Saison 2002/03

Kreismeister 2002/03

Hinten von links: W. Ressel (Co-Trainer), S. Bonk (med. Betreuung), M. Scheunemann (Trainer), Ma. Goldbach, N. Wiechert, E. Springstein, R. Schulz, S. Mattuschka, H. Semsch, M. Stroech, M. Hülster, B. Paulick (Mannschaftsleiter)

Vorn von links: I. Paulick, M. Zinke, D. Wenske, S. Cramer, S. Schultchen, Ch. Mommert, D. Scholz, S. Sebischka

Liga: Kreisliga Senftenberg

 

Mit dem Abstieg des SV Großräschen in die Kreisliga Senftenberg endete auch die zumeist erfolgreiche Trainerkarriere von Burghard Zinnert und Manfred Scheunemann übernahm die Verantwortung als Übungsleiter. Das wesentliche Plus einer Kernmannschaft aus einheimischen Spielern ist immer, dass bei einem erfolgten Abstieg der Kader nicht wesentlich auseinanderbricht und man somit eine reelle Chance bekommt, den "Unfall" Abstieg selbst wieder kitten zu können. Dies geschah auch im SVG-Umfeld. Alle Akteure blieben dem Verein treu und schworen sich während der Vorbereitung darauf ein, den sofortigen Wiederaufstieg in die Landesklasse zu schaffen. Dabei gab es in dieser Saison allerdings ein Problem, und das hieß Askania Schipkau. Während man beim erstmaligen Intermezzo in der Kreisliga Senftenberg in der Spielzeit 1993/94 keine nennenswerte Konkurrenz vorfand und ohne Probleme die Meisterschaft holte, gestaltete es sich in dieser Saison wesentlich schwerer. Von Anfang an lieferten sich beide Titelfavoriten einen erbitterten Zweikampf. Dabei hatten die Askanen zunächst den Vorteil klar auf ihrer Seite, denn sie absolvierten die Hinrunde mit 15 Siegen aus 15 Partien verlustpunktfrei. Der SV Großräschen hatte dagegen schon zwei unnötige Unentschieden zu beklagen (1:1 bei Grün-Weiß Schwarzheide II und 0:0 zu Hause gegen den VfB Klettwitz) und auch das erste Gipfeltreffen am 9. November 2002 in Schipkau ging mit 1:2 verloren. Zur Winterpause schien also schon alles verloren zu sein. Der SV Großräschen gab aber nicht auf, bereitete sich seriös auf die zweite Halbserie vor, wollte die eigenen Spiele gewinnen und dann auf Ausrutscher der Schipkauer hoffen. Der erste folgte dann sogleich am ersten Rückrunden-Spieltag, als Grün-Weiß Annahütte mit einem 2:2 beim Amtsderby in Schipkau aufhorchen ließ. Als die Askanen wenige Wochen später in Großkoschen beim 1:1 erneut Punkte liegen ließen, waren sie urplötzlich wieder in Schlagdistanz, denn der SV Großräschen machte es den Schipkauern nach und gewann nun seinerseits jede Partie. Dieser dramatische und hochspannende Zweikampf erreichte dann am 3. Mai 2003 seinen absoluten Höhepunkt, als beide Rivalen zum zweiten Gipfeltreffen diesmal in Großräschen erneut aufeinandertrafen. Mit zwei Treffern vor immerhin 650 Zuschauern sorgte Torjäger Sebastian Mattuschka, der in dieser Kreisliga-Saison unglaubliche 52 Tore erzielte, dafür, dass der SV Großräschen nach dem 2:1-Sieg gegen Askania Schipkau bei Punktgleichheit aber aufgrund des besseren Torverhätnisses erstmals nach dem 26. Spieltag die Tabellenführung übernahm. Damit war aber noch längst keine Entscheidung gefallen. Nach diesem Spitzenspiel hatten die Großräschener lediglich das um 9 Treffer bessere Torverhältnis. Dieses schmolz nach dem 4:3-Zittersieg in Hosena (Schipkau gewann zu Hause gegen den FSV Lauchhammer II mit 7:0) auf 5 Plustore zusammen. Nun hieß es für beide Mannschaften auf Torejagd gehen. In der nächsten Meisterschaftsrunde siegte der SV Großräschen zu Hause gegen Grünewalde mit 9:0, aber auch die Askanen blieben beim 9:1-Auswärtssieg bei Grün-Weiß Schwarzheide II dran. Es folgte für die Großräschener der schwere Gang zum VfB Senftenberg, während Schipkau im brisanten Nachbarschaftsderby gegen Klettwitz bestehen musste. Mit einem 4:0 in der Kreisstadt entledigte sich der Tabellenführer der heiklen Aufgabe souverän, aber auch Schipkau behielt mit 5:2 gegen Klettwitz die Oberhand. Vor dem Meisterschaftsfinale war die Spannung nun am Siedepunkt. Der SV Großräschen ging mit einem um 7 Treffer besseren Torverhältnis in das entscheidende Spiel gegen Eintracht Ortrand II. Erneut sorgten vier Mattuschka-Tore bei der 5:0-Halbzeitführung für entspannte Gesichter im Großräschener Lager, denn gleichzeitig meldete auch der "Spion" aus Kleinleipisch, wo Schipkau zu Gast war, dass die Askanen nach dem Seitenwechsel bei der Bekanntgabe des Großräschener Halbzeitstandes den Meisterschaftskampf aufgaben. Am Ende siegte der SV Großräschen beim 9:0 gegen Eintracht Ortrand II auch im 15. Spiel der Rückrunde und kehrte nach nur einem Jahr wieder in die Landesklasse Brandenburg zurück.

 

 

Trainer: M. Scheunemann

 

Spiele:

20.07.2002 TS SV Blau-Weiß 19 Lichterfeld - SVG 3:3
27.07.2002 TS SpVgg Hoyerswerda 1919 - SVG 5:1
03.08.2002 TS TSG Lübbenau 63 - SVG 3:0
20.08.2002 TS SVG - TSV Cottbus 1:1
24.08.2002 PS SV Grünewald - SVG 1:5
01.09.2002 MS TSG Großkoschen - SVG 1:2
07.09.2002 MS SVG - FSV Lauchhammer 08 II 14:0
14.09.2002 MS FSV Grün-Weiß Schwarzheide II - SVG 1:1
21.09.2002 MS SVG - VfB Klettwitz 1913 0:0
29.09.2002 MS SV Glückauf Kleinleipisch - SVG 3:4
03.10.2002 PS VfB Klettwitz 1913 - SVG 3:2
05.10.2002 MS SVG - SV Grün-Weiß Annahütte 3:0
13.10.2002 MS SV Fortuna Senftenberg 88 - SVG 1:2
20.10.2002 MS SVG - SV Blau-Weiß Lindenau 4:0
26.10.2002 MS SV Eintracht Lauchhammer - SVG 1:2
02.11.2002 MS SVG - SG Frauendorf 1921 8:0
09.11.2002 MS SV Askania Schipkau - SVG 2:1
16.11.2002 MS SVG - SV Blau-Gelb Hosena 1899 4:1
24.11.2002 MS TSV Grünewalde - SVG 0:3
30.11.2002 MS SVG - VfB Senftenberg 1910 7:1
07.12.2002 MS SV Eintracht Ortrand II - SVG 0:3
14.12.2002 MS SVG - TSG Großkoschen 5:0
28.12.2002 HT Hallenturnier des Hoyerswerdaer SV Einheit 1. Platz
04.01.2003 HT Hallen-Kreismeisterschaft in Senftenberg Vorrunde
01.02.2003 TS SVG - SpVgg Hoyerswerda 1919 II 2:0
08.02.2003 MS VfB Klettwitz 1913 - SVG 0:1
15.02.2003 MS FSV Lauchhammer 08 II - SVG 1:3
22.02.2003 MS SVG - FSV Grün-Weiß Schwarzheide II 4:1
16.03.2003 MS SV Grün-Weiß Annahütte - SVG 0:1
22.03.2003 MS SVG - SV Fortuna Senftenberg 88 5:0
06.04.2003 MS SV Blau-Weiß Lindenau - SVG 0:4
12.04.2003 MS SVG - SV Eintracht Lauchhammer 5:0
21.04.2003 MS SVG - SV Glückauf Kleinleipisch 6:0
27.04.2003 MS SG Frauendorf 1921 - SVG 0:5
03.05.2003 MS SVG - SV Askania Schipkau 2:1
11.05.2003 MS SV Blau-Gelb Hosena 1899 - SVG 3:4
24.05.2003 MS SVG - TSV Grünewalde 9:0
31.05.2003 MS VfB Senftenberg 1910 - SVG 0:4
14.06.2003 MS SVG - SV Eintracht Ortrand II 9:0

