Saison 1971/72

Bezirksmeister 1971/72

Hinten von links: G. Hubatsch (Sektionsleiter), P. Schmaler, R. Jannaschk, D. Zinnert, U. Böhme, K. Käppel, G. Teichelmann, H. Rauch (Mannschaftsleiter)

Vorn von links: K. Mieth (Spielertrainer), W. Bär, J. Spottog, G. Wolf, J. Simon, G. Erdmann, W. Roick

Es fehlen: M. Katzer, K. Langhammer, B. Zinnert

Liga: Bezirksliga Cottbus

 

Auch zur Saison 1971/72 "glänzte" der Deutsche Fußball-Verband (DFV) mit einer Regeländerung. Bei Pokalpartien entfielen ab sofort die Wiederholungsspiele und wurden durch ein Elfmeterschießen ersetzt, welches sofort nach einem unentschiedenen Ausgang nach einer Verlängerung erfolgen sollte. Für die BSG Aufbau Großräschen hatte diese Neuerung in dieser Spielzeit aber noch keine Bedeutung, da alle Pokalpartien schon im Vorfeld entschieden wurden. Leider sind der Gegner und das Ergebnis aus der 1. Hauptrunde noch nicht bekannt. Gesichert ist nur, dass Aufbau die nächste Runde erreichte. Bevor es dort aber weiterging, stand erst einmal die Hinrunde der Meisterschaft auf dem Programm. Da mit der BSG Aktivist Schwarze Pumpe und der BSG Aktivist Brieske-Ost die zwei dominierenden Mannschaften der letzten Jahre die Bezirksliga durch die Spielklassenreform in Richtung DDR-Liga verlassen hatten, sahen die meisten Fußballexperten eine spannende Meisterschaft voraus. Einen klaren Favoriten gab es im Vorfeld nicht. Die BSG Aufbau Großräschen startete zwar mit einem fulminanten 5:0-Kantersieg gegen Motor Finsterwalde-Ost, kassierte dann jedoch mit dem 1:1 bei Dynamo Cottbus und der Heimniederlage gegen Vorwärts Cottbus II (1:2) gleich drei Minuspunkte. Es drohte also erneut eine Saison im Mittelmaß. Allerdings stabilisierte man sich recht schnell wieder, was der 3:1-Heimsieg gegen die Reserve der BSG Aktivist Schwarze Pumpe bewies. Kurz darauf kam es in Großräschen zu einem fußballerischen Leckerbissen. Der FC Vorwärts Frankfurt/Oder, im Sommer 1971 aus dem FC Vorwärts Berlin hervorgegangen, gastierte im "Stadion der Freundschaft". In einem begeisternden und torreichen Treffen behielt der Oberligist mit 6:4 nur knapp die Oberhand. In der Bezirksliga blieb die Luft dagegen rauher. Bei Chemie Schwarzheide rettete Jürgen Spottog erst in der 90. Minute mit einem verwandelten Elfmeter das 1:1-Unentschieden. Der gleiche Akteur sorgte mit einem Dreierpack im Heimspiel gegen Dynamo Lübben (3:2) dafür, dass die beiden Pluspunkte in Großräschen blieben. Anschließend folgte eine kleine Remisserie (1:1 bei Energie Cottbus II, 2:2 bei Wilhelm-Pieck-Stadt Guben und 3:3 zu Hause gegen Aufbau Hoyerswerda). Somit stand die BSG Aufbau Großräschen nach dem 9. Spieltag auf dem 5. Tabellenplatz, hatte aber bereits 4 Punkte Rückstand zur Spitze. Es mussten also wieder Siege her, um den Abstand zu verkürzen. Und die kamen in Form eines 2:0-Auswärtssieges bei der TSG Lübbenau und einem knappen 2:1-Heimerfolg im Kreisderby gegen Aktivist Lauchhammer. Anschließend ging es zum Aufsteiger Lok Cottbus, der sich allerdings vor Saisonbeginn mit etlichen Spielern der höherklassigen Cottbuser Klubs Energie und Vorwärts (beide DDR-Liga) verstärkt hatte und somit für die Experten nicht überraschend mit an der Tabellenspitze mitmischte. Knapp mit 0:1 musste sich die Aufbau-Elf geschlagen geben. Aber man ließ nicht locker, was der klare 4:0-Heimerfolg gegen Fortschritt Spremberg nachwies. Am Samstag darauf reisten die Großräschener zum Tabellenführer Motor Finsterwalde-Süd. Vor 1200 Zuschauern erkämpfte sich Aufbau ein wichtiges 0:0-Unentschieden und konnte den Rückstand bei 4 Punkten halten. In den letzten drei Partien vor dem Jahreswechsel folgten dann noch einmal drei wichtige Siege (3:0 zu Hause gegen Aktivist Laubusch, 4:2 bei Motor Finsterwalde-Ost und 3:1 zu Hause gegen Dynamo Lübben), was schließlich den 3. Tabellenplatz einbrachte. Gute Voraussetzungen also, um in der Rückrunde voll anzugreifen.

