV Großräschen - BSV Cottbus-Ost 1:3

 

Torschütze: 

1:0 Maja Kuba

 

FSV Glückauf Brieske/Senftenberg III - SpVgg Finsterwalde 0:2

SV Großräschen - FSV Glückauf Brieske/Senftenberg III 1:1

 

Torschütze:

1:0 Maja Kuba

 

BSV Cottbus-Ost - SpVgg Finsterwalde 5:2

SpVgg Finsterwalde - SV Großräschen 1:2

 

Torschützen:

0:1 Jakob Seidel

1:2 Maja Kuba

 

BSV Cottbus-Ost - FSV Glückauf Brieske/Senftenberg III 3:1

 

Abschlusstabelle Gruppe B:

  Mannschaften                                             Tore Punkte
1. BSV Cottbus-Ost 11:4 9
2. SV Großräschen 4:5 4
3. SpVgg Finsterwalde 5:7 3
4. FSV Glückauf Brieske/Senftenberg III 2:6 1

Platzierungsrunde: 

TSG Einheit Bernau - FSV Glückauf Brieske/Senftenberg III 2:0

SpVgg Finsterwalde - TSG Einheit Bernau 2:0

FSV Glückauf Brieske/Senftenberg III - SpVgg Finsterwalde 3:0

 

Abschlusstabelle Platzierungsrunde:

  Mannschaften                                             Tore Punkte
5. FSV Glückauf Brieske/Senftenberg III 3:2 3
6. TSG Einheit Bernau 2:2 3
7. SpVgg Finsterwalde 2:3 3

Halbfinale:

FSV Lauchhammer 08 - SV Großräschen 4:0

BSV Cottbus-Ost - SV Blau-Weiß Lubolz 3:1

 

Spiel um Platz 3/4:

SV Großräschen - SV Blau-Weiß Lubolz 0:5

 

Finale: 

FSV Lauchhammer 08 - BSV Cottbus-Ost 1:0

es spielten:
Hannes Hobeck (TW), Moritz Kehrel (TW), Sebastian Schäfer, John Janot, Maja Kuba, Jakob Seidel, Lena Wiese, Ricardo Stäter, Dennis Natusch, Batul Zaid

 

Zur Bildergalerie

Turnierbericht

 

Bei unserem gut besetzten Heimturnier belegten wir einen hervorragenden 4. Platz. Dabei begann es gar nicht so gut. Obwohl wir gegen den späteren Zweitplazierten BSV Cottbus-Ost durch Maja Kuba mit 1:0 in Führung gingen, verloren wir am Ende noch mit 1:3. Im zweiten Spiel gegen FSV Glückauf Brieske/Senftenberg III konnten wir nach einer Leistungssteigerung ein 1:1 erzielen. Den Treffer erzielte erneut Maja Kuba. In der letzten Gruppenpartie hatten wir die SpVgg Finsterwalde als Gegner. In unserem besten Spiel bei diesem Turnier gewannen wir nach großem Kampf durch Tore von Maja Kuba und Jakob Seidel mit 2:1. Damit erreichten wir das Halbfinale und spielten gegen den späteren Turniersieger FSV Lauchhammer 08. Leider verloren wir nach einer guten Leistung mit 0:4. Im kleinen Finale ging es dann gegen den SV Blau-Weiß Lubolz. Warum wir hier klar mit 0:5 das Nachsehen hatten, bleibt mir ein Rätsel. Vielleicht war der Druck in dieser Partie, unbedingt gewinnen zu wollen, einfach zu groß? Jedenfalls gelang uns in diesem Spiel rein gar nichts. Trotzdem bin ich insgesamt mit der gezeigten Leistung aller Spieler an diesen Tag zufrieden. Hervorzuheben ist noch das Maja Kuba, die zur beste Spielerin des Turniers gewählt wurde.