 

Abschlusstabelle:

Pl. Mannschaften Sp Tore Punkte
01. SV Großräschen                                      30 125:17 83
02. SV Askania Schipkau 30 122:25 83
03. SV Fortuna Senftenberg 88 30 82:43 60
04. VfB Klettwitz 1913 30 69:49 55
05. VfB Senftenberg 1910 30 59:64 46
06. SV Blau-Weiß Lindenau 30 52:68 42
07. SV Blau-Gelb Hosena 1899 30 56:47 41
08. TSG Großkoschen 30 41:54 41
09. SV Eintracht Ortrand II 30 46:72 37
10. TSV Grünewalde 30 39:64 36
11. SV Grün-Weiß Annahütte 30 39:52 32
12. SV Eintracht Lauchhammer 30 28:55 28
13. FSV Grün-Weiß Schwarzheide II 30 44:74 27
14. SV Glückauf Kleinleipisch 30 43:75 27
15. FSV Lauchhammer 08 II 30 48:96 24
16. SG Frauendorf 1921 30 28:66 21

==============================================

Statistiken und Spielberichte

 

 

Testspiel am 20.07.2002

SV Blau-Weiß Lichterfeld 1919 - SV Großräschen 3:3

Erstes Testspiel mit neuem Coach

 

Einer Einladung zu einem Freundschaftsspiel war der SV Großräschen anlässlich des Sportfestes von Blau-Weiß Lichterfeld gefolgt. Mit neuem Coach an der Seitenlinie, dem Sportkameraden Manfred Scheunemann, soll der SVG-Zug in der neuen Spielserie sofort wieder in die Landesklasse rollen. Der heute 47-jährige Scheunemann durchlief in der damaligen DDR-Liga die Stationen Bischofswerda, Schwarze Pumpe und spielte danach für die BSG "Aufbau" Großräschen in der Bezirksliga. Selbst, als der heutige SVG 1993 schon einmal den Abstieg in die Kreisliga hinnehmen musste, bölieb der Routinier weiter gefragt. Unter dem Übungsleitergespann Schmaler/Schkrock absolvierte er einige Kreisliga-Partien und war in den beiden Spielen um den Aufstieg gegen Finkenheerd im Mittelfeld die Schaltzentrale. Hervorzuheben war immer sein ungebrochener Kampfgeist, den er ganz sicher bei der Zielstellung Wiederaufstieg mit einbringen wird. Eine Bestandsaufnahme sollte das Spiel gegen Blau-Weiß Lichterfeld (Kreisliga Finsterwalde) werden. Dass einige Leistungsträger fehlten, gab jüngeren Spielern die Möglichkeit, sich zu beweisen. In der Anfangsphase übernahm der Gast das Heft des Handelns. Aber die Gastgeber machten durch Jens Fladdrich, der einen Flugball aufnahm, in der 14. Minute das Tor. Nachdem Dirk Wenske in der 18. Minute noch eine gute Möglichkeit vergeben hatte, schloss er ein Durchspiel mit Steve Schultchen in der 25. Minute mit dem 1:1 ab. In der 38. Minute ging Blau-Weiß erneut in Führung. Marko Pischke wurde vollkommen freigespielt und ließ Uwe Winkler im Tor der Gäste keine Chance. In der 45. Minute folgte gar das 3:1. Thomas Kaltschmidt verwandelte einen Foulstrafstoß für die Hausherren.

Großräschen ließ sich aber in der 2. Halbzeit nicht hängen. Zwar versuchte nun Blau-Weiß das Spiel zu kontrollieren und sicher von hinten heraus zu spielen, aber die Konter des SV wirkten wie kleine Nadelstiche. In der 60. Minute verkürzte Denny Zeume nach gutem Zusammenspiel mit Steve Schultchen auf 2:3, und Raphael Schulz gelang nach gutem Anspiel von Ignac Kassai mit Schlenzer ins lange Eck noch der verdiente Ausgleich.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:1 Wenske, D. (25.min.)

2:3 Zeume, D. (60.min.)

3:3 Schulz, R. (81.min.)

 

Zuschauer: 50


Schiedsrichter: A. Bortz (Finsterwalde)

 

SVG:

U. Winkler - D. Zeume, N. Wiechert, Ma. Goldbach (46. M. Hülster), S. Schultchen, I. Paulick (46. R. Schulz), J. Friedrich (46. Markus Miottke), I. Kassai, E. Springstein, D. Scholz (46. Ch. Taube), D. Wenske (77. Ma. Goldbach)

Testspiel am 27.07.2002

SpVgg Hoyerswerda 1919 - SV Großräschen 5:3

>>> kein Spielbericht!!! <<<

 

Torschützen:

1:1 Wenske, D. (16.min.)

3:2 Wenske, D. (42.min.)

4:3 Eigentor (59.min.)

 

Zuschauer: 30


Schiedsrichter: Ludwig (Hoyerswerda)

 

SVG:

S. Cramer - M. Zinke, N. Wiechert, Ma. Goldbach (68. D. Zeume), D. Zeume (46. M. Stroech), H. Semsch, I. Kassai, R. Schulz (75. Ma. Goldbach), J. Friedrich, S. Mattuschka (68. D. Wenske), D. Wenske (46. E. Springstein)

Testspiel am 03.08.2002

TSG Lübbenau 63 - SV Großräschen 3:0

>>> kein Spielbericht!!! <<<

 

Torschützen: /

 

Zuschauer: 25


Schiedsrichter: M. Haarig (Lübben)

 

SVG:

S. Cramer - Ch. Rauch (46. M. Hülster), N. Wiechert, D. Zeume (81. Ch. Rauch), Ma. Goldbach, M. Stroech, J. Friedrich, I. Kassai [62. Ch. Rauch (77. I. Kassai)], R. Schulz, Ch. Mommert, S. Mattuschka

Testspiel am 20.08.2002

SV Großräschen - TSV Cottbus 1:1

>>> kein Spielbericht!!! <<<

 

Torschütze:

1:1 Scholz, D. (88.min.)

 

Zuschauer: 25


Schiedsrichter: n.a. / i.V. W. Ressel (Großräschen)

 

SVG:

S. Cramer - M. Zinke (58. M. Hülster), N. Wiechert, Ma. Goldbach, S. Schultchen, H. Semsch (46. M. Stroech), J. Friedrich (46. I. Kassai), R. Schulz (46. E. Springstein), I. Paulick (65. D. Zeume), S. Mattuschka (73. D. Scholz), D. Scholz (46. Ch. Mommert)

Kreispokal / 1. Hauptrunde am 24.08.2002

SV Grünewald - SV Großräschen 1:5 (0:2)

Der Gastgeber zeigte viel Einsatz und Kampfeswillen. Dank einer flexiblen Strategie, die kein stures Positionsspiel vorsah, kreiselten die Räschener selbstbewusst und kombinationssicher in der Hälfte der Grünewalder. Nach der Pause wurden die Gastgeber dann etwas defensiver, da die enorme Laufarbeit viel Kräfte kostete. Die Tore fielen in regelmäßigen Abständen. Dem Gastgeber kann man eine geschlossene Mannschaftsleistung bestätigen.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

0:1 Stroech, M. (12.min.)