Das neue Jahr begann für die BSG Aufbau Großräschen mit einem 3:1-Erfolg im Bezirkspokal (2. Hauptrunde) bei Turbine Calau. Damit kam es in der 3. Hauptrunde zum Stadtderby gegen Aktivist Großräschen-Süd, dem ersten Pflichtspielduell seit vielen Jahren. Auf dem Sportplatz in "Bückgen" herrschte dementsprechend eine heiße Atmosphäre. Die favorisierte Aufbau-Elf ließ sich davon aber nicht beeindrucken und erzielte einen sicheren 4:1-Sieg. Diesen Schwung nahmen die Schützlinge um Spielertrainer Klaus Mieth gleich mit in die Punktspielrunde und landeten bei der Reserve von Vorwärts Cottbus einen glatten 3:0-Erfolg. Alles schien positiv zu verlaufen. Dann jedoch der nicht eingeplante Rückschlag! Völlig unerwartet unterlag man beim bis dahin Tabellenletzten Aktivist Schwarze Pumpe II mit 0:1. Dass dies Wirkung zeigte, sahen die Großräschener Zuschauer eine Woche später beim Kreisderby gegen Chemie Schwarzheide. Obwohl das Spiel über 90 Minuten nur in Richtung Chemie-Tor lief, konnte Rainer Jannaschk erst in der 75. Minute das erlösende Tor erzielen und Aufbau zum 1:0 "krampfen". Aber vielleicht war es gerade dieser mühsam erkämpfte Sieg, der die Anspannungen löste. Denn von nun an lief es wie am Schnürchen. Es folgten drei weitere Erfolge bei Dynamo Lübben (2:1) und zu Hause gegen die Reserve von Energie Cottbus (3:1) sowie gegen Chemie Wilhelm-Pieck-Stadt Guben (2:1). Damit rückte Aufbau bis auf einen Zähler an die Tabellenspitze (Lok Cottbus) heran, ehe in den Folgewochen die entscheidenden Partien gegen die direkte Konkurrenz anstanden. Los ging es für die Großräschener bei Aufbau Hoyerswerda (4.). Trotz überlegener Spielweise reichte es nur zu einem torlosen Remis, was den Rückstand auf Lok Cottbus auf 2 Punkte anwachsen ließ. Im anschließenden Heimspiel gegen die TSG Lübbenau gab man sich keine Blöße und gewann sicher mit 5:1. Bei Aktivist Lauchhammer reichte es erneut nur zu einem Unentschieden (1:1), so dass die Differenz zu den Cottbuser Lokisten, die in dieser Phase der Saison von Sieg zu Sieg eilten, nun bereits 3 Punkte betrug. So sollte der 27. Spieltag zum großen Showdown des Zweiten Aufbau Großräschen gegen den Tabellenführer Lok Cottbus werden. Diese hätten mit einem Sieg in Großräschen die Meisterschaft vorentscheiden können. In einer begeisternden Auseinandersetzung sorgten die Tore von Rainer Jannaschk, Klaus Mieth, Joachim Simon und Jürgen Spottog vor 1800 Zuschauern für einen wichtigen 4:2-Sieg der Aufbau-Elf. Damit reduzierte sich der Rückstand auf nur noch einen Zähler. Die Spannung wuchs also von Woche zu Woche mehr an. Am nächsten Spieltag kamen die Großräschener bei Fortschritt Spremberg über ein mageres 0:0-Unentschieden nicht hinaus, profitierten jedoch von der überraschenden 2:3-Niederlage von Lok Cottbus bei der TSG Lübbenau. Damit punktemäßiger Gleichstand, aber dank der besseren Tordifferenz war die BSG Aufbau Großräschen nun urplötzlich Tabellenführer! Nun wartete das schwere Heimspiel gegen den Tabellendritten Motor Finsterwalde-Süd. Vor wiederum 1300 begeistert mitgehenden Zuschauern sorgten ein früher Treffer von Gerd Erdmann und zwei weitere Spottog-Tore schon in der ersten Halbzeit für klare Verhältnisse. Lok Cottbus zeigte dagegen weiter Nerven und verlor mit einem 2:2-Unentschieden zu Hause gegen Aufbau Hoyerswerda erneut einen wichtigen Pluspunkt. Damit lag das Schicksal am letzten Spieltag allein in der Hand der Aufbau-Elf. 900 Räschener Fans begleiteten ihre Mannschaft zur letzten Partie nach Laubusch und machten somit diese Begegnung zu einem Heimspiel. Dieter Zinnert und Spielertrainer Klaus Mieth, der mit 37 Jahren auch der älteste aktive Spieler der Bezirksliga war, schossen die BSG Aufbau Großräschen zu einem 2:1-Sieg und damit zum Gewinn des Bezirksmeistertitels. Was für eine Erfolgsgeschichte!!! Unter dem Jubel ihrer Anhänger kehrten die Aufstiegshelden wieder in ihre Heimat zurück. Damit schafften die Großräschener nach neun Jahren Bezirksliga-Fußball wieder die Rückkehr in die DDR-Liga. Auch die Zahlen zu dieser erfolgreichen Saison sprechen Bände. Jürgen Spottog, Räschens Torjäger, wurde mit 24 Treffern der überlegene Torschützenkönig der Spielzeit 1971/72. Die guten Leistungen der Aufbau-Elf lockten auch wieder vermehrt Zuschauer ins Stadion. Insgesamt 12000 Fans besuchten die Heimspiele im "Stadion der Freundschaft". Hinter Motor Finsterwalde-Süd (14000 Zuschauer) immerhin der zweitbeste Wert.