10. Spieltag der Kreisliga SBB / Staffel C am 12.12.2015

SV Großräschen - SpG Hosena/Hohenbocka 0:3 (0:2)

Zum letzten Punktspiel in diesem Jahr empfingen wir die Jungs und Mädels aus Hosena/Hohenbocka. Es sollte auch unser schlechtestes in der ersten Halbserie werden. Wir mussten zwar einige Stammkräfte ersetzen, aber das sollte keine Ausrede sein für diese Vorstellung. Das einzige was stimmte, war der Wille Fußball zu spielen. Doch was man zeigte, entsprach nicht dem Leistungsvermögen, welches man in der Lage ist zu spielen. Auch wenn die ersten beiden Treffer aus Torwartfehlern resultierten, sollten sich einige Spieler fragen, ob sie bei der Mannschaftsbesprechung richtig hinhören. Wenn man über die gesamten 60 Minuten nicht einen Doppelpass spielt, obwohl der Trainer gerade dies verlangt, muss man sich nicht wundern, das spielerisch überhaupt nicht zustande kommt. So waren einige Spieler froh, wenn sie den Ball manchmal ohne Grund ins Niemandsland schlugen, um ja keinen Fehler zu machen. Da fehlt es absolut am Selbstvertrauen. Des weiteren wurden im taktischen Bereich ebenfalls zu viele Fehler gemacht, obwohl man auch hier in der Vorbereitung auf dieses Spiel genaue Anweisungen besprochen hatte. So muss man sich auch nicht wundern, dass über die gesamten sechzig Minuten nicht eine verheißungsvolle Torchance heraussprang. So ging am Ende die SpG Hosena/Hohenbocka als verdienter Sieger vom Platz. Wir dagegen haben noch viel Arbeit vor uns, um positive Ergebnisse zu erzielen.

Zum Ende dieses Berichtes möchte ich noch allen Mitgliedern des SV Großräschen, Eltern, Spielern und all diejenigen die diesen Bericht lesen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünschen.

 

Torschützen: /

 

Aufstellung:
Moritz Kehrel (1,5) - Sebastian Schäfer (2,0), Denis Natusch (2,0), Niklas Szewczyk (2,0), Maja Kuba (2,5), Lenny-Daniel Erdmann (2,0), Batul Zaid (2,0), John Janot (2,5)
Wechselspieler: Hannes Hobeck (2,5), Jamila Eckei (1,5), Martin Sauer (1,5)



Punktwertung zum Spiel der einzelnen Spieler:
5 - ganz stark
4 - stark
3 - durchschnitt
2 - ausreichend
1 - schwach
0 - ganz schwach

 

Zur Bildergalerie

9. Spieltag der Kreisliga SBB / Staffel C am 05.12.2015

TSV Missen - SV Großräschen 5:2 (2:0)

Am letzten Wochenende reisten wir zu den Jungs und Mädels des TSV Missen zum fälligen Auswärtsspiel. Wir wollten mindestens einen Punkt holen und von Anfang an hellwach sein. Irgendetwas scheint unsere Mannschaft jedoch nicht richtig verstanden zu haben, denn bereits nach zwei Minuten lagen wir nach einem Stellungsfehler im Abwehrbereich mit 0:1 hinten. So war unser Vorhaben schwieriger geworden. In der 14. Minute folgte auch noch das 0:2. So ging es in die Halbzeit. Dann kamen ganz verrückte sechs Minuten. In der 32. Minute erzielte Jakob Seidel den Anschlusstreffer. Aber bereits im Gegenzug folgte durch einen eigenen Ballverlust im Mittelfeld das 1:3. Wiederum kurz danach verkürzte Denis Natusch auf 2:3. Durch einen Abwehrfehler im Strafraum fiel das 2:4. Kurz danach kassierten wir noch den Treffer zum 2:5, wo wir auch wieder nicht gut aussahen. Wir müssen unbedingt lernen, unsere Fehler zu minimieren, denn am kämpferischen Engagement liegt es nicht. Die fehlerhafte Abspielquote ist einfach zu hoch und wir laden den Gegner zu Treffern förmlich ein. Aber ich bin überzeugt das wir dies in den Griff bekommen. Die Gelegenheit gibt es am Wochenende beim letzten Spiel der Hinrunde gegen die SpG Hosena/Hohenbocka.

 

Torschützen:

2:1 Seidel, J. (32.min.)

3:2 Natusch, D. (35.min.)