0:2 Paulick, I. (32.min.)

0:3 Stroech, M. (58.min.)

1:4 Springstein, E. (82.min.)

1:5 Mattuschka, S. (87.min.)

 

Zuschauer: 150


Schiedsrichter: S. Schaale (Brieske)

 

SVG:

S. Cramer - Ma. Goldbach, N. Wiechert, D. Zeume, M. Zinke, M. Stroech, I. Paulick, E. Springstein, I. Kassai, Ch. Mommert (46. S. Mattuschka), D. Scholz

1. Spieltag der Kreisliga Senftenberg am 01.09.2002

TSG Großkoschen - SV Großräschen 1:2 (0:0)

Absteiger Großräschen mit Routine zum Sieg

 

Das Spiel Aufsteiger gegen Absteiger bot eine interessante Konstellation. Lange Zeit war es ein typisches 0:0-Spiel. Die Gäste agierten im Mittelfeld kompakter, aber der entscheidende Pass kam nicht in die Spitze. Mit einem Konter über links wurde der Aufsteiger überrascht. Der Schlussspurt der Koschener brachte nichts ein. Räschen erhöhte clever. Den Gastgebern, die nie aufsteckten, gelang nur noch die Resultatsverbesserung.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

0:1 Springstein, E. (80.min.)

0:2 Scholz, D. (85.min.)

 

Zuschauer: 80


Schiedsrichter: U. Horn (Neupetershain)

 

SVG:

S. Cramer - Ma. Goldbach, N. Wiechert, M. Zinke, M. Galert, I. Kassai, M. Stroech (55. E. Springstein), J. Friedrich, I. Paulick (65. R. Schulz), S. Mattuschka (69. D. Scholz), H. Semsch

2. Spieltag der Kreisliga Senftenberg am 07.09.2002

SV Großräschen - FSV Lauchhammer 08 II 14:0 (5:0)

Räschen trifft fast im Minutentakt

 

Es war von Anfang an eine einseitige Partie. Die Gäste waren hoffnungslos überfordert und ergaben sich fast willenlos in ihr Schicksal. Man hatte eine einzige Chance, die frei stehend in der 16. Minute vergeben wurde. Danach dominierte Großräschen nach Belieben. In allen Mannschaftsteilen war die Überlegenheit erschreckend. Mit einem eindrucksvollen Dribbling, das zum 7:0 führte, bereitete sich Eric Springstein selbst ein tolles Geburtstagsgeschenk. Der desolate FSV II war für den aufstiegsambitionierten Gastgeber an diesem Tag kein Maßstab.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:0 Scholz, D. (01.min.)

2:0 Scholz, D. (02.min.)

3:0 Scholz, D. (35.min.)

4:0 Schulz, R. (38.min.)

5:0 Paulick, I. (40.min.)

6:0 Scholz, D. (48.min.)

7:0 Springstein, E. (49.min.)

8:0 Mattuschka, S. (61.min.)

9:0 Mattuschka, S. (64.min.)

10:0 Mattuschka, S. (69.min.)

11:0 Zeume, D. (73.min.)

12:0 Mattuschka, S. (74.min.)

13:0 Mattuschka, S. (80.min.)

14:0 Mattuschka, S. (84.min.)

 

Zuschauer: 100


Schiedsrichter: M. Paulisch (Kleinleipisch)

 

SVG:

S. Cramer - Ma. Goldbach, N. Wiechert (46. D. Zeume), M. Zinke, M. Galert, S. Schultchen, I. Paulick, R. Schulz (60. Ch. Mommert), E. Springstein, H. Semsch, D. Scholz (51. S. Mattuschka)

3. Spieltag der Kreisliga Senftenberg am 14.09.2002

FSV Grün-Weiß Schwarzheide II - SV Großräschen 1:1 (1:0)

Spitzenreiter gestürzt

 

Das Spiel begann nach einer kurzen Phase des Abtastens stark. Die Konstellation Absteiger gegen Aufsteiger war reizvoll, die Partie abwechslungsreich. Es gab Chancen auf beiden Seiten. Mit zunehmender Spieldauer erhöhten die Räschener den Druck. Das 1:1 war ein gerechtes Resultat.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze:

1:1 Semsch, H. (82.min.)

 

Zuschauer: 50


Schiedsrichter: H. Gärtig (Klettwitz)

 

SVG:

A. Wandelt - Ma. Goldbach (60. R. Schulz), M. Galert, M. Zinke, D. Zeume, E. Sprinstein, N. Wiechert, I. Paulick, S. Schultchen, D. Scholz (46. S. Mattuschka), H. Semsch

4. Spieltag der Kreisliga Senftenberg am 21.09.2002

SV Großräschen - VfB Klettwitz 1913 0:0

Das kampfbetonte Match mit hohem Tempo entwickelte sich zu einem echten Spitzenspiel. Die erste Viertelstunde verlief ausgeglichen. Es gab im gesamten Spielverlauf viele hektische Zweikämpfe. Großräschen steigerte sich und hatte große Gelegenheiten durch Scholz und Mattuschka sowie Libero Wiechert, der frei vorm Tor an Gästekeeper Jannaschk scheiterte. Aus der großen Feldüberlegenheit konnten die Räschener letztlich kein Kapital schlagen. Für Klettwitz war es ein glückliches Remis. Bitterer Wermutstropfen der Partie war die schwere Verletzung von Holger Semsch (Großräschen), der längere Zeit ausfallen wird.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen: /

 

Zuschauer: 130


Schiedsrichter: D. Herrmann (Schipkau)

 

SVG:

S. Cramer - D. Zeume, N. Wiechert, M. Zinke, S. Schultchen, E. Sprinstein, I. Paulick, R. Schulz (57. Ch. Mommert), H. Semsch (42. Ma. Goldbach), D. Scholz, S. Mattuschka

5. Spieltag der Kreisliga Senftenberg am 29.09.2002

SV Glückauf Kleinleipisch - SV Großräschen 3:4 (1:3)

Der Landesklasse-Absteiger tat sich auch in dieser Partie schwer. Er zeigte zwar die gefälligere Spielanlage; diesem Vorteil setzte Glückauf aber enormen Kampfgeist entgegen. Der kleine, aber feine Unterschied war Sebastian Mattuschka, der die Gäste mit einem Hattrick in nur neun Minuten auf die Siegerstraße brachte. Kleinleipisch kämpfte sich immer wieder wieder heran. Aber besonders den Youngstern fehlte die Routine zu weiteren Treffern.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:1 Mattuschka, S. (30.min.)

1:2 Mattuschka, S. (35.min.)

1:3 Mattuschka, S. (39.min.)

2:4 Mattuschka, S. (72.min.)

 

Zuschauer: 65


Schiedsrichter: H. Maintok (Senftenberg)

 

SVG:

S. Cramer - D. Zeume, M. Galert, Ma. Goldbach, S. Schultchen, E. Sprinstein, N. Wiechert, I. Paulick, R. Schulz (46. M. Zinke), D. Scholz (32. Ch. Mommert), S. Mattuschka

Kreispokal / 2. Hauptrunde am 03.10.2002

VfB Klettwitz 1913 - SV Großräschen 3:2 (2:1)

Klettwitz kickt Räschen raus

 

Nach dem Punktspiel trafen beide Kreisligamannschaften erneut aufeinander. Der Gastgeber ging aggressiver ins Spiel und hatte damit Erfolg. Beide Mannschaften waren um ein faires und kombinationsreiches Spiel bemüht, was sich aber überwiegend zwischen den Strafräumen abspielte. Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Richter bei Klettwitz kamen die Gäste noch einmal stärker auf, konnten aber den Spielverlauf nicht mehr wesentlich beeinflussen.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:1 Mattuschka, S. (27.min.)