Die Saison war aber mit Abschluss der Meisterschaft noch nicht beendet. Im Bezirkspokal ging es gleich eine Woche später weiter. Im Viertelfinale, beim Bezirksklassenvertreter Fortschritt Cottbus, musste erst ein Treffer in der 110. Minute der Verlängerung herhalten, um mit einem knappen 4:3-Sieg ins Halbfinale einzuziehen. Dort kam jedoch das Aus. Bei der heimstarken Aufbau-Elf aus Hoyerswerda sorgte ein später Gegentreffer für die 0:1-Niederlage und somit für das Ausscheiden aus dem Pokalwettbewerb. Schade, denn das Double war in greifbarer Nähe. Im Großräschener Fußballager wird sich die Enttäuschung darüber aber trotzdem in Grenzen gehalten haben.

Einen schönen Erfolg gibt es auch noch vom Nachwuchsfußball zu berichten. Die Junioren-Elf der BSG Aufbau Großräschen wurde FDGB-Bezirkspokalsieger und musste sich im anschließenden DDR-Wettbewerb erst der höherklassigen Mannschaft des Berliner FC Dynamo mit 1:7 geschlagen geben.

 

 

Trainer: K. Mieth (Spielertrainer)

 

Spiele:

28.07.1971 TS Aufbau - BSG Energie Cottbus 1:5
14.08.1971 PS ? - Aufbau  
18.08.1971 TS BSG Motor Ruhland - Aufbau 0:1
21.08.1971 MS Aufbau - BSG Motor Finsterwalde-Ost 5:0
28.08.1971 MS SG Dynamo Cottbus - Aufbau 1:1
04.09.1971 MS Aufbau - ASG Vorwärts Cottbus II 1:2
12.09.1971 MS Aufbau - BSG Aktivist Schwarze Pumpe II 3:1
14.09.1971 TS Aufbau - FC Vorwärts Frankfurt (Oder) 4:6
19.09.1971 MS BSG Chemie Schwarzheide - Aufbau 1:1
25.09.1971 MS Aufbau - SG Dynamo Lübben 3:2
02.10.1971 MS BSG Energie Cottbus II - Aufbau 1:1
07.10.1971 MS BSG chemie W-P-S Guben - Aufbau 2:2
16.10.1971 MS Aufbau - BSG Aufbau Hoyerswerda 3:3
23.10.1971 MS TSG Lübbenau 63 - Aufbau 0:2
30.10.1971 MS Aufbau - BSG Aktivist Lauchhammer 2:1
06.11.1971 MS BSG Lokomotive Cottbus - Aufbau 1:0
14.11.1971 MS Aufbau - BSG Fortschritt Spremberg 4:0
20.11.1971 MS BSG Motor Finsterwalde-Süd - Aufbau 0:0
28.11.1971 MS Aufbau - BSG Aktivist Laubusch 3:0
04.12.1971 MS BSG Motor Finsterwalde-Ost - Aufbau 2:4
11.12.1971 MS Aufbau - SG Dynamo Cottbus 3:1
16.01.1972 PS BSG Turbine Calau - Aufbau 1:3
13.02.1972 PS BSG Aktivist Großräschen-Süd - Aufbau 1:4
04.03.1972 MS ASG Vorwärts Cottbus II - Aufbau 0:3
11.03.1972 MS BSG Aktivist Schwarze Pumpe II - Aufbau 1:0
18.03.1972 MS Aufbau - BSG Chemie Schwarzheide 1:0
25.03.1972 MS SG Dynamo Lübben - Aufbau 1:2
31.03.1972 MS Aufbau - BSG Energie Cottbus II 3:1
08.04.1972 MS Aufbau - BSG Chemie W-P-S Guben 2:1
15.04.1972 MS BSG Aufbau Hoyerswerda - Aufbau 0:0
22.04.1972 MS Aufbau - TSG Lübbenau 63 5:1
30.04.1972 MS BSG Aktivist Lauchhammer - Aufbau 1:1
07.05.1972 MS Aufbau - BSG Lokomotive Cottbus 4:2
14.05.1972 MS BSG Fortschritt Spremberg - Aufbau 0:0
19.05.1972 MS Aufbau - BSG Motor Finsterwalde-Süd 3:1
27.05.1972 MS BSG Aktivist Laubusch - Aufbau 1:2
03.06.1972 PS BSG Fortschritt Cottbus - Aufbau 3:4 n.V.
04.06.1972 TS BSG Stahl Prösen - Aufbau 0:1
10.06.1972 PS BSG Aufbau Hoyerswerda - Aufbau 1:0
24.06.1972 TS