 

Aufstellung:
Hannes Hobeck (3,5) - Sebastian Schäfer (2,5), Denis Natusch (2,5), Jakob Seidel (2,5), Maja Kuba (2,5), Elias Jeroch (2,0), Batul Zaid (2,5), John Janot (2,0)
Wechselspieler: Moritz Kehrel (3,0), Lena Wiese (2,0), Ricardo Stäter (2,0)



Punktwertung zum Spiel der einzelnen Spieler:
5 - ganz stark
4 - stark
3 - durchschnitt
2 - ausreichend
1 - schwach
0 - ganz schwach

8. Spieltag der Kreisliga SBB / Staffel C am 28.11.2015

SV Großräschen - FSV Lauchhammer 08 0:11 (0:5)

Auf einem hart gefrorenen und rutschigen Rasen spielten wir am Wochenende gegen den überlegenen Spitzenreiter FSV Lauchhammer I. Leider begann die Partie wieder sehr unglücklich für uns, denn aus einem Gewirr in unserem Strafraum heraus stocherte der Gast in der 4. Minute das Tor zum 0:1. Dann entwickelte sich bis zur 20. Minute ein offenes Spiel und wir konnten dem Gegner Paroli bieten. Doch mit kräftiger Unterstützung unserer Mannschaft konnte der Gast bis zur 24. Minute das Ergebnis auf 0:4 ausbauen. Nun war unsere Moral am Ende und in der 28. Minute fiel sogar noch das 0:5. In Halbzeit zwei konnte der spielerisch überlegene Gast noch sechs weitere Treffer erzielen. So war es mehr ein Lernspiel für uns. Aber es ging nicht nur in eine Richtung. Wir konnten einige Entlastungsangriffe starten und holten zumindest einige Ecken heraus. Aber ein Ehrentreffer wollte uns an diesem Tag nicht gelingen. Jetzt heißt es die guten Ansätze aus diesem Spiel in die nächsten Partien mitzunehmen, um vielleicht noch den ein oder anderen Punkt zu holen. Auch wenn dieses Spiel hoch verloren wurde, sollte man nicht den Kopf hängen lassen, denn Lauchhammer war der Spitzenreiter in unserer Staffel und hat noch keinen Punkt abgegeben. Wir müssen uns an Mannschaften in der unteren Tabellenhälfte messen und dort versuchen, die Punkte zu holen. Bewiesen haben wir es in einigen Spielen schon, das wir spielerisch dazugelernt haben. Am kämpferischen Einsatz lag es eh nie, denn der ist vorbildlich. Jetzt müssen wir uns nur noch dafür belohnen.

 

Torschützen: /

 

Aufstellung:
Hannes Hobeck (4,0) - Sebastian Schäfer (3,0), Denis Natusch (3,0), Jakob Seidel (3,0), Ricardo Stäter (2,0), Elias Jeroch (2,5), Batul Zaid (3,0), John Janot (2,0)
Wechselspieler: Jamila Eckei (3,0), Lena Wiese (2,5), Tim Stuckatz (2,0)



Punktwertung zum Spiel der einzelnen Spieler:
5 - ganz stark
4 - stark
3 - durchschnitt
2 - ausreichend
1 - schwach
0 - ganz schwach

 

Zur Bildergalerie

7. Spieltag der Kreisliga SBB / Staffel C am 21.11.2015

SV Großräschen - FSV Lauchhammer 08 II  bereits am 17.10.15

6. Spieltag der Kreisliga SBB / Staffel C am 14.11.2015

Senftenberger FC 08 - SV Großräschen 6:3 (5:1)

Um es gleich auf den Punkt zu bringen, es war ein Spiel mit zwei völlig unterschiedlichen Halbzeiten. Die ersten zehn Minuten liefen zwar mit Vorteilen für die Senftenberger ab, aber auch wir konnten gegenhalten und versteckten uns nicht. Doch mit dem Doppelschlag in der 10. und 11. Minute waren unsere Vorhaben im Eimer. Wir brachen völlig zusammen und Senftenberg konnte leicht noch bis zur 24. Minute drei weitere Treffer zum 5:0 erzielen. Mit dem Halbzeitpfiff erzielten wir durch einen Fernschuss von Batul Zaid das 5:1. Jetzt kamen die vielleicht besten 30 Minuten in dieser Saison. Mit Ehrgeiz und Willen Tore zu erzielen, stand eine völlig andere Mannschaft auf den Platz. Auf einmal klappte es auch spielerisch. Man traute sich einfach etwas zu. So konnten wir bis zur 36. Minute durch Jakob Seidel und Maja Kuba bis auf 3:5 verkürzen. Der Gastgeber fing an zu wackeln und wir erspielten uns noch einige Chancen, um weitere Treffer zu erzielen. Als Hannes Hobeck auch noch einen 9-Meter-Strafstoß hielt, glaubte die Mannschaft noch mehr an sich, hier noch was zu erreichen Doch leider wurden wir nicht mehr für unser Bemühen belohnt. Aber eine wichtige Erkenntnis nahmen wir aus diesem Spiel mit, das man mit der richtigen Einstellung und dem Glauben an sich selbst einen Gegner auch noch bei einem Rückstand von 0:5 in Schwierigkeiten bringen kann. Den Elan der zweiten Halbzeit sollte man jetzt mit in die nächsten Spiele nehmen, dann könnten auch wieder positive Ergebnisse am Ende herausspringen.