3:2 Schulz, R. (78.min.)

 

Zuschauer: 200


Schiedsrichter: Ch. Pomerhans (Senftenberg)

 

SVG:

A. Wandelt - M. Hülster, M. Galert, Ma. Goldbach, S. Schultchen, N. Wiechert, I. Paulick, R. Schulz, E. Springstein, Ch. Mommert, S. Mattuschka

6. Spieltag der Kreisliga Senftenberg am 05.10.2002

SV Großräschen - SV Grün-Weiß Annahütte 3:0 (3:0)

Die hundert Zuschauer sahen ein Spiel zwischen den Strafräumen mit wenig Torszenen. Die junge Elf der Räschener fand über den gesamten Verlauf der Partie keine spielerische Linie. Individuelle Fehler der Gäste ermöglichten die Treffer. Auch die Gastgeber "glänzten" mit vielen Abspielfehlern. Die Gäste hielten das Spiel mit kämpferischen Engagement und konsequenter Zweikampfführung offen. Das Resultat war das Beste am Spiel der Gastgeber. Der deutliche Sieg fiel recht glücklich aus.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:0 Mattuschka, S. (25.min.)

2:0 Eigentor (34.min.)

3:0 Mattuschka, S. (38.min.)

 

Zuschauer: 100


Schiedsrichter: L. Perdoch (Sedlitz)

 

SVG:

S. Cramer - Ma. Goldbach (25. M. Hülster), M. Galert, M. Zinke, S. Schultchen, E. Springstein, I. Paulick, R. Schulz, N. Wiechert (64. M. Stroech), Ch. Mommert (53. A. Warneck), S. Mattuschka

7. Spieltag der Kreisliga Senftenberg am 13.10.2002

SV Fortuna Senftenberg 88 - SV Großräschen 1:2 (1:1)

Wegen des schneebedeckten Bodens war vieles dem Zufall überlassen. Der Zustand des Spielfeldes zeigte sich an der Grenze des Zumutbaren. Die Zuschauer sahen ein kampfbetontes Spiel, das die Gäste durch ihren Torgaranten Mattuschka glücklich entschieden.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:1 Mattuschka, S. (30.min.)

1:2 Mattuschka, S. (81.min.)

 

Zuschauer: 100


Schiedsrichter: U. Horn (Neupetershain)

 

SVG:

S. Cramer - M. Zinke, M. Galert, M. Hülster, S. Schultchen, E. Springstein (66. N. Wiechert), R. Schulz (52. M. Ziesch), I. Paulick, Ch. Mommert, Dommaschk (77. M. Stroech), S. Mattuschka

8. Spieltag der Kreisliga Senftenberg am 20.10.2002

SV Großräschen - SV Blau-Weiß Lindenau 4:0 (1:0)

In den ersten zwanzig Minuten spielten beide Teams abwartend. Die Räschener kontrollierten dann das Spiel. Bei den Gästen zerrten besonders Marko Fiedler und Lars Kaubisch an den Fesseln. Aber die Abwehr der Gastgeber war stets aufmerksam. Mit dem Führungstreffer zu einer psychologisch günstigen Zeit bekam der Landesklasse-Absteiger die Partie in den Griff. Die zweite Halbzeit gestalteten die Räschener feldüberlegen, gewannen auch in der Höhe verdient. Schiri Hubertus Gärtig agierte aufmerksam und konsequent.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:0 Stroech, M. (44.min.)

2:0 Goldbach, Ma. (55.min.)

3:0 Mattuschka, S. (68.min.)

4:0 Stroech, M. (74.min.)

 

Zuschauer: 90


Schiedsrichter: H. Gärtig (Klettwitz)

 

SVG:

S. Cramer - M. Zinke, M. Galert, Ma. Goldbach, S. Schultchen, E. Springstein (60. N. Wiechert), M. Stroech, M. Hülster, I. Paulick (75. R. Schulz), Ch. Mommert (56. A. Warneck), S. Mattuschka

9. Spieltag der Kreisliga Senftenberg am 26.10.2002

SV Eintracht Lauchhammer - SV Großräschen 1:2 (1:1)

Das Spiel stand von Anfang an auf des Messers Schneide. Den Tabellenunterschied sah man nicht. Beim 1:2 leistete sich die Eintracht-Abwehr einen Fehler. Der Gastgeber ließ diesmal kämpferisches Bemühen erkennen. Leider reichte es wieder nicht zu einem Erfolg. Aber für die nächsten Spiele lässt die Leistung der Eintracht hoffen.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:1 Springstein, E. (22.min.)

1:2 Springstein, E. (58.min.)

 

Zuschauer: 50


Schiedsrichter: M. Reins (Senftenberg)

 

SVG:

S. Cramer - M. Zinke, M. Galert, Ma. Goldbach, S. Schultchen, I. Paulick, M. Stroech, N. Wiechert (67. R. Schulz), E. Springstein, S. Mattuschka (90. M. Hülster), A. Warneck (82. Ch. Mommert)

10. Spieltag der Kreisliga Senftenberg am 02.11.2002

SV Großräschen - SG Frauendorf 1921 8:0 (4:0)

Der Zweite gegen den Vorletzten, das war eine eindeutige Kontellation. Die Partie verlief sehr einseitig. Großräschen war in allen Belangen überlegen, obwohl Frauendorf kämpferisch alles gab. Mit diesem auch in dieser Höhe verdienten Sieg tat der Gastgeber auch etwas für sein Torverhältnis.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:0 Wiechert, N. (10.min.)

2:0 Zinke, M. (17.min.)

3:0 Mattuschka, S. (19.min.)

4:0 Springstein, E. (27.min.)

5:0 Mattuschka, S. (63.min.)

6:0 Warneck, A. (64.min.)

7:0 Wiechert, N. (66.min.)

8:0 Stroech, M. (79.min.)

 

Zuschauer: 45


Schiedsrichter: D. Herrmann (Schipkau)

 

SVG:

S. Cramer - M. Zinke, M. Galert, Ma. Goldbach, S. Schultchen, E. Springstein, M. Stroech, I. Paulick (66. R. Schulz), N. Wiechert, S. Mattuschka (74. Ch. Mommert), A. Warneck

11. Spieltag der Kreisliga Senftenberg am 09.11.2002

SV Askania Schipkau - SV Großräschen 2:1 (1:0)

Im Schipkauer Stadion entwickelte sich ein munterer Spitzenkampf. Zunächst beherrschten die Abwehrreihen das Geschehen. Die Angreifer konnten sich nicht durchsetzen. Mit der ersten Chance nach einer Viertelstunde hätte Christian Hartnick den Spitzenreiter in Führung bringen können. Diese fiel dann zu einem psychologisch günstigen Zeitpunkt kurz vor der Pause. Zu Beginn des zweiten Abschnitts drängten die Räschener stärker. Mit ihrem zweiten Treffer sorgten die Gastgeber für klare Verhältnisse. Das Spiel wurde schnell und sicher gestaltet. Schipkau hatte noch mehrere gute Möglichkeiten. Der späte Anschlusstreffer änderte nichts am sicheren und verdienten Sieg der Askanen.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze:

2:1 Mattuschka, S. (81.min.)

 

Zuschauer: 180


Schiedsrichter: P. Wickfeld (Meuro)

 

SVG:

S. Cramer - M. Zinke, M. Galert, Ma. Goldbach, S. Schultchen, N. Wiechert (77. Ch. Mommert), D. Zeume (55. I. Paulick), M. Stroech, E. Springstein, S. Mattuschka, A. Warneck (59. D. Scholz)

12. Spieltag der Kreisliga Senftenberg am 16.11.2002

SV Großräschen - SV Blau-Gelb Hosena 1899 4:1 (1:0)

Die Gastgeber übernahmen von Beginn an die Initiative und stellten die Weichen auf Sieg. Die Gäste konnten in keiner Phase das Spiel offen gestalten. Mit langen Ballstafetten kontrollierten die Räschener das Spiel. In der Schlussphase schlugen die Gastgeber fast im Minutentakt zu. So konnten die Fans des neu gegründeten Fanclubs "Blue Pirats" einen standesgemäßen Räschener Erfolg bejubeln.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:0 Springstein, E. (10.min.)