BSG Energie Cottbus II - Aufbau

(zur Sportwoche in Kleinleipisch)

 

 

Abschlusstabelle:

Pl. Mannschaften Sp Tore Punkte
01. BSG Aufbau Großräschen                            30 64:28 45:15
02. BSG Lokomotive Cottbus 30 56:26 44:16
03. BSG Motor Finsterwalde-Süd 30 43:35 37:23
04. ASG Vorwärts Cottbus-Süd 30 46:37 36:24
05. SG Dynamo Lübben 30 50:33 35:25
06. BSG Aktivist Laubusch 30 52:40 35:25
07. BSG Aufbau Hoyerswerda 30 44:33 35:25
08. TSG Lübbenau 63 30 43:46 32:28
09. BSG Aktivist Lauchhammer 30 40:42 31:29
10. BSG Chemie Wilhelm-Pieck-Stadt Guben 30 37:49 26:34
11. BSG Fortschritt Spremberg 30 32:43 25:35
12. BSG Energie Cottbus II 30 29:41 24:36
13. BSG Motor Finsterwalde-Ost 30 34:42 22:38
14. BSG Aktivist Schwarze Pumpe II 30 29:52 20:40
15. SG Dynamo Cottbus 30 29:47 18:42
16. BSG Chemie Schwarzheide 30 34:68 15:45

==============================================

Statistiken und Spielberichte

 

 

Testspiel am 28.07.1971

BSG Aufbau Großräschen - BSG Energie Cottbus 1:5

Torschütze:

1:4 Mieth, K. (77.min.)

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

FDGB-Bezirkspokal / 1. Hauptrunde am 14.08.1971

? - BSG Aufbau Großräschen

Torschützen:

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

Testspiel am 18.08.1971

BSG Motor Ruhland - BSG Aufbau Großräschen 0:1

Torschütze:

0:1

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

1. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 21.08.1971

BSG Aufbau Großräschen - BSG Motor Finsterwalde-Ost 5:0 (2:0)

Die Finsterwalder orientierten sich anfangs stark defensiv und hofften auf eine Gelegenheit, ihr 1:0 aus der voraufgegangenen Serie zu wiederholen. Spottogs 2:0 zwang jedoch zur Aufgabe dieser Konzeption. Nach ständig überlegener Spielweise schossen Großräschens Stürmer schließlich den höchsten Sieg des Tages heraus.

 
Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:0 Simon, J. (19.min.)

2:0 Spottog, J. (45.min.)

3:0 Käppel, K. (54.min.) (Elfmeter)

4:0 Spottog, J. (85.min.)

5:0 Jannaschk, R. (89.min.)

 

Zuschauer: 500


Schiedsrichter: R. Wonneberger (Cottbus)

 

BSG Aufbau:

 

2. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 28.08.1971

SG Dynamo Cottbus - BSG Aufbau Großräschen 1:1 (0:1)

Gegen die insgesamt etwas enttäuschenden Großräschener steigerte sich der Gastgeber trotz des frühen Torrückstandes erheblich, verpasste jedoch auch die günstigen Gelegenheiten (Käso), wenigstens bis zur Pause auszugleichen. Aufbau kam weiteren Toren am nächsten, als Spottog und Jannaschk in Schusspositionen standen, dabei aber nur die Latte trafen. Die beiderseits mit hohem Einsatz geführte Partie, in der der Unparteiische sogar dreimal die gelbe Karte benutzen musste, brachte den Cottbusern m Ende noch eine verdiente Punkteteilung.

 
Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze:

0:1 Simon, J. (10.min.)

 

Zuschauer: 100


Schiedsrichter: M. Henschke (Forst)

 

BSG Aufbau:

 

3. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 04.09.1971

BSG Aufbau Großräschen - ASG Vorwärts Cottbus II 1:2 (1:1)

Die Heimspielbilanz der Großräschener bleibt gegen die ASG-Reserve auch weiterhin negativ. Schon glaubte man an eine Wiederholung des 1:1 aus der vergangenen Meisterschaft, als die in die Defensive gedrängten Cottbuser kurz vor dem Spielende bei einem überraschenden Gegenzug sogar noch ihr Siegtor erzielten.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze:

1:1 Simon, J. (37.min.)