 

Torschützen:

5:1 Zaid, B. (30.min.)

5:2 Seidel, J. (34.min.)

5:3 Kuba, M. (37.min.)

 

Aufstellung:
Hannes Hobeck (4,5) - Sebastian Schäfer (4,0), Denis Natusch (4,0), Jakob Seidel (4,0), Ricardo Stäter (4,0), Maja Kuba (4,0), Batul Zaid (4,0), John Janot (4,0)
Wechselspieler: Jamila Eckei (3,0), Saskia Fechner (3,0), Martin Sauer (3,0)



Punktwertung zum Spiel der einzelnen Spieler:
5 - ganz stark
4 - stark
3 - durchschnitt
2 - ausreichend
1 - schwach
0 - ganz schwach

5. Spieltag der Kreisliga SBB / Staffel C am 07.11.2015

SV Großräschen - SV Glückauf Kleinleipisch 1:2 (0:1)

Am Samstag hatten wir nach den Ergebnissen her eine Mannschaft auf Augenhöhe zu Gast. Daher wollten wir auch mindestens einen Punkt holen. Doch bereits in der ersten Minute ging Kleinleipisch durch ihren besten Mann in Führung. Wir waren kurzzeitig geschockt, konnten uns aber im Laufe des Spiels einige Chancen zum Ausgleich erarbeiten. Doch fehlende Konzentration und Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor verhinderten dies. Überhaupt kann man der Mannschaft im kämpferischen Bereich keinen Vorwurf machen, denn die Einstellung stimmte. Es fehlt im taktischen und spielerischen Bereich. Hier machen wir zu viele Fehler und müssen im Training hart an uns arbeiten. Die Ansätze sind ja da und beim Erzielen des Anschlusstreffers haben wir gezeigt wie es geht. Doch da war es in der 58. Minute schon zu spät, um mindestens einen Punkt zu holen. So ging in einem kampfbetonten Spiel beider Mannschaften der Gast als Sieger hervor. Jetzt heißt es nicht den Kopf in den Sand zu stecken, sondern im Training Gas zu geben, um noch einige Punkte zu holen.

 

Torschütze:

1:2 Seidel, E. (58.min.)

 

Aufstellung:
Moritz Kehrel (3,0) - Sebastian Schäfer (3,5), Lena Wiese (2,5), Denis Natusch (2,5), Jakob Seidel (3,0), Maja Kuba (3,0), Elias Jeroch (2,5), John Janot (3,0)
Wechselspieler: Hannes Hobeck (3,0), Lena-Sophie Jäschock (2,5), Batul Zaid (2,5), Ricardo Stäter (3,0)



Punktwertung zum Spiel der einzelnen Spieler:
5 - ganz stark
4 - stark
3 - durchschnitt
2 - ausreichend
1 - schwach
0 - ganz schwach

 

Zur Bildergalerie

vorgezogenes Punktspiel vom 7. Spieltag der Kreisliga SBB / Staffel C am 17.10.2015

SV Großräschen - FSV Lauchhammer 08 II 1:7 (0:3)

