Saison 1925/26

 

SC Vorwärts Großräschen

Liga: 1. Klasse, Bezirk Finsterwalde-Senftenberg

 

Die Berichterstattung über den Arbeitersport blieb auch in der Saison 1925/26 äußerst lückenhaft. Aus den wenigen Informationen kann man herauslesen, dass es im Kreis eine Strukturrreform gegeben haben muss, denn es war in einem Kurzartikel des „Senftenberger Anzeigers" von 7 Bezirken (bisher 4) die Rede. In eben diesen 7. Bezirk wurde der SC Vorwärts Großräschen nach seinem Aufstieg eingegliedert und spielte gleich eine sehr gute Rolle. Am Ende musste man sich lediglich dem Dauer-Meister dieser Zeit, dem SC Hertha Finsterwalde, geschlagen geben. Anders als in den Vorjahren spielten die Bezirksmeister ihren Sieger diesmal wohl im Pokalmodus aus. Auch hier liegen leider noch keine weiteren gesicherten Informationen vor. Wahrscheinlich gewann der TuSV Süden Forst, als Forster Bezirksmeister, das Endspiel gegen den Ersten des 5. Bezirkes, den SC Borussia Welzow, mit 4:1. Als Kreismeister schaffte es der TuSV Süden Forst dann über die Zwischenstation (Halbfinale) FTschft. Stettin-Nemitz (10:1) ins Ostdeutsche Verbandsmeisterschaftsfinale und besiegte dort am 25.04.1926 in Königsberg die FFVgg Ponarth mit 3:2 n.V. Auch in der Vorrunde zur Bundesmeisterschaft blieb man zunächst siegreich (2:0 am 09.05.1926 in Nürnberg gegen St. Leonhard-Schweinau) und traf somit am 29.05.1926 in Dresden im Finale auf den Gastgeber Dresdner SV 1910. Vor immerhin 12000 Zuschauern hatte man dem neuen Meister aber nur wenig entgegenzusetzen und verlor klar mit 1:5. Dennoch konnte man mit dem Finaleinzug ein starkes Signal an die deutsche Konkurrenz setzen, dass mit den Niederlausitzer Arbeiterfußballern zu rechen ist.

Ein besonderen Leckerbessen präsentierte der SC Vorwärts Großräschen der hiesigen Arbeiterschaft noch am 13.06.1926. Da gastierte nämlich der mehrmalige Deutsche ATSB-Meister VfL 1892 Leipzig-Stötteritz in Großräschen. In einem hochklassigen Spiel musste der Gastgeber zwar die erwartete Niederlage (4:8) hinnehmen, konnte gegen den übermächtigen Gegner aber immerhin auch vier eigene Treffer erzielen. Sicherlich ein großes sportliches Ereignis in der damaligen Zeit. Hier noch der Spielbericht zu dieser Partie:

Trainer: /

 

Spiele:

26.07.25 TS

Vorwärts - Spfr. Dresden

(Sportfest in Großräschen)

2:3
26.07.25 TS

Vorwärts - TV Dresden-Cotta

(Sportfest in Großräschen)

6:1
02.08.25 MS Vorwärts - FTuSVgg Sturm Annahütte 6:2
09.08.25 MS FTschft. Neu-Hellas Finsterwalde - Vorwärts 1:5
06.09.25 MS SC Hertha Finsterwalde - Vorwärts 2:1
20.09.25 MS FTuSVgg Sturm Annahütte - Vorwärts 3:5
18.10.25 MS Vorwärts - FTschft. Neu-Hellas Finsterwalde 3:2
25.10.25 MS Vorwärts - SC Hertha Finsterwalde  
14:02.26 TS Vorwärts - SC Vorwärts 1919 Petershain  
31.03.26 TS Vorwärts - FSpVgg 1922 Senftenberg 2 2:4
09.05.26 TS

Vorwärts - Neuköllner BC 1922

(Sportfest in Großräschen)

 
23.05.26 TS Vorwärts - SpVgg Penzig  
30.05.26 TS Vorwärts - SC 1909 Leipzig 6:2
12.06.26 TS

SC Borussia Welzow - Vorwärts

(Reichsarbeitersporttag in Welzow)

7:1
23.06.26 TS Vorwärts - VfL 1892 Leipzig-Stötteritz 4:8

Schiedsrichter gesucht!

Besucher seit 03/2012

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© SV Großräschen e. V. - Abteilung Fußball - 2012