 

Zuschauer: 500


Schiedsrichter: W. Schulz (Forst)

 

BSG Aufbau:

 

4. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 12.09.1971

BSG Aufbau Großräschen - BSG Aktivist Schwarze Pumpe II 3:1 (2:0)

Dank einer starken Vorpausenleistung brachte Aufbau dem Aufsteiger Aktivist die erste Niederlage bei.

 
Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:0 Simon, J. (14.min.)

2:0 Jannaschk, R. (16.min.)

3:0 Böhme, U. (85.min.)

 

Zuschauer: 1200


Schiedsrichter: H.-J. Noack (Cottbus)

 

BSG Aufbau:

 

Testspiel am 14.09.1971

BSG Aufbau Großräschen - FC Vorwärts Frankfurt/Oder 4:6

In einem auf gutem Niveau stehenden Fußball-Freundschaftsspiel standen sich am Dienstag Aufbau Großräschen und der Oberligist FC Vorwärts Frankfurt (Oder) in Großräschen gegenüber. Die Cottbuser Bezirksligamannschaft wuchs in dieser Begegnung über sich hinaus und gab sich erst zum Schluss mit 4:6 geschlagen.

 
Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:3 Jannaschk, R. (32.min.)

2:4 Käppel, K. (44.min.) (Foulelfmeter)

3:5 Spottog, J. (62.min.)

4:5 Spottog, J. (70.min.)

 

Zuschauer:


Schiedsrichter: H. Neumann (Forst)

 

BSG Aufbau:

 

5. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 19.09.1971

BSG Chemie Schwarzheide - BSG Aufbau Großräschen 1:1 (0:0)

Torschütze:

1:1 Spottog, J. (90.min.) (Elfmeter)

 

Zuschauer: 200


Schiedsrichter: M. Krautheim (Senftenberg)

 

BSG Aufbau:

 

6. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 25.09.1971

BSG Aufbau Großräschen - SG Dynamo Lübben 3:2 (1:1)

Torschützen:

1:0 Spottog, J. (04.min.)

2:1 Spottog, J. (52.min.)

3:1 Spottog, J. (75.min.)

 

Zuschauer: 500


Schiedsrichter: S. Kuhlee (Cottbus)

 

BSG Aufbau:

 

7. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 02.10.1971

BSG Energie Cottbus II - BSG Aufbau Großräschen 1:1 (1:1)

Im dritten Auswärtsspiel erreichten die Großräschener ihr drittes 1:1. Nach einer betont fairen Auseinandersetzung teilte man sich diesmal leistungsgerecht die Punkte, wobei allerdings die Gastgeber die besseren Einschussmöglichkeiten hatten. Pech hatte Karl Dölling. In der 37. Minute und kurz nach dem Seitenwechsel traf er zweimal nur den Pfosten. In der 88. Minute verhinderte Dieter Schulz das Räschener Siegtor, als er Spottogs Solo resolut stoppte.

 
Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze:

1:1 Spottog, J. (40.min.) (Elfmeter)

 

Zuschauer: 50


Schiedsrichter: D. Tirpitz (Lübben)

 

BSG Aufbau:

 

8. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 07.10.1971

BSG Chemie Wilhelm-Pieck-Stadt Guben - BSG Aufbau Großräschen 2:2 (2:1)

Torschützen:

0:1 Spottog, J. (14.min.) (Elfmeter)

2:2 Jannaschk, R. (85.min.)

 

Zuschauer: 500


Schiedsrichter: H.-J. Noack (Cottbus)

 

BSG Aufbau:

 

9. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 16.10.1971

BSG Aufbau Großräschen - BSG Aufbau Hoyerswerda 3:3 (0:1)

Torschützen:

1:1 Spottog, J. (47.min.)

2:2 Spottog, J. (53.min.)

3:2 Langhammer, K. (60.min.)

 

Zuschauer: 700


Schiedsrichter: R. Wonneberger (Cottbus)

 

BSG Aufbau:

 

10. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 23.10.1971

TSG Lübbenau 63 - BSG Aufbau Großräschen 0:2 (0:1)

Nach einem fairen Spiel, das unter einer ausgezeichneten Schiedsrichterleistung stand, holte sich Großräschen ein wichtiges Punktepaar. Der Sieger wirkte stets torgefährlicher. Nach 10 Minuten verpasste Spottog die Gelegenheit, die Gäste in Führung zu bringen, als er einen Strafstoß neben das Lübbenauer Tor schoss. Neben Finsterwalde-Süd und Hoyerswerda sind die Großräschener dire dritte Mannschaft, die auswärts noch ungeschlagen ist. Nach vier Remis gelang diesmal der Sieg auf gegnerischem Platz.