2:0 Mattuschka, S. (75.min.)

3:0 Scholz, D. (76.min.)

4:0 Goldbach, Ma. (78.min.)

 

Zuschauer: 100


Schiedsrichter: U. Horn (Neupetershain)

 

SVG:

S. Cramer - Ma. Goldbach, N. Wiechert, M. Hülster, S. Schultchen (65. D. Zeume), R. Schulz (56. Ch. Mommert), I. Paulick, M. Stroech, E. Springstein, D. Scholz, S. Mattuschka

13. Spieltag der Kreisliga Senftenberg am 24.11.2002

TSV Grünewalde - SV Großräschen 0:3 (0:2)

Von Anfang an entwickelte sich ein schnelles Spiel. Wegen Meckerns handelten sich die Gastgeber einen indirekten Freistoß ein, der zur Führung führte. Nach dem schnellen zweiten Treffer spielte der Tabellenzweite sein ganzes Können aus. Grünewalde kämpfte, jedoch ohne Erfolg. In der zweiten Halbzeit stürmte der TSV vehement, um zum Anschluss zu kommen. An diesem Tag klebte jedoch den Gastgebern das Pech an den Stiefeln. So gab es letztendlich einen deutlichen und verdienten Sieg für Räschen.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

0:1 Goldbach, Ma. (03.min.)

0:2 Scholz, D. (09.min.)

0:3 Galert, M. (62.min.)

 

Zuschauer: 85


Schiedsrichter: R. Jahnel (Tettau)

 

SVG:

S. Cramer - Ma. Goldbach (22. M. Hülster), M. Galert, M. Zinke, S. Schultchen, I. Paulick (74. R. Schulz), N. Wiechert, M. Stroech, E. Springstein, D. Scholz, S. Mattuschka (68. Ch. Mommert)

14. Spieltag der Kreisliga Senftenberg am 30.11.2002

SV Großräschen - VfB Senftenberg 1910 7:1 (2:1)

Nach kurzem Abtasten zeigten die Räschener dem VfB, wer Platzherr ist. Trotz schwer bespielbaren Bodens entwickelte sich ein gutes Spiel. In der zweiten Halbzeit übernahm der Gastgeber vollends die Initiative. Die Tore fielen in kurzen Abständen. Großräschen zeigte sich hoch überlegen und verbuchte einen sicheren Sieg, der bei konsequenterer Chancenauswertung hätte zweistellig ausfallen können. In einer fairen Partie hatte ein gutes Schiedsrichterkollektiv ein leichtes Amtieren.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:0 Mattuschka, S. (15.min.)

2:0 Stroech, M. (22.min.)

3:1 Galert, M. (51.min.) (Foulelfmeter)

4:1 Mattuschka, S. (56.min.)

5:1 Mattuschka, S. (57.min.)

6:1 Scholz, D. (71.min.)

7:1 Mattuschka, S. (76.min.)

 

Zuschauer: 40


Schiedsrichter: D. Herrmann (Schipkau)

 

SVG:

S. Cramer - Ma. Goldbach, M. Galert, M. Zinke, D. Zeume, N. Wiechert (68. Ch. Mommert), R. Schulz (46. I. Paulick), M. Stroech, E. Springstein, D. Scholz (77. M. Hülster), S. Mattuschka

15. Spieltag der Kreisliga Senftenberg am 07.12.2002

SV Eintracht Ortrand II - SV Großräschen 0:3 (0:2)

Der Tabellenzweite begann stark und ging schnell in Führung. Der hartgefrorene Boden ließ kein gutes Spiel zu. Die Gäste blieben auch in der zweiten Halbzeit überlegen und verschossen noch einen Elfmeter. Später kam Ortrand besser ins Spiel, hatte aber im Abschluss kein Glück.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

0:1 Mattuschka, S. (06.min.)

0:2 Springstein, E. (20.min.)

0:3 Zeume, D. (61.min.)

 

Zuschauer: 20


Schiedsrichter: E. Kurtz (Tettau)

 

SVG:

S. Cramer - Ma. Goldbach, K. Konzack, M. Zinke, D. Zeume (75. R. Schulz), I. Paulick, S. Schultchen, M. Stroech, E. Springstein, Ch. Mommert (60. M. Hülster), S. Mattuschka

16. Spieltag der Kreisliga Senftenberg am 14.12.2002

SV Großräschen - TSG Großkoschen 5:0 (5:0)*

* Das Spiel wurde zur Halbzeit abgebrochen, da bei Großkoschen nur noch 6 Spieler einsatzfähig waren

 

Großräschen zeigte sofort, wer Chef im Ring war. Ruhig im Spielaufbau vertraute man auf viele Ballstafetten. Die Gäste verteidigten tapfer ihr Tor. Gästetorwart Matthias Waltz fror wegen vieler guter Paraden trotz der eisigen Kälte nicht. Die Tore fielen in regelmäßigen Abständen.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:0 Mattuschka, S. (22.min.)

2:0 Mattuschka, S. (33.min.)

3:0 Stroech, M. (34.min.)

4:0 Wenske, D. (40.min.)

5:0 Wenske, D. (43.min.)

 

Zuschauer: 50


Schiedsrichter: U. Horn (Neupetershain)

 

SVG:

S. Cramer - Ma. Goldbach, N. Wiechert, M. Zinke, D. Zeume, I. Paulick, S. Schultchen, M. Stroech, E. Springstein, D. Wenske, S. Mattuschka

Hallenfußballturnier des Hoyerswerdaer SV Einheit am 28.12.2002

teilnehmende Mannschaften:

1. SV Großräschen

2. BSV 1997 Lohsa

3. SV Einheit Dresden-Mitte

4. Hoyerswerdaer SV Einheit

5. SC Spremberg 1896

6. SV Hirschfeld 1921

 


Spiele:
SV Großräschen - BSV 1997 Lohsa 1:0

Torschütze:

1:0 Springstein, E.

 

SV Einheit Dresden-Mitte - Hoyerswerdaer SV Einheit 1:1

SC Spremberg 1896 - SV Hirschfeld 1921 2:0

SV Großräschen - SV Einheit Dresden-Mitte 0:4

SV Hirschfeld 1921 - BSV 1997 Lohsa 3:2

Hoyerswerdaer SV Einheit - SC Spremberg 1896 2:4

SV Einheit Dresden-Mitte - SV Hirschfeld 1921 3:3

Hoyerswerdaer SV Einheit - SV Großräschen 1:2

 

Torschützen:

0:1 Schulz, R.

0:2 Scholz, D.

 

BSV 1997 Lohsa - SC Spremberg 1896 1:0

SV Hirschfeld 1921 - SV Großräschen 1:3

 

Torschützen:

0:1 Schulz, R.

0:2 Zeume, D.

0:3 Zeume, D.

 

SC Spremberg 1896 - SV Einheit Dresden-Mitte 0:3

Hoyerswerdaer SV Einheit - BSG 1997 Lohsa 1:3

SV Großräschen - SC Spremberg 1896 2:1

 

Torschützen:

1:1 Springstein, E.

2:1 Mommert, Ch.