In einem vorgezogenen Punktspiel hatten wir am letzten Wochenende den FSV Lauchhammer 08 II zu Gast. Nachdem es in den ersten zehn Minuten keine sehenswerten Höhenpunkte gab, eröffneten wir den Torreigen für Lauchhammer. Ein harmloser Ball aufs Tor ließ unseren Keeper nicht gut aussehen und es stand 0:1. Auch beim 0:2 standen wir Pate, denn ein Stellungsfehler im Abwehrbereich führte zu diesem Treffer. Geschockt durch diese beiden schnellen Gegentore lief bei uns gar nichts mehr. So konnte der Gast noch zwei weitere Treffer zum 0:4 Pausenstand erzielen. Nun hieß es das Ergebnis in Grenzen zu halten, denn Lauchhammer war uns spielerisch überlegen. Unser Spiel wurde in Halbzeit zwei aggressiver und wir konnten uns einige Möglichkeiten zum Ehrentreffer erspielen. Beim Stand von 0:5 gelang uns dies. Mehr sprang nicht mehr heraus und so verloren wir wieder hoch mit 1:7. Kämpferisch alles zu geben reichte heute gegen spielerisch überlegene Gäste nicht. Hier müssen wir uns verbessern, um auch gegen solch einen Gegner eine Chance zu haben.

 

Torschütze:

1:4 Seidel, E. (45.min.)

 

Aufstellung:
Hannes Hobeck (2,0), Sebastian Schäfer (3,0), Lena Wiese (3,0), Jakob Seidel (3,0), Jamila Eckei (2,0), Maja Kuba (3,0), Elias Jeroch (3,0), John Janot (3,0)
Wechselspieler: Moritz Kehrel (3,0), Denis Natusch (3,0), Batul Zaid (2,5), Tim Stuckatz (2,0)



Punktwertung zum Spiel der einzelnen Spieler:
5 - ganz stark
4 - stark
3 - durchschnitt
2 - ausreichend
1 - schwach
0 - ganz schwach

 

Zur Bildergalerie

4. Spieltag der Kreisliga SBB / Staffel C am 11.10.2015

BSG Chemie Schwarzheide - SV Großräschen 7:0 (4:0)

Mit Beginn der Partie war die Richtung dieses Spiels sofort klar. Der Gastgeber war sofort tonangebend und setzte uns mit einem Doppelschlag in der 3. und 6. Minute mit 2:0 erstmal matt. Hierbei wurden wieder unsere Stellungsfehler im Abwehrbereich sichtbar. Nach einer kurzen Schockphase kamen wir besser ins Spiel und befreiten uns ein wenig vom Druck des Gastgebers. Doch die spielbestimmende Mannschaft blieb Schwarzheide. Wir konnten nur ansatzweise spielerische Akzente zeigen, die Heimmannschaft tat es über die gesamten 60 Minuten. Wir dagegen hatten fast nur unsere kämpferische Seite entgegenzusetzen. Nachdem Schwarzheide im ersten Durchgang noch zwei weitere Treffer erzielte, wurde unser Spiel in der zweiten Halbzeit ein wenig besser. So konnten wir uns auch einige Chancen zum Erzielen des Anschlusstreffers erarbeiten. Doch mangelnde Konzentration beim Abschluss verhinderte dies. Der Gastgeber machte es besser und erzielte noch drei weitere Treffer. So fand dieses Spiel einen verdienten Sieger. Wir sollten jetzt aber nicht den Kopf hängen lassen. Jetzt heißt es Ärmel hochkrempeln und sich konzentriert auf die nächste Partie am Samstag vorzubereiten. In einem vorgezogenen Spiel geht es am 17.10.2015 um 10.00 Uhr gegen FSV Lauchhammer II.

 

Torschützen: /

 

Aufstellung:
Hannes Hobeck (4,0), Sebastian Schäfer (4,0), Jeremy Böbel (1,5), Denis Natusch (2,5), Jakob Seidel (3,5), Maja Kuba (3,5), Elias Jeroch (3,5), John Janot (3,0)
Wechselspieler: Moritz Kehrel (o.W.), Lena Wiese (3,0), Ricardo Stäter (1,5), Jamila Eckei (3,0)



Punktwertung zum Spiel der einzelnen Spieler:
5 - ganz stark
4 - stark
3 - durchschnitt
2 - ausreichend
1 - schwach
0 - ganz schwach

Kreispokal-Turnier in Ortrand am 03.10.2015

teilnehmende Mannschaften:

SpG FLG Kicker/Ortrand I

SpG FLG Kicker/Ortrand II

FSV Glückauf Brieske/Senftenberg II

JFV Elster/Röder III

FSV Glückauf Brieske/Senftenberg III

SV Großräschen

 

Spiele:

SpG FLG Kicker/Ortrand I - SpG FLG Kicker/Ortrand II 0:2

FSV Glückauf Brieske/Senftenberg II - JFV Elster/Röder III 1:0

FSV Glückauf Brieske/Senftenberg III - SV Großräschen 1:0

FSV Glückauf Brieske/Senftenberg II - SpG FLG Kicker/Ortrand I 4:0

SV Großräschen - SpG FLG Kicker/Ortrand I 2:2

 

Torschütze: Jakob Seidel (2)

 

JFV Elster/Röder III - FSV Glückauf Brieske/Senftenberg III 3:0

SpG FLG Kicker/Ortrand II - SV Großräschen 0:0

FSV GA Brieske/Senftenberg III - FSV GA Brieske/Senftenberg II 0:3

SpG FLG Kicker/Ortrand II - JFV Elster/Röder III 0:0

FSV Glückauf Brieske/Senftenberg III - SpG FLG Kicker/Ortrand I 0:0

JFV Elster/Röder III - SV Großräschen 3:1

 

Torschütze: Elias Jeroch

 

FSV Glückauf Brieske/Senftenberg II - SpG FLG Kicker/Ortrand II 1:0

JFV Elster/Röder III - SpG FLG Kicker/Ortrand I 2:0

SpG FLG Kicker/Ortrand II - FSV Glückauf Brieske/Senftenberg III 3:0

SV Großräschen - FSV Glückauf Brieske/Senftenberg II 0:1

 

Abschlusstabelle:

Pl. Mannschaften Sp Tore Punkte
1. FSV Glückauf Brieske/ Senftenberg II 5 10:0 15
2. JFV Elster/Röder III 5 8:2 10
3. SpG FLG Kicker/Ortrand II 5 7:3 8
4. FSV Glückauf Brieske/Senftenberg III 5 1:9 4
5. SV Großräschen 5 3:7 2
6. SpG FLG Kicker/Ortrand I 5 0:8 2

Turnierkader:
Moritz Kehrel (3,0), Sebastian Schäfer (3,5), Lena Wiese (2,0), Denis Natusch (3,0), Jakob Seidel (3,5), Ricardo Stäter (2,0), Maja Kuba (3,5), John Janot (2,0), Hannes Hobeck (3,0), Elias Jeroch (3,0), Jeremy Böbel (3,0)

3. Spieltag der Kreisliga SBB / Staffel C am 19.09.2015

SV Großräschen - FSV Glückauf Brieske/Senftenberg III 4:2 (2:1)

Nach der deftigen Niederlage in der Vorwoche in Altdöbern war Wiedergutmachung angesagt. Dies gelang uns an diesem Tag in eindrucksvoller Manier. Die guten Trainingsleistungen und die ersten zwanzig Minuten der Vorwoche sollten uns mutig aufspielen lassen. Wir nahmen mit Beginn der Partie das Heft in die Hand und zeigten, um es vorweg zu nehmen, über die gesamten sechzig Minuten ein gutes Spiel. So gingen wir bereits nach fünf Minuten durch einen sicher verwandelten 9-Meter von Jakob Seidel mit 1:0 in Führung. Weitere aussichtsreiche Chancen fanden leider nicht den Weg ins Tor. So kam Brieske durch einen Fehler im Abwehrbereich in der 16. Minute zum Ausgleich. Nachdem man in Altdöbern nach einem Gegentreffer noch die Köpfe hängen ließ, war es an diesem Tag genau umgekehrt. Nach einer Ecke setzte Lena Wiese energisch nach und erzielte bereits zwei Minuten später die erneute Führung. So ging es in die verdiente Halbzeitpause. Wir hatten uns vorgenommen weiter so zielstrebig nach vorn zu spielen, um vielleicht noch ein weiteres Tor zu erzielen. Nachdem Maja Kuba sich hervorragend zur Grundlinie durchsetzte und nach innen passte, konnte Jakob Seidel in der 36. Minute auf 3:1 erhöhen. Durch den hohen kämpferischen Aufwand schwanden jetzt ein wenig unsere Kräfte. So erzielte Brieske noch einmal den Anschlusstreffer. In der 50. Minute konnten wir durch John Janot, der einfach mal aus 20 Metern abzog, auf 4:2 erhöhen. Da wir eine hohe Laufbereitschaft an diesem Tag zeigten und auch spielerisch überzeugen konnten, war dies der Garant für den Sieg. Man muss der gesamten Mannschaft für diese Leistung ein Lob aussprechen. Doch ein Ruhekissen ist dies nicht. Jetzt heißt es weiter hart an sich arbeiten, um sich weiter zu verbessern.