 
Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

0:1 Mieth, K. (24.min.)

0:2 Simon, J. (88.min.)

 

Zuschauer: 450


Schiedsrichter: A. Schüler (Wainsdorf)

 

BSG Aufbau:

 

11. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 30.10.1971

BSG Aufbau Großräschen - BSG Aktivist Lauchhammer 2:1 (1:0)

Mit der Empfehlung zuletzt aus drei Spielen fünf Punkte gewonnen zu haben, kam der Aufsteiger nach Großräschen und erwies sich als ein hartnäckiger Widersacher für den favorisierten Gastgeber. Hauptverdienst daran, dass die spielerisch überlegene Aufbau-Elf nur knapp gewann, hatte Aktivist-Schlussmann Jaenecke.

 
Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:0 Simon, J. (32.min.)

2:0 Langhammer, K. (68.min.)

 

Zuschauer: 800


Schiedsrichter: A. Büttner (Forst)

 

BSG Aufbau:

 

12. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 06.11.1971

BSG Lokomotive Cottbus - BSG Aufbau Großräschen 1:0 (1:0)

Torschützen: /

 

Zuschauer: 350


Schiedsrichter: K.-H. Schade (Hoyerswerda)

 

BSG Aufbau:

 

13. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 14.11.1971

BSG Aufbau Großräschen - BSG Fortschritt Spremberg 4:0 (1:0)

Torschützen:

1:0 Simon, J. (32.min.)

2:0 Käppel, K. (63.min.) (Elfmeter)

3:0 Spottog, J. (65.min.)

4:0 Spottog, J. (72.min.)

 

Zuschauer: 600


Schiedsrichter: R. Wolf (Bad Muskau)

 

BSG Aufbau:

 

14. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 20.11.1971

BSG Motor Finsterwalde-Süd - BSG Aufbau Großräschen 0:0

Torschützen: /

 

Zuschauer: 1200


Schiedsrichter: E. Herbrich (Cottbus)

 

BSG Aufbau:

 

15. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 28.11.1971

BSG Aufbau Großräschen - BSG Aktivist Laubusch 3:0 (2:0)

Torschützen:

1:0 Spottog, J. (08.min.)

2:0 Simon, J. (12.min.)

3:0 Langhammer, K. (67.min.)

 

Zuschauer: 700


Schiedsrichter: H. Müller (Wilhelm-Pieck-Stadt Guben)

 

BSG Aufbau:

 

16. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 04.12.1971

BSG Motor Finsterwalde-Ost - BSG Aufbau Großräschen 2:4 (1:1)

Torschützen:

1:1 Jannaschk, R. (38.min.)

1:2 Jannaschk, R. (46.min.)

1:3 Käppel, K. (52.min.)

2:4 Jannaschk, R. (84.min.)

 

Zuschauer: 900


Schiedsrichter: A. Büttner (Forst)

 

BSG Aufbau:

 

17. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 11.12.1971

BSG Aufbau Großräschen - SG Dynamo Cottbus 3:1 (1:1)

Torschützen:

1:1 Spottog, J. (08.min.)

2:1 Spottog, J. (46.min.)

3:1 Spottog, J. (78.min.)

 

Zuschauer: 450


Schiedsrichter: A. Schüler (Wainsdorf)

 

BSG Aufbau:

 

FDGB-Bezirkspokal / 3. Hauptrunde am 16.01.1972

BSG Turbine Calau - BSG Aufbau Großräschen 1:3

Torschützen:

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

FDGB-Bezirkspokal / 4. Hauptrunde am 13.02.1972

BSG Aktivist Großräschen-Süd - BSG Aufbau Großräschen 1:4

Torschützen:

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

18. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 04.03.1972

ASG Vorwärts Cottbus II - BSG Aufbau Großräschen 0:3 (0:1)

Die Gäste boten gegen die ersatzgeschwächte Vorwärts-Elf eine überragende Leistung. Ihrem drangvollen Angriffsspiel waren die Cottbuser mit zunehmender Spieldauer nicht mehr gewachsen, zumal ihr Angriff gegen die sichere Großräschener Abwehr nicht zum Zuge kam und für wenig Entlastung sorgen konnte.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

0:1 Käppel, K. (44.min.) (Elfmeter)

0:2 Spottog, J. (65.min.)

0:3 Spottog, J. (85.min.)