 

SV Hirschfeld 1921 - Hoyerswerdaer SV Einheit 2:5

BSV 1997 Lohsa - SV Einheit Dresden-Mitte 1:1

 

 

Tabelle:


Mannschaften
Sp.
Tore Punkte
1. SV Großräschen 5 8:7 12
2. SV Einheit Dresden-Mitte       5 12:5 9
3. BSV 1997 Lohsa 5 7:6 7
4. SC Spremberg 1896 5 7:8 6
5. Hoyerswerdaer SV Einheit 5 10:12 4
6. SV Hirschfeld 1921 5 9:15 4

 

es spielten:

S. Cramer (TW), M. Hülster, Ch. Mommert, D. Scholz, R. Schulz, N. Wiechert, E. Springstein, D. Zeume

Hallenfußball-Kreismeisterschaft in Senftenberg am 04.01.2003

teilnehmende Mannschaften:

Gruppe A:

1. SV Askania Schipkau

2. SV Blau-Gelb Hosena 1899

3. SV Fortuna Senftenberg 88

4. KSV Tettau/Schraden II

 

Gruppe B:

1. FSV Empor Hörlitz

2. VfB Senftenberg 1910

3. FV Elastisch Senftenberg '94

4. SV Großräschen

 

 

Spiele Gruppe A:

SV Askania Schipkau - SV Blau-Gelb Hosena 1899 2:1

SV Fortuna Senftenberg 88 - KSV Tettau/Schraden II 2:1

SV Blau-Gelb Hosena 1899 - SV Fortuna Senftenberg 88 1:2

KSV Tettau/Schraden II - SV Askania Schipkau 0:1

SV Askania Schipkau - SV Fortuna Senftenberg 88 3:1

SV Blau-Gelb Hosena 1899 - KSV Tettau/Schraden II 2:2

 

 

Tabelle Gruppe A:


Mannschaften
Sp.
Tore Punkte
1. SV Askania Schipkau 3 6:2 9
2. SV Fortuna Senftenberg 88 3 5:5 6
3. SV Blau-Gelb Hosena 1899       3 4:6 1
4. KSV Tettau/Schraden II 3 3:5 1

 

 Spiele Gruppe B:

FSV Empor Hörlitz - VfB Senftenberg 1910 0:3

FV Elastisch Senftenberg '94 - SV Großräschen 3:2

 

Torschützen:

1:1 Mommert, Ch.

1:2 Mommert, Ch.

 

VfB Senftenberg 1910 - FV Elastisch Senftenberg '94 1:2

SV Großräschen - FSV Empor Hörlitz 3:1

 

Torschützen:

1:0 Mattuschka, S.

2:0 Mattuschka, S.

3:0 Schulz, R.

 

FSV Empor Hörlitz - FV Elastisch Senftenberg '94 2:3

VfB Senftenberg 1910 - SV Großräschen 1:0

 

 

Tabelle Gruppe B:


Mannschaften
Sp.
Tore Punkte
1. FV Elastisch Senftenberg '94     3 8:5 9
2. VfB Senftenberg 1910       3 5:2 6
3. SV Großräschen 3 5:5 3
4. FSV Empor Hörlitz 3 3:9 0

 

Halbfinale:

VfB Senftenberg 1910 - SV Askania Schipkau 2:2; 2:4 n. 9-m-Schießen

SV Fortuna Senftenberg 88 - FV Elastisch Senftenberg '94 4:1

 

Spiel um Platz 3/4:

VfB Senftenberg 1910 - FV Elastisch Senftenberg '94 1:0

 

Finale:

SV Askania Schipkau - SV Fortuna Senftenberg 88 1:2

 

 

es spielten:

S. Cramer (TW), M. Hülster, M. Zinke, I. Paulick, E. Springstein, D. Scholz, R. Schulz, Ch. Mommert, S. Mattuschka, D. Zeume, Ma. Güldbach

Testspiel am 01.02.2003

SV Großräschen - SpVgg Hoyerswerda 1919 II 2:0

>>> kein Spielbericht!!! <<<

 

Torschützen:

1:0 Scholz, D. (21.min.)

2:0 Eigentor (72.min.)

 

Zuschauer: 8


Schiedsrichter: F. Schulz (Annahütte)

 

SVG:

S. Cramer - Ma. Goldbach, S. Schultchen, M. Zinke, D. Zeume, I. Paulick, R. Schulz, M. Stroech, E. Springstein, D. Scholz (34. M. Hülster), Ch. Mommert

vorgezogenes Punktspiel vom 19. Spieltag der Kreisliga Senftenberg am 08.02.2003

VfB Klettwitz 1913 - SV Großräschen 0:1 (0:0)

Trotz des schweren Schneebodens sahen die Zuschauer eine schnelle und gute Kreisligapartie. Leider wurden wenige Chancen herausgespielt. In der zweiten Halbzeit ließen beim VfB die Kräfte nach. Großräschen spielte im Mittelfeld überlegen. Die Führung durch Goalgetter Sebastian Mattuschka war verdient. Das kämpferische Aufbäumen der Gastgeber brachte nichts mehr ein. Großräschen ließ keinen Treffer mehr zu und blieb mit Kontern stets gefährlich.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze:

0:1 Mattuschka, S. (59.min.)

 

Zuschauer: 40


Schiedsrichter: F. Schulz (Annahütte)

 

SVG:

S. Cramer - Ma. Goldbach, M. Galert, M. Zinke, D. Zeume, Ch. Mommert, I. Paulick, M. Stroech (19. R. Schulz), E. Springstein, S. Mattuschka, D. Scholz (46. M. Hülster)

17. Spieltag der Kreisliga Senftenberg am 15.02.2003

FSV Lauchhammer 08 II - SV Großräschen 1:3 (0:1)

In einer guten Kreisligapartie sah man nicht, wer im Tabellenkeller steht. Die FSV-Reserve kämpfte um jeden Ball und stand in der Abwehr relativ sicher. Der Ausgleich in der zweiten Halbzeit kam folgerichtig und war hochverdient. Durch zwei unnötige Abwehrfehler kam der FSV II dann aber doch noch auf die Verliererstraße. Fazit: Der Tabellenletzte verkaufte sich recht ordentlich, Zählbares wurde jedoch trotz einiger guter Möglichkeiten nicht erreicht.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

0:1 Mattuschka, S. (11.min.)

1:2 Hülster, M. (64.min.)

1:3 Mattuschka, S. (78.min.)

 

Zuschauer: 30


Schiedsrichter: E. Kurtz (Tettau)

 

SVG:

S. Cramer - Ma. Goldbach, N. Wiechert, M. Zinke, S. Schultchen, Ch. Mommert, I. Paulick, R. Schulz (56. M. Hülster), E. Springstein (81. A. Wandelt), S. Mattuschka, D. Scholz

18. Spieltag der Kreisliga Senftenberg am 22.02.2003

SV Großräschen - FSV Grün-Weiß Schwarzheide II 4:1 (2:0)

In der ersten Halbzeit gestalteten die Gäste das Geschehen noch offen, da die Räschener zunächst Probleme mit dem glatten Schneeboden hatten. Doch das Bild änderte sich in der zweiten Halbzeit. Jetzt konnten die Gastgeber dem Geschehen in gewohnter Manier ihren Stempel aufdrücken. Im Mittelfeld, das immer stärker wurde, bot Christian Mommert eine überragende Leistung. Goalgetter Mattuschka sorgte dann für die endgültige Entscheidung.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:0 Scholz, D. (21.min.)

2:0 Mommert, Ch. (28.min.)

3:0 Mattuschka, S. (57.min.)

4:1 Mattuschka, S. (88.min.)