 

Torschützen: 

1:0 Seidel, J. (05.min.)

2:1 Wiese, L. (18.min.)

3:1 Seidel, J. (36.min.)

4:2 Janot, J. (50.min.)

 

Aufstellung:
Moritz Kehrel (4,0), Sebastian Schäfer (4,5), Lena Wiese (4,5), Denis Natusch (4,5), Jakob Seidel (5,0), Ricardo Stäter (4,0), Maja Kuba (4,5), John Janot (4,5)
Wechselspieler: Hannes Hobeck (4,0), Martin Sauer (3,0), Lena-Sophie Jäschock (o.W.), Jamila Eckei (4,0)



Punktwertung zum Spiel der einzelnen Spieler:
5 - ganz stark
4 - stark
3 - durchschnitt
2 - ausreichend
1 - schwach
0 - ganz schwach

2. Spieltag der Kreisliga SBB / Staffel C am 13.09.2015

SSV Alemannia Altdöbern - SV Großräschen 6:1 (4:0)

Zur Auswärtspartie reisten wir am letzten Sonntag nach Altdöbern. Wir hatten uns natürlich vorgenommen etwas Positives an Punkten mit nach Hause zu nehmen. Das Spiel begann für uns auch gar nicht so schlecht, denn wir konnten uns einige Chancen erarbeiten, um ein Tor zu erzielen. Aber in der Regel wird man für das Auslassen von Chancen bestraft. So konnte der Gastgeber durch einen kapitalen Abwehrfehler die Führung erzielen. Das wir dann innerhalb von acht Minuten noch drei weitere Treffer kassierten, ist mir heute noch unbegreiflich. Die Ordnung in unserem Spiel war völlig im Eimer und unsere Köpfe gingen nach unten. Hier müssen wir unbedingt lernen, dass nach einem Gegentreffer das Spiel noch nicht vorbei ist. Nach einer etwas lauteren Halbzeitansprache und Umstellungen im Team wurde unser Spiel im zweiten Abschnitt etwas besser. Doch bei einem 0:4-Rückstand ist es schwer sich noch mal richtig zu motivieren. So kam der Gastgeber noch zu zwei weiteren Toren. Da es uns schwerfiel, an diesen Tag selbst ein Tor zu erzielen, verhalf uns Altdöbern mit einem Eigentor zum Ehrentreffer. Wir sollten dieses Spiel schnell abhacken und uns voll auf die nächste Partie am Samstag gegen FSV Brieske/Senftenberg III konzentrieren.

 

Torschütze: 

6:1 Eigentor (49.min.)

 

Aufstellung:
Hannes Hobeck (3,0), Sebastian Schäfer (2,5), Lena Wiese (3,5), Denis Natusch (2,5), Jakob Seidel (3,0), Maja Kuba (3,0), Elias Jeroch (2,5), John Janot (2,5)
Wechselspieler: Moritz Kehrel (3,0), Marius Neumann (1,5), Martin Sauer (2,0), Ricardo Stäter (1,5)



Punktwertung zum Spiel der einzelnen Spieler:
5 - ganz stark
4 - stark
3 - durchschnitt
2 - ausreichend
1 - schwach
0 - ganz schwach

1. Spieltag der Kreisliga SBB / Staffel C am 05.09.2015

SV Großräschen - JSG "Am Lausitzring" 2:1 (2:1)