 

Zuschauer: 100


Schiedsrichter: Schulz (Finsterwalde)

 

BSG Aufbau:

 

19. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 11.03.1972

BSG Aktivist Schwarze Pumpe II - BSG Aufbau Großräschen 1:0 (0:0)

Die Gastgeber erzielten einen überaus wichtigen Doppelpunktgewinn, denn dadurch verpasste man als Tabellenletzter nicht den Anschluss. Die kampfbetonte Partie, in der streckenweise eine überaus harte Gangart angeschlagen wurde (vier gelbe Karten, davon drei an die Gäste), erreichte in spielerischer Hinsicht nicht das erwartete Niveau, was hauptsächlich auf die enttäuschende Lesitung der favorisierten Gäste zurückzuführen war.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen: /

 

Zuschauer: 300


Schiedsrichter: Reimann (Krieschow)

 

BSG Aufbau:

 

20. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 18.03.1972

BSG Aufbau Großräschen - BSG Chemie Schwarzheide 1:0 (0:0)

Die überaus kampfbetonte Auseinandersetzung, in der der Unparteiische dreimal die gelbe Karte zeigen musste, brachte am Ende dem Gastgeber einen hochverdienten Doppelpunktgewinn. Die Partie verlief größtenteils bei drückender Überlegenheit der Großräschener, die allerdings den Abwehrriegel der Chemie-Elf nur einmal überwinden konnte.

 
Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschütze:

1:0 Jannaschk, R. (75.min.)

 

Zuschauer: 700


Schiedsrichter: S. Kuhlee (Cottbus)

 

BSG Aufbau:

 

21. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 25.03.1972

SG Dynamo Lübben - BSG Aufbau Großräschen 1:2 (1:2)

In einer kampfbetonten Auseinandersetzung gelang es der Aufbau-Elf, die Lübbener Erfolgsserie zu unterbrechen. Wie schon in der ersten Runde, wo Aufbau 3:2 gewann, gab es erneut einen knappen Spielausgang. Die Großräschener konnten durch den 2:1-Sieg ihre Ausgangsposition weiter verbessern, denn aus den Spielen der Rückrunde, wo man bereits viermal auswärts angetreten ist, konnte man immerhin einen Punktestand von 10:2 verbuchen.

 
Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

0:1 Jannaschk, R. (17.min.)

1:2 Erdmann, G. (36.min.)

 

Zuschauer: 650


Schiedsrichter: H.-J. Noack (Cottbus)

 

BSG Aufbau:

 

22. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 31.03.1972

BSG Aufbau Großräschen - BSG Energie Cottbus II 3:1 (3:1)

Torschützen:

1:0 Erdmann, G. (01.min.)

2:0 Jannaschk, R. (12.min.)

3:1 Böhme, U. (25.min.)

 

Zuschauer: 850


Schiedsrichter: G. Jurack (Döbern)

 

BSG Aufbau:

 

23. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 08.04.1972

BSG Aufbau Großräschen - BSG Chemie Wilhelm-Pieck-Stadt Guben 2:1 (1:0)

Nach den zahlreichen Misserfolgen der Gubener in den vergangenen Wochen hatte man der Aufbau-Elf einen klareren Sieg zugetraut. Der Favorit spielte allerdings recht nervös und hatte seine beste Zeit noch vor der Pause. Die erneute Niederlage ließ die Gubener in der Tabelle weiter zurückfallen.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:0 Spottog, J. (32.min.)

2:0 Jannaschk, R. (60.min.)

 

Zuschauer: 650


Schiedsrichter: Schulz (Finsterwalde)

 

BSG Aufbau:

 

24. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 15.04.1972

BSG Aufbau Hoyerswerda - BSG Aufbau Großräschen 0:0

Hatten sich beide Kontrahenten in der ersten Halbserie mit 3:3 noch eine recht torreiche Partie geliefert, so blieben diesmal die Treffer aus. Das Spitzenspiel stand insgesamt auf einem guten Niveau und verlief äußerst fair. Die Großräschener wirkten druckvoller, bestimmten über weite Strecken mit leichten Vorteilen den Spielverlauf und verbuchten auch die zahlreicheren Torchancen. Hauptverdienst an der Punkteteilung hatte eindeutig Hoyerswerdas Schlussmann Dieter Börner, dem seine Mannschaftskameraden bescheinigten, diesmal die beste Leistung in der laufenden Meisterschaft geboten zu haben.

 
Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen: /

 

Zuschauer: 450


Schiedsrichter: A. Büttner (Forst)

 

BSG Aufbau:

 

25. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 22.04.1972

BSG Aufbau Großräschen - TSG Lübbenau 63 5:1 (1:0)

Die Aufbau-Elf ist für den Meisterschaftsendspurt gut gerüstet, denn gegen die Lübbenauer bot man über 90 Minuten eine sehr konzentrierte Leistung, die schließlich den höchsten Sieg der zweiten Halbserie einbrachte. Die TSG konnte nur eine Halbzeit mithalten, ehe die ständigen Angriffe des Gastgebers ihre Widerstandskraft brachen.

 
Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:0 Jannaschk, R. (30.min.)