 

Zuschauer: 60


Schiedsrichter: F. Schulz (Annahütte)

 

SVG:

S. Cramer - Ma. Goldbach, M. Galert, M. Zinke, D. Zeume, Ch. Mommert, S. Schultchen, M. Hülster, N. Wiechert (72. R. Schulz), S. Mattuschka, D. Scholz (46. S. Sebischka)

21. Spieltag der Kreisliga Senftenberg am 16.03.2003

SV Grün-Weiß Annahütte - SV Großräschen 0:1 (0:1)

Schipkau patzt - Räschen vorbei

 

Die Gäste begannen überlegen. Annahütte setzte auf Disziplin, gepaart mit einer gesunden körperlichen Härte dagegen. Vor der Führung setzte Mattuschka einen Elfmeter an den Pfosten. Die zweite Halbzeit zeigte das gleiche Bild. Räschen war spielerisch überlegen. Es fehlten weitere Treffer. Annahütte ließ aber auch die Durchschlagskraft vermissen, um zum Ausgleich zu kommen.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze:

0:1 Mattuschka, S. (37.min.)

 

Zuschauer: 70


Schiedsrichter: D. Herrmann (Schipkau)

 

SVG:

S. Cramer - Ma. Goldbach, M. Galert, M. Zinke, S. Schultchen, Ch. Mommert, I. Paulick (68. M. Hülster), M. Stroech, N. Wiechert (61. R. Schulz), D. Wenske, S. Mattuschka

22. Spieltag der Kreisliga Senftenberg am 22.03.2003

SV Großräschen - SV Fortuna Senftenberg 88 5:0 (2:0)

Das Spitzenspiel des 22. Spieltages stand auf einem hohen spielerischen Niveau. Zunächst waren sogar die Gäste aus Senftenberg spielbestimmend. Man sorgte durch ein Übergewicht im Mittelfeld und besonders durch Standardsituationen für viel Gefahr vor dem gegnerischen Kasten. Begünstigt durch die Tore in der ersten Halbzeit spielte der Spitzenreiter zunehmend überlegen. Konzentriert sorgte man für weitere Treffer. Die Gäste steckten nicht auf und zeigten, dass sie nicht zu Unrecht auf dem dritten Platz stehen. Der sehr gute Keeper der Gastgeber sorgte mit seinem verwandelten Foulstrafstoß für den verdienten Endstand.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:0 Scholz, D. (24.min.)

2:0 Mattuschka, S. (37.min.)

3:0 Mattuschka, S. (59.min.)

4:0 Scholz, D. (62.min.)

5:0 Cramer, S. (90.min.) (Foulelfmeter)

 

Zuschauer: 150


Schiedsrichter: U. Horn (Neupetershain)

 

SVG:

S. Cramer - Ma. Goldbach, N. Wiechert, M. Zinke, S. Schultchen, Ch. Mommert (72. R. Schulz), M. Stroech, I. Paulick, D. Wenske (77. H. Semsch), D. Scholz (63. S. Sebischka), S. Mattuschka

23. Spieltag der Kreisliga Senftenberg am 06.04.2003

SV Blau-Weiß Lindenau - SV Großräschen 0:4 (0:2)

Die erste Halbzeit verlief ausgeglichen. Die Räschener verrieten aber bei der Chancenverwertung ihre Cleverness. Knackpunkt war das 0:2 mit dem Pausenpfiff. Damit war der Widerstand der Gastgeber gebrochen. Im zweiten Abschnitt diktierte Großräschen das Spiel. Der sehr gute Lindenauer Keeper Marcel Paulo verhinderte Ärgeres.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

0:1 Stroech, M. (07.min.)

0:2 Zinke, M. (45.min.)

0:3 Mattuschka, S. (55.min.)

0:4 Mattuschka, S. (90.min.)

 

Zuschauer: 100


Schiedsrichter: A. Förster (Schwarzheide)

 

SVG:

S. Cramer - Ma. Goldbach, M. Galert, M. Zinke, S. Schultchen, Ch. Mommert, I. Paulick (46. D. Zeume), M. Stroech, N. Wiechert (73. H. Semsch), S. Mattuschka, D. Wenske (56. D. Scholz)

24. Spieltag der Kreisliga Senftenberg am 12.04.2003

SV Großräschen - SV Eintracht Lauchhammer 5:0 (2:0)

Das Aufstiegsduell spitzt sich zu

 

Eine kompakte und vielbeinige Abwehr machte es dem Gastgeber erst nicht leicht, zum Torerfolg zu kommen. Bei den Gästen sorgte nur Barry Franklin durch seine technischen Kabinettstückchen für Aufsehen. Routinier Dirk Wenske erzielte den auch in dieser Höhe verdienten Endstand. Es ist bemerkenswert, dass sich bis auf Ersatzkeeper Andreas Wandelt alle anderen eingesetzten Spieler des Gastgebers bisher in die Torschützenliste eintragen konnten.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:0 Schultchen, S. (29.min.)

2:0 Galert, M. (45.min.) (Foulelfmeter)

3:0 Wiechert, N. (76.min.)

4:0 Wenske, D. (83.min.)

5:0 Wenske, D. (88.min.)

 

Zuschauer: 130


Schiedsrichter: U. Horn (Neupetershain)

 

SVG:

S. Cramer - Ma. Goldbach, M. Galert, M. Zinke, S. Schultchen (56. D. Zeume), Ch. Mommert (62. H. Semsch), I. Paulick, M. Stroech, N. Wiechert, D. Scholz (46. R. Schulz), D. Wenske

Nachholespiel vom 20. Spieltag der Kreisliga Senftenberg am 21.04.2003

SV Großräschen - SV Glückauf Kleinleipisch 6:0 (4:0)

Die heimstarken Gastgeber begannen sehr konzentriert und ließen den Ball in den eigenen Reihen laufen. Folgerichtig fielen in der ersten Halbzeit die Tore, die auch schön herausgespielt wurden. Die Gäste sahen in der gesamten Partie keinen Stich, weil die Abwehr der Räschener durch Matthias Galert ausgezeichnet organisiert war. Auch in der zweiten Halbzeit wurde der Gegner sicher beherrscht.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:0 Wenske, D. (04.min.)

2:0 Mattuschka, S. (08.min.)

3:0 Semsch, H. (14.min.)

4:0 Wenske, D. (21.min.)

5:0 Scholz, D. (72.min.)

6:0 Goldbach, Ma. (80.min.)

 

Zuschauer: 80


Schiedsrichter: M. Hubrich (Schwarzheide)

 

SVG:

S. Cramer - Ma. Goldbach, M. Galert, M. Zinke, S. Sebischka, N. Wiechert (65. Ch. Mommert), H. Semsch, M. Stroech (35. I. Paulick), D. Scholz, D. Wenske (73. R. Schulz), S. Mattuschka

25. Spieltag der Kreisliga Senftenberg am 27.04.2003

SG Frauendorf 1921 - SV Großräschen 0:5 (0:3)

In der ersten Halbzeit versuchte die SG noch mitzuhalten. Aber individuelle Fehler brachten die Frauendorfer in Rückstand. Die Gäste erhöhten nun kontinuierlich den Vorsprung.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

0:1 Mattuschka, S. (14.min.)

0:2 Mattuschka, S. (20.min.)

0:3 Wiechert, N. (22.min.)

0:4 Galert, M. (53.min.)

0:5 Schultchen, S. (57.min.)