Zum ersten Spiel der Saison 2015/16 empfingen wir die Jungs und Mädels der JSG "Am Lausitzring". Da die Mannschaft in der Vorwoche beim Testspiel in Lauchhammer eine deftige Niederlage einstecken musste, lag das Hauptaugenmerk bei der Trainingsarbeit unter der Woche darauf, die Fehler aufzuarbeiten und uns moralisch auf das erste Spiel vorzubereiten. Es wurde konzentriert gearbeitet und die Trainingsbeteiligung war auch höher, wie in den Wochen zuvor. Schon mit Beginn der Partie sah man, dass die Jungs und Mädels versuchten, die taktischen Vorgaben des Trainers einzuhalten. Vor allem im Abwehrverhalten und im Spiel nach vorn machten wir Fortschritte. So konnte sich die Mannschaft schon vor dem 1:0 mehrere Chancen erarbeiten. Bemerkenswert ist auch, dass sich das Team vom zwischenzeitlichen Ausgleich nicht beeindrucken ließ. Denn bereits zwei Minuten später erzielten wir durch Denis Natusch die erneute Führung. In Halbzeit zwei kam der Gast dann auch zu einigen Chancen, um den erneuten Ausgleich zu erzielen. Doch mit vereinten Kräften konnten wir dies verhindern. In einer fairen und spannenden Partie gingen wir als Sieger hervor. Großes Lob an die Mannschaft für ihren kämpferischen Einsatz an diesem Tag. Aber auch im spielerischen Bereich machten wir Fortschritte und die beiden erzielten Tore waren herrlich herausgespielt. Jetzt heißt wieder konzentriert unter der Woche beim Training arbeiten, um am nächsten Sonntag in Altdöbern etwas Zählbares mitzunehmen.

 

Torschützen: 

1:0 Janot, J. (13.min.)

2:1 Natusch, D. (24.min.)

 

Aufstellung:
Moritz Kehrel (4,0), Denis Natusch (4,0), Sebastian Schäfer (4,5), Jakob Seidel (4,0), Ricardo Stäter (3,5), Lena Wiese (4,0), Elias Jeroch (4,0), John Janot (3,5)
Wechselspieler: Hannes Hobeck (4,5), Marius Neumann (3,0), Jeremy Böbel (3,0), Lena-Sophie Jäschock (3,0)

 

Punktwertung zum Spiel der einzelnen Spieler:

5 - ganz stark
4 - stark
3 - durchschnitt
2 - ausreichend
1 - schwach
0 - ganz schwach

 

Zur Bildergalerie

Testspiel in Grünewalde am 30.08.2015

FSV Lauchhammer 08 - SV Großräschen 14:1

Bei hochsommerlichen Temperaturen waren wir am gestrigen Sonntag beim FSV Lauchhhammer zu Gast. Mit einer total neu formierten Mannschaft war diese Aufgabe eine Herausforderung. Da in den letzten Wochen durch die Ferien der Kinder kaum jemand am Training teilnehmen konnte, mussten wir versuchen, das Beste daraus zu machen. Um es gleich vorweg zu nehmen, am Willen der Kinder lag es nicht, dass diese hohe Niederlage zu Stande kam. Da ich als Trainer die Kinder kaum kannte, musste ich versuchen, diese bestmöglichst einzusetzen. Lauchhammer war von Anfang bis zum Ende der Partie die spielbestimmende Mannschaft. Sie gingen bereits in der 1. Minute in Führung. Hier konnten wir noch antworten und kamen in der 3. Minute durch John Janot zum Ausgleich. Ansonsten hatten wir im gesamten Spiel Schwierigkeiten, die Ordnung zu halten. Besonders im Abwehrbereich stimmte die Zuordnung nicht. Wir standen meist viel zu weit weg vom Gegner und der konnte dadurch das ein oder andere Tor erzielen. Aber auch im Mittelfeld und Sturm konnten wir kaum Akzente setzen. Hier wartet noch viel Arbeit auf das Team. Aber es gab auch Lichtblicke innerhalb der Mannschaft und wenn wir hart an uns arbeiten, ist auch in dieser Saison einiges möglich, denn die Voraussetzungen sind bei einigen Spielern vorhanden und die Mannschaft hat ja in der Besetzung noch nie zusammengespielt. Zusätzlich fehlten zwei wichtige Spielerinnen ja auch noch durch Verletzung.

 

Torschütze: 

1:1 Janot, J. (03.min.)

 

Aufstellung:
Hannes Hobeck (3,0), Denis Natusch (2,5), Sebastian Schäfer (2,5), Martin Sauer (1,5), Elias Jeroch (3,0), Lena-Sophie Jäschock (2,0), Jakob Seidel (3,0), John Janot (3,0)
Wechselspieler: Moritz Kehrel (3,0), Batul Zaid (3,0), Paul Otto (1,5), Marius Neumann (2,5)



Punktwertung zum Spiel der einzelnen Spieler:
5 - ganz stark
4 - stark
3 - durchschnitt
2 - ausreichend
1 - schwach
0 - ganz schwach

Schiedsrichter gesucht!

Besucher seit 03/2012

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© SV Großräschen e. V. - Abteilung Fußball - 2012