2:0 Erdmann, G. (51.min.)

3:0 Mieth, K. (57.min.)

4:1 Spottog, J. (72.min.)

5:1 Erdmann, G. (80.min.)

 

Zuschauer: 800


Schiedsrichter: G. Jurack (Döbern)

 

BSG Aufbau:

 

26. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 30.04.1972

BSG Aktivist Lauchhammer - BSG Aufbau Großräschen 1:1

Torschütze: Spottog, J.

 

Zuschauer: 900


Schiedsrichter: Melzer (Hirschfeld)

 

BSG Aufbau:

 

27. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 07.05.1972

BSG Aufbau Großräschen - BSG Lokomotive Cottbus 4:2 (1:2)

Torschützen:

1:0 Jannaschk, R. (19.min.)

2:2 Mieth, K. (66.min.)

3:2 Simon, J. (68.min.)

4:2 Spottog, J. (75.min.)

 

Zuschauer: 1800


Schiedsrichter: M. Henschke (Forst)

 

BSG Aufbau:

 

28. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 14.05.1972

BSG Fortschritt Spremberg - BSG Aufbau Großräschen 0:0

Torschützen: /

 

Zuschauer: 400


Schiedsrichter: W. Schulz (Forst)

 

BSG Aufbau:

 

29. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 19.05.1972

BSG Aufbau Großräschen - BSG Motor Finsterwalde-Süd 3:1 (3:0)

Großräschen fast am Ziel

 

Bereits zur Pause stand der Sieg des Tabellenführers fest. Die Aufbau-Elf blieb auch nach dem Wechsel spielbestimmend. Allerdings stabilisierte sich die Finsterwalder Abwehr und ließ keinen weiteren Gegentreffer mehr zu.

 
Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

1:0 Erdmann, G. (01.min.)

2:0 Spottog, J. (13.min.)

3:0 Spottog, J. (44.min.) (Elfmeter)

 

Zuschauer: 1300


Schiedsrichter: A. Büttner (Forst)

 

BSG Aufbau:

 

30. Spieltag der Bezirksliga Cottbus am 27.05.1972

BSG Aktivist Laubusch - BSG Aufbau Großräschen 1:2 (1:2)

Nach überlegen geführter erster Halbzeit, in der der neue Meister eine spielerisch ausgewogene Leistung bot, lagen die Gäste zwar nur knapp in Führung. Sie reichte nach ausgeglichener zweiter Spielhälfte zum entscheidenden Doppelpunktgewinn jedoch aus. Das entscheidende zweite Tor erzielte mit Klaus Mieth (37) der übrigens älteste Bezirksliga-Aktive, der als Übungsleiter maßgeblichen Anteil am Erfolg Großräschens hat. Nachdem Aufbau 1963 durch die Auflösung der damaligen II. DDR-Liga in die Bezirksliga zurückgestuft wurde, erreichte man in den folgenden Jahren in dieser Spielklasse nur Mittelmaß, ehe nun der Titelgewinn gelang.

 
Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

0:1 Zinnert, D. (05.min.)

1:2 Mieth, K. (37.min.)

 

Zuschauer: 1000 (darunter 900 aus Großräschen)


Schiedsrichter: H. Müller (Wilhelm-Pieck-Stadt Guben)

 

BSG Aufbau:

 

FDGB-Bezirkspokal / Viertelfinale am 03.06.1972

BSG Fortschritt Cottbus - BSG Aufbau Großräschen 3:3; 3:4 n.V.

Erstaunlich, wie gut sich der Bezirksklassenzweite gegen den renomierten Gast hielt. Dabei lag sogar eine Pokalüberraschung im Bereich des Möglichen. Das Auslassen einiger Großchancen sollte sich am Ende rächen. Dreimal holten Komolka, Peter Kunze und Nickels einen Rückstand auf. Erst in der 110. Spielminute kam der Bezirksmeister zum Siegestreffer.


Quelle: Lausitzer Rundschau

 

Torschützen:

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

Testspiel am 04.06.1972

BSG Stahl Prösen - BSG Aufbau Großräschen 0:1

Torschütze:

0:1 Roick, W.

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

FDGB-Bezirkspokal / Halbfinale am 10.06.1972

BSG Aufbau Hoyerswerda - BSG Aufbau Großräschen 1:0 (1:0)

Torschützen: /

 

Zuschauer: 250


Schiedsrichter: W. Schulz (Forst)

 

BSG Aufbau:

 

Testspiel anlässlich der Sportwoche in Kleinleipisch am 24.06.1972

BSG Energie Cottbus II - BSG Aufbau Großräschen

Torschützen:

 

Zuschauer:


Schiedsrichter:

 

BSG Aufbau:

 

Schiedsrichter gesucht!

Besucher seit 03/2012

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© SV Großräschen e. V. - Abteilung Fußball - 2012