 

Zuschauer: 100


Schiedsrichter: P. Wickfeld (Meuro)

 

SVG:

S. Cramer - S. Sebischka, M. Galert, M. Zinke, S. Schultchen, Ch. Mommert, N. Wiechert, I. Paulick, R. Schulz (67. D. Zeume), D. Scholz (57. Dommaschk), S. Mattuschka

26. Spieltag der Kreisliga Senftenberg am 03.05.2003

SV Großräschen - SV Askania Schipkau 2:1 (1:0)

Großräschen verhindert Schipkauer Höhenflug - Meisterkampf bleibt spannend

 

Die Brisanz dieses Spiels ließ sich gut an der Zahl der Zuschauer messen: 650 Interessierte haben am Sonnabend das Duell der Spitzenreiter der Kreisliga um den Kreismeistertitel im Stadion der Freundschaft in Großräschen verfolgt. Die Gastgeber verhinderten mit ihrem Sieg gegen Askania Schipkau eine Vorentscheidung. Die Konstellation war klar: Für Großräschen zählte nur ein Sieg, wollte man an den Askanen auf Grund des besseren Torverhältnisses vorbeiziehen. Von Anfang an gaben beide Mannschaften Vollgas. Es entwickelte sich ein gutklassiges Spiel, wobei Schipkau etwas besser wirkte. Beide Mannschaften drangen beherzt nach vorn. In der 34. Minute spielte Guido Wähner (Schipkau) den Ball auf Christian Hartnick, der allein vor Keeper Sören Cramer auftauchte, jedoch mit tollem Reflex den Rückstand verhinderte. Acht Minuten später trat Norman Wiechert einen Eckball. Torwart Heiko Riemer und ein Mitspieler behinderten sich gegenseitig, wodurch dem Torwart der Ball durch die Hände rutschte und Sebastian Mattuschka zum 1:0 für Großräschen einköpfte. In der 52. Minute legte Marco Zinke geschickt für Mattuschka auf, dessen Linksschuss Heiko Riemer im Schipkauer Tor erneut passieren lassen musste - urplötzlich stand es damit 2:0 für die Hausherren. Der Schipkauer Anschlusstreffer gelang Sebastian Penk: In der 69. Minute wurde er im Mittelfeld angespielt, lief in die halblinke Position, blieb unattackiert und zog aus gut 20 Metern ab. Dass es bis zum Ende so blieb, verdankte Großräschen einem sehr guten Sören Cramer im Tor und den in der Schlussphase zwar besseren, aber zu hektisch agierenden Schipkauern.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:0 Mattuschka, S. (42.min.)

2:0 Mattuschka, S. (52.min.)

 

Zuschauer: 650


Schiedsrichter: P. Wickfeld (Meuro)

 

SVG:

S. Cramer - Ma. Goldbach, M. Galert, M. Zinke, S. Schultchen, N. Wiechert (62. I. Paulick), H. Semsch, S. Sebischka (57. D. Zeume), D. Scholz (70. Ch. Mommert), D. Wenske, S. Mattuschka

27. Spieltag der Kreisliga Senftenberg am 11.05.2003

SV Blau-Gelb Hosena 1899 - SV Großräschen 3:4 (1:2)

Räschener Torepolster schmilzt

 

Die zahlreichen Zuschauer sahen ein echtes Superspiel. Beide Teams legten los wie die Feuerwehr. Das 0:1 entsprang einem tollen Seitfallzieher. Hosena hielt dagegen. Auch der Ausgleich war ein Supertor. Ein unnötiges Foul an der Strafraumgrenze brachte die erneute Gästeführung. Im zweiten Abschnitt versuchte Hosena, mit viel Kraft zum Ausgleich zu kommen. Mit einem Doppelschlag antwortete der Tabellenführer. Danach dominierten die Gastgeber weiter. Es gelang jedoch nur noch die Resultatsverbesserung. Hosena bot trotzdem die beste Saisonleistung.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

0:1 Mommert, Ch. (11.min.)

1:2 Scholz, D. (44.min.)

2:3 Mattuschka, S. (64.min.)

2:4 Scholz, D. (68.min.)

 

Zuschauer: 190


Schiedsrichter: Ch. Pomerhans (Senftenberg)

 

SVG:

S. Cramer - Ma. Goldbach, M. Galert, M. Zinke, S. Schultchen, N. Wiechert, I. Paulick (72. D. Zeume), H. Semsch, Ch. Mommert [59. R. Schulz (81. M. Hülster)], D. Scholz, S. Mattuschka

28. Spieltag der Kreisliga Senftenberg am 24.05.2003

SV Großräschen - TSV Grünewalde 9:0 (3:0)

Allein 18 Tore: Spitzen-Duo schießt aus allen Lagen

 

Grünewalde konnte in der ersten Halbzeit noch mithalten. Im zweiten Abschnitt stellten die Gastgeber taktisch um. Mit der Einwechslung von Dirk Wenske als dritten Stürmer wurde das Torepolster systematisch ausgebaut. Allerdings machte an diesem Tag die Hitze viele gute Aktionen durch unkonzentriertes Abspiel zunichte.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:0 Mattuschka, S. (18.min.)

2:0 Goldbach, Ma. (26.min.)

3:0 Mattuschka, S. (31.min.)

4:0 Mattuschka, S. (47.min.)

5:0 Wenske, D. (49.min.)

6:0 Mattuschka, S. (53.min.)

7:0 Wenske, D. (75.min.)

8:0 Paulick, I. (80.min.)

9:0 Semsch, H. (89.min.)

 

Zuschauer: 80


Schiedsrichter: F. Schulz (Annahütte)

 

SVG:

S. Cramer - Ma. Goldbach, N. Wiechert, M. Zinke, S. Schultchen, S. Sebischka (46. D. Wenske), H. Semsch, I. Paulick, R. Schulz (76. E. Springstein), D. Scholz (59. Ch. Mommert), S. Mattuschka

29. Spieltag der Kreisliga Senftenberg am 31.05.2003

VfB Senftenberg 1910 - SV Großräschen 0:4 (0:2)

Entscheidung noch mal vertagt

 

Der Tabellenführer ließ sich in der gesamten Spielzeit das Heft des Handelns nicht aus der Hand nehmen. Vor allem im Mittelfeld wurden die spielentscheidenden Akzente gesetzt. Der Gastgeber überzeugte durch seinen kämpferischen Einsatz, hatte aber dem Druck des Gegners nichts entgegenzusetzen. Der Spitzenreiter errang einen jederzeit souveränen Sieg.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

0:1 Wenske, D. (06.min.)

0:2 Wenske, D. (33.min.)

0:3 Wenske, D. (59.min.)

0:4 Goldbach, Ma. (84.min.)

 

Zuschauer: 200


Schiedsrichter: H. Gärtig (Klettwitz)

 

SVG:

S. Cramer - Ma. Goldbach, M. Galert, M. Zinke, S. Schultchen, N. Wiechert (68. Ch. Mommert), H. Semsch (46. S. Sebischka), I. Paulick, S. Mattuschka, D. Wenske, D. Scholz (55. R. Schulz)

30. Spieltag der Kreisliga Senftenberg am 14.06.2003

SV Großräschen - SV Eintracht Ortrand II 9:0 (5:0)

Räschen zurück in der Landesklasse

 

Räschen begann mit viel Tempo. Konsequentes Flügelspiel sorgte für Druck. Besonders durch den treffsicheren Goalgetter Sebastian Mattuschka wurden die Fronten schnell geklärt. Er sorgte mit 51 Treffern für die Torjägerkrone in der Kreisliga. Ortrand II war ein fairer Gegner. Der langjährige Torwart der Gäste, Michael Raack, wurde vor der Partie verabschiedet. In vielen Situationen spürte man seine Erfahrung, den 9:0-Kantersieg konnte aber auch er nicht verhindern.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:0 Mattuschka, S. (06.min.)

2:0 Wiechert, N. (17.min.)

3:0 Mattuschka, S. (19.min.)

4:0 Mattuschka, S. (39.min.)

5:0 Mattuschka, S. (42.min.)

6:0 Springstein, E. (47.min.)

7:0 Mattuschka, S. (54.min.)

8:0 Mommert, Ch. (67.min.)

9:0 Mattuschka, S. (87.min.)

 

Zuschauer: 350


Schiedsrichter: S. Schaale (Brieske)

 

SVG:

A. Wandelt - Ma. Goldbach, M. Galert, S. Sebischka, S. Schultchen (75. M. Hülster), I. Paulick (60. D. Zeume), N. Wiechert, E. Springstein, D. Scholz (20. R. Schulz), S. Mattuschka, Ch. Mommert

Schiedsrichter gesucht!

Besucher seit 03/2012

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© SV Großräschen e. V. - Abteilung Fußball - 2012